Das Team hinter dem Team (Manager, Geschäftsführung, Präsidium usw.)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Wenn Herr Finke ( wie er selbst sagt ) erst jetzt von dieser Trainerlizenz Geschichte erfahren hat und Effenberg der Wunschtrainer von Born war, dürfte dies jetzt der berühmt berüchtigte Tropfen gewesen sein.
      Ganz ehrlich, ich konnte Herrn Born auch nicht mehr länger ertragen.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Seveninch schrieb:

      07´er schrieb:

      Die guten Spieler und Trainer hat immer Finke geholt. Die Graupen hat immer Born geholt.

      Denkt mal drüber nach. |-)


      Welche guten Spieler hat denn alleine Finke geholt??
      Und auch zu den Graupen wird Finke seinen Segen gegeben haben....

      So auf Anhieb fällt mir da Alban Meha ein - so wurde es seinerzeit immer erzählt.

      Roland Seitz - damals Trainer in Trier - hat Alban Meha hier hin empfohlen...
    • Patriot schrieb:

      Wenn Herr Finke ( wie er selbst sagt ) erst jetzt von dieser Trainerlizenz Geschichte erfahren hat und Effenberg der Wunschtrainer von Born war, dürfte dies jetzt der berühmt berüchtigte Tropfen gewesen sein.
      Ganz ehrlich, ich konnte Herrn Born auch nicht mehr länger ertragen.

      In derselben PK sagt er aber auch, dass er das schon länger weiß, ihn aber stört, dass das jetzt in der Presse war und Effe so flapsig damit umging. Er widerspricht sich selbst so oft. Dem glaub ich erstmal nix mehr.
      Unterschätz mich ruhig - den Fehler haben andere auch schon gemacht ;)
    • Herr Finke weilt halt zu oft und zu lang auf Malle und ist die Katze aus dem Haus, tanzen die Mäuse auf dem Tisch. Herr Finke hat einfach die Kontrolle über den Verein verloren, da er zu weit weg ist und den falschen Leuten vertraut hat und zum Teil noch vertraut ( Hornberger ).
      Jetzt konnte man aber schon gut sehen was passiert wenn Finke nicht da ist.
      Herr Finke räumt jetzt nur konsequent auf. Viel zu spät, aber das liegt eben daran das er nicht mehr alles mitbekommt in der Ferne.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Seveninch schrieb:

      07´er schrieb:

      Die guten Spieler und Trainer hat immer Finke geholt. Die Graupen hat immer Born geholt.

      Denkt mal drüber nach. |-)


      Welche guten Spieler hat denn alleine Finke geholt??
      Und auch zu den Graupen wird Finke seinen Segen gegeben haben....


      Das war eine Anspielung auf die PK letzte Woche Donnerstag - Dort hat Finke den Medien mal wieder erzählt, dass er für die tollen Verpflichtungen verantwortlich war. Demnach muss Born ja immer den Rest eingekauft haben.
    • Als wir vor 5 Jahren endgültig in die Tiefe rauschten war aufgrund von Eskapaden, Hire & Fire sowie leerer Kassen unser Ansehen in der Branche auf dem absoluten Nullpunkt und man startete sehr stotternd mit irgendwelchen Nobodies in der 3. Liga neu. Da hat es noch Jahre gedauert, bis die Branche die Arbeit bei uns wieder positiv bewertete und bei uns nicht nur verwirrte Seelen anheuerten. Unabhängig davon in welcher Liga ihr nächste Saison spielt dürfte es für euch sehr schwer werden. Denn welch gestandener Sportdirektor, Trainer oder Spieler will bei einem Club anheuern, wo das Arbeitsverhältnis einzig und allein vom tagesaktuellen Östrogenspiegel der Präsidentenzicke auf Malle abhängig ist? Deshalb dürfte es interessant werden, wer sich bei euch überhaupt noch neben dem allmächtigen Finke auf den Sportdirektorposten setzen will? Diese Personalie schätze ich wichtiger ein als die Frage wer nächste Saison bei euch Trainer ist. Wenn dann die Auswahl dafür mehr als dünn ist, dann dürfte die nächste Krise nicht mehr lange auf sich warten lassen. Vor allem wenn euer Präsident so weiter macht wie diese Saison.
      Irgendwann kommt alles wieder hoch!
    • Block6 schrieb:


      Als wir vor 5 Jahren endgültig in die Tiefe rauschten war aufgrund von Eskapaden, Hire & Fire sowie leerer Kassen unser Ansehen in der Branche auf dem absoluten Nullpunkt und man startete sehr stotternd mit irgendwelchen Nobodies in der 3. Liga neu. Da hat es noch Jahre gedauert, bis die Branche die Arbeit bei uns wieder positiv bewertete und bei uns nicht nur verwirrte Seelen anheuerten. Unabhängig davon in welcher Liga ihr nächste Saison spielt dürfte es für euch sehr schwer werden. Denn welch gestandener Sportdirektor, Trainer oder Spieler will bei einem Club anheuern, wo das Arbeitsverhältnis einzig und allein vom tagesaktuellen Östrogenspiegel der Präsidentenzicke auf Malle abhängig ist? Deshalb dürfte es interessant werden, wer sich bei euch überhaupt noch neben dem allmächtigen Finke auf den Sportdirektorposten setzen will? Diese Personalie schätze ich wichtiger ein als die Frage wer nächste Saison bei euch Trainer ist. Wenn dann die Auswahl dafür mehr als dünn ist, dann dürfte die nächste Krise nicht mehr lange auf sich warten lassen. Vor allem wenn euer Präsident so weiter macht wie diese Saison.


      Hätten euch die großen Sponsoren nicht geholfen, dann wäre daraus auch nichts geworden.
      Im Fußball ist halt immer alles abhängig vom sportlichen Erfolg. Stimmt der Tabellenplatz, dann ist alles friedlich. Läuft es aber schief, dann wird alles in Frage gestellt. Diese Saison wird es für uns wirklich schwer die Klasse zu halten. Sollte es gelingen und im kommenden Jahr läuft es sportlich besser, dann wird wieder überall gejubelt und es haben sich wieder alle lieb. Gewinnen wir 5 Spiele und der Präsident hat alle auf Malle nur über Sky gesehen, dann interessiert sich dafür keine Sau. Verlierst du 5 Spiele, dann sieht das komplett anders aus. :muede:
      Mir ist das mittlerweile egal.
      Man betrachte nur mal die Personalie Born. Vor 2 Jahren war er der beste sportliche Leiter und Manager den man sich hier vorstellen kann. Aus einem Etat, der eigentlich maximal zum Klassenerhalt reicht, wird eine Aufstiegsmannschaft gezaubert. Bis zur Winterpause in der Bundesliga war er der absolute Toppmanager. Genau 1 Jahr später jagen ihn alle vom Hof. Es gibt im Fußball keine Nachhaltigkeit.
      Hornberger raus !!!
    • Ich habe Born nie als Topmanager gesehen. Die Medien und auch viele Fussballinteressierte machen es sich zu einfach. Ist der Erfolg da, ist der Manager top und bleibt er aus kann der Manager nichts. Herr Born hat mir zu sehr die dritte Liga und das europäische Umland vernachlässigt. Nur auf dem Markt in Österreich zu schauen ist einfach zuwenig. Ich bin froh, das diese Geschichte beendet ist.
      Mach´s gut Willi, du wirst uns fehlen !!!
    • Block6 schrieb:

      Als wir vor 5 Jahren endgültig in die Tiefe rauschten war aufgrund von Eskapaden, Hire & Fire sowie leerer Kassen unser Ansehen in der Branche auf dem absoluten Nullpunkt und man startete sehr stotternd mit irgendwelchen Nobodies in der 3. Liga neu. Da hat es noch Jahre gedauert, bis die Branche die Arbeit bei uns wieder positiv bewertete und bei uns nicht nur verwirrte Seelen anheuerten. Unabhängig davon in welcher Liga ihr nächste Saison spielt dürfte es für euch sehr schwer werden. Denn welch gestandener Sportdirektor, Trainer oder Spieler will bei einem Club anheuern, wo das Arbeitsverhältnis einzig und allein vom tagesaktuellen Östrogenspiegel der Präsidentenzicke auf Malle abhängig ist? Deshalb dürfte es interessant werden, wer sich bei euch überhaupt noch neben dem allmächtigen Finke auf den Sportdirektorposten setzen will? Diese Personalie schätze ich wichtiger ein als die Frage wer nächste Saison bei euch Trainer ist. Wenn dann die Auswahl dafür mehr als dünn ist, dann dürfte die nächste Krise nicht mehr lange auf sich warten lassen. Vor allem wenn euer Präsident so weiter macht wie diese Saison.


      es werden genügend sein. Wie ich schon mal schrieb, in diesem Metier glaubt jeder es besser machen zu können als sein Vorgänger, der ja nur gescheitert ist, weil er schlechter war ... |-)
    • Diese Sendung kann man nicht ernst nehmen. Polarisierend hoch zehn. Dazu eine Runde zusammengesetzt aus Effes ehemaligen Weggefährten und Peter Neururer, der schon immer eine negative Meinung zum SCP hatte.

      Sicher ist die Außendarstellung unseres Präsidentens eine Katastrophe, aber ich unterstelle ihm schon, dass er einiges vom Fußball versteht.
    • ... ich war mal bei einer der Sendungen dabei in der 11FreundeBar ;) Und habe die Strategen auch live und in den Pausen "erlebt" ;)
      Trotzdem hat Basler Recht, was die Aussendarstellung von WF betrifft und die Tatsache, die Suspendierungen selbst ausgesprochen zu haben und damit die Integrität des Trainers untergraben zu haben, bestätige ich auch. Ich sage ja, dass Basler durchaus streitbar ist in seinen Ansichten und Äußerungen. Zumal er ja selbst auch so ein Darsteller ist.
      Unterschätz mich ruhig - den Fehler haben andere auch schon gemacht ;)
    • In den meisten Aussagen hat Basler aber -obwohl man ihm sicherlich keine große Fachkompetenz in Sachen SCP nachsagen kann (was in meinen Augen aber kein Vorwurf ist) prinzipiell bei den meisten Dingen Recht, auch wenn man Finke natürlich schon eine ganz ordentliche Fachkompetenz für einen beruflich fußballfremden Präsidenten besitzt.
      Die Sache mit den Suspendierungen, das ist der entscheidende Punkt. Das war in meinen Augen Effenbergs größter Fehler seiner Amtszeit, gingen diese Suspendierungen ohne Absprache allein von Finke aus, dann hätte Effe sie eigentlich entwerder öffentlich zurücknehmen, oder aber zurücktreten müssen, um sein Gesicht zu wahren.
    • Balla-Rina schrieb:

      ... ich war mal bei einer der Sendungen dabei in der 11FreundeBar ;) Und habe die Strategen auch live und in den Pausen "erlebt" ;)
      Trotzdem hat Basler Recht, was die Aussendarstellung von WF betrifft und die Tatsache, die Suspendierungen selbst ausgesprochen zu haben und damit die Integrität des Trainers untergraben zu haben, bestätige ich auch. Ich sage ja, dass Basler durchaus streitbar ist in seinen Ansichten und Äußerungen. Zumal er ja selbst auch so ein Darsteller ist.


      Das stimmt ja auch, aber ehrlich gesagt kann ich diese Diskussion um Effenberg nicht mehr hören und lesen. Das Wilfried Finke nicht gut aussieht in dieser Diskussion ist komplett richtig. Erst die Suspendierungen, dann die ausgesprochene Jobgarantie, die dann eben nicht eingehalten wurde.
      Aber zeige mir mal einen Trainer der nach 12 Spielen in Folge ohne Sieg nicht gefeuert wird. Das sind aber keine 2%. Dann diese Außendarstellung, bedingt durch den Status den Effenberg und seine Frau medial leider hat. Das macht die Geschichte nicht leichter.
      Wenn Frau Möhlmann sich zu einem Spieltag äußert, dann interessiert das keine Sau. Bei Frau Claudia Effenberg stehts gleich in der Bild. Ich denke wirklich, daß Effenberg durch seine Wirkung nach außen es schwer haben wird einen neuen Job als Trainer zu finden.
      Bei keinem anderen Trainer hätte es diese Diskussionen bei Sport1, Bild, etc. gegeben.
      Besonders Peter Neururer ist für mich der größte "Laberkopp" den es gibt. Einige hätten den gerne bei uns als Trainer gesehen. Ich hoffe das wird niemals passieren.
      Hornberger raus !!!
    • Stimme zu, bis auf Neururer:
      Er mag nen Laberkopp sein, aber der labert einen dann aber sowas von dermaßen zu, dass du tatsächlich glaubst, du kannst es, und dann raus gehst, und es erfolgreich umsetzt.

      Natürlich hat das auf Dauer keine Substanz, weshalb er eben auch nicht mehr ist als ein Feuerwehrmann - da aber ein Guter ...
    • Mehr als Feuerwehrmann kann Neururer heutzutage auch nicht mehr machen. Ich denke auch, dass er mit seiner Rolle bei Sport1 sehr zufrieden ist. Erzählen kann er und eine gewisse Fachkompetenz besitzt er. Nur kann man ihn durch die ganzen TV-Auftritte als junger Spieler wohl nicht mehr wirklich ernst nehmen. Für eine dauerhafte Aufgabe hat er wohl das Problem wie einige seiner Generation, dass dieser "moderne" Fußball vollkommen anders ist als noch in den 90er-Jahren. Ein Heynckes hat sich entsprechend weiterentwickelt, andere konnten/wollten nicht mehr auf den Zug mit aufspringen. Ein Thomas Schaaf, vor zehn Jahren noch einer der besten Trainer in Deutschland, lässt auch eher "veralteten" Fußball spielen. Das muss nicht immer schlecht sein, aber bei ihm klappt das einfach nicht, weil er sein System durchdrücken will und sich zu wenig seinem Kader angepasst hat.
      Die Kritik von Basler bei Sport1 halte ich für Mist. Finke ist kein Investor wie Ismaik bei 1860, wird aber so dargestellt. Und er ist nun knapp 20 Jahre in führender Position beim SCP und hat nicht nur dadurch einiges an Sachverstand. Auch wenn nicht als Profi war er auch als Fußballer aktiv. Hier gilt, erst informieren, dann reden oder am besten lassen. Die Außendarstellung um die Suspendierungen etc. war nicht gut, aber hätte Effenberg sein Veto eingelegt, wären die Spieler bestimmt nicht suspendiert worden. Er hatte hier einfach nicht wirklich Erfolg und wurde richtigerweise entlassen.
    • Dass ein Trainer nach 12 Sieglosen Spielen seinen Hut nehmen muss, ist eine Sache... So ist das im Fußball aber die Art und Weise, ist etwas anderes. Horni, Finke,... das ist einfach der noch viel größere Trümmerhaufen.

      Denkt dran, wer aus Frust austreten will, 30.3.16 ist Stichtag. Aber das soll jedem selbst überlassen sein.
    • Man sollte einen Basler nicht zu viel Aufmerksamkeit zu kommen lassen:
      Er ist als Dampfplauderer bekannt, das war er auch schon zu seinen aktiven Zeiten, aber in der Wohlfühloase eine Studios, bzw. der 11 Freunde Bar, das eine oder andere Bierchen dabei, lässt es sich immer gut lästern.

      Aber er kennt weder unseren Verein, noch das Umfeld, und selber hat er im Funktionsbereich nach seiner Karriere in der Praxis auch noch nichts geschissen bekommen.

      Das hier in den letzten anderthalb Jahren einige (sehr teure) Fehlentscheidungen getroffen worden sind, dafür brauche ich keinen Basler, um das zu wissen ... :floet:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher