Das Kind und sein Super-Heldt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Dann werde ich da doch direkt mal lesen :ja: Ich hab das nämlich ehrlich gesagt nicht mitbekommen...

      SGD-Herzblut schrieb:

      Was das obendrüber angeht: Mal unter uns - kannst du dir Kind in Personalunion als Kassenwart, Stadionsprecher UND Greenkeeper vorstellen?
      Stadionsprecher wäre geil, er hat schon so eine schöne Art zu sprechen :D Die Durchsagen wären super... "André, wechsel jetzt mal Nummer 7..." ... man hört leises Blätter rascheln..." Edgar Prib aus, sonst kannst du nachher direkt auch gehen".

      SGD-Herzblut schrieb:

      Ganz ehrlich, mich regt hier nur noch auf, dass es bei der aktuellen DFL-Kind-Hochwetterlage "Fachblätter" gibt, die diesen Clan immer noch hofieren und jedwede journalistische Fürsorge- und Recherchepflicht sowie ein gewisses Berufsethos vermissen lassen.
      Berufsethos ;D Manche der überregionalen Blätter haben das zumindest ansatzweise gut hinbekommen, ansonsten wüsste ich mit dem Rossberg nur einen einzigen Journalisten, der wirklich Recherche betrieben und sich informiert hat. Finde ich immer wieder verblüffend, dass es offenbar keinen Reiz gibt, mal unangenehme Fragen zu stellen. Auch den Heldt hätte ich ausienandergenommen, statt ihm mit seinen kruden Thesen unwidersprochen so eine Plattform zu bieten.

      SGD-Herzblut schrieb:

      Bei euch sollten die Vernünftigen unbedingt auch an die Zeit nach dem Hütchenspieler denken. Und zusammen dafür einstehen und sorgen, dass es nie wieder solche Auswüchse gibt. Ein harter Weg, ein womöglich auch langer und verlustreicher Weg. Beispiel gefällig? Wir.
      :nuke:
      Der Weg wird sicherlich schwer. Dieses ganze Konstrukt gehört eigentlich komplett zerschlagen und die Verantwortlichen allesamt vom Hof gejagt. Dazu zähle ich eben auch einen Heldt. Für die ferne Zukunft wäre es schön, wenn unserem Verein nie wieder so eine Gefahr droht, wie es aktuell der Fall ist, bzw. bis vor kurzem noch war...
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Hannoi1896 schrieb:

      Stadionsprecher wäre geil, er hat schon so eine schöne Art zu sprechen Die Durchsagen wären super... "André, wechsel jetzt mal Nummer 7..." ... man hört leises Blätter rascheln..." Edgar Prib aus, sonst kannst du nachher direkt auch gehen".
      Der lässt dich auch nicht mehr los. ;D
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Ich frage mich, ob man durch so ne Art Gehirnwäsche geht, wenn man bei 96 anfängt. Wie in der Mini Playback Show dieser Zaubertunnel... sowohl von Dufner, als auch von Heldt hatte ich eine eingermaßen vernünftige Meinung, bevor die dem Gröpaz in die Poperze gerutscht waren.
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • Es ist wirklich Paradox. Dem Heldt müsste doch klar sein, dass die Bundesliga bereits mit 50+1 finanziell die Nummer 3 der Welt ist. Würde man jetzt ständig gegen die Nummern 2 und 1 (=England und Spanien) scheitern fände ich die Argumentation gegen 50+1 zwar nicht unbedingt stichhaltiger, könnte allerdings den Grund dafür nachvollziehen. Stattdessen wird versucht damit zu erklären, warum wir gegen Mannschaften aus den Ligen Nummer 20 bis 73 (geschätzt) heraus fliegen.

      Würde in der Bundesliga besser gearbeitet, dann müsste man auch nicht so herum heulen. Leverkusen, Wolfsburg und Hoffenheim bekleckern sich doch trotz der Befreiung von 50+1 doch auch nicht mit Ruhm. Leipzig, die 50+1 faktisch auch ausgehebelt haben sowieso nicht. Und gegen das richtig dicke Geld der Scheichs (die das nun wirklich nicht für den Fußball in Deutschland oder sonstwo machen, sondern um sich einen von der Palme zu wedeln oder um mit dem irsinnigen internationalen Trikotverkauf Gewinne zu erzielen) kommt ein typischer deutscher Investor eh nicht gegen an. Erst Recht nicht die Clique aus Hannover. Das entspricht unabhängig vom Geld überhaupt nicht deren Mentalität.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Gönner ()

    • Horschti lebt noch und meldet sich mit einem Interview im Kicker eindrucksvoll zurück:


      Dennoch fühlt er sich Kind verbunden. "Das ist ein bisschen wie in einem Vater-Sohn-Verhältnis", berichtet Heldt: "Ich habe mich auch schon über Martin Kind aufgeregt, und es ist ja normal, dass wir mal unterschiedlicher Meinung sind. Aber ich schätze und ehre ihn. Seine Lebensleistung ist mehr als bemerkenswert."

      ;D ;D ;D

      Vater-Sohn... klar. Klein Horst kann ja auch als Standgebläse herhalten. Was ein armer Wicht...!
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • ;D ;D ;D
      Für Laienpsychologen sicherlich sehr spannend, dass Hotte noch immer eine Vaterfigur braucht...
      Aber das hat etwas gutes: Wenn Kind seinen letzten Taler im Verein versenkt hat und aus Undankbarkeit vom Pöbel verjagt wurde und wenn Hotte seinen Job los ist und keinen neuen mehr bekommt, weil er unfähig ist, dann können die beiden immerhin noch per „Eltern und Kind“-Ticket günstig auf der Süd im Familienblock Bundesliga schauen.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Der kleine Schleimer war übrigens beim NDR... "Die Zusammenarbeit mit ihm (also Kind) macht 'ne Menge Spaß. Ich kann von diesem Menschen sehr, sehr viel lernen und ich freu mich auch jeden Tag mit ihm zusammen zu arbeiten"
      :herzregen:


      edit: In dem Moment, als er "als wie" sagt, möchte ich ihn trotzdem gerne verprügeln.

      edit 2: Er wünscht sich, dass man einerseits den Anschluss an die Basis nicht verliert und die Fans nicht verprellt, andererseits möchte er, dass man die Spieltagszerstückelung samt Montagsspiele nicht ablehnt, um "internation nicht abgehängt" zu werden. Gas geben und bremsen gleichzeitig!
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Ein paar Horst-Heldt-Zitate gefällig? |-)

      "Die Leute, die so einen Schwachsinn entscheiden, haben keine Ahnung von der Basis, sind völlig realitätsfremd und bekommen nicht mit, was die Leute bewegt"

      "Am Ende ist es Politik, die da stattfindet, um irgendwelche Stimmen zu sichern."

      "Irgendwelche Leute entscheiden irgendeinen Blödsinn. Ich kann mich nicht damit identifizieren, [...]"


      Hier ist der Kontext, aber ich finde, ohne wirkt es besser. :D
    • Sooo, Kind hat sich von seiner Schockstarre nach der MV erholt und ist wieder ganz der Ur-Alte. Willeke darf im Sportbastard wieder mal etwas Phantasie walten lassen.

      sportbuzzer.de/artikel/hannove…ersdorfer-slomka-hecking/

      Die Kaugummi-Trennung von Horst Heldt zieht sich noch übers Wochenende hinaus. Der Manager wird neben dem ebenfalls umstrittenen Trainer Thomas Doll am Sonnabend in Wolfsburg auf der Bank sitzen. „Ja, das ist so“, bestätigt 96-Profichef Martin Kind. „Wir haben eine klare Meinung zu Herrn Heldt, lassen uns aber nicht unter Druck setzen.“
      Profichef? Meine Arbeitskollegin macht nebenbei Tupper, das kenn ich eher daher. tupperware.de/shop/de-de/profi…rpgz4pesbdkIaAsIyEALw_wcB "Ungeschälte Kartoffeln rein, Kartoffelpüree raus", verspricht das Produkt. Viele verschiedene Menschen rein in Führungspositionen und Kompetenz-Pampe raus. Was ist denn Profichef bitte für ne Formulierung? Ist dem Willeke nix dämlicheres eingefallen? His royal goddess oder so?

      Wer ist denn überhaupt dieser "Wir"? Er und Schatto? Er und er selbst? Pädophile ham immer Bonbons, Schizophrene sind nie allein...


      Wichtiger ist offensichtlich schon die Besetzung der neuen sportlichen Führung. „Die Prämisse ist jetzt erst mal, ein tragfähiges Konzept zu erstellen“, sagt Kind. „Wie wird die Struktur verändert, wie das Vertragsmanagement und wie definieren wir die Profile für mögliche Kandidaten?“
      Da bin ich mal gespannt. Das wäre das erste tragfähige Konzept in 20 Jahren Kind. Wie die Struktur verändert wird, da hätt ich nen Tipp: Hau ab, alter Mann!

      Gesucht wird ein Heldt-Nachfolger. „Der Markt ist aktiv“, berichtet Kind. Es liegen aber nicht stapelweise Bewerbungsmappen auf seinem Schreibtisch in Großburgwedel. „Die Leute werden gelobt oder Hinweise gegeben.“ Als Vorbild für den neuen Manager oder auch Geschäftsführer dient der erfolgreiche Frankfurter Sportvorstand Fredi Bobic. Ein Ex-Profi, der mit Zahlen wie mit dem Ball jonglieren kann – das dürfte in etwa das Anforderungsprofil bei 96 sein.

      Genau, so nen Fredi Bobic hätt ich auch gern. Der arbeitet bestimmt auch furchtbar gern unter einem alten knorrigen Mann, von dem er sich jede Büroklammer-Bestellung noch absegnen lassen muss. Kind verkennt dabei natürlich, dass 15 von 18 Bundesligisten so nen Fredi Bobic (aka. Glückstreffer) nicht haben und legt die Messlatte an einen potentiellen Nachfolger schon mal relativ hoch.

      Da kommt Dietmar Beiersdorfer ins Spiel.

      Heilige Scheiße!!!

      ist Beiersdorfer auch ein Kandidat bei 96, Herr Kind? „Dazu kann ich seriös nichts sagen“, erklärt Kind. „Wir müssen erst mal schauen, ob die Profile erfüllt werden, wer hat was erfolgreich und was weniger erfolgreich gemacht.“
      Na dann hoffen wir doch mal, dass das Mindestprofil bei Beiersdorfer unterschritten ist und uns diese Flitzpiepe erspart bleibt. Wäre ja schon mal interessant, wie Beiersdorfer im Kandidatenprofil "was hat er erfolgreich gemacht" abschneidet. Kann ja nicht jeder von sich behaupten, den HSV an die Wand gefahren zu haben und niemand kann von sich behaupten, zwei HSVs an die Wand gefahren zu haben. Eine spannende Aufgabe wartet auf Beiersdorfer...


      Ein Dementi zu Beiersdorfer ist das nicht. Auch mit dem Ex-Havelser Jens Todt wird sich 96 beschäftigen. Er war Hertha-Chefscout, Manager beim VfL Bochum und Sportdirektor beim Karlsruher SC und zuletzt beim HSV. Der Ex-Schalke-Manager Christian Heidel wäre ebenfalls frei.

      Unabhängig davon, dass sich Heidel den Quatsch hier sicher nicht antut: Hat der Kind gar keine anderen Ideen, als bei verkrachten HSV-Existenzen anzufragen? Was machen eigentlich Oliver Kreuzer und Frank Arnesen?

      Und dann ist da seit gestern ja noch einer:
      Hannoversche Lösung mit Hecking als Geschäftsführer?

      Kind beschäftigt sich auch mit einer rein hannoverschen Lösung – die frei werdenden Jobs könnten mit ehemaligen 96ern besetzt werden. Ex-Profi Jan Schlaudraff fängt bereits am 1. Juli als Assistent der sportlichen Leitung an. Dazu könnten Mirko Slomka als Trainer, Steven Cherundolo als Co-Trainer und Altin Lala als Chefscout kommen – und Dieter He­cking als Geschäftsführer?

      Trainer Hecking als Sportdirektor und der nette Herr Slomka als Trainer. Mir wird plötzlich so blümerant...

      Halten wir fest: Langweilig wird's die nächsten Wochen sicher nicht. :D
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • Frank Arnesen war das Beste, das dem HSV in den letzten 20 Jahren passiert ist. Dann wurde er rausgeschmissen, weil "vereinsinteressierte Kreise" (was auch immer das sein soll...) gegen ihn Stimmung gemacht haben (und die Presse hat fleißig mitgemacht) und der AR schließlich eingeknickt ist.
      Geschissen wird in Helsinki!
    • nordpolar schrieb:

      Frank Arnesen war das Beste, das dem HSV in den letzten 20 Jahren passiert ist. Dann wurde er rausgeschmissen, weil "vereinsinteressierte Kreise" (was auch immer das sein soll...) gegen ihn Stimmung gemacht haben (und die Presse hat fleißig mitgemacht) und der AR schließlich eingeknickt ist.
      Dann will ich nix gesagt haben. Aber bei euch kann man ja schon mal den Überblick verlieren. :D
      "Manuel Neuer sieht aus wie aus einem Nazi-Zuchtprogramm." - Verfasserin der Redaktion bekannt.
    • :D

      Aber sollte tatsächlich Beiersdorfer zu euch kommen, macht den Laden besser sofort dicht, bevor er großen und irreparablen Schaden anrichten kann.
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Schmiddie schrieb:

      War Arnesen nicht der, der 20 verschiedene Chelsea-Spieler beim HSV ausprobiert hat?

      Es waren nicht 20... Ihm wurde im Vorfeld versprochen, er hätte 15 Millionen zur Verfügung, als er dann anfing, mußte er 15 Millionen einsparen. Also verkaufen und extrem billig einkaufen. Ist doch klar, daß er sich da in der Chelsea-Jugend bedient hat. Und mit den Jungs hat der HSV nie gegen den Abstieg gespielt, im Gegenteil. Da konnte man ja noch von Fußball sprechen... Was nach ihm an Sportdirektoren kamen, spottet jeder Beschreibung.
      Geschissen wird in Helsinki!
    • Doll, Beiersdorfer und Bernd Hoffmann, dann hättet ihr das Dreamteam beisammen. :D

      @Schmiddie

      Daran kann ich mich noch sehr gut erinnern. Es waren ganze 3 Spieler: Mancienne, Sala und Töre. Man sprach davon, dass die Blues so langsam zum Supermarkt des HSV werden.

      @Kater

      Eine Antwort naht! Am 17. April geht's nun endlich zum Kumpel nach Stralsund!! Da war doch noch was? Du weißt schon. :)
      "Die Dinge haben nur den Wert, den man ihnen verleiht."

      Moliere