Die Junioren-Mannschaften des FC Amberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Wieder einmal wurde die tolle Jugendarbeit beim FCA zu früh in den Himmel gelobt. Die "Früchte" die die Jugendarbeit angeblich trägt verderben ziemlich schnell.

      "Ziel sei es, dass es die U19 binnen drei Jahren bis in die Bayernliga schafft." so der große Plan der Jugendleitung.

      Leider geht es wieder einen Schritt zurück anstatt vor. U19, U17 und U16 sofort wieder direkt abgestiegen. Das Konzept das ausgearbeitet wurde sollte nochmal überarbeitet werden.
      FCA, wer denn sonst? :dance3:
    • U 17 aus Landesliga Nord abgestiegen

      FCA-Fan schrieb:

      Wieder einmal wurde die tolle Jugendarbeit beim FCA zu früh in den Himmel gelobt. Die "Früchte" die die Jugendarbeit angeblich trägt verderben ziemlich schnell.

      "Ziel sei es, dass es die U19 binnen drei Jahren bis in die Bayernliga schafft." so der große Plan der Jugendleitung.

      Leider geht es wieder einen Schritt zurück anstatt vor. U19, U17 und U16 sofort wieder direkt abgestiegen. Das Konzept das ausgearbeitet wurde sollte nochmal überarbeitet werden.
      Entgegen mehrmaliger falscher Presseinformation ist die U-17 leider direkt aus der Landesliga Nord laut Tabelle des "BFV" abgestiegen. Wann erfährt dies der "normale" Fan endlich offiziell vom Club ? Oder können nur positive Nachrichten vermeldet werden ? :heulen:
    • Es sieht wohl nach Abstieg aus, sicher ist dies aber noch nicht. Da habe ich Informationen erhalten, dass da noch andere Faktoren mit entscheidend sind. Sportlich gesehen geb ich dir recht ist die BJugend abgestiegen, aber mitentscheidend ist auch was in den Ligen drüber (Bayernliga usw.) passiert, außerdem denkt der Verband über eine Aufstockung der Liga nach bzw. hat dies bereits entschieden(?) ..... Somit sind zuverlässige Aussagen derzeit eigentlich unmöglich .....
    • Die U19 u. U17 werden meiner Meinung nach nur dann längerfristig in der Landesliga evtl sogar Bayernliga spielen können, wenn der FCA vom BFV für ein Jugendleistungszentrum den Zuschlag erhält.
      Um das zu erreichen müßte jedoch umghehend endlich der schon lang angedachte Kunstrasenplatz errichtet und die Flutlichtanlagen auf den Trainingsplätzen verbessert werden.
      Ansonsten wirds wohl nichts mit dem Jugendleistungszentrum und damit auch mit dem Plan mit den Jugendmannschaften höherklassig zu spielen.
    • Fan-Realist schrieb:

      Die U19 u. U17 werden meiner Meinung nach nur dann längerfristig in der Landesliga evtl sogar Bayernliga spielen können, wenn der FCA vom BFV für ein Jugendleistungszentrum den Zuschlag erhält.
      Bestes Beispiel, dass dies in unserer Region extrem schwierig umzusetzen ist: Siehe Weiden!
      Dort pendelt man ständig zwischen LL und BOL hin und her.... Ausnahme momentan die B Junioren.... Aber auch da darf man gespannt sein wie es nach dem Abstieg aus der BYL weitergeht.... Auch dort aber davor LL und BOL und nicht auf Dauer etabliert.
      Und dort befindet sich ein DFB Stützpunkt!
      Zusätzlich wird es bestimmt kein NLZ in Amberg geben. Also kann es nur heißen Amberg oder Weiden.
      Ob dies so erstrebenswert ist ? Ich weiß es nicht......
      Viel sinnvoller wäre es doch die Jugend angefangen von den Kleinfeldmannschaften besser aufzustellen! Und da denk ich mal passiert zumindest im D-Junioren Bereich momentan schon Einiges. E-/F-Junioren werden in den meisten Vereinen eher als Last gesehen und dafür einen Übungsleiter zu gewinnen ist fast unmöglich.... In der Realität stehen dort meist ambitionierte Väter auf dem Platz die dort Pionierarbeit leisten, gegen alle Windmühlen ankämpfen und oft noch Geld mitbringen um den Betrieb aufrechtzuhalten......
    • FCA-Beobachter schrieb:

      Fan-Realist schrieb:

      Die U19 u. U17 werden meiner Meinung nach nur dann längerfristig in der Landesliga evtl sogar Bayernliga spielen können, wenn der FCA vom BFV für ein Jugendleistungszentrum den Zuschlag erhält.Bestes Beispiel, dass dies in unserer Region extrem schwierig umzusetzen ist: Siehe Weiden!
      Dort pendelt man ständig zwischen LL und BOL hin und her.... Ausnahme momentan die B Junioren.... Aber auch da darf man gespannt sein wie es nach dem Abstieg aus der BYL weitergeht.... Auch dort aber davor LL und BOL und nicht auf Dauer etabliert.
      Und dort befindet sich ein DFB Stützpunkt!
      Zusätzlich wird es bestimmt kein NLZ in Amberg geben. Also kann es nur heißen Amberg oder Weiden.
      Ob dies so erstrebenswert ist ? Ich weiß es nicht......
      Viel sinnvoller wäre es doch die Jugend angefangen von den Kleinfeldmannschaften besser aufzustellen! Und da denk ich mal passiert zumindest im D-Junioren Bereich momentan schon Einiges. E-/F-Junioren werden in den meisten Vereinen eher als Last gesehen und dafür einen Übungsleiter zu gewinnen ist fast unmöglich.... In der Realität stehen dort meist ambitionierte Väter auf dem Platz die dort Pionierarbeit leisten, gegen alle Windmühlen ankämpfen und oft noch Geld mitbringen um den Betrieb aufrechtzuhalten......
      Die ganze Problematik hast du fachkundig und sehr treffend auf den Punkt gebracht.

      Das Problem liegt außer den leider fehlenden, wirklich qualifizierten Trainern auch oftmals daran, dass es heutzutage sehr schwer ist, überhaupt gute Spieler von kleineren Vereinen zu bekommen. Da herrscht oft im kleineren Verein und bei den Eltern großer Egoismus vor. Anstatt einem wirklichen Talent den Weg zu ebnen, und mit ihm einvernehmlich und offen in Absprache zwischen Eltern und den Vereinen eine Lösung zu finden, es beim größeren Verein zu versuchen, werden Angstszenarien aufgebaut, die dem jungen Fußballer eine Weiterentwicklung verwehren. Beim kleineren Heimatverein, der nicht selten wegen des Geburtenrückgangs auch Probleme hat, überhaupt einen Jahrgang mit einem Team zu besetzen, weiß der junge Fußballer immerhin was er hat, und ist in der Mannschaft sehr wertgeschätzt. Auch die Eltern scheuen nicht selten den zusätztlichen zeitlichen und finanziellen Aufwand der Fahrten zum Training und Spiel beim weiter entfernten größeren Club. Nicht vergessen darf man auch die veränderten Schulbedingungen, die oftmals eine zusätzliche sportliche Belastung für den jungen Fußballer unmöglich machen. .Auf den FC Amberg bezogen bedeutet es derzeit, dass man aus einer Bezirksoberliga, mit dem dort extrem gestaffelten Leistungsniveau, schwer ist, einen jungen Spieler später überhaupt höherklassig an den Seniorenbereich heranzuführen.,

      Was auch noch auffällt: Beim FC Amberg spielten über die Jahre schon außergewöhnlich gute Fußballer. Außer Lutz Ernemann engagiert sich aktuell keiner beim FC-A im Jugendbereich, um dort als Trainer. seine große Erfahrung weiterzugeben. Woran das wohl liegen mag ?
    • @ huzi-bild:

      Da spielen sicherlich mehrere Faktoren eine Rolle warum kaum ehemalige Spieler eingebunden sind !
      Aber es stellt sich doch grundsätzlich erstmal die Frage wer kommt dafür grds. in Frage ?
      Mir fallen da garnicht so viele Ehemalige ein, die sich überhaupt als Trainer betätigen.
      Aus der jüngeren Vergangenheit fallen mir ein: Pinzenöhler, Rudert, Kratzer, Liermann, Caliskan und dann wirds schon dünn.
      Aus der Zeit eines Lutz Ernemann : Fehlanzeige
    • ge

      FCA-Beobachter schrieb:

      @ huzi-bild:

      Da spielen sicherlich mehrere Faktoren eine Rolle warum kaum ehemalige Spieler eingebunden sind !
      Aber es stellt sich doch grundsätzlich erstmal die Frage wer kommt dafür grds. in Frage ?
      Mir fallen da garnicht so viele Ehemalige ein, die sich überhaupt als Trainer betätigen.
      Aus der jüngeren Vergangenheit fallen mir ein: Pinzenöhler, Rudert, Kratzer, Liermann, Caliskan und dann wirds schon dünn.
      Aus der Zeit eines Lutz Ernemann : Fehlanzeige
      Da gebe ich dir vollkommen recht ! Genau an die von dir Genannten ehemaligen FC-Spieler habe ich auch gedacht ! Wo trainieren sie? In Rosenberg, Vilseck, Raigering, bei der DJK Amberg und in Traßlberg, kommende Saison in Michelfeld (der nächste Weg !), nur eben nicht beim FC Amberg. Ilker Caliskan zum Beispiel könnte ich mir ganz gut als Jugendtrainer vorstellen. Er war auch zum Ende der Saison mehrmals im Stadion. Vielleicht um von einem Offiziellen angesprochen zu werden ? Ich kann nur vermuten ! :sleep: :sleep:
    • huzi-bild schrieb:

      Ilker Caliskan zum Beispiel könnte ich mir ganz gut als Jugendtrainer vorstellen



      Aber wieviel der alten Ex-Spieler haben denn auch ne Trainerlizenz? Um irgendwann ein NLZ zu bekommen brauchst du Trainer mit Lizenzen, am besten ab B-Lizenz aufwärts.
      Ilker Caliskan hat die B-Lizenz.
      Hier regiert der FCA :sgfahne:
    • huzi-bild schrieb:

      ge

      FCA-Beobachter schrieb:

      @ huzi-bild:

      Da spielen sicherlich mehrere Faktoren eine Rolle warum kaum ehemalige Spieler eingebunden sind !
      Aber es stellt sich doch grundsätzlich erstmal die Frage wer kommt dafür grds. in Frage ?
      Mir fallen da garnicht so viele Ehemalige ein, die sich überhaupt als Trainer betätigen.
      Aus der jüngeren Vergangenheit fallen mir ein: Pinzenöhler, Rudert, Kratzer, Liermann, Caliskan und dann wirds schon dünn.
      Aus der Zeit eines Lutz Ernemann : Fehlanzeige
      Da gebe ich dir vollkommen recht ! Genau an die von dir Genannten ehemaligen FC-Spieler habe ich auch gedacht ! Wo trainieren sie? In Rosenberg, Vilseck, Raigering, bei der DJK Amberg und in Traßlberg, kommende Saison in Michelfeld (der nächste Weg !), nur eben nicht beim FC Amberg. Ilker Caliskan zum Beispiel könnte ich mir ganz gut als Jugendtrainer vorstellen. Er war auch zum Ende der Saison mehrmals im Stadion. Vielleicht um von einem Offiziellen angesprochen zu werden ? Ich kann nur vermuten ! :sleep: :sleep:
      Rudert trainiert jetzt Familienvater :-) Ich fand seine Antwort sehr ehrlich im Gespräch mir gegenüber, da sieht man wie smart der Rudl ist.
      Pinzi hört wegen dem zeitlichen Aufwand als Trainer ebenfalls auf. Ich hoffe aber bei ihm ähnlich wie bei Rudl, dass man sie vielleicht anderweitig im Verein einbinden kann. Wenn nicht jetzt vielleicht später Mal wenn die "Kids" dann mal flügge werden.
      Ilker war gegen Ende der Saison auf vielen Fußballplätzen zugegen :-) Jugendtrainer ? Nein kann ich mir nicht vorstellen.... Das scheitert glaub ich an anderen Dingen.......
      Liermann wäre als Jugendtrainer glaub ich nicht schlecht, hat ja zumindest zuletzt beim Jahn die U 19 trainiert, wird allerdings anderweitig gebraucht :-)
      Bei Martin Kratzer glaub ich eher, dass er mal im Seniorenbereich in Frage kommt als für die Jugend! Er hält das ähnlich wie Torsten Baierlein, auch ein ExSpieler, der ein Jahr erfolgreich die A-Junioren trainierte, danach aber ganz schnell wieder auf den Seniorenbereich fixiert war... Da kommt Jugend glaub ich derzeit überhaupt nicht in Betracht...
      Mir fällt gerade noch jemand ein, was macht eigentlich derzeit Thomas Rösl ?
    • Ultra-Fan FCA schrieb:

      huzi-bild schrieb:

      Ilker Caliskan zum Beispiel könnte ich mir ganz gut als Jugendtrainer vorstellen



      Aber wieviel der alten Ex-Spieler haben denn auch ne Trainerlizenz? Um irgendwann ein NLZ zu bekommen brauchst du Trainer mit Lizenzen, am besten ab B-Lizenz aufwärts.
      Ilker Caliskan hat die B-Lizenz.
      Löst euch doch mal von dem Gedanken NLZ.... Schaut doch mal nach Weiden .... Kostet ne Menge Geld mehr als du vom Verband bekommst. Im übrigen arbeiten beim FC bereits zwei Stützpunkttrainer mit Josef Fleischmann und Lutz Ernemann.... Bastian Ellmaier war bei Fleischmann Co-Trainer und übernimmt bestimmt auch bald ne Mannschaft und ist kein schlechter meiner Meinung nach....
      Ilker kommt aus anderen Gründen nicht in Frage .....
    • FCA-Beobachter schrieb:

      huzi-bild schrieb:

      ge

      FCA-Beobachter schrieb:

      @ huzi-bild:

      Da spielen sicherlich mehrere Faktoren eine Rolle warum kaum ehemalige Spieler eingebunden sind !
      Aber es stellt sich doch grundsätzlich erstmal die Frage wer kommt dafür grds. in Frage ?
      Mir fallen da garnicht so viele Ehemalige ein, die sich überhaupt als Trainer betätigen.
      Aus der jüngeren Vergangenheit fallen mir ein: Pinzenöhler, Rudert, Kratzer, Liermann, Caliskan und dann wirds schon dünn.
      Aus der Zeit eines Lutz Ernemann : Fehlanzeige
      Da gebe ich dir vollkommen recht ! Genau an die von dir Genannten ehemaligen FC-Spieler habe ich auch gedacht ! Wo trainieren sie? In Rosenberg, Vilseck, Raigering, bei der DJK Amberg und in Traßlberg, kommende Saison in Michelfeld (der nächste Weg !), nur eben nicht beim FC Amberg. Ilker Caliskan zum Beispiel könnte ich mir ganz gut als Jugendtrainer vorstellen. Er war auch zum Ende der Saison mehrmals im Stadion. Vielleicht um von einem Offiziellen angesprochen zu werden ? Ich kann nur vermuten ! :sleep: :sleep:
      Rudert trainiert jetzt Familienvater :-) Ich fand seine Antwort sehr ehrlich im Gespräch mir gegenüber, da sieht man wie smart der Rudl ist.
      Pinzi hört wegen dem zeitlichen Aufwand als Trainer ebenfalls auf. Ich hoffe aber bei ihm ähnlich wie bei Rudl, dass man sie vielleicht anderweitig im Verein einbinden kann. Wenn nicht jetzt vielleicht später Mal wenn die "Kids" dann mal flügge werden.
      Ilker war gegen Ende der Saison auf vielen Fußballplätzen zugegen :-) Jugendtrainer ? Nein kann ich mir nicht vorstellen.... Das scheitert glaub ich an anderen Dingen.......
      Liermann wäre als Jugendtrainer glaub ich nicht schlecht, hat ja zumindest zuletzt beim Jahn die U 19 trainiert, wird allerdings anderweitig gebraucht :-)
      Bei Martin Kratzer glaub ich eher, dass er mal im Seniorenbereich in Frage kommt als für die Jugend! Er hält das ähnlich wie Torsten Baierlein, auch ein ExSpieler, der ein Jahr erfolgreich die A-Junioren trainierte, danach aber ganz schnell wieder auf den Seniorenbereich fixiert war... Da kommt Jugend glaub ich derzeit überhaupt nicht in Betracht...
      Mir fällt gerade noch jemand ein, was macht eigentlich derzeit Thomas Rösl ?

      Deine letzte Frage habe ich unlängst an seinen Bruder Tobias, derzeit Sportdirektor bei der DJK Ammerthal, gestellt. Die Antwort: "Thomas genießt es im Moment, zeitlich unabhängig vom Fußball zu sein. Er macht jetzt Urlaub, was er zu diesem Zeitpunnkt vorher über viele Jahre nie konnte." Klingt zumindest derzeit nicht so, als würde Thomas Rösl derzeit den Fußball sehr vermissen !!
    • Ah okay, ich seh den Tom ab und an wenn er läuft.... Da bleibt dann relativ wenig Zeit zum quatschen!
      Im übrigen hab ich erfahren, dass ein weiterer ehemaliger Spieler als Co-Trainer installiert wird und somit seine wenn man so sagen darf Trainerlehre beginnt! Danny Graf hat auch längere Zeit beim FC gespielt, wenn auch kaum in der Ersten ist es doch interessant solche Leute wieder einzubinden....
      Aber ich seh schon du bist auch viel unterwegs in Sachen Fußball, wären sicher mal interessant bei einem Spiel live zu diskutieren....
      Aber vielleicht haben wir das ja auch schon und wissen es nur nicht.....
    • Glaubst Du wirklich Caliskan würde für die geringe Bezahlung eine Jugendmanschaft trainieren?
      Die Jungs lassen sich für Ihre Trainertätigkeit ganz gut bezahlen.
      Die werden kaum für das Geld, was Sie als Jugendtrainer bekommen können arbeiten.
    • Wenn man es wirklich ernst meinen würde mit diesem angeblichen Jugendkonzept, dann dürfte man aber nicht solche gering qualifizierten Trainer für die U19 verpflichten.
      Christian Ladig hat die Lizenz "Trainer-C-Kinder und Jugend". Das heisst in der Praxis mal grob formuliert, er darf Kinder ohne Aufsicht der Eltern beim Fussballtraining anleiten. Wow!! :ironie:

      Also alles wieder nur gesülze mit dem Jugendkonzept. :shock2:


      Christian Ladig beerbt Andreas Scheler
      FCA, wer denn sonst? :dance3: