VfB Homberg

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Der VfB Homberg ist im Viertelfinale des Niederrheinpokals gegen Rot-Weiss Essen mit 0:1 nach Verlängerung rausgeflogen. Das entscheidende Tor fiel erst in der 120. Minute (oder war es schon die Nachspielzeit...) und war mehr als verdient, nachdem Essen vor allem in der zweiten Halbzeit einige gute Chancen ausgelassen hatte.
    • Fünf fatale Minuten für den VfB
      Homberger kassieren gegen den VfB Hüls die nächste deutliche Heimniederlage

      NRZ Lokalsport schrieb:

      Ein Zuschauer hatte schon zur Pause genug: „Ich geh’ nach Hause, Bundesliga gucken“, verabschiedete er sich von einem Bekannten. Viel sollte er im Heimspiel des Fußball-NRW-Ligisten VfB Homberg gegen den VfB Hüls nicht mehr verpassen – lediglich den 4:1 (3:1)-Schlusspunkt der Gäste, den Christian Erwig in der Nachspielzeit setzte.

      Allzu hart wollte der Homberger Trainer Günter Abel trotz der nächsten deutlichen Heimpleite nach dem 1:5 gegen die SSVg Velbert nicht mit seiner Mannschaft ins Gericht gehen: „Man hat heute gesehen, dass wir kräftemäßig ziemlich am Ende sind. Drei schwere Spiele innerhalb von acht Tagen sind nicht spurlos an den Spielern vorbeigegangen, während Hüls sich zuletzt ausruhen konnte“, so Abel.

      Vor mauer Kulisse – offenbar hatten es viele Anhänger vorgezogen, gleich ganz daheim zu bleiben und die Profispiele zu verfolgen – bestimmten die Gäste zunächst das Geschehen. Nach 20 Minuten bekam der VfB die Partie jedoch besser in den Griff und ging nicht unverdient in Führung, als Simon Edu nach einer Ecke von Nedzad Dragovic per Kopf zur Stelle war (28.).

      Innerhalb von fünf Minuten ging es dann aber für die Gelb-Schwarzen so richtig den Bach runter – und der sechsköpfige Gästefanclub „Marler Chemiekeulen“ kam aus dem Torjubel nicht mehr heraus. Der Ausgleich in der 36. Minute resultierte aus einem Freistoß, den Matthias Krantz in den Strafraum brachte. Simon Edu ging mit Alexander Schlüter hoch – und beide beförderten den Ball gemeinsam ins Tor. Die Hülser Führung ärgerte Günter Abel nachher kolossal: „Den hätte ich selber wohl rausgeköpft“, kommentierte er die Leistung von Keeper Benjamin Carpentier, der den 20-Meter-Schuss von Glen Asama Ekeme über sich hinweg ins Tor fallen ließ. Als Christian Erwig ungedeckt auch noch das 3:1 erzielen konnte, war die Partie fast gelaufen.

      Der VfB versuchte nach der Pause noch einmal alles und vergab durch Almir Sogolj die hundertprozentige Chance zum Anschluss (77.). Erwig machte es auf der Gegenseite besser.
    • Der VfB Homberg verpflichtet zur neuen Saison den Uerdinger Ersatztorwart Tim Weichelt und Adler Osterfeld-Kapitän Dennis Terwiel, Stammkeeper Benjamin Carpentier wechselt nach Wattenscheid.

      Zudem:

      VfB Homberg: Vertragsverlängerungen wie am Fließband

      Beim VfB Homberg laufen die Kaderplanungen auf Hochtouren. Trainer Günter Abel verlängerte seinen Vertrag bereits um zwei Jahre, die Spieler ziehen jetzt nach.

      Nun bleiben auch Almir Sogolj, Martin Hauffe, Gianni Giorri, Daniel Embers, Dennis Konarski, Simon Edu, Tobias Schiek, Simon Kouam Kengne und Lukas Weiß. Derweil verdichten sich die Anzeichen, dass El Houcine Bougjdi den VfB verlassen wird.
    • Der VfB Homberg spielt schon am Freitag Abend - und verlor wieder einmal. Zu Hause gab es gegen den TuS Dornberg einen 1:2-Niederlage. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Patrick Fernandez Foguing Wafo. In der Tabelle liegt man weiterhin auf Rang 15.
    • Hartmann und Cuhaci kommen von RWO II

      NRZ Lokalsport Duisburg schrieb:

      Ex-RWO-Profi Günter Abel greift erneut in Oberhausen zu. Für die neue Saison kommen mit Tim Hartmann (22) und Oguzhan Cuhaci (21) zwei hochtalentierte Offensivleute zum Fußball-NRW-Ligisten VfB Homberg. „Hartmann ist ein schneller Rechtsaußen, der sehr zielstrebig auftritt. So etwas brauchen wir. Cuhaci spielt auf der linken Seite, schießt extrem gefährliche Standards. Auch da müssen wir uns dringend verbessern“, so Trainer Abel.

      Im Gegenzug gibt Homberg auch mehrere Akteure ab. Mittelfeldspieler Marc Walenciak, mit dem ein neues Arbeitspapier eigentlich schon ausgehandelt war, wird nun doch nicht weiterbeschäftigt. Dominik Milaszewski lieferte aus VfB-Sicht ebenfalls zu wenig Argumente ab, um die Zusammenarbeit auszudehnen. Führungskraft Muhammet Attris zögerte offenbar zu lange. Jetzt ist die Tür zu. Abel: „Wir machen sportlich einen Schnitt.“ Mit einem routinierten Führungsspieler, der beim VfB geschickt am Temporegler drehen soll, sind die Homberger schon auf der Verhandlungszielgeraden. „Wir versuchen Leute an Land zu ziehen, die verrückt und besessen sind“, so Abel. Am Pfingstmontag (15 Uhr) kommt Schwarz-Weiß Essen zum letzten Saison-Heimspiel an den Rheindeich. Abel: „Für den ETB geht es noch um die Qualifikation. Für uns um einen ordentlichen Abschluss. Wir wollen unser gutes Gesicht zeigen.“
    • Homberg verlor auch das letzte Saisonspiel mit 1:3 in Rhynern und rutschte dabei gar auf den drittletzten Platz ab, nur Ahlen und Herne waren schlechter.
    • Homberg hat seine Testspiele während der Saisonvorbereitung bekanntgegeben:

      · 14.07.2012 / 15.00 Uhr: SC Westfalia Herne - VfB Homberg (Oberliga vs. Oberliga)
      · 18.07.2012 / 19.00 Uhr: VfB Homberg - Wuppertaler SV Borussia (Oberliga vs. Regionalliga West)
      · 22.07.2012 / 15.00 Uhr: PSV Wesel-Lackhausen - VfB Homberg (Landesliga vs. Oberliga)
      · 25.07.2012 / 19.00 Uhr: VfB Homberg - SSVg Velbert 02 (Oberliga vs. Regionalliga West)
      · 28.07.2012 / 15.00 Uhr: VfB Homberg - FC Kray (Oberliga vs. Regionalliga-West)
      · 31.07.2012 / 19.00 Uhr: SV Haesen/Hochheide - VfB Homberg (Kreisliga A vs. Oberliga)