Olympiastadion

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Olympiastadion

      Bislang war es eine Debatte, die über Jahre vorwiegend hinter den Kulissen köchelte - und bewusst dort gehalten wurde. Jetzt wählt der Überraschungs-Dritte Hertha BSC auch abseits des Rasens den Weg in die Offensive. Der Hauptstadt-Klub will angesichts einer starken Saison vor eher kleiner Kulisse auf Sicht raus aus dem Olympiastadion und die Suche nach einer neuen Spielstätte forcieren. "Es ist an der Zeit, diese Thematik anzuschieben", sagte Manager Michael Preetz dem kicker (Montag-Ausgabe).


      kicker.de/news/fussball/647824…eht-in-die-offensive.html
      :bvbklatsch: You'll never walk alone!!! :lokklatsch:
    • Kaum läuft es mal halbwegs bei uns, kommt wieder diese Diskussion :look:
      Es gitb Pro und Contra bei dieser Diskussion. Ich denke wir sollten erstmal die nächsten 2-3 Jahre in der Liga bleiben, dann können wir immer noch weiter schauen...
      Ich werf ein Licht in mein Gesicht! Mein heißer Schrei! Feuer frei!
    • Es geht voran in Sachen Stadionneubau ...

      herthabsc.de schrieb:

      Es war eines der Highlights auf der Mitgliederversammlung am Montagabend (14.05.18): Nach dem Treffen des Hauptstadtclubs mit Berlins Innen- und Sportsenator Andreas Geisel und dem Sportstaatsekretär Aleksander Dzembritzki in der zurückliegenden Woche, war auch der aktuelle Stand der blau-weißen Arenapläne großes Thema. Ingo Schiller hatte bereits die Ergebnisse der Gespräche positiv kommentiert: "Wir sind sehr erfreut, dass unser überarbeiteter Vorschlag als technisch machbar erachtet wurde und freuen uns auf die weiterführenden Gespräche." Auch Präsident Werner Gegenbauer hatte die Ergebnisse des Gesprächs zufrieden zur Kenntnis genommen: "Das ist ein guter Tag für Hertha BSC. Wir respektieren den Standpunkt des Senats, der beide Lösungen für technisch machbar hält. Für Hertha BSC ist der Neubau die eindeutig bessere Lösung."
      [media]https://www.youtube.com/watch?time_continue=8&v=bxt0Fa2bEoM[/media]
    • Benutzer online 1

      1 Besucher