Chemnitzer FC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • @SteffSn - das täuscht nicht, der vernünftigen Recherche sei Dank. Was anderes kann sich hier bei uns auch keiner mehr erlauben.

      Derzeit wartet halt alles, auch die Presse, auf die Bestellung des neuen Notvorstands und in der Folge auf die Wahl eines neuen Aufsichtsrats, weshalb das noch dauert, hab ich ja in Post 451 schon geschildert. Ganz aktuell ist eins der großen Themen, dass sowohl Herr Bergner als besonders auch Herr Sobotzik trotz der von ihnen selbst erbetenen Freistellungen von ihren Aufgaben weiter ihr volles Gehalt beziehen. Besonders was den ehemaligen Sportchef angeht, ist dies die nun offenbar eindeutige Folge der von Herrn Siemon vor nem Jahr angestrengten Vertragsregelungen (u.a. die Partizipierung an den TV-Geldern). Die man dort bisher offenbar nur im internen Kreis kennt. Wie zu hören gehen für Beide im Jahr etwas mehr als 200.000 € drauf.

      Morgen kann sich die Freie Presse erstmal ums rein Sportliche kümmern. Und da steht aktuell eine 1:2-Niederlage in Unterhaching zu Buche, mit wie zu lesen aber einer verbesserten Leistung der himmelblauen Truppe. Zaubern kann Herr Ristic in der Kürze der Zeit und unter diesen Begleitumständen auch nicht. Kleine Randnotiz: In Unterhaching saß wohl auch Herr Ballack auf der Tribüne und unbestätigten Berichten zufolge wurde er auch nach den vielen Jahren dort nicht nachträglich im Sitzen Deutscher Meister. Den GmbH-Kickern bleibt aber och nüschd erspart... :ohje:
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • ...ja und er reiht sich ein mit Rico Schmitt, der letztes WE bei den Junioren gesichtet und auf der himmelblauen Fanpage auch gleich bildhaft verewigt wurde. Grandios find ich aber persönlich die Personalie Tomislav Stipic, also das übersteigt (zumindest für mich) Brdaric nochmal um Einiges und ich hol schon mal das Popcorn und was Hochprozentiges zum Nachspülen unter schallendem Gelächter raus. Und ich könnte mir gut vorstellen, dass das Echo bis in den Schacht zu hören ist. Und man dort mitlacht, wenns denn so kommt. :D
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • ...fehlte dann nur noch ne neue Einlaufhymne und Tormusik von Kraftwerk. Passt auch irgendwie in das Schema der letzten 12 Monate und wenn ich mich so umhöre, stehn die Chancen zu dieser Personalie bei denen nicht schlecht.

      Derweile gabs ja heut den Gütetermin am Chemnitzer Arbeitsgericht bzgl. der fristlosen Kündigung des Sportskameraden Frahn durch die CFC GmbH. Beide Parteien waren wohl nur durch ihre Anwälte vertreten und es kam, wie eigentlich auch zu erwarten, zu keiner Einigung. Bedeutet, dass es nun am 11. Dezember vorm Kammergericht zum Prozeß kommt. Ich persönlich finde das eigentlich auch ganz gut. So kann nichts evtl. auch Unangenehmes durch irgendwelche Winkelzüge gütlich beiseite geschoben werden, sondern diese Angelegenheit wird mit dem entsprechenden Tiefgang grundsätzlich und höchstrichterlich geklärt.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SGD-Herzblut ()

    • @Hannoi1896 - danke für die Zuarbeit. :nuke: Und da kommt noch mehr für morgen obendrauf, hat das Zeug zu "Stimmung in der Bude!"

      Eigentlich konnte und wollte ich das heut morgen Gehörte nicht so recht glauben und hab das erstmal als Scherz abgetan. Wollte das auch erst morgen posten, nur sind mir mittlerweile der Heimatsender, die GmbH und auch die himmelblaue Fanpage zuvorgekommen. Mit Olaf Kadner ist ab morgen wieder der langjährige Stadionsprecher (über 20 Jahre) am Mikro zu hören. Ebenfalls wieder on Air ist sein im März aus Protest und Solidarität zurückgetretener Co. Karsten Kolliski, dazu kommt noch neu Eric Bader vom Club-TV. Vom MDR dazu befragt meinte Kadner "Die Gesellschafter sind auf mich zugekommen und haben gefragt. Nach einer kurzen Bedenkzeit habe ich zugesagt. Mein Herz hängt am Chemnitzer FC". :was: Punkt!

      Dass da einer grad zum Rumpelstilzchen wird, versteht sich von selbst, siehe mein Heimatsender-Link, letzter Absatz. Nur nochmal zum Mitmeißeln: Die Worte heute kamen aus dem Mund des neuen Geschäftsführers und auch die Gesellschafter haben sich für Kadners - auch für mich als Außenstehenden und mit dem nötigen Wissen völlig berechtigte - Rückkehr eingesetzt und letztendlich ausgesprochen. Die Worte damals kamen aus dem Mund von Olaf Kadner, der die nachweislich abgenickte und eigenhändig korrigierte Rede von jemandem vorlas, der wohl grad im Dreieck ums Lagerfeuer hüpft und wütend aufstampft.

      Und irgendwie hab ich seit heut Mittag die leise Ahnung, das ist auch noch nicht das Ende der Fahnenstange...
      Herzblut - Popcorn rausholen, ein gutes Bierchen aufmachen und die nächsten Stunden und Tage diese herrliche (auch mediale) Echauffierungslawine genießen. Und am Sonntag spielt dann wieder Dynamo. :D
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Da ist er wieder der Klausi... Dachte schon er ist still und heimlich verschwunden, war so ruhig in letzter Zeit. Wie wäre es wenn sich diese Type darum kümmert das der Verein so schnell wie möglich die Insolvenz losbekommt? Denn dafür ist er da und der Rest geht ihn nichts an.

      Es war zwar kein Leckerbissen das Spiel gegen Jena aber die ersten 3 Punkte sind im Sack. :nuke:
      ANTISEMITISMUS IST KEIN FANGESANG
    • Pucki schrieb:

      Wie wäre es wenn sich diese Type darum kümmert das der Verein so schnell wie möglich die Insolvenz losbekommt? Denn dafür ist er da und der Rest geht ihn nichts an.
      Nu mach diesen armen Mann und lupenreinen Demokraten mal nicht so runter, denn der ist ja auch Gesellschafter und selbsternannte Führungsperson. Und außerdem wurde gestern durch ihn öffentlich, dass er beim Amtsgericht Chemnitz einen Insolvenzplan eingereicht hat, der derzeit auf Rechtsmäßigkeit geprüft werde. Also nach sage und schreibe mehr als nem Jahr hat er...also er hat das getan, wofür er Kraft seiner Einsetzung hauptsächlich da war. Was diese von ihm angedeutete "Rechtmäßigkeit" angeht, da hab ich als Außenstehender sofort zwei der Gesellschafter und deren persönliche Interessen im Hinterkopf. |-)
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Ich ahne und vermute, dass hierbei Michael Ballack im Hintergrund gehörig (mit) an den Strippen gezogen hat, die Beiden sind ja eng befreundet. Und sie haben ja einen aus der Region - Christian Tiffert als für mich unerwarteten Co-Trainer - ein rasanter Aufstieg vom Praktikanten zum Assi! Sreto Ristic hat sich derweile beim Serbischen Verband zur Trainerweiterbildung eingeschrieben und nach dem neuen GF will man seine Aufgaben "neu definieren". Gut denkbar, dass er zukünftig als Scout unterwegs sein könnte.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • @Pucki - ich hab da so ne ganz blöde Ahnung, dass das Zutun von Ballack im ganz stillen Kämmerlein auch wirtschaftliche Gründe hat. Der Caterer und der Getränkelieferant, KPM-Bau und...ich will das vorerst nicht noch mehr ausführen, nur:

      Dass der Insolvenzplan von Siemon nach über einem Jahr dem Amtsgericht zur Prüfung vorgelegt wurde und wie sich der IV bzgl. des Ausgangs dazu äußert ("Prüfung auf seine Rechtmäßigkeit"), lässt auch bei mir die Vermutung aufkommen, dass es letztendlich auf einen Vergleich mit den Gläubigern hinausläuft. Und dass sich wohl tatsächlich ein paar der Gesellschafter an den noch nicht veräußerten Anteilen der GmbH (alleine von Siemon verwaltet) bedienen, um damit die Gläubiger zum minimal möglichen Preis abzufinden. Was danach käme, wäre ein in sich geschlossener und wettbewerbsfremder Interessenkreis der Gesellschafter. Würde auch das Einreichen des Insolvenzplans erst jetzt zumindest für mich erklären. Ist aber nur von mir das Öffnen ner größeren Tüte Spekulatius, vielleicht kommt das ja auch anders.

      Edit meint auch noch, ich soll nochmal kurz "P.S." hüsteln: Eine Sprecherin dess Amtsgerichts meinte heute in der Freien Presse, dass nach jener erfolgten Prüfung des Insolvenzplans dieser sowohl an die Gläubiger, als auch den Schuldner versandt wird. Und dass man aber derzeit auf Schuldnerseite absolut niemanden hättte, an den man irgendetwas versenden könne, Vorstand bzw. Notvorstand gibts ja noch keinen neuen. Und auch hier seh ich einen heimlichen Winkelzug des IV, wenngleich er erstmal mit dem Abgang Sobotziks (Siemon hatte ihn ja für den Notvorstand vorgeschlagen) durchkreuzt wurde.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von SGD-Herzblut ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher