Andere Vereine - Meinungen / News / Diskussionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • und Recht hat er zudem auch ;)
      In England is der Cup einfach aufgrund der Vielzahl an Spielen ein nebenbei Ding und wird erst interessant wenn man in den anderen Wettbewerben nix mehr holen kann.

      btw: Heut Abend folgt Real dann Liverpool ;)
    • Wenn man sich die letzten Jahre die Aufstellungen der Topteams im FA Cup anschaut ist dem zumindest bei den Mannschaften nicht mehr so. Bei den Fans kann ichs nicht beurteilen.
    • Bei mittleren und kleinen Vereinen, hat er einen ordentlichen Stellenwert, das überträgt sich meiner Einschätzung nach auch auf deren Fans. Wobei es stark auf die Lage in der jeweiligen Liga ankommt. Wenn du z.B. als Huddersfield, Brighton oder Cardiff, die historische Chance auf einen Aufstieg in die PL hast, steht die Priorität des Cups weit hinter der Liga.

      Bei größeren Vereinen (und vielen Fans dieser Vereine) ist er halt die klare Nummer drei hinter PL und CL. Das zeigt sich einerseits darin, dass die Gunners Fans Wenger zum Teufel schicken wollten, obwohl die in den letzten sechs Jahren drei Mal den Cup geholt haben. Andererseits bei Liverpool. Frag mal Reds Fans, ob sie den 2:0 Sieg in der Liga bei den Wolves kurz vor Weihnachten gegen ein Sieg an selber Stelle vor zwei Tagen eintauschen würden... da würde man viel Kopfschütteln sehen.

      In Anbetracht des sowieso immer engen Terminkalenders in England macht es schon einen Unterschied ob du zwischen dem 12. und 30. Januar drei oder fünf Pflichtspiele hast.
    • Ezekiel schrieb:

      Ist nicht so als wenn in diesem Forum nach dem Spiel gegen Madrid nicht ähnliche Töne gegenüber UEFA und Real gefallen wären.
      Fehlentscheidungen soll man auch deutlich ansprechen können. Das gilt natürlich auch für Tuchel. Aber erst einmal sollten es klare Fehlentscheidungen sein.

      Tuchel geht mir da zu sehr auf die Anzahl. Die muss aber egal sein. Und wenn es 5 Elfer gewesen wären. Entscheidend muss doch sein, ob sie gerechtfertigt waren. Elfmeter 1 und 3 sind 100%ige. Elfmeter 2 vielleicht unglücklich, aber Bernat geht dumm, jedoch bewusst mit dem Arm rein und dadurch verhaken sich die Spieler unten mit den Beinen. Kann man auch absolut geben. Ganz sicher aber keine Fehlentscheidung. Ab 2:40 Minuten. Dann so einen Aufstand zu machen ist meiner Meinung nach total Fehl am Platz. Vor allem wenn man ansonsten Woche für Woche den größten Schauspieler im Weltfussball nonstop verteidigt.

      Und dieses "Bei Bayern passiert das nicht" ist ja komplett albern.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caledonia ()

    • In dieser albernen Sprache wirkt das Gejammer von Tuchel ja noch affiger...
      Hab mir das gerade mal angeschaut und die Elfer kann man so geben, wobei ich wie Cale auch beim Zweiten alles als grenzwertig einstufen würde und den tendenziell nicht gegeben hätte.
      Vielleicht sollte Tuchel sich - statt so ein schlechter Verlierer zu sein und den Gegner nochmal schlecht zu machen - lieber fragen, wieso jede Strafraumszene zum Elfer führen kann. Ungeschicktes Zweikampfverhalten.
      Und auch in der Hinsicht Zustimmung zu Cale: Wenn man so einen Schauspieler (und Selbstdarsteller) in seinen Reihen hat, dann sollte man vielleicht doch mal ein wenig die Klappe halten.
      „Nur weil eine Zeitung schreibt ist es ja nicht richtig. Das sind Fake-News! Wir sind Mitglied der DFL und nicht des DFB. Die Ethik-Kommission des DFB hat sicher andere Aufgaben, als sich mit dem Wirtschaftsunternehmen 96 zu beschäftigen. Sie sollte sich besser mit dem WM 2006 befassen.“
    • Uli hatte recht |-)
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • Neu

      Mal eine Frage.... Seid ihr heute Abend eigtl. für Red Bull, wenn es gegen den BVB geht?



      Ich bin da trotz Abneigung gegenüber RBL ganz ehrlich: In so einem Fall wie heute und wenn es meinen Verein betreffen würde, wäre ich für Leipzig :schulterzucken:
      SCV und der FC
    • Benutzer online 1

      1 Besucher