Der Cheftrainer: Steffen Baumgart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Ich weiss gar nicht was hier so diskutiert wird und was hier alles hineininterpretiert wird.
      Der SCP hat auf seiner Homepage mitgeteilt, das Steffen Baumgart auch in der nächsten Saison unser Trainer ist und Herr Baumgart hat das oft genug bestätigt, hat sogar seine Ausstiegklausenfrist verstreichen lassen und immer wieder betont, das er sich in Paderborn wohl fühlt und das neue Project 2.Liga in Angriff nehmen will.

      Was bitte schön muss jetzt also noch passieren um diesen Meldlungen die ja auch von der gesammten Presse bestätigt wurden zu bezweifeln???

      Achja unsere lieben lokalen Sportreporter die ja alles schlecht reden und die irgendwie weltfremd argumentieren. (weil wahrscheinlich zu weit weg vom geschehen)

      Ich finde es gut das SB sich zum SCP öffentlich bekennt und freue mich auf weitere Jahre mit dem SCP-Trainer STEFFEN BAUMGART!!
      Ob Mailand oder Madrid, egal, Hauptsache Italien ! :prost:
    • @norton07 ich helfe dir mal etwas:

      Quelle: NW-News am Abend vom 30.06.:

      Baumgart wiederholt sich jetzt sogar schon täglich, sowohl gestern als auch heute:

      **BAUMGART:Warum sollte ich jetzt sagen, dass es nicht reizvoll ist, mit einem geringen Etat einen guten Zweitliga-Kader zusammenzustellen? Dann wäre meine Aufgabe bisher ja auch nicht reizvoll gewesen. Ich fühle mich im Verein und in der Stadt wohl. Jetzt gehen wir den Neuaufbau an. Aber ich werde jetzt nicht sagen, dass ich mein Leben lang in Paderborn bleibe. Wenn es Anfragen anderer Vereine geben sollte, könnte es auch Gespräche geben. Aber das steht derzeit nicht im Raum.**

      Eine Frage der Zeit, bis das passende Angebot vor Saison beginnt folgt...

      Kein Stück besser als Breitenreiter, solche Aussagen. Wobei mit Breite ja ein guter Trainer/ Mensch auf dem Markt wäre |-)

      BTW: Wir erfinden hier nichts, auch nicht unsere billigen Sportreporter aus der Gegend, Baumgart selbst trifft diese Aussagen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von paderborner_sr ()

    • Balla-Rina schrieb:

      Hört euch den Podcast " WDR 2 einfach Fussball" an. Da ist Steffen in der heutigen Ausgabe #42.
      Fakt ist: Er ist Trainer des SCP und plant die neue Saison.
      Fakt ist auch: Er hält sich alle Türen offen, den Verein zu verlassen.
      Fakt ist dann auch: Der Verein verbreitet Scheiße.

      edit: Gegen Ende setzt er ein überragendes Statement bzgl. der großen Traditionsvereine.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Marsberger ()

    • @'paderborner_sr: Ich sehe das völlig anders. Gegenüber Breitenreiter ist es von Baumgart ein klares Votum für den SCP. Der Breitenreiter ist doch jur rumgeeiert um einen hoch dotierten Vertrag eines Klubs zu bekommen, was ja schlussendlich auch geklappt hat.
      Ich denke da ist SB ganz anders.
      Auch die Aussagen die du lt. NW hier in die Runde schmeisst ist nur Konnunktiv wie könnte hätte und kann es geben.

      Ich bleibe dabei 2020/2021 heisst unser Trainer STEFFEN BAUMGART!
      Ob Mailand oder Madrid, egal, Hauptsache Italien ! :prost:
    • Schlecht für einen Verein ist es immer nur dann, wenn ein Trainer ( der in der Saisonplanung voll integriert war) kurz vor Saisonbeginn den Verein verlässt. So wie einst Luhukay bei uns.
      Oder einen Trainer zu haben, der nur an sein persönliches Interesse denkt und den Verein mitten in der Saison im Stich lässt. Siehe Heckings Wechsel Aachen/96 und Nürnberg/Wolfsburg.
      Das geht gar nicht.
      Ich bin auch der Meinung das Baumgart jeden Verein trainieren kann und das auch erfolgreich.
      Nur die Geduld mancher Vereine und die der dazugehörigen Medien/Fans ist nicht immer so ausgeprägt.
      Bei manchen Vereinen muss das System sofort greifen und der Erfolg da sein.
      Wenn ich da an Zorniger denke, der in Stuttgart offensiv spielen ließ und hinten die Dinger kassierte. Da hielt die Geduld nur 15 Spieltage und er scheint seitdem für den deutschen Markt einwenig verbrannt zu sein. Hinzu kam bei ihm noch der leicht überhebliche Umgang mit den Medien.
      Bei kleinen Vereinen wie bei uns ist Baumgart der Star der noch in vielen anderen Bereichen bestimmt Mitspracherecht haben wird. Sein Wort wird gehört und hat Gewicht.
      Bei anderen grossen Vereinen ist er "nur" Trainer und hat keine grossen anderen Einflussmöglichkeiten ( wie zum Beispiel ein Streich oder Schmidt bei ihren Vereinen ).
      Aber wir sollten über jeden Tag froh sein, den Herr Baumgart hier ist und nicht unnötig Unruhe einbringen.
      Ich habe Baumgarts Worte gehört und das reicht mir um mich auf die kommende Saison zu freuen.
      Alles weitere wird man sehen.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Stimme zu, allerdings muss man doch konstatieren, dass Baumgart klipp und klar sagt, dass er unter Umständen (!) doch noch den Verein vor der nächsten Saison verlässt und eine definitive Aussage ausdrücklich abgelehnt hat. Insoweit ist die Pressemitteilung des Vereins nicht korrekt.
    • Wir können eh nur abwarten und solang sollten wir versuchen ruhig zu bleiben.
      Soviel Bewegung in Bezug auf Trainerämter bei größeren Vereinen sehe ich derzeit auch nicht.
      Pauli aktuell, HSV und Bremen werden wohl folgen.
      Vielleicht noch Köln.
      Aber mehr sehe ich da derzeit nicht.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Paderwaldi schrieb:

      Baumgart ist die wichtigste Personalie seine Art Fussball zu zelebrieren gefällt auch den Spielern die nicht in einem defensiven System ersticken wollen. Offensiv wie Baumgart,da bin ich mir sicher,macht das auch den Spielern mehr Spass.Lange Rede kurzer Sinn somit lockt der Trainer sicherlich viele talentierte Spieler an.

      Der Erfolg Baumgarts bis in die Bundesliga hinein ist völlig unbestreitbar. Es war auch beeindruckend Euren überfallartigen Fußball jener Zeit zu sehen und attraktiv ist so eine Spielweise in jedem Fall. Was mir an Eurer Stelle dabei etwas fehlen würde ist die Balance zwischen Angriff und Defensive. Gegen Teams, die dem schnellen Offensivfußball standhalten machte es mitunter schon den Eindruck als würde ein Plan B oder C fehlen.

      Der Eindruck kann natürlich aus der aktuellen Saison heraus gegen individuell viel stärker besetzte Gegner resultieren. Aber falls nicht ist Baumgart ein junger Trainer, der sicherlich noch nicht am Ende seiner Entwicklung angelangt ist, sofern seine positiv kompromisslose Art nicht zu mangelnder Flexibilität führt.

      Ich bin da wirklich gespannt, wie er sich da taktisch in der kommenden Saison entwickeln wird.


      Bzgl. der Pressemeldungen sollte man sich nicht zu sehr aufregen. Er hat ein klares Statement für Paderborn abgegeben. Die Einschränkung, dass er Gesprächsbereit wäre, wenn ein extrem gutes Angebot käme ist im Profifußball eine Selbstverständlichkeit, die er wegen seiner knallharten ehrlichen Art auch anspricht. Das ist mir auf jeden Fall lieber, als ein Norbert Meier mit "Ich bleibe in Bielefeld, wo soll ich denn sonst hin", zwei Wochen bevor er in Darmstadt unterschreibt und sich nicht einmal mehr in Bielefeld blicken lässt. Gerüchteweise ist er nicht einmal mehr ans Telefon gegangen. Dann doch besser so, wie es Baumgart macht.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gönner () aus folgendem Grund: Typo

    • Wir brauchen uns keine Gedanken machen, dass Baumi einfach geht. Wer bei BILD den Podcast gestern gehört hat, weis wie er tickt.

      Er hat auch nochmal gesagt, das der SCP zu einer Herzensangelegenheit geworden ist. Außerdem ist er vom Typ her ein ganz anderer als Breitenreiter. Der hat damals ja fast gebettelt, das er hier weg kann. Das ist bei Baumi was ganz anderes. Er ist nur realistisch was das Fußball Geschäft angeht.

      Ein Baumgart würde nie hier einfach so abhauen. Er hat ein klares Bekenntnis zum SCP abgegeben.

      Ich frage mich, was soll er sonst noch machen? Das ist mehr als jeder andere Trainer vor ihm hier gemacht hat.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher