S04 II - Saison 2013/14

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

  • Natürlich zeitgleich zum Derby der Profis bei den Zecken. Wie immer..... :(

    So wird auch dieses mal der Gästeblock in Essen leer bleiben. Statt über 10.000 Zuschauer werden vielleicht 7.000 Zuschauer da sein.
    Statt 2.000 Schalker werden vielleicht 20 Schalker da sein...
    Einfach nur zum KOTZEN!!! :kotz:


    Zum sportlichen:
    In Essen war für uns noch nie was zu holen. Die letzten drei Spiele haben wir dort jeweils 0:1 verlore, davor gab es sogar zwei 0:4 Klatschen.
    Auch morgen erwarte ich da nicht viel. Mit einem Punkt wäre ich fast schon zufrieden.

    Für beide geht es um nichts mehr. Der Zug nach oben ist für uns abgefahren und nach unten hat Essen eigentlich auch nichts mehr zu befürchten.
  • Im Stadion zählte RWE-Sprecher Tani Capitain im Gästebereich so auch nur „maximal zwölf Schalker“. Dafür standen sich zeitgleich, kurz nach Spielbeginn, auf der Hafenstraße, Ecke Krablerstraße, insgesamt 40 Personen aus den Fanszenen der Erzrivalen gegenüber.

    Einsatzkräfte eilten kurz nach 19 Uhr auf die Hafenstraße und trennten die Randalierer. Als weitere Zuschauer aus dem Stadion zu dem unsportlichen Kräftemessen eilten, mussten die Polizisten die Schalker sogar in Sicherheit bringen: Die Beamten hielten einen Linienbus der Evag an, schickten die Gästefans hinein. Die Fahrgäste mussten dafür aussteigen.

    Auf den Bus wurden, so Polizeisprecherin Tanja Hagelüken, „in der Folge Gegenstände geworfen. Dabei ging eine Scheibe zu Bruch.“ Ein Mann im Bus wurde durch die Splitter verletzt, Einsatzkräfte zeigten zwei beteiligte Angreifer aus der Gruppe der Essener an: wegen Körperverletzung und Landfriedensbruch. Der Verletzte selbst lehnte eine Anzeige und eine medizinische Behandlung seiner Wunden ab.


    reviersport.de/267161---rwe-sc…-evag-bus-hause.html#stts
  • Erste Halbzeit und Punkte verschenkt

    Gegen Aufstiegsaspirant Sportfreunde Lotte unterlag die U23 am Samstagnachmittag (29.3.) mit 0:1. Sehr zum Ärger von Chef-Trainer Bernhard Trares, der vor allem das Auftreten seines Teams im ersten Durchgang kritisierte.


    „Insgesamt war Lotte im Zweikampf besser“, erkannte Schalkes Trainer an. „Mit etwas Dusel kommt man hier mit einem Unentschieden davon.“ Ausschlaggebend für den Sportfreunde-Sieg war für ihn jedoch ganz klar der erste Durchgang. „Geärgert hat mich das vor allem, dass wir die erste Halbzeit so leichtfertig verschenkt haben“, unterstrich der Fußballlehrer. „Wir waren körperlich nicht präsent, das Spiel ist einfach so dahingeplätschert. In Essen haben wir so ein tolles Gegenpressing gespielt, waren wach und lauffreudig. Davon war heute nichts zu sehen.“ Und genau darauf komme es in solchen Spielen an: „Man muss sich gegen die Topmannschaften wie Lotte oder Fortuna Köln einfach wehren und alles in die Waagschale werfen.“



    Schalke: Oswald - Kübel,Erdmann, Wolff, Borgmann - Leipertz, Meier (63. Müller), Sobottka, Max (46. Caillas) - Asamoah, Hodja (73. Schumacher)

    Lotte: Fernandez - Ernst, Nauber, Groß, Hansmann - Gataric (66. Loose), Chahed, Gorschlüter, Shapourzadeh - Freiberger (73. Montabell), Türpitz (64. Wendel)

    Tore: 0:1 Freiberger (24.)

    Gelb-Rot: Asamoah (83.)

    Zuschauer: 300
  • U23 verliert in Gladbach nach Doppelschlag

    Durch einen Doppelschlag innerhalb weniger Minuten geriet die U23 am Samstag (5.4.) auf die Verliererstraße. Bei der U23 von Borussia Mönchengladbach mussten sich die Königsblauen mit 0:2 geschlagen geben. Das Team gab sich nicht auf, zum Anschlusstreffer reichte es aber nicht mehr. Damit verringerte sich der Abstand des S04 (Platz 6) auf die Fohlen (Platz 7) in der Tabelle auf drei Zähler.

    Borussia: Blaswich - Berauer, Stang, Zimmermann, Lenz - Barg, Brandenburger, Tobor (88. Kadiata), Odenthal (81. Khalil Mohammad) - Holzweiler (76. Sezer), Pisano
    Schalke: Oswald - Kübel, Erdmann, Uaferro, Borgmann - Meier, Müller - Klingenburg (55. Caillas), Hodja (69. Neidhart), Schumacher (60. Weißenfels) - Leipertz
    Tore: 1:0 Pisano (53.), 2:0 Odenthal (56.)
  • Es wird mal wieder Zeit eine kleine Serie zu starten.
    Von den letzten vier Spielen haben wir drei verloren. In der Tabelle sind wir deswegen von Platz 3 auf Platz 6 abgestürzt.

    Bochum hat auch nur ein der letzten fünf Spiele gewinnen können und steckt mitten im Abstiegskampf.
  • Robert Leipertz schießt U23 in Unterzahl zum Sieg

    Sieg im kleinen Derby für die U23: Gegen den abstiegsbedrohten VfL Bochum (U23) konnte sich das Team von Chef-Trainer Bernhard Trares am Sonntag (13.4.) mit 2:0 durchsetzen. Beide Treffer erzielte Robert Leipertz. Dabei agierte der S04 in der zweiten Halbzeit in Unterzahl, da Bone Uaferro kurz vor der Pause nach einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte. Den fälligen Elfmeter von Moritz Göttel konnte Schalkes Keeper Ferdinand Oswald jedoch parieren.

    Schalke: Oswald - Wolff, Erdmann, Uaferro, Caillas - Sobottka, Meier, Müller - Leiperz (90. Borgmann), Asamoah (84. Neidhart), Schumacher (46. Kübel)
    Bochum: Dornebusch - Starostzik, Weiler, Schorch, Holthaus (67. März) - Jansen, Mengert - Gündüz, Silaj (65. Reinholz), Balci (78. Fagasinski) - Göttel
    Tore: 1:0 Leipertz (60.), 2:0 Leipertz (62.)
    Zuschauer: 250
  • War eigentlich ein schöner Füßballsonntag :nuke:
    War aber wenn ich ehrlich bin etwas enttäuscht von der Zuschauerzahl enttäuscht.
    250 auf einen Sonntag und die Profis haben Freitag gespielt...
    Dafür war wieder einige bekannte Gäste in Bottrop wie zum Beispiel Olaf Thon, Der Quatscher und Michael Boris :nuke:


    Das Spiel war in der ersten Halbzeit eigentlich sehr ausgeglichen und es gab auch nicht sehr viele Chancen auf beiden Seiten.
    Erst nach der roten Karte und dem klasse gehaltenen Elfer von Oswald drehten die Jungs richtig auf.
    Die haben das richtig klasse gespielt. Standen hinten sicher, so dass Bochum in Überzahl kaum zu Chancen kam und haben gut nach vorne gearbeitet.
  • Wäre das Spiel an einem Samstag gewesen dann wäre ich auch aufgetaucht... Sonntag ging bei mir leider nicht, obwohl ich das Spiel gerne gesehen hätte.
    Jeder Schalker ist ein Dirnenkind!
  • Sonntag, 20.04.2014 , 14:00 Uhr

    :deusie: vs :deus04:

    Sportfreunde Siegen - FC Schalke 04 II



    Spiele bisher gegeneinander:
    17.08.1994 Sportfreunde Siegen - FC Schalke 04 II 4:0
    04.12.1994 FC Schalke 04 II - Sportfreunde Siegen 1:4
    28.09.2012 Sportfreunde Siegen - FC Schalke 04 II 1:2
    31.03.2013 FC Schalke 04 II - Sportfreunde Siegen 0:1
    26.10.2013 FC Schalke 04 II - Sportfreunde Siegen 4:1
  • Nur die Tore fehlen

    Die Zweitvertretung des FC Schalke 04 konnte am Ostersonntag einen Punkt aus dem Leimbachstadion entführen. Bei den Sportfreunden Siegen gab es ein torloses Remis.

    "Lediglich die Treffer haben gefehlt, dann wäre sicherlich noch etwas mehr Energie freigesetzt worden. Denn sie sind das Salz in der Suppe. Aber wir haben hohe Ansprüche an uns selbst und wollen auch ein solches Spiel für uns entscheiden", ärgerte sich S04-II-Trainer Bernhard Trares ein wenig.
  • Die Luft scheint raus zu sein..... :(

    U23 unterliegt Viktoria Köln mit 2:3

    Im Duell der Tabellennachbarn zog die U23 am Samstag (26.4.) gegen Viktoria Köln den Kürzeren. 2:3 unterlag der S04 den Domstädtern. Dabei sorgten drei Fehler für die Gegentreffer. Kurz vor Schluss kamen die Königsblauen durch Tore von Robert Leipertz und Julian Wolff noch einmal heran – letztlich zu spät.
    Und auch wenn „ein Unentschieden gerecht gewesen wäre“, wie es der Knappen-Coach formulierte, so war kurz darauf dennoch Schluss. Unterm Strich stand also die Niederlage. „Das ist natürlich super ärgerlich“, erklärte der Fußballlehrer nach der Partie. „Wir haben viel Aufwand betrieben. Die Jungs sind selbst enttäuscht.“


    Schalke: Oswald - Neidhart, Erdmann, Wolff, Caillas (73. Borgmann) - Meier, Müller - Leipertz, Hodja (62. Darwiche), Klingenburg (62. Schumacher) - Asamoah
    Viktoria: Pellatz - Schlösser (81, Deelen), Reiche, Spinrath, Schäfer - Costa, Staffeldt - Pagano (83. Musculus), Wunderlich, Manno (76. Steegmann) - Candan
    Tore: 0:1 Staffeldt (58.), 0:2 Wunderlich (63.), 0:3 Candan (71.), 1:3 Leipertz (84.), 2:3 Wolff (88.)
    Zuschauer: 300
    Schiedsrichter: Tim Brüster
  • Benutzer online 2

    2 Besucher