Allgemeines um den FCH

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Herzblut, jede Liga ist eine Pleiteliga. Darunter wird es nciht besser und wenn man keine Talente hat, ist man in der Zweiten oder Ersten Liga ebenso eine Tontaube. Mit Dotchev hätte man was aufbauen können, doch die Bosse wollen eben einen Glücksgirff wie ein Pagelsdorf oder Vollmann. :rolleyes:
    • Da kann ich dir nur zustimmen und ich glaube nicht so recht, dass das mit Härtel nun ein langfristiger Glücksgriff wird. Ich finds schade um Dotchev und überaus kurzsichtig und bezeichnend, wie er abserviert wurde.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Ich denke, dass er in dieser Situation der richtige für die Kogge ist. Nun muss er schnellstmöglich in die Türkei und die Spieler kennenlernen. Dann gemeinsam mit Piekenhagen noch klären wo Defizite sind und evtl. nachbessern und neue Spieler holen, auch wenn das in der Winterpause immer schwierig ist. Trotzdem, man muss ihn nun in Ruhe arbeiten lassen und nicht gleich wieder zu hohe Absprüche stellen. Auch wir Fans müssen ihm die Zeit geben. Diese Saison muss er eben mit einer Mannschaft auflaufen, die er nicht zusammengestellt hat. Nä Saison, egal in welcher Liga muss er sich dann richtig beweisen. Ich drücke ihm alle vorhandenen Daumen für diese wirklich nicht einfache Aufgabe! Alles für den FCH ⚪️ AHU
    • Ich konnte den Rauswurf auch nicht ganz nachvollziehen. Da klaffen manchmal auch Vorstellungen von Führung und Trainer auseinander. Ich fands, wenn man sich den Kader so anschaut, schon sehr vermessen, das Ziel Aufstieg auszugeben. Oben mitspielen, wenns optimal läuft (So wie gerade bei Osnabrück), okay. Aber wenn der Kader nicht so breit aufgestellt ist und noch Verletzungen hinzu kommen, wirds halt schwer!

      Wie Härtel spielen möchte, konnte man bei uns schon gut erkennen. Allerdings auch, das die Mannschaft schon noch Probleme mit der Umsetzung hatte. Härtel lässt ja gerne Pressing spielen und das sehr variabel, also mal ganz Vorne und manchmal auch erst an der Mittellinie. Schubert hat mit der gleichen Taktik dagegen gehalten, nur das sein Pressing so früh wie möglich einsetzte, da wurde oft schon der Torhüter angelaufen. Was passiert bei gleichen Taktiken? Die Zweikämpfe entscheiden und da war die Eintracht einfach besser und deshalb der verdiente Sieger.

      BTSV Matze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher