Andere Vereine - Meinungen / News / Diskussionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Neu

      Champions of Germany schrieb:

      tramp87 schrieb:

      Für alle einmal hier die Szene - habe sie gerade das erste Mal gesehen: youtu.be/JmWt4oP3Xvc?t=256

      Die Rote Karte ist absolut in Ordnung und ein paar Spiele Sperre muss sein.
      Jedoch finde ich es grotesk, dass gegen das Zeitspiel der Außen nichts gemacht wird. Streich stellt sich so in den Weg Abrahams, dass dieser um ihn herumlaufen muss, was das Spiel verzögert. Was soll das? Das ist in meinen Augen ebenfalls ein unsportliches Verhalten. Der Spieler ist unter Druck, will sich beeilen und ein unbeteiligter geht nicht aus dem Weg, sondern will die Situation taktisch entschleunigen.

      Sperre für Abraham. Ja.
      In Zukunft ein Verhalten, wie das von Streich verwarnen / bestragen? Ja!
      Wie viel Sekunden verzögert es das Spiel, wenn Abraham 2 Schritte Umweg machen muss?

      Bilal83 schrieb:

      Streich macht 1mm Schritt Richtung Abraham, er stellt sich weder "in den Weg" noch "sperrt" er den Weg zu Ball.
      Diesem ... ist einfach der Sieg gegen uns zu Kopf gestiegen und jetzt haben sie sich 2mal blamiert, da kann man schon mal austicken.
      Die Schuld dafür bei Streich zu suchen halte ich für lächerlich.
      Guckt euch das Video nochmal an.
      1. ist es kein Millimeter - sondern ein kleiner Schritt. Und dieser positioniert ihn direkt in die Laufbahn. Und das weiß er ganz genau!
      2. Der Spieler will das Spiel schnell halten, weil Druck da ist - sowohl in der Dynamik des Spiels als auch durch zeitliche Bredouille. Da ist durch so eine Verzögerung in erster Linie der Flow genommen.
      3. Ich suche die Schuld nicht bei Streich alleine. Mir geht es darum, dass außenstehende kein Recht darauf haben, das Spiel zu verlangsamen. Was haben die im Spielgeschehen zu suchen? Gar nichts!
      4. Was hindert Streich daran einen Schritt nach links statt den Schritt nach rechts zu machen? Guckt euch das Video nochmal an. Es ist klar zu erkennen.
    • Neu

      Wie schon Sonntagabend geschrieben, ich stimme hier Tramp zu. Streich war schon auf den Weg nach links und macht dann wieder einen Schritt zurück in Abrahams Laufweg. Natürlich ist die Rote Karte mehr als berechtigt, aber mich wundert auch, dass Streich in der öffentlichen Wahrnehmung so gut wegkommt.
      SCV und der FC
    • Neu

      Als Streich den Minischritt macht, ist Abraham noch 5 Meter entfernt und hätte locker ausweichen können. Wäre Abraham den halben Schritt an Streich vorbei gelaufen, hätte das zeitlich null Auswirkungen gehabt. Außerdem ist Streich kein Außenstehender, sondern Trainer und er hält sich innerhalb der Coachingzone auf. Ich seh überhaupt keine Schuld bei Streich.
      Ein Verein ohne Kurve ist auch mit Titeln wenig wert.
    • Neu

      Nur zur Klarstellung: Die Schuld trägt natürlich Abraham, der Streich ja ganz bewusst checkt, aber ich bleibe dabei, dass Streich den kommenden Zusammenprall schon billigend in Kauf nimmt. Er hätte ohne weiteres noch ein zwei Schritte nach links machen können, Stichwort Fair Play
      SCV und der FC
    • Neu

      Ricardo schrieb:

      SCVe-andy schrieb:

      aber mich wundert auch, dass Streich in der öffentlichen Wahrnehmung so gut wegkommt.
      Das wundert mich schon seit Jahren. ;) Streich macht eine leichte Bewegung in Richtung Laufweg, aber die ist so minimal, dass Abraham wahrscheinlich auch ohne diese mit ihm kollidiert wäre.
      Nein, das sehe ich schon anders. Abraham hat Streich schon dann bewusst gerammt. Das hatte nix damit zu tun, dass Streich da in der Nähe stand. Dennoch hätte Streich dem ganzen recht leicht aus dem Weg gehen können, aber auch für ihn war es die hitzige Nachspielzeit
      SCV und der FC
    • Neu

      Streich war in seiner Coaching Zone, da hat ein Gegenspieler überhaupt nichts drin zu suchen. Selbst wenn Streich sich schnell geklont und eine Streich-Mauer gebildet hätte, geht das einen Gegenspieler nichts an.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Neu

      Darin dürfen sich Trainer, Betreuer, Auswechselspieler und ausgewechselte Spieler aufhalten. Solange Streich also nicht vorhatte Abraham taktische Anweisungen zu geben und ihn für sich einzuwechseln darf der also gar nicht einfach so rein und jemanden umrennen auch eher nicht. :D
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Neu

      Alter Schwede...was hier diskutiert wird über eine klare Tätlichkeit...Wahnsinn :augen:

      Wen interessiert Das, ob der 54jährige nicht ganz stabil auf den Beinen steht und vielleicht der Wind noch im Spiel war...Abraham hätte den Millimeter auch weiter links laufen können....hat bewusst die Berührung gesucht...ganz klares Foul. Ich sehe Streich überhaupt nicht in der Mitschuld...
      2013 2014 2015 2016 2017 2018
      2019
    • Neu

      tesseract schrieb:

      Alter Schwede...was hier diskutiert wird über eine klare Tätlichkeit...Wahnsinn :augen:

      Wen interessiert Das, ob der 54jährige nicht ganz stabil auf den Beinen steht und vielleicht der Wind noch im Spiel war...Abraham hätte den Millimeter auch weiter links laufen können....hat bewusst die Berührung gesucht...ganz klares Foul. Ich sehe Streich überhaupt nicht in der Mitschuld...
      Mit Verlaub mein Herr! Es geht nicht um die klare Tätigkeit. Es gab Rot und ein paar Spiele Sperre. Da ist nichts zu diskutieren und anzuzweifeln. Mir geht es um die provokante Haltung von Streich.
      Wenn er in seiner Coachingzone machen darf, was er will und Spieler da quasi nicht rein dürfen, dann hat sich die Diskussion aus meiner Sicht geklärt.
      Ansonsten bleibe ich dabei, dass Personen, die nicht aktiv auf dem Spielfeld zu finden sind, nicht in das Spielgeschehen einzugreifen haben. Gibt ja auch immer mal wieder die Situation, dass ein Ball vom Auswechselspieler oder Trainer festgehalten oder weggeschossen oder absichtlich spät zurückgegeben wird. Das sind Kleinigkeiten. Schon klar. Aber das ist eine Sache von Fairplay oder eben keinem Fairplay.

      Für mich ist dieser Schritt eine gelbe Karte für Streich. Fertig aus.
    • Neu

      Ball fest halten oder gar weg schießen ist eingreifen. Hatte ich schon geschrieben, das gehört für mich viel öfter und strenger geahndet.

      Den Ball durch rollen lassen ist eben gerade nicht eingreifen. Wüsste nicht, dass es eine Verpflichtung gibt, dass der Trainer für den Gegner den Ball stoppen muss.
      Hier haben die Ballkinder, die in der BuLi Pflicht sind, dafür zu sorgen, dass umgehend wieder ein Ball zur Verfügung steht.
      Wer sich über das freut, was er hat, hat keine Zeit mehr über das zu klagen, was er nicht hat.
    • Benutzer online 3

      3 Besucher