Chemnitzer FC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Die Gesellschafter haben sicherlich auch gegen Siemon gestellt, weil sie es leid sind immer nur noch drauf zu zahlen. Und da Siemon so transparent ist wie ein Stück schwarze Folie, wissen die auch wieviel sie noch investieren müssen... die zahlen ja mittlerweile mehr als ihre Gesellschafter-Verträge aussagen.

      Neue Sponsoren werden wohl auch erst kommen, wenn es endlich mal handelsfähige Gremien gibt. Es wird langsam mal Zeit, das dieses "GEMEINSAM" wieder hergeholt wird und die eigenen Egos nach hinten gestellt werden und damit meine ich ALLE... im Verein und der GmbH.
      Meiner Meinung nach sind alle gegen Siemon, also warum nicht zusammenhalten? Man ruiniert sich selbst mit diesen Grabenkämpfen! Das Siemon wieder so reagiert, liegt einfach daran, dass er nur noch Gegenwind hat und er wird Dreck am stecken haben für den er Haften muss.
      RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG

    • Aus meiner Sichtweite war der CFC gegen Münster spielerisch das bessere Team. Schade das man drei Mal die Führung aus der Hand gegeben hat und am Ende mit einem scheiß Punkt zufrieden geben musste.
      RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG

    • Ex-Vorstand Sobotzik findet neuen Job.

      tag24.de schrieb:

      Thomas Sobotzik, erst Sportvorstand, später Geschäftsführer, schließt das Kapitel endgültig ab und wird neuer starker Mann beim Regionalligisten Kickers Offenbach! Die Hessen stellten den 45-Jährigen am Mittwoch auf einer Pressekonferenz offiziell vor
      tag24.de/nachrichten/cfc-chemn…nAtf_QBEDQa--vvWIXu5zD7HQ
      RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG

    • Pssst. |-)

      Unabhängig davon hoffe ich, dass er seine sportliche Expertise aus Chemnitz hier unter anderen Umständen wiederholen kann. Wobei ihn hier jetzt schon manche als Sau wegen seiner SGE-Vergangeneheit durchs Dorf treiben wollen und vereinzelte "politisch orientierte Chemintz-Insider" die Frahn-Nummer übel nehmen. Andrere feiern ihn als kosequenten Antifaschisten. :balla: Immerhin der Großteil sagt: lasst ihn machen.

      Jetzt ist er eh da, also soll er auch machen.
      "In 1866 Liechtenstein's last military engagement sent 80 men to war. 81 returned, as they had made a friend."
    • Die Kickers Offenbach sind z.Z. glaube auch auf der Suche nach einem neuen Trainer. Ich lach mich schlapp wenn sie Bergner als neuen Mann an der Seitenlinie verpflichten, für Chemnitz wäre das dann wie ein Secher im Lotto.
      RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG

    • Sie haben ihn weg von der Gehaltsliste und diese riesen vereinsschädigende Sauerei mit seiner vom IV bewußt genehmigten Partizipierung an den Fernsehgeldern ist nun auch Geschichte. Nach allem, was er 1km von mir entfernt dort unten mit angerichtet hat und was man mir auch sonst noch über sein Benehmen und Auftreten berichtet hat - nee, der isses auch für mich als Außenstehenden nich Wert, noch weiter "gewürdigt" zu werden.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • SGD-Herzblut schrieb:

      Sie haben ihn weg von der Gehaltsliste und diese riesen vereinsschädigende Sauerei mit seiner vom IV bewußt genehmigten Partizipierung an den Fernsehgeldern ist nun auch Geschichte. Nach allem, was er 1km von mir entfernt dort unten mit angerichtet hat und was man mir auch sonst noch über sein Benehmen und Auftreten berichtet hat - nee, der isses auch für mich als Außenstehenden nich Wert, noch weiter "gewürdigt" zu werden.
      Ich hoffe dass auch das Getratsche seinerseits über seine Zeit bei den Himmelblauen ein Ende hat. Er hat in seinen Interviews immer die Fehler bei anderen gesucht und nie bei sich selbst. In Chemnitz werden einige froh sein das dass das Kapitel "TS" nun auch finanziell beendet ist.
      RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Pucki ()

    • Nach den Vorfall vom 9. März vorm Spiel gegen Altglienicke hatten die Verantwortlichen des CFC von Erpressung gesprochen. Laut einem Bericht der Freien Presse hat es diese wohl nie gegeben. Zu dem will Stephan Ballack der Vater vom Ex-Nationalspieler Michael Ballack für den Aufsichtsrat kandidieren.
      RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pucki ()

    • Zu diesem nun endlich auch öffentlich und medial so transportierten Erpressungsmärchen von mir später nochwas.

      Was die Personalie Ballack Senior angeht: Genau das hab ich ja vorausgesagt und die Herrschaften dort haben einen guten Grund. Zwei Gesellschafter, ein Caterer und ein Getränkelieferant. Dazu noch eine Baufirma und jetzt mit Ballack Senior ein Bau- und Immobilienplaner mit einem Auftreten, was einen ganzen Stadtteil (also die Einheimischen) von Jahr zu Jahr immer mehr die Fäuste ballen lässt. Wird ein in sich geschlossenes Konsortium, das passt. Wenn ich dazu gestern Abend mal kurz interessehalber deren Fanpage gegenles, bekomm ich eine Ahnung, dass da nur die Eingeweihten ihrerseits Ahnung von der Ballack'schen Materie haben. Die anderen malen alle himmelblaue Ballack-Wölkchen, weil der Papa Ballack womöglich noch 1 oder 2 neue Gesellschafter mit anbringen könnte. Der gute "Micha" hat ja nicht umsonst vor paar Wochen in der Presse für ne Abschaffung von 50+1 plädiert. Das hatte Gründe...und sie haben auch gar keine andere Wahl, als dem zuzustimmen. Wie man mir berichtete, fehlten zur Gesprächsrunde mit den Fans diese Woche ausgerechnet die Kandidaten Ballack und Kermer (jene Baufirma) "berufsbedingt"...ich glaub da nicht an Zufälle. Die anderen arbeiten schließlich auch und haben sich für den Abend frei gemacht.

      Wird schon. :popcorn:
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • Das 1:1 gegen Uerdingen ist einfach viel zu wenig im Abstiegskampf. Wenn ich mir die Zusammenfassung vom MDR anschaue und die Schandtaten des "Schiris" sehe bekomme ich Puls. Kinsombi kommt, hakt sich im Zweikampf bei Tuma ein und fällt. Für mich ein sehr, sehr umstritten der Elmeter.
      Großkreutz flog in der 76. Minute mit Gelb-Rot vom Platz und verhöhnt beim Gang in die Kabine noch den Linienrichter. Nun kann sich Kevin G. in den kommenden 3 Wochen dem Fansein widmen und die falsche Borussia anfeuern.

      Uerdingen ist und bleibt einfach ein... :shit: :shit: verein.
      RASSISMUS UND ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pucki ()

    • Pucki schrieb:

      Wenn ich mir die Zusammenfassung vom MDR anschaue und die Schandtaten des "Schiris" sehe bekomme ich Puls. Kinsombi kommt, hakt sich im Zweikampf bei Tuma ein und fällt. Für mich ein sehr, sehr umstritten der Elmeter.
      Gestern Abend aufm Heimweg stiegen im Bus zwei durchs Viertel bedingt gut bekannte Himmelblaue zu, die hatten schon ordentlich Blut im Glühwein. Für eine kurze Spielinfo hats doch in meine Richtung gelangt: "Euch gehts zwar grade noch beschissner, aber wenn dieser Schiri-Wicht das bei euch vom Stapel gelassen hätte..."

      Habs mir grad in der Konserve nochmal angeschaut - lieber Himmel, was für ne Schmierennummer!!! Dieser nicht gegebene Elfer für die GmbH war schon trotz relativ guter Sicht eine Zumutung von professioneller Schiedsrichtertätigkeit. Aber der Elfer dann für Uerdingen - er hat freie Sicht, der Linienrichter sehr wahrscheinlich ebenso. Nie im Leben einer, also dann können wir auch mit dem Regelwerk aufhören und das an der nächsten Biegung des Flusses begraben. Da hätte man auch vom Baumarkt gleich neben der Fischerwiese 3 preisgesenkte, weil verzogene Dachlatten aufs Feld und daneben stellen können! Herr Großkreutz hat mit dem Verhöhnen des Linienrichters nicht alles falsch gemacht, hat man mir gestern vorab so Glühwein geschwängert ins Gesicht gehaucht.

      Die sind einfach nach Strich und Faden beschissen worden, nicht mehr und nicht weniger.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Lerne Schweigen ohne zu Platzen
    • Benutzer online 1

      1 Besucher