Regionalliga 2013/14

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

  • Die aktuelle Tabelle der Regionalliga West:

    1. SC Fortuna Köln....... 24 57:26 54
    2. Sportfreunde Lotte.... 23 39:17 46
    3. Sportfreunde Siegen... 23 42:26 43
    4. Viktoria Köln......... 23 42:27 40
    5. FC Schalke 04 II...... 23 39:25 40
    6. SC Verl............... 24 30:29 40
    7. Fort. Düsseldorf II... 24 42:32 39
    8. Rot-Weiß Oberhausen... 23 26:22 39
    9. Bor. Mönchengladb. II. 24 33:29 33
    10. Rot-Weiss Essen....... 24 38:38 32
    11. Alemannia Aachen...... 23 28:32 32
    12. 1. FC Köln II......... 23 27:31 29
    13. Bayer Leverkusen II... 24 40:39 27
    14. SG Wattenscheid 09.... 23 29:38 22
    15. VfL Bochum II......... 23 24:40 22
    16. KFC Uerdingen 05...... 24 26:49 21
    17. SV Lippstadt 08....... 24 27:42 17
    18. SC Wiedenbrück 2000... 24 29:55 17
    19. SSVg Velbert.......... 23 20:45 11
  • U 23: Bayer 04 stellt die Sinnfrage

    Die U23 tingelte mehr oder weniger abseits jedweden Interesses den Abstiegsplätzen entgegen, kaum ein Spieler ist im Blickfeld von Profitrainer Sami Hyypiä, und viele Verträge laufen zum Saisonende aus. Im Klub kam die Frage auf, die niemand laut stellen mochte: Macht das überhaupt Sinn?

    Nun hat Leverkusen offenbar eine Antwort gefunden. Wahrscheinlich heißt sie: Nein.

    Bayer 04 versucht ein Exempel zu statuieren und seine zweite Mannschaft vom Spielbetrieb abzumelden. Die vielversprechenden Absolventen der eigenen Nachwuchsabteilung könnten dann, wie in Leverkusen ohnehin Usus, verliehen werden. Kooperationen mit unterklassigen Vereinen, die wie im US-Sport üblich als Farmteams fungieren, wären denkbar.

    Momentan ist das verboten, denn das Statut für die Dritte Liga, das Erst- und Zweitligisten laut Auskunft der Deutschen Fußball-Liga (DFL) ebenfalls erfüllen müssen, besagt, dass mindestens eine weitere Herrenmannschaft am Spielbetrieb des zuständigen Regional- oder Landesverbandes teilnehmen muss. Die DFL, beziehungsweise der für die Dritte Liga zuständige Deutsche Fußball-Bund (DFB), müsste diesen Passus also erst ändern und es jedem Verein selbst überlassen, ob er seine Talente selbst an den Seniorenfußball heranführt oder diese Verantwortung abgibt.
  • oha, dat is ja mal ne schlagzeile :floet:
    wenn die wirkliche ihre u23 einstampfen, wird leverkusen doch für talente uninteressanter, denn oftmals bekommen die doch über die u23 spielpraxis und stoßen dann hoch zu den profis.
    wenn sie ihre u23 abmelden und die spieler wohlmöglich verleihen, sind diese immer mindestens 6 monate weg.
    weiß nicht, wie sinnvoll das abmelden wäre

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Nevermind ()

  • Ich war auch erstaunt sowas ausgerechnet von einem Verein wie Bayer Leverkusen zu lesen wo das Geld doch eigentlich nicht das Problem sein sollte.
    Für einen CL-Teilnehmer ist so eine schwache Zweitmannschaft schon traurig genug....aber die Mannschaft komplett abzumelden wäre echt ein Hammer...
  • hab meinen beitrag nochmal erweitert.
    ich kann mir das nicht vorstellen, dass sie abmelden.
    welcher junge spieler wechselt denn dann noch zu bayer? die gefahr ist doch groß, dass diese dann dort nur auf der bank oder tribüne sitzen und keine bzw wenig spielpraxis erhalten

  • Zunächst einmal ist das ja nur ein Gedankenspiel von Bayer Leverkusen.
    Aktuell dürften sie ihre Zweitmannschaft ja nicht abmelden, eine Zweitmannschaft zu haben ist ja derzeit noch Vorschrift vom DFB.

    Die würden dann wohl verstärkt auf ihre U19 bauen und die Talente direkt von dort hochziehen (haben wir mit Meyer, Draxler; Matip usw auch so gemacht...die haben die U23 ja auch übersprungen).
    Und wer den Sprung direkt von der U19 zu den Profis nicht packt, der soll ausgeliehen werden.

    Ich bin mal gespannt ob Bayer das durchziehen wird (durchziehen darf).
  • also ich sehe das kritisch (siehe oben).
    klar, aus kostengründen sollte man drüber nachdenken, denn der spielbetrieb samt gehälter usw kostet schon einiges an kohle. er bringt aber auch ertrag, nämlich spieler aus eigenen reihen, die die erste mannschaft verstärken können und nicht teuer als fertige spieler eingekauft werden

  • kuzze schrieb:

    Wenn man mal eine Weile darüber nachdenkt ist das alles gar nicht so sinnfrei....

    Hab hier mal was dazu geschrieben! ;)

    Diskussion über die Zweiten in der RL


    Ja, mit diesem Beitrag haste mich ziemlich überzeugt. Die Zeiten haben sich Gott sei Dank geändert. Die Vereine setzen wieder vermehrt auf junge Spieler aus den eigenen Reihen. Aber jung sind die Spieler mit 18, 19 Jahren, also noch zu A-Jugend-Zeiten.
    SCV und der FC
  • RWE: Wrobel ist raus!

    Rot-Weiss Essen stellt Waldemar Wrobel ab sofort von seinen Aufgaben als Trainer der 1. Mannschaft frei. Der neue Mann steht bereits fest.
    „Der Schritt ist uns nicht leicht gefallen. Der Entschluss ist in einem längeren Prozess unabhängig vom 4:0 am Freitag gegen Velbert gereift“, erklärt RWE-Sportvorstand Dr. Uwe Harttgen am Montag. RWE hat für Dienstag zu einer Pressekonferenz eingeladen. Nach Informationen von RevierSport wird Rot-Weiss Essen dann Marc Fascher als neuen Trainer vorstellen.
    Der gebürtige Hamburger Fascher war als Trainer für Concordia Hamburg, Kickers Emden, die Sportfreunde Siegen, den FC Carl Zeiss Jena, Preußen Münster und Hansa Rostock aktiv.
  • Albayrak schon wieder entlassen

    Die Chaostage in Uerdingen gehen offenbar in einem gleichbleibenden Tempo weiter. Den nächsten Akt im Komödienstadl gab es am heutigen Montag.
    Wie RP online berichtet, wurde Erhan Albayrak nur wenige Wochen nach seiner Einstellung wieder beurlaubt.
    Indizien gab es bereits am Nachmittag, als Ersan Tekkan die Einheit leitete und Albayrak nicht mehr an der Grotenburg gesichtet wurde. In Kürze soll dann Trainer Nummer drei der laufenden Regionalliga-Spielzeit vorgestellt werden.
  • HöNi will aufsteigen! :juchuu:

    Hö./Nie. stellt Lizenzantrag für Regionalliga

    Die Verantwortlichen des SV Hönnepel/Niedermörmter wollen die Voraussetzungen für den Aufstieg der Fußballer in die Regionalliga schaffen.

    Kehrmann: "Wir spielen Fußball, weil wir Spaß daran haben. Die Regionalliga ist profihaft strukturiert, wir werden aber den Amateurgesetzen treu bleiben. Mit Vereinen wie Rot-Weiß Essen oder Alemannia Aachen können wir uns nicht messen." Der Oberliga-Tabellenführer müsse sich der Situation mit Augenmaß stellen. Die Clubführung werde alles daransetzen, dass die Regionalliga machbar ist. Daran sei schon so mancher Verein zerbrochen, das soll bei den Schwarz-Gelben nicht passieren. Die mit Risiko verbundenen Heimspiele sollen in Duisburg oder Kleve ausgetragen werden, der Hauptspielbetrieb soll auf heimischen Rasen stattfinden.

    Der Verein habe eine enorme Entwicklung genommen, jetzt müsse man dafür sorgen, dass man mehr Mitglieder mit Aufgaben betraue. "Wir müssen breiter aufgestellt sein und noch einen weiten Weg gehen. Es wird im Falle des Aufstiegs viel Arbeit auf uns zukommen", so Kehrmann.
  • Unklare Abstiegsregelung: Kritik am Verband

    Sportlich stehen die Absteiger der Regionalliga West seit dem letzten Spieltag fest. SSVg Velbert, SV Lippstadt 08, SC Wiedenbrück 2000 und der KFC Uerdingen 05 müssten den Gang in die Oberliga antreten.
    Aber es gibt noch ein Hintertürchen und das heißt Platz 16. Da Borussia Dortmunds U23 II höchstwahrscheinlich in der 3. Liga bleiben wird, soll die Regionalliga West 18 Vereine umfassen. Siegt der Meister in der Relegation zur 3. Liga wird es nur drei Absteiger geben. Dadurch würde auch der 16. Platz noch zum Klassenerhalt reichen. Den hat momentan der KFC Uerdingen inne. Ein Punkt dahinter liegt der SC Wiedenbrück. Sollte aus der Oberliga Westfalen nur ein Verein aufsteigen, würde eventuell auch der 17. Tabellenplatz zum Klassenerhalt reichen.
    Und genau da kritisieren die Wiedebrück-Vorstände Burckhard Kramer und Alexander Brentrup gegenüber "kicker" die Informationspolitik vom Verband: "Die Vereine, die unten stehen, werden in der Luft hängen gelassen. Es gibt vom Verband keinerlei Informationen, wie der aktuelle Stand der Dinge ist. Auch zur Regelung des geplanten Rückzugs der U-23-Mannschaften gibt es keine Aussage."
  • Allen Bewerbern für die nächste Regionalligasaison wurde die Lizenz erteilt.

    Allerdings darf Arminia Bielefeld II nicht aufsteigen wenn die Profis in die 3.Liga absteigen. Erndtebrück und Ahlen haben für die RL gemeldet, müssen dafür aber mindestens Platz 4 erreichen. Danach sieht es momentan nicht aus.
    Stand jetzt würde also aus der Oberliga Westfalen nur der SV Rödinghausen aufsteigen. Aus der Oberliga Niederrhein der SV Hönnepel-Niedermörmter und aus der Oberliga Mittelrhein der FC Hennef 05.
    Also nur 3 statt 4 Aufsteiger. Das heißt: Platz 16 reicht aktuell zum Klassenerhalt!

    Da Fortuna Köln eh nicht aufsteigen wird (das lässt Bayern II sich nicht nehmen, zur Not werden halt ein paar Spieler aus dem Bundesligakader eingesetzt...) würde aktuell die Regionalliga 2014/15 so ausschauen.

    Fortuna Köln
    Sportfreunde Lotte
    Sportfreunde Siegen
    RW Oberhausen
    Viktoria Köln
    FC Schalke 04 II
    Borussia Mönchengladbach II
    SC Verl
    Rot Weiss Essen
    Fortuna Düsseldorf II
    1.FC Köln II
    Alemannia Aachen
    SG Wattenscheid 09
    VfL Bochum II
    KFC Uerdingen
    SV Rödinghausen
    SV Hönnepel-Niedermörmter
    FC Hennef 05