Das Kind und sein Super-Heldt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Der Sportbastard, wie man ihn kennt. In jeder anderen Stadt wären Journalisten völlig fassungslos gewesen, dass man den besten Torjäger verschenkt. An einen Verein, dem man die Saison davor auch schon einen Spieler geschenkt hat. Nur hier wird Normalität gespielt.

      Kampfkater schrieb:

      Und gut, dass wir schon nächste Woche weiter nach einem Sportchef suchen wollen. Hat ja auch keine Priorität, da sind wir ja super aufgestellt...
      :ja:
      Aber ich hab das hier ja neulich schon irgendwo angedeutet; der Abstieg steht seit Ewigkeiten fest und überall hätte man den zeitlichen "Vorsprung" genutzt und die neue Saison geplant. Nur hier nicht. Wir haben Mai und es steht noch nicht mal fest wer überhaupt die neue Saison planen soll, aber der Planer hat schon einen ganzen Haufen Auflagen, Ge- und Verbote bekommen.
      Damit steht eigentlich fest, dass der nächste sportliche Leiter hier auch nur eine Printe sein kann. Niemand mit Perspektive und Selbstachtung tut sich das an. Wer auch immer hier unterschreibt möge bitte auch so schnell wie möglich wieder verschwinden, darauf wird es sowieso hinauslaufen.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Kind hat ne neue Superidee:

      sportbuzzer.de/artikel/sportch…G9HNEF5HurCOKBua-L2qDqRME

      Beirat aus Ex-96-Größen möglich




      Möglich ist auch, dass die Ex-Profis in einer Art Beirat den Sportchef unterstützen: „Wir müssen uns breiter aufstellen, das wird es nicht mehr geben, dass zwei Leute allein entscheiden.“ Der 75-Jährige meint damit Ex-Manager Heldt und Trainer André Breitenreiter, die die Abstiegsmannschaft zusammengestellt hatten. Der 96-Profichef will künftig bereits „im Vorfeld der Entscheidungen zu einer kritischen Bewertung“ kommen. Das soll idealerweise über „in großen Gremien abgestimmte Entscheidungsprozesse“ ablaufen, „die für mehr Klarheit und Transparenz sorgen“. Grund­sätzlich gilt für Kind: „Ich werde nichts mehr unterschreiben, was nicht hundertprozentig mit mir abgestimmt ist.“

      Das klappt bestimmt ganz hervorragend, wenn der neue Sportdirektor - wer auch immer es wird - sich erstmal 10 Unterschriften im Verein holen muss, bevor er nen Spieler verpflichten darf. Genau so haben wir Jonathas bekommen, genau so haben wir Kagawa nicht bekommen. Der schnallt es einfach nicht. Naja, Lernen durch Schmerz und wenn er dann in 1,5 Jahren merkt, dass sein Konzept mal wieder für'n Arsch war, lässt er sich eben noch was anderes einfallen.
      "Hannover ist das Silicon Valley der Menschlichkeit" - Dirk Rossmann
    • Grundsätzlich ist das eigentlich mal ne gute Idee... Kann gar nicht glauben dass sie von ihm sein soll. Es wird halt wieder daran scheitern dass er überall mitbabbelt und das letzte Wort haben will.
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • MagicOe schrieb:

      Grundsätzlich ist das eigentlich mal ne gute Idee... Kann gar nicht glauben dass sie von ihm sein soll. Es wird halt wieder daran scheitern dass er überall mitbabbelt und das letzte Wort haben will.
      Nö, isses nicht. Also ein bisschen vielleicht. Aber ich denke, ein Geschäftsführer Sport/Sportdirektor sollte dann auch die letzte Entscheidungskompetenz haben und nicht jeden Transferwunsch in einer Rossmann-Filiale totdiskutieren müssen.
      "Hannover ist das Silicon Valley der Menschlichkeit" - Dirk Rossmann
    • Kampfkater schrieb:

      Kind hat ne neue Superidee:

      sportbuzzer.de/artikel/sportch…G9HNEF5HurCOKBua-L2qDqRME

      Beirat aus Ex-96-Größen möglich


      Möglich ist auch, dass die Ex-Profis in einer Art Beirat den Sportchef unterstützen: „Wir müssen uns breiter aufstellen, das wird es nicht mehr geben, dass zwei Leute allein entscheiden.“ Der 75-Jährige meint damit Ex-Manager Heldt und Trainer André Breitenreiter, die die Abstiegsmannschaft zusammengestellt hatten. Der 96-Profichef will künftig bereits „im Vorfeld der Entscheidungen zu einer kritischen Bewertung“ kommen. Das soll idealerweise über „in großen Gremien abgestimmte Entscheidungsprozesse“ ablaufen, „die für mehr Klarheit und Transparenz sorgen“. Grund­sätzlich gilt für Kind: „Ich werde nichts mehr unterschreiben, was nicht hundertprozentig mit mir abgestimmt ist.“
      Das klappt bestimmt ganz hervorragend, wenn der neue Sportdirektor - wer auch immer es wird - sich erstmal 10 Unterschriften im Verein holen muss, bevor er nen Spieler verpflichten darf. Genau so haben wir Jonathas bekommen, genau so haben wir Kagawa nicht bekommen. Der schnallt es einfach nicht. Naja, Lernen durch Schmerz und wenn er dann in 1,5 Jahren merkt, dass sein Konzept mal wieder für'n Arsch war, lässt er sich eben noch was anderes einfallen.

      Man beachte auch den inneren Widerspruch. Keiner darf etwas alleine entscheiden, aber ER hat das letzte Wort. Sensationell!
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten!
    • Kampfkater schrieb:

      MagicOe schrieb:

      Grundsätzlich ist das eigentlich mal ne gute Idee... Kann gar nicht glauben dass sie von ihm sein soll. Es wird halt wieder daran scheitern dass er überall mitbabbelt und das letzte Wort haben will.
      Nö, isses nicht. Also ein bisschen vielleicht. Aber ich denke, ein Geschäftsführer Sport/Sportdirektor sollte dann auch die letzte Entscheidungskompetenz haben und nicht jeden Transferwunsch in einer Rossmann-Filiale totdiskutieren müssen.
      Doch, isses schon. ;) Breite Basis, viel Kompetenz, einer entscheidet am Ende. Ja, das sollte natürlich dieser sogenannte Reichsgruppenführer Sport sein, am Ende, bestenfalls... Das Problem ist aber tatsächlich, ihr könnt euch auch als Sondereinsatzkommande, Triumphirat oder Monarchie organisiseren...

      Grund­sätzlich gilt für Kind: „Ich werde nichts mehr unterschreiben, was nicht hundertprozentig mit mir abgestimmt ist.“
      "Freiheit bedeutet nicht, tun zu können was man will.
      Aber die Freiheit eigene Entscheidungen zu treffen."
    • Benutzer online 4

      4 Besucher