Das Kind und sein Super-Heldt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Kampfkater schrieb:

      Der Sportbastard treibt die Säue Schmadtke und Schlaudraff durch's Dorf. Das wird eine schöne Sommerpause :popcorn:
      Das wäre da noch meine favorisierte Lösung...
      Alle anderen Namen lösen wirklich nur Angst aus!

      Aber wie verzweifelt will man eigentlich weg, wenn man dafür selber löhnen würde? ;D
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Schmadtke hat nur ein Problem: Er hat sich ja augenscheinlich mit Jörg Jakobs überworfen und ohne Jakobs ist Schmadtke ein Vollblinder.

      Rotti schrieb:

      Peter Knäbel wäre doch auch zu haben
      Sehr schön, dann gibt's wenigstens keine Ausstiegsklauseln mehr, sondern nur noch Knäbelverträge *badumm-tss*
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Alter, wtf? ;D

      Überraschende Wende in der Personalie Horst Heldt: Der Manager bleibt Hannover 96 erhalten. Das verkündete der Verein am Donnerstag in einer Pressemitteilung.

      sportbuzzer.de/artikel/hannove…l-wolfsburg-entscheidung/
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Ein Fußballverein als RTL-Serie. Geil. Zum Teufel mit dme FC Hollywood, das ist FC Vorabendserie mit Oma Beimer als Vereinspräsident.

      Fehlt nur noch der richtige Titel. "Gutes Kind, böses Kind"? "Breaking Horst"? "Better Call Andermatt"? "Hörgerät mal, wer da hämmert"?
    • Captain BlackAdder schrieb:


      "Hörgerät mal, wer da hämmert"
      ;D
      Ansonsten finde ich „Breaking Horst“ gut und passend.
      Aber mal ehrlich, wenn Kind nicht ein verlogener Egoist mit widerlichen Zielen wäre, sondern ein ganz normaler Präsident, dann könnte ich diese Show momentan noch viel besser genießen. Diese ganze „Scheißverein“-Nummer aktuell ist wesentlich authentischer und liebenswerter als dieses Premium-Gebaren je sein könnte. Es gibt genug sterile Vereine, bei denen alles halbwegs reibungslos verläuft, wenn man sowas sehen will kann man CL gucken (gestern zum Beispiel). Ich mag dieses Chaos irgendwie viel mehr.
      Das blöde ist nur, dass man immer wieder von Professionalität spricht, von guten Strukturen usw. und das alles dann irgendwie überhaupt nicht zur Realität passt.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Hannoi1896 schrieb:

      Das blöde ist nur, dass man immer wieder von Professionalität spricht, von guten Strukturen usw. und das alles dann irgendwie überhaupt nicht zur Realität passt.
      Weil halt Kinds Worte und seine Taten seit mindestens 15 Jahren diametral zueinander verlaufen.
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Hannoi1896 schrieb:

      Wäre er doch mal gegangen... So müssen wir weiter den inhaltsleeren Käse von Heldt lesen.
      Da war ich schneller, hab's aber in den "falschen" Thread gehauen. Touché?
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Touché! :D
      Aber ja, der Sündenbock wird gesucht. Ansonsten verliert er sich in möglichst sinnentleerten Worthülsen. "Auch wir als Verein", blablabla. Dann soll er doch mal öffentlich sagen, was er sich vorstellt, wo seine Probleme liegen. Alles wird angedeutet, ist aber immer wieder komplett frei interpretierbar. Auch seine "mich kotzt hier alles an"-Tirade lässt sich ja in jede beliebige Richtung deuten. Ganz ehrlich, da hätte ich doch lieber wieder Schmadtke. Der war auf seine manchmal kauzige Art viel kommunikativer, wenn es nötig war.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Hab euren Link gefolgt und sehe als erstes einen Werbebanner:


      "Realschulabschluss. Und dann?"
      Darunter das Konterfei von Super-Horst.
      Passt.

      Und dann stammt diese Anzeige von der "Schule / Akademie Dr. Buhmann" (!). Selten so perfektes Product Placement gesehen.
    • Heldt verkraftet die Ablehnung noch immer noch nicht und appeliert schluchzend für den Spiegel, dass mit dem Wegfall von 50+1 in Hannover das Paradies auf Erden zur Realität wird.

      Unser Anspruch als Fußball-Nation ist nicht, bei einer WM oder EM in der Vorrunde auszuscheiden - als Gruppenletzter
      "Es ist doch zynisch, zu kritisieren, dass man angeblich international nicht mehr konkurrenzfähig ist, aber gleichzeitig nicht die Rahmenbedingungen dafür schafft."
      Ja, wenn 50+1 fällt, dann kann Coca Cola die deutsche Nationalmannschaft übernehmen und uns so Stars wie Neymar, Ronaldo und Messi holen... Ach, Moment... Oder will Heldt damit sagen, dass die Nationalmannschaft langfristig profitiert, wenn die Bundesligisten wie die Engländer mit ihren Millionen im Ausland fertige Stars kaufen? Was will er mit solchen Sätzen sagen? Weiß er es überhaupt selber?

      "Den Vereinen muss ermöglicht werden, selbst zu entscheiden, wie ihr Geldzufluss ist. Wenn man das nicht will, was auch in Ordnung ist, dann darf ich mich aber über das andere nicht beschweren. Denn die Konkurrenz hat Rahmenbedingungen, die das zulassen. Wir schaffen die Voraussetzungen nicht, regen uns aber auf - das passt nicht."
      Ja, den Vereinen muss irgendwas ermöglicht werden. Deswegen müssen die Vereine sich selbst überflüssig machen und ihre Mannschaften an einen Milliardär überschreiben. Und noch besser, dieser übernimmt einfach in Personalunion alle Posten und fragt den Verein gar nicht mehr groß, was er davon hält. Und das beste ist, wenn dieser Sugardaddy einfach nur verbale Schecks ausstellt und die Mannschaft für Lau bekommt. Ist doch viel besser, dann bleibt auch mehr für die teuren Stars übrig, die schon übermorgen den DFB zum Weltmeister machen. Klasse!

      "Entscheidend ist, erst einmal zu sagen: Was wollen wir? Wenn wir in der Champions League oder Europa League nicht früh ausscheiden wollen, müssen wir die Voraussetzungen dafür schaffen"
      Richtig! Köln hatte gegen Belgrad auch gar keine Chance. Diese serbischen Rich Bitches kaufen sich seit Jahren an die internationale Spitze. Und auch Gladbach hat es regelmäßig nur mit Vereinen zu tun, die das hundertfache für Spieler ausgeben können. Der internationale Misserfolg hat nichts damit zu tun, dass alle Mannschaften nur noch gegen den Ball spielen und nichts anderes machen, als pausenlos Räume zuzustellen und die eigene Gefahrenzone abzuschirmen. Nein! Mal geguckt, gegen was für Übermächte Hertha regelmäßig nur knapp scheitert? Und Hoffenheim, Leverkusen, Wolfsburg oder Salzburg? Wenn endlich 50+1 fällt, dann werden die so richtig abräumen!
      Geschieht dies nicht, könnte die Bundesliga auf Jahre große Probleme bekommen. Andere Nationen würden aufholen und die Bundesliga würde "von anderen Ligen abgehängt werden. Dann muss man das akzeptieren. Die Diskussion wird nicht offen und ehrlich geführt..."
      Komplett richtig. Wenn man nicht auf Platz 1 ist, dann ist man komplett abgehängt. Aber das können andere auch nicht nachvollziehen. Die Fans aus angesehenen Spitzenligen mit reichen Vereinen aus den großen Industrienationen wie Serbien oder Lettland wissen gar nicht, was wir hier eigentlich durchmachen. Und das alles, weil Martin Kind nicht 96 übernehmen darf.

      "Das regt mich auf."
      Du regst mich auf!
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Hannoi1896 schrieb:

      "Den Vereinen muss ermöglicht werden, selbst zu entscheiden, wie ihr Geldzufluss ist. Wenn man das nicht will, was auch in Ordnung ist, dann darf ich mich aber über das andere nicht beschweren. Denn die Konkurrenz hat Rahmenbedingungen, die das zulassen. Wir schaffen die Voraussetzungen nicht, regen uns aber auf - das passt nicht."
      Ja, den Vereinen muss irgendwas ermöglicht werden. Deswegen müssen die Vereine sich selbst überflüssig machen und ihre Mannschaften an einen Milliardär überschreiben. Und noch besser, dieser übernimmt einfach in Personalunion alle Posten und fragt den Verein gar nicht mehr groß, was er davon hält. Und das beste ist, wenn dieser Sugardaddy einfach nur verbale Schecks ausstellt und die Mannschaft für Lau bekommt...

      "Das regt mich auf."
      Du regst mich auf!
      Ganz ehrlich, mich regt hier nur noch auf, dass es bei der aktuellen DFL-Kind-Hochwetterlage "Fachblätter" gibt, die diesen Clan immer noch hofieren und jedwede journalistische Fürsorge- und Recherchepflicht sowie ein gewisses Berufsethos vermissen lassen.

      Was das obendrüber angeht: Mal unter uns - kannst du dir Kind in Personalunion als Kassenwart, Stadionsprecher UND Greenkeeper vorstellen? Und was wäre dann euer Super-Heldt - Schuldschein, Mikrofon und Regenwurm?

      Das alles, nur zwei Nummern kleiner, findet in Etwa auch grad in Chemnitz statt. Hier sind die aktuellen Monarchen der Insolvenzverwalter und sein eigens installierter Sportchef, ein gewisser Herr Sobotzik. Rechtliche Grundlagen werden als zweitrangig angesehn, gelebte Unterwürfigkeit und viel Ahnung von der eigentlichen Materie ist schlicht nicht vorhanden. Unfassbar, wie beide Vereine mit nem Strick um den Hals von solchen Selbstdarstellern durch die Manege gezogen werden. Näheres siehe 4. Liga im Chemnitz-Fred, ich bin ab und zu mal so frei, schließlich wohnt man in 2km Entfernung und dieses Stadion gehört einem ja indirekt auch mit. Nichts ist schlimmer für nen alten Rivalen, wenn man ihm nur Mitleid zukommen lassen kann.

      Bei euch sollten die Vernünftigen unbedingt auch an die Zeit nach dem Hütchenspieler denken. Und zusammen dafür einstehen und sorgen, dass es nie wieder solche Auswüchse gibt. Ein harter Weg, ein womöglich auch langer und verlustreicher Weg. Beispiel gefällig? Wir.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • :nuke: :nuke: :nuke:

      Aber ihr wundert euch, dass der Verein keine Diskussionskultur wünscht. Geht ja gar nicht. Argumentativ ziehst du dem Horsti die Hosen runter, den Schlübber über den Kopp und versohlst ihm derart den Hintern, dass der weinend unter Muddis Rock kriecht und nie wieder auch nur einen Online-Fußballmanagerspiel anrührt. Frag' mich sowieso, wer dem die Flausen in den Kopf gesetzt hat, einen auf Manager zu machen.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher