[Serie]Game of Thrones

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Bis zum Start der zweiten Folge darf weiter geraten werden. ;) Ich hab ne Tendenz...
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Spoiler anzeigen
      Ich glaube ja der Kontinent zerbricht, so ähnlich wie es schon einmal war, als die Landverbindung nach Essos (die heutigen Trittsteine entstanden) zerstört wurde; Und auch Valyria ist ja "untergegangen". Ich bin mir nur nicht sicher - wenn es so kommt - wer sich dann wo aufhält und ob demnach der Nachtkönig oder ein Lebender (Wer?) auf dem Thron landet. Tormund? Edmure? Sansa?
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Nur eine Theorie meinerseits. Eine Eingebung quasi. :D
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Deux ex machina wäre die denkbar dümmste Sache, die die Produzenten da einführen könnten.
      Klar hat man mit den Wundern des roten Gottes bereits ein 'göttlich-fantastisches' Element in der Serie.
      Aber darüber hinaus sind Einwirkungen anderer Götter eine doch eher theoretische Geschichte.

      Hätte aber eine interessante Verbindung zum Silmarillion. Da wurde am Ende des großen Krieges schließlich auch ganz Beleriand erschüttert und bis auf ein paar Ausnahmen im Ozean versenkt, genauso wie Numenor später.

      Aber die Schulpfl...
      gurgl
      gurgl

      glugg
      glugg
      ertrunken.


    • Naja, was heisst "einführen"... Ich denke mal wenn es so käme wäre ihnen (den Machern der Serie) das ja schon länger klar und auch warum es passiert. Ist dann halt die Frage wie "glaubwürdig" man das umsetzt.
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Denke da gibt es auch noch andere Möglichkeiten, das muss jetzt nicht zwingend dein göttlicher Wille sein.
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Spoiler anzeigen
      Ich glaube er hält sich für besser als beispielsweise Brienne oder seinen Bruder. Ich glaub bei Arya hat er da durchaus "gemischte Gefühl".
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Spoiler anzeigen
      Wahrscheinlich wird am Ende Sansa auf dem Thron landen und sich dann ganz in der Tradition als garstige Herrscherin herausstellen. Nachdem Jon Dany mit der Wahrheit konfrontiert, dass er der echte König wäre, meuchelt Dany Jon hinterrücks ab und wird dabei von Arya gesehen, die ihn rächt. Überhaupt, Arya... Sansa weiß natürlich von ihrer Liste und spannt sie für ihre Dienste ein, um Cersei wegzuräumen und schon ist der Weg für Sansa frei.


      „Und Sie, Herr Lienen, haben Sie früher auch mal Fußball gespielt?“ - Martin Kind

    • bin gespannt wie es in der 2 folge weiter geht.
      da soll es ja schon zu Toden von Hauptfiguren kommen.
      man darf gespannt sein.


      aber wie es am ende ausgeht ist mir relativ egal. da lasse ich mich einfach überraschen.

      das einzige was mich wirklich interessiert, wie sie den eis drachen killen wollen.. er ist halt der größte von den drei gewesen und so auch vermutlich der stärkste.

      wer weiß ob man ende überhaupt noch Drachen übrig bleiben werden. vermutlich nein
      :bvbfahne: :bvbfahne: BORUSSIA DORTMUND :bvbfahne: :bvbfahne:
    • Neu

      Spoiler anzeigen
      Die erste Folge ist eine Reminiszenz an den Start der Serie, finde ich gut und gelungen. Alles ist anders und doch irgendwie gleich. Der rote Faden ist ja - wenn man so will -, dass sich "das ewige Rad der Macht und Machtkämpfe" weiterdreht und die Nähe zum Eisernen Thron den Charakter verdirbt bzw. die Schattenseite einer Person mit ihren niederen Motiven hervortreten lässt. Viele mögliche Konfliktlinien sind nochmal offenbart worden. Reichlich Raum für Spekulationen. Von mir aus könnte das große Schlachtgemetzel in Folge 3 ausfallen.

      Daenerys entwickelt sich immer mehr zu ihrem Vater. Brennt alles nieder, was sich nicht beugt und wirkt zunehmend beratungsresistent. Spannend wird sein, wie sie und ihre Entourage darauf reagiert, dass nicht sie die legitime Thronerbin in der Targaryenlinie ist. Tyrion ahnt ja schon länger ihre Wandlung zum Negativen. Dass sie nicht mehr das kleine, süße, blonde, attraktive Mädchen ist, die alle lieben, finde ich ausgesprochen erfrischend. Die Szenen mit Sam sind klasse.

      Ein "bittersweet ending" - wie von George R. R. Martin angekündigt - darf keine Heldensaga werden. Fänd's cool, wenn der olle John Schnee einfach schon in der nächsten Folge stirbt und nicht mehr zurückgeholt werden kann.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher