Was fährt Qiumi? - Alles über Auto und Zubehör

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Aber die 34km auch nur unter optimalen Bedingungen. Im Winter oder an bewölkten Tagen bekommst die nicht zusammen. Da gibt es andere, die von mehr zusätzlicher Reichweite durch Solarzellen ausgehen und daran arbeiten auch während der Fahrt zu laden, das können die bisher nämlich auch nicht.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      250 rein aus den Akkus, wenn keine Sonne scheint. Ansonsten können die Solarzellen pro Tag Strom für zusätzliche 34km erzeugen, was jetzt nicht nach sonderlich viel klingt...
      Ich konnte da aber nicht rauslesen ob das während dem Fahren lädt. Der Satz "Power is where you park it!" auf der Homepage deutet eher darauf hin dass es nicht unterwegs laden kann. Und wenn dem so ist, ist es ja effektiv "nur" eine Kostenersparnis, aber keine zusätzliche Reichweite.
      - Were you rushing or were you dragging ??? -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dundeex ()

    • Giancarlo schrieb:

      Aber die 34km auch nur unter optimalen Bedingungen. Im Winter oder an bewölkten Tagen bekommst die nicht zusammen. Da gibt es andere, die von mehr zusätzlicher Reichweite durch Solarzellen ausgehen und daran arbeiten auch während der Fahrt zu laden, das können die bisher nämlich auch nicht.
      Angenommen es lädt an bewölkten Tagen 15 km. Ich lad das Auto am Sonntag an der Steckdose voll für 250 km. Montag Morgen fahr ich 20 km zur Arbeit, stell es ab. Während ich arbeite, lädt es für 15 km auf, ich hab wieder Reichweite für 245 km. Dann fahr ich die 20 km heim und hab abends 225 km Reichweite. Dienstag fahr ich wieder 20 km hin, lade 15 km auf, 20 km zurück, bin dann bei 200 km, Mittwoch bei 175, Donnerstag bei 150, Freitag bei 125. Samstag und Sonntag kann ich wieder 30 km aufladen, bin am Sonntag abend also bei 155. Ich find schon, dass man beim Pendeln die Reichweite deutlich erhöhen kann und gar nicht oft laden muss. Im Winter wird das Auto keine 250 km schaffen, aber das sollte sich im Sommer wieder ausgleichen, wenn es mehr als 15 km pro Tag laden kann.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Champions of Germany schrieb:

      Giancarlo schrieb:

      Aber die 34km auch nur unter optimalen Bedingungen. Im Winter oder an bewölkten Tagen bekommst die nicht zusammen. Da gibt es andere, die von mehr zusätzlicher Reichweite durch Solarzellen ausgehen und daran arbeiten auch während der Fahrt zu laden, das können die bisher nämlich auch nicht.
      Angenommen es lädt an bewölkten Tagen 15 km. Ich lad das Auto am Sonntag an der Steckdose voll für 250 km. Montag Morgen fahr ich 20 km zur Arbeit, stell es ab. Während ich arbeite, lädt es für 15 km auf, ich hab wieder Reichweite für 245 km. Dann fahr ich die 20 km heim und hab abends 225 km Reichweite. Dienstag fahr ich wieder 20 km hin, lade 15 km auf, 20 km zurück, bin dann bei 200 km, Mittwoch bei 175, Donnerstag bei 150, Freitag bei 125. Samstag und Sonntag kann ich wieder 30 km aufladen, bin am Sonntag abend also bei 155. Ich find schon, dass man beim Pendeln die Reichweite deutlich erhöhen kann und gar nicht oft laden muss. Im Winter wird das Auto keine 250 km schaffen, aber das sollte sich im Sommer wieder ausgleichen, wenn es mehr als 15 km pro Tag laden kann.
      Naja, das ist jetzt wieder Definitionssache. Für mich wäre "Reichweite" die maximale Distanz die ich an einem Stück, ohne Anhalten, zurücklegen kann. Aber stimmt schon, für Pendler mit relativ kurzen Wegen könnte das echt ne feine Sache sein. Erst Recht hier im Süden |-)
      - Were you rushing or were you dragging ??? -
    • Dundeex schrieb:

      Ich konnte da aber nicht rauslesen ob das während dem Fahren lädt. Der Satz "Power is where you park it!" auf der Homepage deutet eher darauf hin dass es nicht unterwegs laden kann.

      Kann es aktuell auch nicht. Gibt kaum eines, dass das kann. Aber es arbeiten einige daran das zu ändern.
      Ich denke das könnte mit der Galvanischen Trennung zu tun haben und ist ähnlich wie bei einem Trafo. Wenn Du da an den Sekundärkreislauf 9V anlegst, käme am Stecker dann auch 230V raus. Wenn jetzt von den Zellen ein kleiner Strom in die Akkus läuft, die Akkus aber mehr Strom abgeben, dann muss sichergestellt sein, dass dieser Mehrstrom nicht die Solarzellen grillt
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Neu

      v2chris schrieb:

      Kampfkater schrieb:

      So, Auswahl zwischen Mazda 3 (2017er Diesel mit 105 PS) vs. Volvo V40 (2017er Diesel mit 150 PS). Beide mit ca. 25.000 km. Hmm... :amkopfkratz:
      Volvo ;)
      Du bist befangen! :D

      Aber ja, den Volvo favorisiere ich leicht, wobei der Mazda den moderneren Innenraum zu haben scheint.

      Fun-Fact: In Düsseldorf und Berlin stehen zwei V40 mit nahezu identischer Ausstattung und km. Der in Berlin kostet 1500€ weniger. :augen:
      Den in Düsseldorf werde ich mir nachher mal anschauen und dann mit dem Verkäufer mal ein Wörtchen wechseln. :knueppel:

      Hast du den V40 mal gefahren?

      Für den Mazda müsste ich nach Zwickau. |-)
      Was mich beim Mazda irritiert: Da ist das Angebot in Zwickau, da ist dann noch ein Angebot bei Münster (1.500€ teurer, aber besserer Motor) und dann kommt lange gar nix mehr und der nächstbeste ist dann schon direkt 4.000€ teurer.
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Kampfkater ()

    • Neu

      Kampfkater schrieb:

      So, Auswahl zwischen Mazda 3 (2017er Diesel mit 105 PS) vs. Volvo V40 (2017er Diesel mit 150 PS). Beide mit ca. 25.000 km. Hmm... :amkopfkratz:
      Sehen ja auch noch fast identisch aus ... ich persönlich würde wohl eher zum Japaner greifen. Warum? Kann ich Dir nicht sagen |-)

      @v2chris dann doch eher den Elch, oder?

      In Tests haben beide gut abgeschnitten :schulterzucken:
      "Diesen deutschen Spieler kann kein Mensch aussprechen, ich muss mal auf meine Liste schauen: Shi-wai-nu-shi-tai-gari. Nennen wir ihn einfach 'Das Lachsgesicht mit der Bürste auf dem Kopf."
      Kiyoshi Inoue, WM 2006
    • Neu

      :motzen: Mist @v2chris war schneller :D
      "Diesen deutschen Spieler kann kein Mensch aussprechen, ich muss mal auf meine Liste schauen: Shi-wai-nu-shi-tai-gari. Nennen wir ihn einfach 'Das Lachsgesicht mit der Bürste auf dem Kopf."
      Kiyoshi Inoue, WM 2006
    • Neu

      Bin den V40 mal gefahren, auch mit dem 150PS Diesel und das hat schon richtig Spaß gemacht.
      Mit dem Facelift 2016 ist er optisch ein Hingucker geworden, ich habe seit über 16 Jahren Volvo keine negative Erlebnisse !
      Zum Innenraum kann ich nix sagen habe noch keinen Mazda3 von innen gesehen, ist aber bestimmt kein schlechtes Auto :schulterzucken:
      Ois Chicago !
      fuck politics & fuck religion
    • Neu

      Kampfkater schrieb:

      So, Auswahl zwischen Mazda 3 (2017er Diesel mit 105 PS) vs. Volvo V40 (2017er Diesel mit 150 PS). Beide mit ca. 25.000 km. Hmm... :amkopfkratz:
      Volvo. Noch nie ein besseres Auto gefahren. Hatte letztes Jahr den V60 (BJ 2016) Probe gefahren, der sollte im Innenraum ja sehr ähnlich sein. Und witzigerweise finde ich den Innenraum der Volvos bis 2017 um einiges "schöner" als bei denen ab 2018.
      - Were you rushing or were you dragging ??? -

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dundeex ()

    • Neu

      Kampfkater schrieb:

      So, Auswahl zwischen Mazda 3 (2017er Diesel mit 105 PS) vs. Volvo V40 (2017er Diesel mit 150 PS). Beide mit ca. 25.000 km. Hmm... :amkopfkratz:

      Ich würde den Volvo nehmen, nicht wegen dem grösseren Motor, sondern weil ich von Volvo dann doch mehr halte als von Mazda, auch wenn Volvo mittlerweile von Chinesen geführt ist und die vorigen Generationen der beiden Autos verwandt waren.
      Aber selbst als sie verwandt waren hätte ich eher den Volvo genommen als den Mazda oder den Ford Focus.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Neu

      Giancarlo schrieb:

      Aber selbst als sie verwandt waren hätte ich eher den Volvo genommen als den Mazda oder den Ford Focus.

      Witzigerweise basiert der V40 noch auf der Focus-Plattform. :D

      Den Mazda gäb's auch noch mit 150 Pferdchen, allerdings nochmal 1.500€ teurer und in Silber! Gott hasst silberne Autos!
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher