Der Cheftrainer: Steffen Baumgart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Hab da gerade noch ein schönes Interview in der SZ gefunden, besonders hat mir das hier gefallen:

      Süddeutsche Zeitung schrieb:

      SZ:
      Zum Ligastart geht es für Paderborn nach Leverkusen. Der Klub besitzt eigentlich nur Millionenkicker und hat noch ein paar dazugeholt. Wie lautet der Befehl des Trainers Baumgart? Volle Attacke?
      Baumgart:
      Wir können den Schwanz einziehen und möglicherweise verlieren. Oder volle Attacke spielen und möglicherweise verlieren. Drei Mal dürfen Sie raten, was wir versuchen werden.
      Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. (Wilhelm Busch)
    • Laut dieser 'seriösen' Seite ist Baumgart einer der heißesten Kandidaten für einen Trainerrauswurf!
      Die sollten ihre Glaskugel mal gelegentlich entstauben oder sich zumindest mal minimal über Trainer und Vereine informieren.
      ;D
      Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. (Wilhelm Busch)
    • Coby90 schrieb:

      uA schrieb:

      fussballtransfers.com/nachrich…useln-fur-baumgart_108067

      Lt. Sport Bild hat er zwei Ausstiegsklauseln: 1,2 Mio EUR zu Erstligazeiten, in der zweiten Liga wären 650.000 EUR fällig.
      Schnäppchen ... :floet:
      Laut Sport Bild ist Bakery Jatta entweder Bakary Daffeh oder auch Gideon Jung, hat beim Asylantrag gelogen, ach ne, hat ja gar keinen gestellt...
      Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. (Wilhelm Busch)
    • Knut333 schrieb:

      Laut dieser 'seriösen' Seite ist Baumgart einer der heißesten Kandidaten für einen Trainerrauswurf!
      Die sollten ihre Glaskugel mal gelegentlich entstauben oder sich zumindest mal minimal über Trainer und Vereine informieren.
      ;D
      Hat mit der Seite an sich nichts zu tun, sie listen lediglich die Quoten von Unibet auf. Hierbei geht es um den nächsten Trainer, der gehen muss.

      Derzeit ist Martin Schmidt der Top Favorit mit einer 4er Quote. Danach Baumgart mit 7,0.

      Alles weitere hier: unibet.de/betting/sports/event/1005667812
      131.76 dBA
      „Loudest Crowd Roar at a Sport Stadium“ / Galatasaray - Fenerbahçe 18.03.2011

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von uA ()

    • Unser Trainer hat ja jetzt schon einiges ausprobiert was das eingesetzte Spielerpersonal angeht.
      An ihm selber liegt's wohl nicht, der Kader ist einfach zu schwach für Liga 1.
      Der Zuspruch und die Unterstützung für Baumi ist bei 95 Prozent der Fans phänomenal gut!
      SC Paderborn 07, Paderborn Baskets 91, Paderborn Dolphins, Untouchables Paderborn, Kassel Huskies
    • Ein Interview, welches mal wieder sehr deutlich zeigt wie klar und bodenständig Steffen Baumgart beim Thema Fussball unterwegs ist.
      Solche "Typen" gibt es nicht mehr viele. Deshalb sollten wir die Zeit mit Baumgart genießen.
      Ich glaube, viele unserer Ex-Trainer haben zum Beispiel noch nicht mal gewusst, dass TuRa Elsen überhaupt existiert.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Im WV bezog heute Martin Hornberger zu den Aussagen von Baumgart Stellung und sah keine Probleme bei den Eintrittspreisen, da die mit dem Fanbeirat besprochen wären. Da sieht man die Probleme der heutigen Zeit. Die Entscheidungsträger sind komplett weg von der Basis und ihnen fehlt jeder Bezug zur Realität (in dem vorliegenden Fall fehlt wohl nocht mehr...). Bei den Eintrittspreisen ist das in Deutschland schon nicht mehr erklärbar, aber gerade in England ist das nur noch lächerlich. Da haben die Fernsehgelder in Milliardenhöhe, wodurch kein Verein der Liga von den Eintrittspreisen abhängig sein dürfte und trotzdem tut sich da nichts. Statt sich einen Kaderspieler für 3 Millionen zu sparen und dies für die Reduzierung des Kartenpreise zu nutzen, zahlt man lieber absurde Ablösesummen und Gehälter.
    • Ich finde die Preise in Deutschland ehrlich gesagt gar nicht so dermaßen überteuert :schulterzucken:

      Oder man hat sich einfach dran gewöhnt, kann auch sein
      SCV und der FC

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SCVe-andy ()

    • Entweder hat Hornberger das Interview nicht gelesen oder er hat Baumgarts Aussage nicht verstanden (wobei es sich wohl eher um letzteres handelt). Baumgart sagt ja selber, dass 50 Euro für ne Karte schon normal sind, prangert das ganze aber trotzdem an. Und dass nen Fanbeirat nicht sagen kann, macht doch die Karten mal 30 Euro billiger ist ja wohl auch klar. Solche Sachen, müssten von den Vereinen kommen.
    • SCVe-andy schrieb:

      Ich finde die Preise in Deutschland ehrlich gesagt gar nicht so dermaßen überteuert :schulterzucken:

      Oder man hat sich einfach dran gewöhnt, kann auch sein
      Morgen bin ich mit Familie in Dortmund. Der Gastverein (= SCP) macht aus 159,60 für 4 Sitzplätze in Block 58 (eher mittelprächtiger Platz) mit VVK-Gebühr und Porto 182,20. Günstig ist anders. Der SCP verdient im Übrigen nicht schlecht an den treuen Fans, die die Mannschaft auf dem Platz unterstützen will.

      Wenn ein Stadion mit 80.000 Zuschauern riesige Einnahmen erwirtschaftet, dazu, wie im Fall des BVB, allein der Sponsor PUMA eine Viertel Milliarde Euro in den nächsten 10 Jahren reinpumpt: wo führt das hin? Andersrum: was hindert die Vereinsführungen, die Eintrittspreise zu senken? In Paderborn kann das nämlich schnell nach hinten losgehen. Wenig Erfolg, zu hohe Ticketpreise: es ist jetzt schon zu sehen, dass die Fans nur bedingt bereit sind, alles mitzutragen. In Städten wie München oder Dortmund, Gelsenkirchen oder Köln mag das funktionieren. Wo der aktuelle Erfolg auf der Matte steht, auch. Wenn das überreizt wird, bleiben vielleicht nur noch ein paar ganz Große übrig, die das Spiel spielen.
    • SCVe-andy schrieb:

      Ich finde die Preise in Deutschland ehrlich gesagt gar nicht so dermaßen überteuert :schulterzucken:

      Oder man hat sich einfach dran gewöhnt, kann auch sein

      In den 70er Jahren kostete der Steher auf der Süd im Westfalenstadion 8 DM, heute 17,70 €.
      Ein Golf kostete damals ca 11.000 DM, heute ca. 20.000 €. Grob gerechnet haben sich die Preise also vervierfacht.
      Vereinfacht gesagt: Wer sich 1975 einen Golf leisten und auch Bundesliga live sehen konnte, der sollte das auch heute können, oder er hat in seinem Leben etwas falsch gemacht.