[Film] Die schlechtesten Filme aller Zeiten bei qiumi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • So, auch von mir wieder der aktuelle SchleFaZ. Diesmal allerdings kein dilletantischer Versuch mit dem Budget des Sparschweininhalts eines durchschnittlichen achtjährigen und einer Tricktechnik Marke Augsburger Puppenkiste, sondern ein tatsächlich mehr oder weniger ambitionierter, bewusster "Trash" mit vermeintlich subversiver Botschaft:

      Max und Moritz Reloaded.

      Bis Freitag Abend noch in der Mediathek. Miese Darstellerleistungen, ein unfassbar dämliches Drehbuch und vor allem selten schwachsinnige Gags, die wohl provozieren wollen, aber über permanente Fremdscham nicht hinausgehen. Muss man auch erst mal schaffen-

      # Ben Becker als Lude - fand ihn früher ziemlich gut, das hier ist allerdings nix

      # Die Sänger von City (sagt zumindest Kalkofe) und der Krummbiegel von den Prinzen als schwule, kommunistische EX-NVA-Leute und jetzt Bootcamp-Betreiber. Nein. Unlustig.

      # Max und Moritz - ich hoffe, die Darsteller kriegen nie wieder eine Rolle. Schon wegen dieses Machwerks.

      # Katy Karrenbauer - gute Asi-Rolle. Wirkt erschreckend authentisch. Trotzdem nervige Rolle.

      # Die Sozialarbeiterin. Optisches Highlight, darstellerische Leistung unterdurchschnittlich, selbst für diesen Streifen ..

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Captain BlackAdder ()

    • Ich schau gerade Masters of the universe mit Dolph Lundgren aus 1987. Alter! ;D

      Das ist ja genau so skuril wie ich es in Erinnerung hatte. Da würde es mich nicht wundern wenn Mel Brooks gleich als Orko durchs Bild schwebt. ;D
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Das wäre ma ein Cameo ;)
      Aber den Film hab ich damals richtig geil gefunden. Da hab ich auch grad total mit dem Zeug gespielt. Hatte da einiges von. Mein Cousin war aber unübertroffen, der hatte glaub bis auf 2 Figuren alle inkl Burgen.
    • galmi schrieb:

      Das wäre ma ein Cameo ;)
      Aber den Film hab ich damals richtig geil gefunden. Da hab ich auch grad total mit dem Zeug gespielt. Hatte da einiges von. Mein Cousin war aber unübertroffen, der hatte glaub bis auf 2 Figuren alle inkl Burgen.
      Ja klar. Als ich 8 war fand ichs schon auch geil. Heute hab ich nur noch das Ende des Films herbei gewünscht. ;D
      :juhuwurst: Die Ente ist ein Nagetier... Nag Nag Nag! :banane:
    • Bis Freitag ist in der Schlefaz-Mediathek noch "Sharknado 5".

      Ja, der Film zieht seine Attraktion einzig aus seiner Schlechtigkeit, den miesen Effekten, den Löchern in der Handlung, die größer sind als der Plot selbst, der schlechten darstellerischen Leistung, den "Stars", die um Gastauftritte buhlen (Samantha Fox, Olivia Newton-Dings und ihre Tochter, die wie frisch aus Frankensteins Lehrlingswerkstatt aussieht und noch drölf andere) ... ist das "schlecht" oder "gewollt schlecht und deswegen lustig"? Irgendwie beides ...

      Tara Reid fand ich in American Pie nicht unheiss, aber schlimm, was Drogen aus Leuten machen kann. Der Sprössling dieses Filmpaars im Film ist dabei die nervigste Göre sein dem Kind in Indiana Jones 2. Oder zumindest seit Kübldings.
    • So, diese Woche am gleichen Ort: "Lord of the Elves" der Schlefaz-Dauerbelieferer von The Asylum.

      Ohne zu viel zu spoilern: es gibt leider weder irgendeinen "Lord" noch irgendwelche "Elves" und selbst entfernte Beziehungen zu LotR sind doch sehr, sehr weit vom Wege abgekommen. Wahlweise furchbares Overacting oder gar kein Acting, meistens eher letzteres. Suche dir ein paar Eingeborene und lass sie hin und zurück durch ein Dorf rennen, fertig ist die Verfolgungsjagd.
      Einziger Hingucker: Bai Ling, laut Kalkofe wohl eine Art "Celebrity", wie man solches Klatschblattfüllmaterial nennt. Keine gute Schauspielerin, aber immerhin immer im knappen Lederlappen und gekonntem Posing. Das reicht schon für die Top-Rolle in diesem Film. Bei Rotten Tomatoes noch keine Rezension, aber immerhin 40 Nutzerbewertungen. Die Null muss stehen ... :D
    • Macht ihr etwa schlapp?

      So, nächstes Filmfiasko, dürfte auch von Asylum sein: Titanic II

      Ich hatte ja gehofft, dass das Boot geborgen wird oder von selbst hochkommt. Nein, nur ein Nachbau 100 Jahre später und was passiert ...? Unfassbar genial die Tricktechnik, der Dampfer auf dem Wasser erinnert an die Optik in Age of Empires III, was mich als AoE 2 - Verfechter fast schon überfordert. :D

      (Noch) kein Schlefaz; den müsst ihr ganz allein überstehen! :afi:
    • Der aktuelle SchleFaZ war wieder schlimm. ARGOMAN, nach dem Super Sonic Man wieder Mal ein "Superheld" im albernen Kostüm.

      Was den Argoman richtig schlimm macht sind nicht mal unbedingt die blödsinnige Handlung (Bekloppte will Weltherrschaft mittels Riesendiamant), die lächerlichen Kampfszenen oder die wirklich schlechten Effekte - es ist dieser Sean Connery für Arme, der den Mr Lover-Lover verkörpern will, reichlich Miezen auf der Sofa-Schaukel flachlegt und auch sonst eine furchtbar schlechte Figur macht. Noch bis Freitag in der Mediathek.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher