Die Deutschen in der NFL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Equanimeous St. Brown = Im Kader für die Packers, aber out for the season und auf IR
      Mark Nzeocha = Im Kader für die 49ers

      Christopher Ezeala = Ravens Practice Squad
      Moritz Böhringer = Bengals Practice Squad
      Jakob Johnson = Patriots Practice Squad

      Kasim Edebali = derzeit Arbeitslos
      Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.
    • Und was BB über ihn sagt ist auch durchaus beachtlich, prakittch von 0 Erwartungen dann ziemlich beeidruckt...
      Denke wenn Develin jetzt erstmal Out ist wird er noch ein paar Snaps mehr bekommen

      "“I wouldn’t say it was quite a Steve Neal rise but somewhere in that neighborhood,” Belichick noted. “What he’s done has been remarkable in a relatively short period of time. He works extremely hard. He’s one of the first players here every morning. He puts literally every ounce of energy he has into this job and into our team and he’s totally earned everybody’s respect for that.”

      boston.com/sports/new-england-…n-bill-belichick-patriots
      Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist!
      Henry Ford
    • Badnerka schrieb:

      was machen eigt die, die es nicht schaffen und zB entlassen werden? Ist Kanada denn eine Option für die?

      Kanada ist immer ne Option, weil's ne Profiliga ist und demnach die einzige Alternative, mit Football seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Es gibt noch verschiedene semi-professionelle Ligen, z.B: die Florida Football Alliance oder die New England Football League. Diese Ligen zahlen entweder gar nichts an die Spieler, oder nur eine geringe Prämie. Davon leben kann man aber nicht.
      Nazis raus!