Verträge und Transfers und Gerüchte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Innenverteidiger Lukas Gottwalt hat seinen ersten Profivertrag beim 1. FC Kaiserslautern unterschrieben. Der 20-Jährige, der am vergangenen Spieltag sein Drittligadebüt feierte, verlängerte bis 30. Juni 2022 bei den Roten Teufeln.
      Lukas Gottwalt wechselte im Sommer 2017 vom hessischen Verbandsligisten SG Bruchköbel zur Zweiten Mannschaft der Roten Teufel, für die er in seinem ersten Jahr am Betzenberg zum Leistungsträger avancierte und in 36 Oberligapartien auflief. In der laufenden Saison lief der 1,92 Meter große Innenverteidiger in drei Oberligaspielen für den FCK auf, ehe er am vergangenen Spieltag in Zwickau sein Drittligadebüt für die Roten Teufel gab.

      FCK-Sportvorstand Martin Bader: „Mit Lukas Gottwalt können wir das nächste Talent aus unserem Nachwuchs längerfristig an uns binden. Lukas hat im vergangenen Jahr in der Oberliga nochmals einen großen Sprung gemacht, war von Beginn der Vorbereitung an ein vollwertiges Mitglied der ersten Mannschaft und hat sich sehr gut ins Team integriert. Es gehört zu unserem Grundverständnis von Nachwuchsarbeit, jungen Spielern auch eine Chance zu geben. Wir sind uns sicher, dass die Entwicklung von Lukas noch nicht am Ende ist und er eine wichtige Rolle für uns spielen kann. Diese Vertragsverlängerung ist für uns die logische Konsequenz seiner bisherigen Leistungen.“
      „Ich freue mich und bin sehr stolz, den Vertrag unterschrieben zu haben. Vor allem möchte ich mich aber bei meinen beiden Trainern beim FCK, Hans Werner Moser und Michael Frontzeck, bedanken, dass sie mir das Vertrauen geschenkt haben. Ein großer Dank geht auch an meine Familie, die mich immer unterstützt hat. Ich hoffe auf erfolgreiche Jahre am Betzenberg“, so Lukas Gottwalt nach der Vertragsunterschrift.
      Spielerdaten:
      Name: Lukas Gottwalt
      Position: Abwehr
      Geboren: 16.09.1997 in Frankfurt am Main
      Nationalität: Deutsch/Türkisch
      Größe: 1,92 m
      Gewicht: 84 kg
      Beim FCK ab: 01. Juli 2017
      Vertrag bis: 30. Juni 2022
      Frühere Vereine: SG Bruchköbel, Boluspor, FSV Frankfurt, SG Rosenhöhe Offenbach, Rot-Weiß Frankfurt

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Torhüter Jan-Ole Sievers wird bis 31. Dezember 2019 nicht im Aufgebot des 1. FC Kaiserslautern stehen. Der 23-Jährige wechselt bis Ende des Jahres auf Leihbasis zum japanischen Club FC Gifu.
      Der 1,88 Meter große Torhüter schaffte aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum den Sprung zu den FCK-Profis, für die er unter anderem viermal in der Zweiten Liga und siebenmal in der Dritten Liga zwischen den Pfosten stand, ehe er im September 2018 durch eine Verletzung der Bizepssehne am linken Arm ausgebremst wurde. Vor seinem Wechsel im Jahr 2013 in die Nachwuchsmannschaften der Roten Teufel sammelte der gebürtige Karlsruher bereits erste Auslandserfahrungen, als er zwei Jahre lang für die Bolten Wanderers in England auflief. Mit der Ende Februar beginnenden Saison in der J2 League warten nun neue Herausforderungen im Ausland auf den Torhüter.
      "Jan-Ole ist mit dem Wunsch an uns herangetreten, sich ausleihen zu lassen, da er in einer Leihe die Chance sieht, in den kommenden Monaten regelmäßig spielen zu können. Wir haben diesem Wunsch entsprochen, da sich Jan-Ole beim FCK stets hochprofessionell verhalten hat und wir ihm diese Chance ermöglichen wollen. Für uns bedeutet diese Leihe, dass er Spielpraxis sammeln kann und wir die sportliche Situation nach diesem Jahr neu bewerten können", begründet Sport-Geschäftsführer Martin Bader die Leihe.

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Martin Bader will beim 1. FC Kaiserslautern längerfristig eine schlagkräftige Mannschaft entwickeln. Nun hat der Sportchef seine Aussagen zu den gesuchten Verstärkungen präzisiert.
      "Die Priorität bei externen Neuverpflichtungen wird darin liegen, gestandene Spieler mit Erfahrung hinzuzuholen", so Bader im "Kicker" (Donnerstagsausgabe) mit Blick auf die kommende Transferperiode. Bereits zuvor hatte der 51-jährige angekündigt, dass in der künftigen Stammelf zwei bis drei Positionen mit neuen Spielern besetzt werden sollen.
      Bader weiter: "Mannschaften, die über einen längeren Zeitraum zusammenbleiben, sind meist erfolgreicher. Wir wollen eigentlich niemanden abgeben. Zudem sind wir uns auch sicher, dass in dieser Mannschaft mehr Substanz steckt als der 13. Tabellenplatz."

      Quelle: Der Betze brennt
    • Offensivspieler Florian Pick läuft auch über den Sommer hinaus am Betzenberg auf. Der 23-Jährige verlängert seinen Vertrag beim 1. FC Kaiserslautern bis 30. Juni 2021.
      Der in Wittlich geborene Flügelspieler spielte bereits in der U17 und U19 für den FCK und kehrte im Sommer 2016 nach drei Jahren in der Schalker Knappenschmiede auf den Betzenberg zurück. Nach einer Leihe zum 1. FC Magdeburg in der vergangenen Saison schaffte er in der aktuellen Spielzeit den Durchbruch im Profiteam der Roten Teufel und erzielte in seinen bisherigen 23 Saisonspielen in der Dritten Liga drei Tore.
      Martin Bader, Geschäftsführer Sport: "Florian Pick hat sich seit seiner Rückkehr stetig weiterentwickelt und sich durch gute Leistungen in die Mannschaft gearbeitet. Er hat zudem eine hohe Identifikation mit dem FCK und weiß, was es bedeutet, für diesen Verein zu spielen. Wir freuen uns, dass wir ihn frühzeitig für weitere zwei Jahre an uns binden können."
      Florian Pick: "Ich freue mich total, auch in der kommenden Saison Teil der Mannschaft zu sein und die nächsten Schritte im FCK-Trikot machen zu dürfen. Es war schon immer mein Wunsch, für die Profis der Roten Teufel zu spielen, schließlich komme ich aus der Region und habe schon viele Jahre hier verbracht und durfte am eigenen Leib erfahren, dass man sich beim FCK gut entwickeln kann. Ich bin froh, dass ich zuletzt meine Qualitäten auf den Platz bringen konnte und werde weiterhin alles dafür geben, dass wir erfolgreich sind."

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Der erste Neuzugang der Roten Teufel zur Saison 2019/20 steht fest. Simon Skarlatidis wechselt ablösefrei vom Ligakonkurrenten Würzburger Kickers auf den Betzenberg. Der flexibel einsetzbare Mittelfeldspieler unterschreibt beim FCK einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021.
      Der 1,74 Meter große Deutsch-Grieche, der in der Sommerpause seinen 28. Geburtstag feiern wird, wurde in Waiblingen geboren und begann beim VfB Stuttgart mit dem Fußballspielen. Nach acht Jahren beim VfB wechselte er über Zwischenstationen in Fellbach und Backnang zur SG Sonnenhof Großaspach, bei der er den Sprung in den Profifußball schaffte und sechs Jahre lang spielte. Nach zwei Jahren beim FC Erzgebirge Aue, mit dem er den Aufstieg in die Zweite Liga feiern konnte, verbrachte er die vergangenen beiden Spielzeiten bei den Würzburger Kickers. Insgesamt sammelte der torgefährliche Rechtsfuß dabei die Erfahrung von 137 Drittligaspielen (21 Tore, 14 Vorlagen) und zwölf Zweitligapartien (zwei Treffer).
      Martin Bader, Geschäftsführer Sport: "Simon ist ein variabel einsetzbarer, offensiver Spieler, der seine Klasse bereits nachgewiesen hat. Wir freuen uns, dass er uns zugesagt hat und sind überzeugt, dass er sowohl sportlich als auch charakterlich ein Gewinn für unsere Mannschaft ist."
      "Ich habe mich sehr gefreut, als ich die Anfrage aus Kaiserslautern bekommen habe. Ein Verein mit einer solchen Geschichte, solchen Fans und diesem Stadion, da musste ich nicht lange überlegen. Jeder Fußballer kennt den FCK und weiß, dass Verein und Fans eigentlich in eine andere Liga gehören. Jetzt freue ich mich darauf, mitzuhelfen, den FCK wieder in die Erfolgsspur zu bringen. Dafür werde ich alles geben", freut sich Simon Skarlatidis auf seinen Wechsel an den Betzenberg.
      Spielerdaten:
      Name: Simon Skarlatidis
      Position: Mittelfeld
      Geboren: 06.06.1991 in Waiblingen
      Nationalität: Deutsch/Griechisch
      Größe: 1,74 m
      Gewicht: 71 kg
      Beim FCK ab: 01. Juli 2019
      Vertrag bis: 30. Juni 2021
      Frühere Vereine: FC Würzburger Kickers, FC Erzgebirge Aue, SG Sonnenhof Großaspach, TSG Backnang, SV Fellbach, VfB Stuttgart

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Vor wenigen Tagen hat der 1. FC Kaiserslautern die Vertragsauflösung mit Julius Biada bekanntgegeben. Nun hat der Offensivmann mit dem SV Sandhausen einen neuen Verein gefunden.
      In Sandhausen trifft Biada auf seinen ehemaligen Trainer und Förderer Uwe Koschinat, der ihn im Januar 2015 von Darmstadt zu Fortuna Köln gelotst hatte. Beim SVS erhält Biada einen Dreijahresvertrag.
      "Nach seinem Wechsel in die 2. Liga zu Eintracht Braunschweig war er leider von Verletzungspech verfolgt und auch seine anschließende Zeit in Kaiserslautern war nicht von Erfolg gekrönt", erklärte Koschinat, der dem 26-Jährigen aber zutraut, "eine der ganz großen Überraschungen im Kader" werden zu können.
      Beim FCK hatte Biada in der abgelaufenen Saison 16 Spiele (ein Tor, eine Vorlage) absolviert, konnte aber nie die Erwartungen erfüllen. Sein Vertrag wurde daraufhin aufgelöst.

      Quelle: Der Betze brennt
    • Der 1. FC Kaiserslautern hat José-Junior Matuwila unter Vertrag genommen. Der 27-Jährige wechselt ablösefrei von Drittligaabsteiger FC Energie Cottbus in die Pfalz und hat einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterzeichnet.
      In Bonn geboren, startete der Innenverteidiger seine fußballerische Laufbahn beim TuS Mayen, ehe er bereits in der Jugend zum früheren Zweitligisten TuS Koblenz wechselte und dort auch seinen ersten Profivertrag unterschrieb. Endgültig etablierte sich der Deutsch-Angolaner im Profibereich bei seinem letzten Arbeitgeber, dem FC Energie Cottbus, wo er seit der Saison 2016/17 unter Vertrag stand und in insgesamt 105 Spielen für die Brandenburger auf dem Platz stand. Von seinen 105 Partien absolvierte er allein 36 Spiele in der abgelaufenen Drittligasaison und erzielte dabei zwei Treffer.
      Martin Bader, Geschäftsführer Sport: "Mit José Matuwila verpflichten wir einen schnellen und aggressiven Innenverteidiger, der die Dritte Liga kennt und der auf Grund seiner Mentalität sehr gut zu unserer Mannschaft passt. José ist ein klarer Linksfuß, was uns in der Innenverteidigung eine weitere Option in der Spieleröffnung gibt. Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung."
      "Ich freue mich riesig auf die Aufgabe hier. Der FCK ist ein großer und besonderer Verein und ich hoffe, dass ich dazu beitragen kann, dass wir unsere gemeinsamen Ziele erreichen können. Da ich ja nicht allzu weit entfernt von hier aufgewachsen bin, war ich auch in meiner Jugend schon öfter in Kaiserslautern, habe mir einige Spiele hier angeschaut. Daher freut es mich, jetzt selbst hier auf dem Rasen stehen zu dürfen", erklärt José Matuwila seinen Wechsel zum FCK.
      Spielerdaten:
      Name: José-Junior Matuwila
      Position: Abwehr
      Geboren: 20.09.1991 in Bonn
      Nationalität: Deutsch/Angolanisch
      Größe: 1,86 m
      Gewicht: 80 kg
      Beim FCK ab: 01. Juli 2019
      Vertrag bis: 30. Juni 2021
      Frühere Vereine: FC Energie Cottbus, TuS Koblenz, TuS Erndtebrück, TuS Mayen, SG Lahnstein

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Der 1. FC Kaiserslautern verstärkt seinen Angriff mit dem isländischen Nationalspieler Andri Rúnar Bjarnason. Der 28-Jährige kommt vom schwedischen Erstligisten Helsingborgs IF und unterschreibt beim FCK einen Vertrag über zwei Jahre inklusive einer Verlängerungsoption bei Aufstieg.
      Der 1,93 Meter große Stürmer wurde in Bolungarvík an der Nordwestküste Islands geboren und begann beim örtlichen Fußballclub mit dem Fußballspielen. In Bolungarvík blieb er mit einer halbjährigen Unterbrechung, als er ein Semester am North Carolina Wesleyan College in den USA spielte, bis ins Jahr 2014. Nach einer Station beim Hauptstadtclub Víkingur Reykjavík wechselte er im Jahr 2016 nach Grindavík, wo er zum isländischen Torschützenkönig avancierte und mit 19 Treffern in 22 Spielen den Torrekord der isländischen Liga einstellte. Im Januar 2018 wagte er dann erstmals den Schritt ins Ausland und wechselte zum schwedischen Traditionsverein Helsingborgs IF, bei dem er als Torschützenkönig der zweiten schwedischen Liga mit 16 Treffern dazu beitrug, das HIF als Meister der Superettan der Wiederaufstieg in die Allsvenskan gelang.
      Auf internationaler Ebene debütierte Bjarnason im Januar 2018 bei zwei Freundschaftsspielen in Indonesien für die isländische Nationalmannschaft, für die er bisher fünf Länderspiele (ein Tor) absolvierte.
      Martin Bader, Geschäftsführer Sport beim 1. FC Kaiserslautern: "Wir haben immer betont, dass wir in der Offensive noch reagieren wollen, wenn sich abzeichnet, dass ein längerfristiger Ausfall von Lukas Spalvis wahrscheinlich ist. Seit langem verfolgen wir bereits den Weg von Andri Rúnar Bjarnason und es hat sich jetzt eine Situation ergeben, ihn verpflichten zu können. Er hat seinen Qualitäten bereits mehrfach nachgewiesen, ist ein Stürmer, der im Strafraum seine Stärken besitzt und wird daher unsere Offensive verstärken. Aufgrund seiner Größe, seinen fußballerischen Fähigkeiten und seiner Erfahrung sind wir überzeugt, dass er sich schnell in Deutschland und beim FCK integrieren und unserer Mannschaft helfen wird."
      "Ich bin sehr glücklich darüber, bei einem Verein wie dem FCK unterschrieben zu haben. Es ist ein großer Club, mit einer langen Geschichte, tollen Fans und großen Ambitionen. Es war schon immer mein Traum, in Deutschland zu spielen und ich will meinen Teil dazu beitragen, dass der FCK wieder erfolgreich wird", erklärt Andri Rúnar Bjarnason seinen Wechsel an den Betzenberg.
      Spielerdaten:
      Name: Andri Rúnar Bjarnason
      Position: Sturm
      Geboren: 12.11.1990 in Bolungarvík (Island)
      Nationalität: Isländisch
      Größe: 1,93 m
      Beim FCK ab: 01. Juli 2019
      Vertrag bis: 30. Juni 2021 (plus Option)
      Frühere Vereine: Helsingborgs IF, UMF Grindavík, Víkingur Reykjavík, BÍ/Bolungarvík, North Carolina Wesleyan College, UMF Bolungarvík

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Angreifer Elias Huth läuft in der kommenden Saison auf Leihbasis für den Ligakonkurrenten FSV Zwickau auf. Der 22-Jährige wechselt für ein Jahr nach Sachsen.
      Der Stürmer wechselte im vergangenen Sommer von Hannover 96 auf den Betzenberg, nachdem er zuvor an den damaligen Drittligisten Rot-Weiß Erfurt ausgeliehen war. Für die Roten Teufel lief er in der zurückliegenden Spielzeit zumeist als Joker auf und erzielte dabei in 28 Drittligaeinsätzen drei Treffer.
      Der Geschäftsführer Sport des 1. FC Kaiserslautern, Martin Bader, erklärt die Leihe: "Elias hat den Wunsch geäußert, in der kommenden Spielzeit bei einem Club zu spielen, bei dem er mehr Einsatzzeiten bekommt. Wir haben hierfür Verständnis und haben einem Wechsel unter der Maßgabe einer Leihe für ein Jahr zugestimmt, da wir weiterhin an das Potential von Elias glauben. Wir versprechen uns von einer Leihe nach Zwickau eine hohe Anzahl von Einsätzen und freuen uns dann auf eine Rückkehr nach der Saison zum FCK."

      Quelle: Pressemeldung FCK

      Jan Löhmannsröben geht in die Reginalliga nach Nordhausen.


      Der 1. FC Kaiserslautern hat den namibischen Nationalspieler Manfred Starke unter Vertrag genommen. Der offensive Mittelfeldspieler, der aktuell mit seinem Heimatland am Afrikacup in Ägypten teilnimmt, kommt vom Ligakonkurrenten FC Carl Zeiss Jena und bindet sich bis 30. Juni 2021 an die Roten Teufel.
      Der 28-Jährige wurde in der namibischen Hauptstadt Windhoek geboren und kam im Alter von 13 Jahren aus seiner afrikanischen Heimat nach Rostock, wo er beim F.C. Hansa die Jugendmannschaften durchlief und schließlich in der Saison 2011/12 in der Zweiten Liga debütierte. In den vergangenen vier Jahren lief Starke dann für den FC Carl Zeiss Jena auf, mit dem er 2017 den Aufstieg in die Dritte Liga feiern konnte. In den vergangenen Jahren sammelte der Offensivspieler in Rostock und Jena die Erfahrung von unter anderem fünf Zweitliga- und 108 Drittligaspielen (15 Tore/21 Vorlagen). In der zurückliegenden Spielzeit kam Starke für Jena in 34 Einsätzen auf sieben Treffer und neun Assists.
      Für Namibia debütierte Starke im Jahr 2012 und kehrte nun im Vorfeld des Afrikacups, bei dem die "Brave Warriors" am 23. Juni gegen Marokko ins Turnier starten und anschließend in Gruppe D auf Südafrika und die Elfenbeinküste treffen, in die Nationalmannschaft zurück. In seinem vierten Länderspiel konnte er dabei vor zehn Tagen gegen Ghana sein erstes Tor für Namibia erzielen.
      "Nach der Leihe von Elias Huth wollten wir uns in der Offensive nochmals verstärken. Manfred Starke hat seine Qualität mit 26 Torbeteiligungen in zwei Jahren für Carl Zeiss Jena in der Dritten Liga bereits unter Beweis gestellt. Seine große Stärke ist zudem sein linker Fuß. Wir sind überzeugt, dass er uns weiterhelfen und unsere Mannschaft verstärken wird", so FCK-Geschäftsführer Sport Martin Bader.
      "Ich bin wahnsinnig froh darüber, dass es geklappt hat und ich die Chance bekomme, für so einen großen Traditionsverein spielen zu dürfen. Ich freue mich riesig auf die Herausforderung und die geilen Spiele, ob auswärts oder zu Hause auf dem Betze. Ich werde alles geben, um die gesteckten Ziele gemeinsam mit der Mannschaft erreichen zu können", erklärt Manfred Starke den Wechsel.

      Spielerdaten:
      Name: Manfred Starke
      Position: Mittelfeld/Sturm
      Geboren: 21.02.1991 in Windhoek (Namibia)
      Nationalität: Namibisch/Deutsch
      Größe: 1,79 m
      Beim FCK ab: 01. Juli 2019
      Vertrag bis: 30. Juni 2021
      Frühere Vereine: FC Carl Zeiss Jena, F.C. Hansa Rostock, FSV Bentwisch, SK Windhoek

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Der 1. FC Kaiserslautern und Torhüter Wolfgang Hesl haben ihren ursprünglich noch ein Jahr laufenden Vertrag in beidseitigem Einvernehmen vorzeitig aufgelöst.
      Der 33-jährige Keeper wechselte zur Saison 2018/19 vom FC Würzburger Kickers an den Betzenberg und lief in der vergangenen Spielzeit in 14 Drittligaspielen für die Roten Teufel auf.
      Der 1. FC Kaiserslautern bedankt sich bei Wolfgang Hesl für seinen Einsatz zwischen den Pfosten der Roten Teufel und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

      Quelle: Pressemeldung FCK



      Wüsste gerne, von wem das ausging. Hesl wäre offenbar gerne geblieben, hat sich wohl gefühlt und hätte sich mit seiner Rolle als Ersatz abgefunden... Eigentlich die ideale Nummer 3.
    • Der 1. FC Kaiserslautern hat Torhüter Avdo Spahic unter Vertrag genommen. Der 22-Jährige kommt vom FC Energie Cottbus auf den Betzenberg und unterschreibt einen Zweijahresvertrag in der Pfalz.
      Der 1,90 Meter große Schlussmann, der künftig die Nummer 30 bei den Roten Teufeln tragen wird, wurde in Berlin geboren und begann dort beim SFC Stern 1900 in Berlin-Steglitz mit dem Fußballspielen. Nach zwei Jahren in der Jugend von Tennis Borussia Berlin wechselte er mit 17 Jahren ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Energie Cottbus und erarbeitete sich bereits in seiner Premierensaison in der Lausitz an den letzten fünf Spieltagen der Drittligasaison 2014/15 den Platz des Ersatztorhüters im Kader. Diesen behielt er auch in der Saison 2015/16 bei, während er gleichzeitig Spielpraxis in der U19 und der U23 sammelte. In der darauffolgenden Saison debütierte er dann in der Regionalliga Nordost für die Profis des FC Energie, für die er als Stammkeeper in den vergangenen drei Spielzeiten in 46 Regionalligaspielen und 30 Drittliga-Partien auflief.
      "Wir mussten nach dem Weggang von Wolfgang Hesl auf der Torhüterposition reagieren. Mit Avdo Spahic haben wir uns schon seit längerem intensiv beschäftigt, auch in enger Abstimmung mit Gerry Ehrmann. Er ist ein junger und entwicklungsfähiger Torwart, der aber auch schon über die Erfahrung von 30 Drittligaspielen verfügt. Wir freuen uns, dass wir mit seiner Verpflichtung als Nummer zwei nun all unsere Torhüterpositionen, sowohl für die Profis, als auch die U21 und die U19, abgedeckt haben", erklärt Sport-Geschäftsführer Martin Bader.

      "An erster Stelle freue ich mich sehr, Teil eines solchen Traditionsklubs mit erfolgreicher Historie und herausragenden Spielern zu sein. Besonders freue ich mich über das Training mit Gerry Ehrmann, der ein Idol für jeden Torwart ist. Die Chemie stimmte von Anfang an, so dass meine Entscheidung hierher zu kommen eine einfache war. Ich danke den FCK-Verantwortlichen für den warmen Empfang und freue mich darauf, endlich loslegen zu können", so Avdo Spahic.
      Spielerdaten:
      Name: Avdo Spahic
      Position: Torhüter
      Geboren: 12.02.1997 in Berlin
      Nationalität: Bosnisch/Deutsch
      Größe: 1,90 m
      Gewicht: 77 kg
      Beim FCK ab: 05. Juli 2019
      Vertrag bis: 30. Juni 2021
      Frühere Vereine: FC Energie Cottbus, Tennis Borussia Berlin, SFC Stern 1900

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Die Roten Teufel haben Außenbahnspieler Philipp Hercher vom Ligakonkurrenten SG Sonnenhof Großaspach verpflichtet. Der 23-Jährige unterschreibt einen Dreijahresvertrag am Betzenberg.
      Der torgefährliche, sowohl defensiv als auch offensiv auf beiden Außenbahnen einsetzbare Allrounder erlernte das Fußballspielen in den Nachwuchsmannschaften des SSV Jahn Regensburg und des 1. FC Nürnberg, für den er mit 19 in der Zweiten Liga debütierte. In der Dritten Liga sammelte er anschließend beim VfR Aalen erste Erfahrungen, ehe er in der vergangenen Spielzeit 2018/19 bei der SG Sonnenhof Großaspach zu den absoluten Leistungsträgern zählte und in 37 Saisonspielen fünf Treffer erzielte und drei weitere vorbereitete.
      Martin Bader, Geschäftsführer Sport: "Philipp Hercher war Stammspieler in der Dritten Liga und erfüllt auf Grund seines Alters und seiner Vielseitigkeit exakt unser Anforderungsprofil, um beide Außenverteidigerposition bekleiden zu können. Zudem verfügt er auch über offensive Qualitäten und wir sind überzeugt, mit ihm unserem Kader weitere Qualität hinzugefügt zu haben."
      "Ich freue mich, dass es geklappt hat, bei einem so großen Traditionsverein einen langfristigen Vertrag zu unterschreiben. Es ist ein wichtiger Schritt für meine Entwicklung und ich habe als Spieler schon selbst die Wucht in diesem Stadion erlebt. Jetzt freue mich darauf, selbst Teil des FCK zu sein", so Philipp Hercher.
      Spielerdaten:
      Name: Philipp Hercher
      Position: Abwehr/Mittelfeld
      Geboren: 21.03.1996 in Rheinfelden
      Nationalität: Deutsch
      Größe: 1,82 m
      Gewicht: 80 kg
      Beim FCK ab: 08. Juli 2019
      Vertrag bis: 30. Juni 2022
      Frühere Vereine: SG Sonnenhof Großaspach, 1. FC Nürnberg, VfR Aalen, 1. FC Nürnberg, SSV Jahn Regensburg

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Der 1. FC Kaiserslautern bekommt Verstärkung fürs Mittelfeld: Janik Bachmann wechselt vom Ligakonkurrenten FC Würzburger Kickers in die Pfalz und hat bei den Roten Teufeln einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 unterschrieben.
      In Groß-Umstadt geboren, durchlief der 23-jährige Mittelfeldmann, der auch in der Innenverteidigung einsetzbar ist, unter anderem die Jugendteams von Eintracht Frankfurt und vom SV Darmstadt 98. Für die Lilien schnürte der 1,96 Meter große Defensivakteur fünf Jahre lange die Schuhe und führte dabei unter anderem die A-Junioren als Kapitän zum Aufstieg in die A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest. Von Darmstadt aus führte ihn sein Weg über die zweite Mannschaft von Hannover 96 zu seiner ersten Profistation: Für den Chemnitzer FC absolvierte Bachmann, der beim FCK künftig die Rückennummer 26 tragen wird, insgesamt 15 Drittligapartien und erzielte dabei ein Tor. Bei seiner letzten Station, dem FC Würzburger Kickers, kamen weitere 31 Drittligaspiele sowie vier Treffer hinzu.
      "Mit Janik Bachmann schließen wir unsere noch offene Position im defensiven Mittelfeld. Wir freuen uns sehr, mit ihm einen jungen und entwicklungsfähigen Spieler verpflichtet zu haben, der in den vergangenen zwei Spielzeiten in der Dritten Liga bereits seine Klasse unter Beweis gestellt hat. Gerade in der letzten Saison hat er als Stammspieler in Würzburg gezeigt, welche Qualitäten er besitzt und wir sind überzeugt, dass er gut zu unserer Mannschaft passen wird. Janik ist für uns ein Top-Transfer, den wir nur dank der Unterstützung unseres Partners Flavio Becca realisieren konnten", erklärt Sport-Geschäftsführer Martin Bader."
      "Ich habe den Betzenberg selbst im Auswärtsspiel mit Würzburg erlebt und freue mich, jetzt ein Teil dieses besonderen Vereins sein zu können. Ich kenne die Historie, die Region und die gewaltige Fan-Unterstützung in der Pfalz. Ich habe richtig Bock auf die Aufgabe und freue mich jetzt, dass es losgeht. Die Gespräche mit der sportlichen Leitung und dem Trainer haben mich überzeugt, dass der Wechsel zum FCK der nächste logische Schritt in meiner Karriere ist", so Janik Bachmann zu seinem Wechsel in die Pfalz.
      Spielerdaten:
      Name: Janik Bachmann
      Position: Mittelfeld
      Geboren: 06.05.1996 in Groß-Umstadt
      Nationalität: Deutsch
      Größe: 1,96 m
      Gewicht: 84 kg
      Beim FCK ab: 10. Juli 2019
      Vertrag bis: 30. Juni 2023
      Frühere Vereine: FC Würzburger Kickers, Chemnitzer FC, Hannover 96 II,
      SV Darmstadt 98, Eintracht Frankfurt, SV Germania Babenhausen

      Quelle: Pressemeldung FCK
    • Benutzer online 1

      1 Besucher