Chemnitzer FC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Will hier nach ner schöpferischen Pause auch mal wieder was zum Besten geben.

      Es ist aus verschiedenen Gründen in den letzten Wochen und Monaten etwas mehr Ruhe in und um diesen Verein und seine spielberechtigte GmbH eingetreten, zu den vielen Ereignissen die nächsten Tage mal etwas mehr von mir.

      Heute wurde diese trügerische Ruhe mal kurz gestört und dies auf eine unglaubliche Weise, wie's im letzten Jahr eigentlich nur auf der Fischerwiese passieren konnte. Das Chemnitzer Arbeitsgericht bestätigte heute, dass der ehemalige Trainer David Bergner mittels seines Anwalts eine Klage auf "vertragsgerechte Beschäftigung" eingereicht hat. Im vergangenen September hatte man ihn ja auf ausdrücklich eigenen Wunsch von der Funktion des Cheftrainers freigestellt. Sein Vertrag läuft dennoch zu offenbar gut dotierten Drittligakonditionen bis zum 30.06.2021 weiter, ein Relikt dieser Vereinsvermögensbediener Sobotzik und Siemon. Mittlerweile gabs wohl mehrere außergerichtliche Gütetermine zur einvernehmlichen Vertragsauflösung mit der ihn bezahlenden GmbH, alle scheiterten aber.

      Da er bisher keinen neuen Verein und Arbeitgeber gefunden hat (und vermutlich auch nur noch einen mit schlechteren Konditionen findet), sitzt er offenbar nicht nur seinen Vertrag aus, sondern bedient sich nun auch noch einer wie vermutet durch Herrn Sobotzik eingebauten Rückkehrklausel, um im Gerichtsstreit evtl. nochmal abzukassieren.

      Ein ganz übler Zeitgenosse und Abzocker, so wie seine beiden Kumpels auch. Dem Verein hat er/haben sie damit immensen Schaden zugefügt, jetzt auch den Gesellschaftern.

      Zu allen anderen Dingen wie gesagt später mehr.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SGD-Herzblut ()

    • @Pucki - genauso isses. Und das Perfide daran, es wurde ihm und auch Herrn Sobotzik vertraglich eine Weiterzahlung der Gehälter zugesichert, bis beide einen neuen AG gefunden haben. Auch in dem Fall, dass sie selbst ihre Ämter niederlegen bzw. die entsprechenden Gremien darum bitten. Einzig und allein verantwortlich für diese vertraglichen Regelungen war seinerzeit der Insolvenzverwalter Herr Siemon.

      Hab mir mal die Mühe gemacht und auf deren Vereinsseite die offizielle PM vom September letzten Jahres rausgesucht, siehe hier.

      Herr Bergner indes teilte vorgestern bzgl. seiner Klage mit, Zitat: "Es geht darum, dass ich arbeiten will oder dass wir mit dem CFC ein faires, sauberes Ende unseres Vertragsverhältnisses finden." Zitat Ende

      Heißt übersetzt:
      Niemand will mich als Trainer haben bzw. verdien ich bei paar Interessenten nicht so viel wie bei euch. Und drum will ich ne saftige Entschädigung dafür, dass ich einer Beendigung meiner mir durch meine Freunde, den IV und den ehemaligen GF Sport, vertraglich zugesicherten Gehaltszahlungen auch im Rücktrittsfall zustimme.

      Herr Bergner hat ja übrigens damals auch auf jener berühmt gewordenen Gläubigerversammlung mir sofortigen Rücktritt gedroht, sollte es nicht zu einer Ausgliederung kommen. Jetzt wissen auch alle im himmelblauen Umfeld, wieso er das so offensiv getan hat, Herr Siemon hat ihn mit seinem Vertrag gekauft und Sobotzik die "Verhandlungen" dazu geführt.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • Nein Pucki, ließ nochmal die PM, er wurde auf eigenen Wunsch "von seinen Aufgaben als Cheftrainer" entbunden. Er hat nicht gekündigt, aus gutem Grund nicht. Es ist durchaus möglich und so wird auch spekuliert, dass in seinem Vertrag von Sobotzik eine Widerrufsklausel eingebaut wurde und offiziell klagt Bergner deshalb ja auch auf Wiedereinstellung. Die Gesellschafter haben danach wohl mehrfach eine außergerichtliche Einigung angestrebt und versucht, ihm ne Brücke der Gesichtswahrung zu bauen, die darin enthaltenen Konditionen waren Bergner offenbar zu wenig.

      Das Problem sind die dubiosen Vertragsgeschäfte und Inhalte, als der IV und Sobotzik schalten und walten konnten, wie sie wollten. Und wie bekannt gabs ja keinerlei Kontrollgremien in der Zeit, deshalb wurden sämtliche wichtigen Vereinsvertreter vom IV ja auch mit illegalem und rechtlich nicht haltbaren Hausverbot belegt. Der führt seine Geschäfte übrigens fast ausschließlich nur noch von Düsseldorf aus...auch aus gutem Grund.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • Ja Himmel...dem geht einfach die Düse, dass ihm in naher Zukunft seine höchstpersönlichen "Altlasten" nicht nur medial um die Ohren fliegen, sondern dass es für ihn ans Eingemachte geht. Und das Zentralorgan des DFB besetzt doch nicht ohne Grund genau jetzt genau dieses Thema nochmal. Ich wär auch enttäuscht, wenn sie es nicht getan hätten, es lenkt doch so herrlich ab und in gewünschte Bahnen.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • Das Match gegen Unterhaching war mit Abstand das beste Spiel der Rückrunde bis jetzt. Man konnte sehr gut sehen wie gut die Mannschaft eingestellt war und defensiv von Kuba bis Hosiner hervorragend gearbeitet hat. Die Räume für die Hachinger waren weitgehend dicht, der ballführende Gegenspieler wurde sofort teils mit zwei Mann attackiert, viele Bälle erobert indem Fehler des Gegners provoziert wurden. Würde sagen ein verdienter Sieg der Himmelblauen.
      RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG

    • Nächste Woche sollte am Mittwoch die Verhandlung zwischen der Chemnitzer FC GmbH und Herrn Bergner bzgl. seiner Klage auf vertragsgerechte Beschäftigung stattfinden. Dies ist nun hinfällig, laut dem Chemnitzer Arbeitsgericht haben sich beide Seiten auf einen sog. "Vergleich im schriftlichen Verfahren" geeinigt. Somit endet Bergners Vertrag am 31.03.2020. Gut so und endlich.

      Dies nur mal in Kürze, denn auch bei den Himmelblauen hat man derzeit völlig andere Sorgen.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher