Unser Ex-Trainer: Domenico Tedesco

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

  • Ich weiß nicht, ob's einigen Schalkern hier genauso geht, wie mir: Was würde ich dafür geben mitzuerleben, wenn Rudi Assauer noch unter uns - besser noch unter euch - und in Amt und Würden wäre. Ich fänds hochspannend, wie er in genau der Situation jetzt reagieren würde. Sowas Ähnliches hattet ihr ja glaub ich schon mal mit Stevens, Assauer hielt an ihm fest, das Ergebnis ist bekannt.

    Tedesco hat durchaus auch Fehler gemacht, die sollte man ihm in seinen jungen Jahren irgendwo auch zugestehn bzw. ihm Hilfe leisten, sie zu beheben. Es war und ist ein großer Fehler der Verantwortlichen und auch von Teilen des Umfelds, nach den Erfolgen im letzten Jahr diese Erfolge regelmäßig erwarten zu wollen. Eine Mannschaft braucht Zeit zu reifen, ein Trainer ebenso und man muss beiden mit nem Willen nach Weitsicht diese Zeit auch geben und eigene Erfolgsansprüche hintenanstellen.

    Für mich wärs ein Signal auch ans Umfeld, sich diesen Trainer auch noch etwas länger "anzutun" - auch gegen interne Widerstände und Animositäten. Einfach machen lassen, mit und nicht gegen ihn zu arbeiten, dadurch eine Einheit bilden. So aber seh auch ich das als riesen Fehler an, ihm hier die Trainerbank zu nehmen. Was am Ende bleibt, ist dieses grauenvolle Gänsehautbild von Tedesco alleine vorm zu Recht wütenden Mob. Alleine gelassen - im Spiel und auch danach. Auch von der Geschäftsführung. Seh ich zumindest so.
    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:

    Lerne Schweigen ohne zu Platzen
  • Ich wäre für ein klares Bekenntnis des Vorstandes Pro oder Kontra Tedesco. Ihn als Sündenbock für das Spiel am Samstag auf der Bank zu belassen, fände ich unwürdig.
    Entweder bis zum Saisonende, weil man von ihm überzeugt ist, oder er wird heute noch entlassen.



    Ich persönlich denke, dass "er fertig" hat. Er hat zu viele Fehler gemacht. Der erste war Benny H. ...
  • Ich persönlich glaube nicht dran das es die alleinige Schuld von Tedesco war. Mit Heidel im Hintergrund hatte er immer die Messerspitze im Rücken.
    Sie alleine Max Meyer. !!!
    Naldo und Benny gehen auch nicht alleine auf seine Kappe.
    Wir hatten noch keinen Sportdirektor der gute Spieler ausschliesslich des Geldes wegen verkauft hat.
    Ich bin froh das D.T. noch eine Chance bekommen hat.
    Aber bei R.B. wird es schwierig werden. Das ist für mich keine Chance.
  • Wenn ich das aus der Ferne betrachte: Da ist ein neuer Sportvorstand grad mal paar Tage da, es gibt letztes Wochenende Bekundungen pro Tedesco, die durch die Hintertür eher wie "nur noch paar Tage" klingen. Nach dieser Ohrfeige von Manchester (erinnert unsereinen frappierend ans Köln-Spiel diese Saison), wo sich ab nem gewissen Zeitpunkt in solchen Spielen schon von jeher alles verselbständigt, erklärt er dann, man könne nicht zur Tagesordnung übergehen.

    Ich will offen sein - das sieht mir sehr danach aus, dass die Personalie Tedesco bereits mit Amtsantritt Schneiders besiegelt war. Und man lediglich für die Formalitäten noch paar Tage Zeit brauchte. Will mich gerne täuschen und eines Besseren belehren lassen.
    Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

    Pivotechnik ist kein Verbrechen
    :drink:

    Lerne Schweigen ohne zu Platzen
  • Ich schreibe jetzt besser nicht was ich denke.
    Vielleicht morgen.

    Ich bin einfach nur wütend. Und der Schneider kann sich meinetwegen direkt wieder verpissen....




    Danke Domenico! Du wirst deinen Weg gehen, da bin ich mir sicher.
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und hoffe, dass du trotz allem irgendwann gerne an die Zeit bei uns zurückdenken wirst.
    Machet jut... Glück auf!
  • Leider ist es leichter den Trainer rauszuwerfen als die Typen die es verschuldet haben.

    Tedesco war viel zu gut für den Haufen, hat sich immer wieder vor sie gestellt und es wurde bis auf einige Ausnahmen, nicht zurück gezahlt.

    Das hört sich für mich nach einem abgekarteten Spiel der Verantwortlichen an. Der einzige in der Führungsebene mit Charakter muss leider seinen Hut nehmen. Und alle anderen dürfen weiter vor sich herstümpern.
    Oh, mein Gott...
  • Eigentlich darf er im Sommer gleich bei uns übernehmen. |-)
    „Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten. “ (Watzlawick, 1992, ca. 1000 v. Chr., Babylonische Tontafel).