Ex-Trainer Michael Köllner

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Ex-Trainer Michael Köllner

      Nachdem wir für unserem derzeitigen und wohl auch zukünftigen Trainer Michael Köllner noch keinen Thread spendiert haben, hier bitte.


      Andreas Bornemann sieht derzeit keinen Grund, warum man Köllner ablösen müsste, gerade nach dem Spiel gegen Stuttgart:
      kicker.de/news/fussball/2bunde…edoyer-fuer-koellner.html
      „Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten. “ (Watzlawick, 1992, ca. 1000 v. Chr., Babylonische Tontafel).
    • So wie es aussieht will man tatsächlich mit Köllner weitermachen.
      Naja, ich sehe das eher kritisch.
      Wir spielen ähnlich schwach wie unter Schwartz und seine Außendarstellung ist auch nicht wirklich besser.
      Aber mir war es eigentlich von Anfang an klar, dass man Köllner zum Chef machen will, ist halt die billigste Lösung.
    • Ich sehe es derzeit auch kritisch. Ist die Frage, ob er über die Sommerpause mehr Bindung zur Mannschaft bekommt und seine Ideen anbringt.
      Der Kader wird vermutlich nochmal jünger, einiges umgebaut.

      Aber bevor man einen neuen reinwirft, der durch unsere Situation überfordert wird, soll ers versuchen.

      Allerdings weiterhin das NLZ zu leiten muss er einsehen, dass das in dem Stil nicht hinhauen wird...
      „Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten. “ (Watzlawick, 1992, ca. 1000 v. Chr., Babylonische Tontafel).
    • Naja, Chef-Trainer in der 2. Bundesliga und nebenbei noch Leiter des NLZ, beides zusammen würde wohl wirklich nicht funktionieren.
    • Also alles wie erwartet... Laut EN soll Köllner Cheftrainer bleiben; Allerdings sucht man wohl ab Sommer einen neuen Chef für's NLZ.
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Naja, was will man schon machen wenn kein Geld da ist. Erst mal muss man eh abwarten wie sich die ganze Sache dann entwickelt.
      Sollte es schief gehen, ist er spätestens bei der alljährlichen "FCN-Herbstdepression" weg.
      When there`s no more room in HELL
      THE Dead will walk the EARTH!
    • 6 von 11 Spielen verloren.
      Und das als FCN-Trainer in der 2. Liga.
      Jedes Spiel wird schön geredet.
      Dass man den tatsächlich vom Interim- zum Chef-Trainer gemacht hat, zeigt, wie tief unsere Ansprüche mittlerweile sind.
    • Abwarten. Er hat jetzt, wie jeder, die Chance den Kader (im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten) zu verändern und Spieler (-typen) abzugeben/ zu holen, die er für tauglich erachtet seine Spielidee umzusetzen. Und um das einzustudieren hat er die ganze Sommerpause Zeit. Bisher war da zugegeben noch sehr wenig von zu sehen, aber daran wird er sich messen lassen müssen.
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Er geht auf jeden Fall mit einer schlechten Bilanz und keiner besonders großen Akzeptanz bei den Fans in die neue Saison.
    • Blabla :blah:
      „Die heutige Jugend ist von Grund auf verdorben, sie ist böse, gottlos und faul. Sie wird niemals so sein wie die Jugend vorher, und es wird ihr niemals gelingen, unsere Kultur zu erhalten. “ (Watzlawick, 1992, ca. 1000 v. Chr., Babylonische Tontafel).