SV Hönnepel-Niedermörmter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Man muss aber auch mal kritisieren, dass es bei Hö/Nie ein ganz schönes Hickhack gibt. Dass die Meister werden, hätten die auch schon im Winter einkalkulieren können. Aber Kray ist echt ganz schlimm. Ein Ansammlung von Asis - an erster Stelle der Boss dort und viele der Zuschauer.
      SCV und der FC
    • Man hat sie kennengelernt und braucht sie nicht.
      Sympatischer macht die auch nicht der Umstand, dass die sich evtl. in die RL klagen wollen. :vogelzeigen:
      " Sage nicht immer was du weißt, aber wisse immer, was du sagst. "
      Matthias Claudius 1740 - 1815
    • Dann wird Kray wohl hochgehen.

      Schade für HöNie. Aber so ist es wahrscheinlich besser für die langfristige Zukunft.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)

    • "Obwohl wir alle sportlich aufsteigen wollen, muss mein Verstand über dieses Gefühl siegen, das ist meine Verantwortung im Rahmen der Nachhaltigkeitsidee und Bodenständigkeit unseres Vereins. Regionalliga geht nicht ein bisschen – es gibt dabei für uns als Vorstand nur schwarz oder weiß - und um aus einem Amateurverein Halbprofi- und/oder Profistrukturen aufzubauen ist für unseren Verein im Moment noch zu früh.

      Wir könnten jetzt noch einige Wochen rumeiern, aber durch die Termine dieser Woche – Podiumsdiskussion, Gespräche mit den Sponsoren, Trainer und Spielern und Gesprächen mit dem Gesamtvorstand Heinz Willie Smaalders, Norbert Bruns, Rainer Wenten, Mario van Bebber und meiner Person haben wir uns einstimmig heute zu diesem Schritt entschlossen.

      So können die in der Tabelle hinter uns stehenden Mannschaften und der Verband für die nächste Saison 2014-2015 planen – ich denke das gehört zur der sportlichen Fairness.", so der Vorstand.


      reviersport.de/275403---sv-hoe…ichtet-aufstieg.html#stts


      :rotate: für diese Entscheidung!
    • "Schorsch" Mewes schmeißt hin

      Georg "Schorsch" Mewes teilte Hö.-Nie.-Boss Alexander Kehrmann am Dienstagnachmittag mit, dass er zur kommenden Saison nicht mehr als Trainer zur Verfügung stehe. "Ich habe hier sechseinhalb schöne, erfolgreiche Jahre gehabt. Wir haben den Niederrheinpokal gerockt, sind Meister geworden und haben uns sportlich für die Regionalliga qualifiziert. Zudem konnten wir sogar ein Testspiel bei Ajax Amsterdam organisieren. Was will ich mehr? Mehr geht hier nicht. Ich ziehe jetzt noch das halbe Jahr durch, dann feiern wir gemeinsam den Klassenerhalt und dann geht der alte Schorsch", sagt der 66-Jährige.
    • Kulttrainer kommt zurück

      Nach 17 Partien wartet Hö.-Nie. noch immer auf den ersten Sieg, der Abstand auf das rettende Ufer ist bereits auf elf Punkte angewachsen. Daher haben sich die Verantwortlichen um Präsident Alexander Kehrmann nun entschieden, die Reißleine zu ziehen.
      Ab sofort sind Trainer Daniel Beine und der Sportliche Leiter Andre Egink freigestellt.

      Und Hö.-Nie. hat auch sofort einen Nachfolger parat. Es ist ein alter Bekannter. Kulttrainer Georg Mewes, der vor wenigen Tagen bei Jahn Hiesfeld beurlaubt wurde, kehrt zum SV Hö.-Nie. zurück.

      Jetzt also der Neuanfang mit dem alten Trainer Mewes. Wobei die Verantwortlichen im Verein nicht so blauäugig sind und den Klassenerhalt sicher einplanen. Auch die Landesliga wird ins Kalkül mit einbezogen. Kehrmann: "Für unseren Verein kann auch die Landesliga spannend sein. Wenn wir runter müssen, wäre das kein Beinbruch. Aber wir brauchen Leute, die hier ein echtes Netzwerk haben. Georg hat das. Daher habe ich ihn gebeten, uns jetzt zu helfen. Ich freu mich, dass er nach Hause kommt."
    • Vor drei Jahren stand HöNi noch mit einem Bein in der Regionalliga, nun geht es runter in die Landesliga.
      Nach über zehn Jahren 5.Liga bebt der Acker nun in der kommenden Saison nur noch in der 6.Liga...
    • Mewes heuert in Ratingen an

      Erst kürzlich kündigte Georg Mewes seinen Abscheid als Trainer des Landesligisten SV Hönnepel-Niedermörmter an. In den Ruhestand wird sich der Kult-Trainer aber noch nicht verabschieden.
      Bereits ab Januar 2019 übernimmt "Schorsch" Mewes das Amt des sportlichen Leiters bei Ratingen 04/19. Das gab der Oberligist am Montagabend bekannt.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher