Personalien, Transfers, Gerüchte

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Ich schieb mal die Mannschaft wieder nach Vorne.
      Bulut und Sauerland sind noch die 2 Spieler, die man gerne abgeben möchte. Nach dem Interview bei Liga 3 soll Nick Otto noch verliehen werden wenn möglich.

      So sieht dann mal unser Kader aus für die neue Saison:

      Tor: Jasmin Fejzic - Marcel Engelhardt - Yannik Bangsow

      Abwehr: Robin Becker – Alfons Amadé - Felix Burmeister - Nico Kijewski – Steffen
      Nkansah - Benjamin Kessel - Robin Ziegele - Lasse Schlüter - Nick Otto

      Mittelfeld: Marc Pfitzner - Leon Bürger –Stefan Fürstner
      - Bernd Nehrig - Martin Kobylanski - Yari Otto - Danilo Wiebe

      Sturm: Leandro Putaro – Manuel Schwenk - Marcel Bär -
      Mike Feigenspan - Orhan Ademi - Nick Proschwitz

      Das wären dann am Ende 24 Spieler, eine gute Kadergröße!

      BTSV Matze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Frank8 ()

    • Frank8 schrieb:

      Nils Rütten verlässt Eintracht Braunschweig!


      Noch eine Überraschung. Vielleicht hätte ich mit der Verlängerung der Dauerkarte doch noch warten sollen.
      Rütten zwar nicht immer erste Wahl, aber ein hoffnungsvolles Talent.
      Wenn jetzt schon ein Jurastudium besser ist als Eintracht Braunschweig, wo soll das noch enden?
      Ich warte jetzt noch auf: Stephan Fürstner beendet Karriere, weil Pfandflaschensammeln einfacher ist!
      Er wechselt in meine Nachbarstadt Geilenkirchen zum FC Germania Bauchem in die 10. Liga. Das nenne ich mal einen Coup für den KL C-Klub...
    • Alles richtig gemacht der Herr Rütten!

      Wir fahren weit, wir saufen viel und wir verlieren jedes Spiel! ;D
      "Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen!"

      Harald Juhnke
    • Nach dem Interview bei LIGA3 mit Peter Vollmann versucht man Sauerland und Bulut noch abzugeben wenn möglich.
      Sie spielen keine Rolle mehr im Team.
      Und Nick Otto sollte nach Möglichkeit noch verliehen werden!

      BTSV Matze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • Mit David Sauerland verlässt der letzte Spieler den Verein, der im aktuellen Kader keine Rolle mehr gespielt hat. Mir tut er persönlich schon etwas leid, wurde er in der unglückseligen Hinrunde doch oft auf ungewohnter Position eingesetzt und konnte da nur selten überzeigen. Gekämpft hat er immer, aber fussballerisch doch meist überschaubar. Vielleicht ist der Wechsel zu RW Essen der richtige Schritt für ihn um nochmal anzugreifen.

      BTSV Matze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • DIe BZ will wissen, dass Kevin Goden als Leihe vom FCN zu uns kommt. Er kann die rechte Seite, offensiv wie defensiv. Hinten ist dort Kessel, Amade als Backup hat auch schon überzeugt. Vorn ist Bär gesetzt, Also wäre Goden dort als Backup sinnvoll. Er kommt aber eher nicht zu uns nicht zu uns, weil unsere Bank schönere Farben als die Nürnberger hat.

      BTSVMatze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • Becker ist zum Glück geblieben, Goden kommt wie erwaartet als Leihe. Kann ich mir nur als Backup für Bär vorstellen. Außerdem wurde mit Kammerbauer aus Freiburg ein Spieler fürs DM ausgeliehen, was durchaus Sinn macht. Fürstner und Bürger sind verletzt, Nehrig ab und zu angeschlagen.
      Beide Leihen sind ohne KO, das finde ich eher suboptimal.

      BTSVMatze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • GutesWolters schrieb:

      Saufen die oder haben die zu viel Kohle?! :stoehn:
      Beides zu viel. Oder zu wenig...

      Den Kasperladen kann man bald nicht mehr Ernst nehmen. Nach der unfassbaren Rettung am Ende der letztes Saison war zu sehen, dass die Mannschaft grundsätzlich Potenzial hat. Zwischen Schubert und der Mannschaft hat es nicht gepasst, so dass mn froh war, mit Kiel einen Abnehmer gefunden zu haben und soe die Kosten einer Freistellung sparte. Der Co-Trainer, der angeblich das bessere Verhältnis zur Mannschaft hat und strategischer Planer wäre, wird befördert. Die Risiken dahinter waren erkennbar: WIeder ein junger Trainer mit wenig Erfahrung. Dazu die Aussage, dass diese Saison eine stabile werden soll, der Aufstieg wäre nicht zwingend nötig. Irgendwann hatte man dies schonmal gehört, deswegen hat man nun also keine nachhaltige Jugendarbeit und kein Scouting mehr. Der Start in die Saison war äußerst erfolgreich, insbesondere weil Torchancen effektiv genutzt wurden. Sobald es aber gegen Mannschaften aus dem oberen Drittel ging, war es vorbei mit der Herrlichkeit, insbesondere die Heimauftritte waren sehr dürftig. Dann die Serie von 8 Spielen und nur einem Sieg, rein objektiv könnte man sagen, dass die Entlassung folgerichtig ist.

      Aber warum bekommt ein junger Trainer nicht die Möglichkeit, Erfahrung zu sammeln, wenn der Druck, aufsteigen zu müssen, angeblich nicht da sein soll? Die Antwort findet man im Kicker:

      Zuletzt hatten die Verantwortlichen der Niedersachsen um Sportdirektor Peter Vollmann eine großen Autoritätsverlust bei Flüthmann ausgemacht und ihm nicht mehr zugetraut, die Wende zu schaffen. Konkrete Lösungsschritte habe er nicht vorweisen können. [...]
      "Wir sehen die Risiken, aber auch die Chancen, die hinter so einem bedeutsamen Wechsel auf der Position des Chef-Trainers stehen. Die Entwicklung der Mannschaft verlief zuletzt nicht wie gewünscht und wir alle sind nach Abwägung aller Argumente nicht mehr zu der Überzeugung gekommen, dass Christian Flüthmann die Wende mit der Mannschaft schaffen wird", so Eintrachts Sportdirektor Peter Vollmann. [...]
      Zudem seien die Leistungen der Profis auch im Training kontinuierlich zurückgegangen. Ein Umstand, der dann mit Verzögerung in den Punktspielen angekommen wäre.

      Aha. Drei sehr konkrete Vorwürfe, bei denen mich interessieren würde, welche Konsequenzen für den Rest des Trainerteams gezogen werden? E kann doch jetzt nicht alles auf den jungen Cheftrainer umgewälzt werden, der nun wie der Buhmann für alles dastehen soll. Schließlich hat er mit Frank Eulberg einen erfahreneren Co-Trainer (Aus der Region! Ganz wichtig!!) Das stinkt doch alles irgendwie! Ist der Zwang da, aufsteigen zu müssen, weil sonst Bussi aus Kostengründen zusätzlich noch die Mannschaft trainieren muss?

      Es ist anzunehmen, dass mit einem Nachfolger schon alles verhandelt wurde, da er kurzfristig präsentiert werden soll. Ich würde auf Marco Antwerpen tippen, der in Münster schon mit Peter Vollmann zusammengearbeitet hat.

      BTSVMatze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • Ach schau an, es wird schon konkreter: Flüthmann-Nachfolge: Dieser Ex-Preuße ist ein heißer Kandidat

      Interessant ist auch folgende Passage in dem Artikel:
      „Die Entwicklung der Mannschaft verlief zuletzt nicht wie gewünscht und wir alle sind nach Abwägung aller Argumente nicht mehr zu der Überzeugung gekommen, dass Christian Flüthmann die Wende mit der Mannschaft schaffen wird“, teilte Vollmann im Rahmen der Freistellung des 37-Jährigen mit. Zuletzt habe die Chemie zwischen dem Sportdirektor und Trainer Flüthmann nicht mehr gepasst. Flüthmann sei dabei oft Beratungsresistent gewesen – vor allem, was die Spielweise und die Trainingsintensität anginge.

      So kommt man der Wahrheit langsam näher. Klar, man kann Flüthmann vorwerfen, nicht genug aus dem Potenzial der Mannschaft herausgeholt zu haben. Insbesondere die Offensive MUSS viel mehr abliefern können. Ich bleibe aber dabei, auch wenn ich mich gern widerlegen lasse: Ein junger Trainer, der sich auch in der Ausbildung in England befindet, ist formbar. Außer er ist ein unwahrscheinlicher Sturkopf.

      BTSVMatze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • Das liest sich alles schon ziemlich abenteuerlich.

      Die Braunschweiger reagieren damit auf den Leistungseinbruch. Nach zuletzt lediglich sieben Punkten aus acht Ligaspielen sahen die Verantwortlichen die sportlichen Ziele gefährdet.
      Welche sportlichen Ziele hat man denn konkret ausgerufen? Nach der letzten Saison wird das ja kaum der Aufstieg gewesen sein, wie man ja auch betont. Bei einem jungen Trainer muss man eben auch berücksichtigen, dass man auch mal mit ein paar Rückschlägen oder auch kleineren sportlichen Krisen leben muss. Hätte man vorher durchaus wissen können, wenn man denn gewollt hätte. Der gute Start hat dann vermutlich ein bisschen geblendet und schon spekuliert man eben doch auf den Aufstieg. Auch wenn das sicherlich keiner zugeben wird.
      Statt einem eingeschlagenen Weg zu folgen und dem Trainer den Lerneffekt zu verpassen auch mal ein Tief zu überwinden zieht man kurzfristig die Reißleine, erhebt ein paar doch sehr konkrete Vorwürfe und präsentiert jetzt wahrscheinlich einen komplett gegenteiligen Trainertyp. Woher kenne ich sowas bloß?

      edit: Oh, in die Spielweise und das Training wollte man ihm auch reinquatschen, kommt mir immer bekannter vor...
      „Schuld sind die Täter, zur Opferrolle taugen diese Chaoten nicht.“
      C. Schickhardt („Anwalt“) über Kollektivstrafen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()