GEZ Beiträge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Bin auch durchaus ein beibehalten für den öffentlichen Rundfunk, überteuerte Sportereignisse sehe ich aber nicht in deren Sendeauftrag.
      Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.
    • Giancarlo schrieb:

      Hannoi1896 schrieb:

      Da muss man auch nicht direkt mit extremen Beispielen von Idiotensendern oder schwachen Moderatoren kommen, auch bei ARD/ZDF ist ja nun nicht alles hochgradig sachlich

      Das ist durchaus richtig, auch die ÖR haben entsprechende Programmteile, aber was ausser den RTL Nachrichten ist bei den privaten denn idiotenfrei?
      M.A.S.H. + regelmäßige Bud Spencer/Terence Hill-Übertragungen zum Beispiel = Weltkulturerbe sag ich, hält den Blutdruck in Wallung, Lachfaltung inkl. und bei Erstgenannten ein sehr hoher Faktor zum Nach-, Mit- und Umdenken. ;-D Was hamwer noch: Tour de France mit relativ gutem sportjournalistischen Hintergrund, der Hagemann (wenn er grad mal nich beim RTL der Schleimspur von La Mannschaft frönt) und nicht zu vergessen unzählige Börsen-, Eilmeldungs- und Flöhehustenlaufbänder bei N24, damit man in dem Fall regelmäßig weiß - nur schnell weiterschalten. Und als Krönung diese ich nenns mal Quizsendungen beim Tittenkanal, wo man reglmäßig seine Augen trainieren kann, damit die Dioptrinstärke möglichst gering bleibt: Mehre Zeilen mit ungezählten kleinen Tuff-Tuff-Eisenbahnen - hier fehlt der Schornstein, dort ein Rad, die andere fährt in die entgegengesetzte Richtung und dazu ein "Moderator" der über 2 Stunden tapfer diese Pieppiep-Töne im Hintergrund und die sicher medikamentös gut eingestellten Stimmen ausm Off erträgt, von ein paar Wutausbrüchen und diversen hochspannenden Streitgesprächen mit dem grad mal verantwortlichen Redakteur-Azubi mal abgesehn.

      Von Dieter Hildebrandt stammt der Spruch: "Und bist du erst einmal verkabelt, dann hast du Scheißdreck, der sich stapelt." Das Zitat ist aus den 80ern, damals anlässlich der flächendeckenden Berieselung durchs Privatfernsehen - ein Glück, dass das Fernsehen heißt, aus der Nähe ertrag ich das nicht. Da sind mir Monitor, Kontraste, der Tatort, die Anstalt und was weiß ich noch tausendmal lieber. Qualität bekommt man nicht zum Nulltarif, im Gegenzug erwarte ich aber auch ne gewisse Leistung für mein Geld.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Herzblut, ich schätze dich durch deine Beiträge unbekannterweise ohnehin schon sehr. Aber dass du MASH zu schätzen weißt, zeigt mir einmal mehr, dass du ein ganz Großer sein musst. :winke:

      Oder versteh ich den Beitrag falsch. Die Aufzählung in einer Reihe mit den Quizsendungen am Ende irritiert mich etwas. :amkopfkratz:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ezekiel ()

    • @Ezekiel - du hast mich vollkommen richtig verstanden, danke dir! M.A.S.H. ist für mich für immer mit einem einzigen Satz von Hawkeye verbunden: Krieg ist Wahnsinn!Leider nach wie vor aktueller denn je...

      Die hinten angestellten Quizsendungen waren stellvertretend für viele ähnliche Formate ein satirisch aufbereiteter Beitrag von mir, wie's nicht geht. Und um die Ecke zu denken, worum's vielen der Privaten eigentlich geht - ausgewogenes und anspruchsvolles TV-Programm anzubieten oder Werbetrailer, für sie leider unterbrochen von lästigem und dahingerotztem "Programm" und News aus der Plastik- und Promiwelt. Ich hab für mich da längst die Entscheidung einer Einordnung dessen getroffen, drum bin ich auch ein Verfechter der ÖR. Dass auch die regelmäßig qualitativ und argumentativ an sich arbeiten müssen, ist selbstredend.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Abschaffen würde ich den ÖR auch nicht, aber auf eine ganz andere Finanzierung stellen und den Expansionsdrang (Textangebote im Internet, DAB+Radio usw) auf "0" fahren.
      Zur Zwangsfinanzierung liegen derzeit so viele Verfassungsbeschwerden beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe, dass da sicher bald mit einer Entscheidung zu rechnen ist.
      Schere Stein Papier
    • Marsberger schrieb:

      Bayernfan2 schrieb:

      Ist im Rundfunkstaatsvertrag geregelt, das die Spiele frei Empfangbar sein müssen §5a

      artikel5.de/gesetze/rstv-4.html

      edit: deswegen muss ja in der CL ein eventuelles Finale mit deutscher Beteiligung im Free TV kommen
      Das weiß ich, ich meinte die Annahme, dass die Verbände ohne öffentlich-rechtlichen Rundfunk weniger Geld bekommen würden.
      Die Annahme kommt daher das der ÖR mehr Geld hat sieht man schon daran das Sat1 wohl gar nicht mehr mitgeboten hat als das ZDF die CL Rechte ein zweitesmal bekam
      :meister: :fcbfahne: :dfbpokal: Stern des Südens :cup2: :pokal: :fcbfahne: :shock1:
    • Es stimmt auch ganz einfach nicht. Es wird auf E1, DMAX und TLC parallel live gesendet werden und damit mehr als jemals zuvor im Free-TV.
      Darum ging es aber auch nichtmal, sondern darum, dass es ohne die Öffentlichen weniger Geld für die Verbände geben würde. Der Sinn erschließt sich nicht, denn dadurch gibt es höchstens weniger Bieter und damit mehr Möglichkeiten für Private wie Discovery den Preis zu drücken.
    • Discovery ist ja auch nicht aus D und ob die das ohne die sublizenzen hätten von den Kosten her stemmen können.

      Eigentlich ging es ja auch um WM und EM warum hat wohl soweit ich weiß zuletzt nur noch das ZDF für die CL geboten?
      :meister: :fcbfahne: :dfbpokal: Stern des Südens :cup2: :pokal: :fcbfahne: :shock1:
    • Bayernfan2 schrieb:

      Discovery ist ja auch nicht aus D und ob die das ohne die sublizenzen hätten von den Kosten her stemmen können.

      Discovery hat in Deutschland drei Free-TV Programme und drei Pay-TV Programme, darüber hinaus ist Discovery ein internationaler Konzern mit Niederlassungen in den meisten europäischen Ländern und hat lange Jahre ein Radrennteam gestellt. Da steckt ordentlich Geld drin, um sich alle möglichen Rechte zu holen und ordentlich was an Sendern, um an sich die kompletten Spiele alleine zu zeigen.

      Bayernfan2 schrieb:

      Eigentlich ging es ja auch um WM und EM warum hat wohl soweit ich weiß zuletzt nur noch das ZDF für die CL geboten?

      RTL und Co lieben ihren festen Sendeplan, wo sie ganz genau sagen können "Jeden Dienstag: Kacke am Stück, jeden Mittwoch: Mist hoch drei." Die sind mittlerweile auf nem Standpunkt, wo sie von ihrem Standardschema nicht abtreten wollen und so ordentlich Geld verdienen, dass sie sowas wie CL eigentlich gar nicht mehr brauchen. Warum zeigt RTL z.B. viel mehr Fussball auf NITRO als auf RTL? Am wirtschaftlichsten wäre es für sie sogar den ganzen Tag "Familien im Brennpunkt" zu zeigen, billigst produzierter Müll mit guten Werbeeinnahmen. Deswegen auch RTL Plus, die Konserve und billigste Spielshows mit lächerlichen Gewinnen zeigen.
      CL oder EM und WM würde ihnen wirtschaftlich nicht viel mehr bringen.

      Aber wenn ein privater wirklich wollte, dann würden die Preise selbstverständlich hoch gehen, weil sich die Sender hoch bieten würden und eben nicht die ÖR den Betrag geben, den die andere Seite aufruft. Und bis vor einigen Jahren waren die ÖR bei EM und WM noch gesetzt, weil der Rechteinhaber es nur an die verkaufen wollte.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Discovery hat in Deutschland drei Free-TV Programme und drei Pay-TV Programme, darüber hinaus ist Discovery ein internationaler Konzern mit Niederlassungen in den meisten europäischen Ländern und hat lange Jahre ein Radrennteam gestellt. Da steckt ordentlich Geld drin, um sich alle möglichen Rechte zu holen und ordentlich was an Sendern, um an sich die kompletten Spiele alleine zu zeigen.
      Eben Discovery kommt nicht aus D und warum sollten die sich auf Sublizenzen einlassen wenn nicht finanziell nötig? Exklusiv etwas zu haben ist doch viel besser.

      Giancarlo schrieb:

      RTL und Co lieben ihren festen Sendeplan, wo sie ganz genau sagen können "Jeden Dienstag: Kacke am Stück, jeden Mittwoch: Mist hoch drei." Die sind mittlerweile auf nem Standpunkt, wo sie von ihrem Standardschema nicht abtreten wollen und so ordentlich Geld verdienen, dass sie sowas wie CL eigentlich gar nicht mehr brauchen. Warum zeigt RTL z.B. viel mehr Fussball auf NITRO als auf RTL? Am wirtschaftlichsten wäre es für sie sogar den ganzen Tag "Familien im Brennpunkt" zu zeigen, billigst produzierter Müll mit guten Werbeeinnahmen. Deswegen auch RTL Plus, die Konserve und billigste Spielshows mit lächerlichen Gewinnen zeigen.
      CL oder EM und WM würde ihnen wirtschaftlich nicht viel mehr bringen.

      Aber wenn ein privater wirklich wollte, dann würden die Preise selbstverständlich hoch gehen, weil sich die Sender hoch bieten würden und eben nicht die ÖR den Betrag geben, den die andere Seite aufruft. Und bis vor einigen Jahren waren die ÖR bei EM und WM noch gesetzt, weil der Rechteinhaber es nur an die verkaufen wollte.
      Die privaten hängen an den Werbeeinnahmen und die hängen von den Einschaltquoten ab. Fussball bringt gute Quoten (bei deutscher Beteiligung) Refinanzieren lässt sich das ganze nur bis zu einem bestimmten Einkaufspreis, weshalb Sat1 damals aus dem Bieterverfahren 2012 gescheitert ist und bei der letzten Runde gar nicht mehr geboten hat da man die Summe die das ZDF geboten hat nicht mitgehen konnte.

      RTL zeigt die Spiele ohne deutsche Beteiligung auf Nitro weil die nicht so hohe Quoten versprechen. Hat man auch bei der CL gesehen, wenn kein deutscher Vertreter mehr dabei war, waren die Quoten eher mau.
      :meister: :fcbfahne: :dfbpokal: Stern des Südens :cup2: :pokal: :fcbfahne: :shock1:
    • Eiskunstlauf, Short-Track und Snowboard wird im ÖR in Highlights gezeigt, nicht mal live. Und was ARD zahlen wollte hat Discovery nicht akzeptiert, hätten sie es nötig gehabt, würden sie auch durchaus eine kleinere Summe annehmen. Aber die Rechte wurden europaweit von Discovery Channel Europe gekauft. Das Geld ist da.
      An die ÖR treten sie eher Spartensport ab und das ist auch in gewisser Weise ein Anfüttern. Wir bieten da was ör an die müssen im Endeffekt auf uns verweisen, wenn es um die anderen Sportarten geht, auf die Spartensender wie DMAX oder TLC, die vielleicht nicht jeder kennt.


      Die Werbeeinnahmen sind gar nicht so sehr von der Quote abhängig, die sind Tages- und Uhrzeitabhängig. Da haben die privaten ein relativ einfaches Schema gebastelt. Dass SAT1 da rausgegangen ist, da muss man hinterfragen, hatten sie nicht so viel Geld oder lag es vielleicht am Werbekonzept des Senders, dass er irgendwann nicht mehr mitgehen konnte ohne auf dem Sendeplatz nicht mehr die Marge zu bekommen? Denn letztendlich kommt es ja nicht auf den Umsatz am Tag oder über die Woche an, sondern durchaus auf die Umsätze pro Sendung und da muss eine gewisse Marge erzielt werden, um den ganzen Overhead zu finanzieren und neben den Rechten gehören dann ja auch Moderatoren, Reisen usw. mit zu den Kosten.

      Bei RTL ist die Quote relativ unwichtig. Auf RTL Nitro ist zum einen das Sendeschema nicht so super wichtig, zum anderen machen sie über solche Auslagerungen natürlich auch Werbung für den Sender, nach dem Motto "schaut mal was wir da noch haben" Natürlich auch mit Rechten, die kaum ein anderer Sender in Deutschland haben will und man dann einigermassen günstig bekommen kann.

      Letztendlich schaut natürlich auch RTL und jeder andere Private auf die Quoten, aber sie haben eben keinen direkten Einfluss auf die Werbeeinnahmen. Während Assi-TV läuft bekommen sie feste Einnahmen, egal wie die Quote ist, weil sie eben das Schema haben. Wenn die Quoten über eine Zeit hoch gehen, dann verlangen sie natürlich mehr und sie machen dann auch Extra-Preise wenn sie Klitschko in nem grossen Kampf hatten, aber sowas geht immer nur mit entsprechendem Vorlauf, den man bei Olympia und EM/WM natürlich auch hat, aber da hat man eben auch höhere Ausgaben.
      Und die Olympia-Quoten bringen Discovery gute Werbeeinnahmen, auch nach den Spielen, weil sie dann erstmal da stehen und posen können was TLC oder DMAX für eine Reichweite haben.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.