FIFA Ballon d'Or - Weltfußballer des Jahres

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • FIFA Ballon d'Or - Weltfußballer des Jahres

      Der Weltfußballer des Jahres war ein seit 1991 jährlich von der FIFA verliehener Preis für den besten Spieler des jeweiligen Kalenderjahres. Im Jahr 2010 wurde die Auszeichnung mit dem Ballon d'Or (inoffiziell: Europas Fußballer des Jahres) unter dem Titel FIFA Ballon d'Or zusammengefasst. Der Gewinner wird durch eine Abstimmung unter den Trainern und Kapitänen der Nationalmannschaften sowie von Medienvertretern ermittelt.

      Weltfußballer des Jahres

      1991 Lothar Matthäus (Inter Mailand)
      1992 Marco van Basten (AC Mailand)
      1993 Roberto Baggio (Juventus Turin)
      1994 Romario (FC Barcelona)
      1995 George Weah (Paris St. Germain / AC Mailand)
      1996 Ronaldo (PSV Eindhoven / FC Barcelona)
      1997 Ronaldo (FC Barceona / Inter Mailand)
      1998 Zinedine Zidane (Juventus Turin)
      1999 Rivaldo (FC Barcelona)
      2000 Zinedine Zidane (Juventus Turin)
      2001 Luis Figo (Real Madrid)
      2002 Ronaldo (Inter Mailand / Real Madrid)
      2003 Zinedine Zidane (Real Madrid)
      2004 Ronaldinho (FC Barcelona)
      2005 Ronaldinho (FC Barcelona)
      2006 Fabio Cannvaro (AC Mailand)
      2007 Kaka (AC Mailand)
      2008 Cristiano Ronaldo (Manchester United)
      2009 Lionel Messi (FC Barcelona)

      FIFA Ballon d'Or

      2010 Lionel Messi (FC Barcelona)
      2011 Lionel Messi (FC Barcelona)
      2012 Lionel Messi (FC Barcelona)
      2013 Cristiano Ronaldo (Real Madrid)
      2014 Cristiano Ronaldo (Real Madrid)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von svw1899 ()

    • Wer gewinnt den FIFA Ballon d'OR 2013? 15
      1.  
        Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid) (10) 67%
      2.  
        Franck Ribery (Frankreich/Bayern München) (5) 33%
      3.  
        Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona) (0) 0%
      2013


      Franck Ribery von Bayern München gehört zu den Finalisten für den Ballon d'Or. Neben dem Franzosen dürfen sich Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona) und Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid) Hoffnungen auf den Titel machen. Am Montag wird das Ergebnis bei einer Gala in Zürich veröffentlicht. Wie schätzt ihr die Chancen von Ribery ein? :amkopfkratz:
    • Ronaldo hat ne krasse Trefferquote 2013 gehabt, allerdings keinen Titel. Ribery müsste es normalerweise werden. ;)

      Mir aber letztendlich wurscht. Hat mich noch nie wirklich interessiert.
      Unsere Liebe übersteht jedes Leiden, wir werden ein Leben lang Borussen bleiben.
    • Für Ribery sprechen die Titel mit dem Verein. Mit den Bayern hat er in 2013 alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Allerdings sprechen für Cristiano Ronaldo die erzielten Tore und die Leistungen in der Nationalmannschaft.
    • Björn1992 schrieb:

      Und was hat er persönlich und mit dem Verein mehr erreicht als Ribery, dass dich zu dieser Meinung bringt?

      Irre Torquote in allen Wettbewerben.
      Ribery wurde stellvertretend für den FCB schon Europas Fußballer des Jahres, das reicht.
      Messi wurde 2010 und 2012 auch Weltfußballer ohne CL-SIeg.
    • Heißt die Frage wer soll das oder wer wird den Titel gewinnen?
      Ich habe mich für die realistischere Wahl entschieden. Wer es vom Herzen gewinnen müsste, naja das Brauch ich erst nicht zu schreiben...
    • Es wird ganz klar Cristiano Ronaldo. Messi war lange verletzt und in den wichtigen Spielen teilweise eben wenig bis gar nicht dabei (z. B. die Spiele gegen Bayern). Ronaldo wie immer sehr solide auf einem irren Level. Dieses Jahr allerdings ohne wirklich zu glänzen. Das einzige mal war dann in den WM-Quali-Spielen, wo dann die Frist für die Stimmabgabe verlängert wurde :pfeif:.

      Was mich bei diesen Wahlen seit Messi/Ronaldo nervt ist dass immer wieder die Argumentation "Tore" herangezogen wird. Ribery ist ein komplett anderer Spielertyp als die anderen Beiden, der sich eben nicht über Tore definiert. Ich zitiere mich mal aus dem Manuel Neuer Thread im Bayernboard, da das Ganze eigentlich auch auf diese Wahl projezierbar ist.

      Dundeex schrieb:

      [...]Vor allem international sehen wir doch fast nur die Tore und selten stehen die Torhüter im Fokus. Als Bayernfans sehen wir ja sonst nur die Torhüter des jeweiligen Gegners, aber selbst in der CL sind das nur 2 Spiele, also über ein Kalenderjahr gesehen nicht aussagekräftig um so ne Frage zu beantworten. Natürlich gibt es 4-5 Teams von denen man mehr Spiele sieht, aber da fehlen dann mit Sicherheit 70%-80% der Ligaspiele. Und da geht es diesen "Experten" bestimmt nicht anders. [...]



      Jemand der nicht Fan/Spieler/Verantwortlicher ist wird so viele Spiele der Bayern, Barcelona und Madrid gesehen haben um tatsächlich ein objektives Urteil fällen zu können. Deswegen wird es bei diesen Wahlen auch immer wieder Diskussionen geben.
      - Were you rushing or were you dragging ??? -
    • Wegen der Frist... Es geht doch um den Weltfußballer 2013 und nicht um den Weltfußballer Januar bis Oktober 2013 oder ? Sonst könnte man sich die Fristen doch beliebig zusammen streichen. Man könnte zum Beispiel nur den Juli nehmen und am Ende gewinnt ein Spieler aus Skandinavien, weil der Rest da nicht gespielt hat.

      Messi wird es nicht und ich würde mir Ronaldo wünschen.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Ich tippe auf Ronaldo. Einfach weil da schon wieder derart viel im Unter- und Hintergrund gewühlt wurde. Natürlich hat er ein überragendes persönliches Jahr gehabt, aber am Ende stand halt dennoch nicht viel. Ähnlich Messi, der aber in diesem Jahr eigentlich keine Rolle spielen sollte. Eigentlich.

      Ich würde es Ribery gönnen und bin auch der Meinung, dass er es verdient hätte. Die Gründe liegen auf der Hand und es wäre schön, wenn mal wieder so entschieden werden würde, wie z.B. 2006 mit Fabio Cannavaro.
    • Wer Spaß an sowas hat, kann sich ab 13:00 Uhr einen Live-Blog zur Wahl auf der FIFA-Seite anschauen. Die Gala beginnt dann übrigens 18:30 Uhr. |-)

      Und keine Sorge:

      If you have to tear yourself away from your computer screen, fear not as the FIFA App will keep you informed.

      :schwitz:
    • Ronaldo, schon weil Ribery zu hässlich ist um T-Shirts mit ihm zu verkaufen.
      Your fans could build a thousand bridges, but if one eats horseshit, you’re not know as bridge builders. You're shit eaters.
    • Halte nix von der ganzen Vermarktung, die rund um diesen Spieler getrieben wird und seine Spielweise behagt mir auch nicht wirklich, aber was der teilweise im letzten Jahr angestellt hat, war schon überragend und so kann ich ihm auch guten Gewissens diesen Titel gönnen.
      Evolution wird mit R geschrieben.
    • Lion_60 schrieb:

      Wegen der Frist... Es geht doch um den Weltfußballer 2013 und nicht um den Weltfußballer Januar bis Oktober 2013 oder ? Sonst könnte man sich die Fristen doch beliebig zusammen streichen. Man könnte zum Beispiel nur den Juli nehmen und am Ende gewinnt ein Spieler aus Skandinavien, weil der Rest da nicht gespielt hat.


      Was natürlich völliger Quatsch ist. Von mir aus geht die Frist bis 31.12., kein Problem, aber dann muss das vorher geklärt und nicht während der laufenden Wahl willkürlich eine Fristverlängerung bestimmt werden.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Da gebe ich Dir Recht. Aber es sollte schon das ganze Jahr zählen.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Ich weiß nicht, wie ich es formulieren soll, ohne das man mir ein "schlechter Verlierer" an den Kopf werfen kann. Ich versuche es trotzdem mal.

      Die Wahl und das Ergebnis ist eine Farce! Und es ist erschreckend, dass die Welt so etwas mitmacht und dann noch in die Kamera lächelt.

      Über allem steht die Fristverlängerung. Da gibt es keine Diskussion, danach war die Wahl korrupt. Da bin ich stur, da gibt es keinen Millimeter Spielraum und keinen Platz für auch nur die kleinste Diskussion. Ist ja wie in Schottland, wo während eines laufenden Wettbewerbes rückwirkend mal eben die Regeln und Statuten geändert werden. Erschreckend. Nicht, dass die FIFA zu derartigen Mitteln greift, nein, das ist schockt mich nicht, aber das die Welt lächelnd zuschaut, das befremdet sehr.

      Hat Christiano Ronaldo den Sieg verdient? Er hat gewonnen und deswegen schlafe ich nicht schlechter. Es ist sicher nicht unverdient, aber meiner Meinung nach hätte es Ribery mehr verdient gehabt. Für mich ist ein Spieler, der durch seine Leistung auch die Mannschaft weiterbringt, seine Mitspieler mitnimmt und am Ende dann auch die Titel holt, weiß Gott mehr als eine One-Man-Show. So schön sie oft auch anzusehen ist, aber es ist halt eine One-Man-Show.

      Unglaublich auch so manche Aussagen, warum man den oder den gewählt hat oder hätte. Da hat kaum jemand begriffen, um was es bei der Wahl überhaupt geht. "Messi ist der beste Spieler der Welt" kam immer wieder. Ja und? Darum ging es aber bei der Wahl nicht! Es ging um das Jahr 2013, bis hin zur eigentlichen Frist.

      Oder auch "Ronaldo hat es nach den Niederlagen der letzten Jahre verdient". Da fehlten mir die Worte. Aber das meinten die ernst.

      Ich glaube der Sieg von Ronaldo war eine Mischung aus Anerkennung für ein tolles Jahr, Politik und Mitleid. Nicht gänzlich unverdient, aber bei Ribery wären die letzten beiden Faktoren weggefallen und daher wäre er aus meiner Sicht der verdiente Sieger gewesen.

      Wirklich schlimm ist meiner Meinung nach aber vor allem, dass Ribery eigentlich nie eine Chance hatte. Das ist traurig. Und das ist auch keine Paranoia. Denn wenn nach so einem Jahr ein Messi gar noch Zweiter wird, hast Du einfach keine Chance! Dann geht es eben nur noch am Rande um den Sport. Und ich finde, vor allem der zweite Platz von Messi (viel mehr noch als der Sieg von Ronaldo) lässt eigentlich kaum ein anderes Fazit zu.