UEFA-News: Neuer Quali-Modus für CL/EL

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Bei ~54 Verbänden in ~15 Jahren gibts ja auch viele Möglichkeiten |-)
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • Heroin und andere Drogen bewirken echt nichts gutes, mir tun diese bedauernswerten Figuren bei der Uefa aufrichtig leid :(

      Ich glaube aber nicht dass so etwas umgesetzt wird, so blöd kann kein Verband der Erde sein.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Ehrlichgesagt finde ich die Idee gar nicht mal so schlecht. :schulterzucken: So kann man den Nachteil gegenüber Südamerika,Afrika & co auch kompensieren.
      Wie man weiß finden ja die Turniere alle 2 Jahre statt, während in Europa die EM alle 4 Jahre stattfindet. Man sieht ja was es für ein Nachteil ist wenn man keine art "pflichtspiele" hat. :schulterzucken:. Wie weit ging es für deutschland in der Weltrangliste runter als man für die eigene WM 2006 keine quali gehen mußte?
    • Ich seh eigentlich auch nur Vorteile.
      Die unsäglichen, seit Jahren nervenden Freundschaftsspiele wären Vergangenheit, dafür hätte man etwas mit Wettbewerbscharakter, ausschließlich ernstzunehmende Gegner und zudem noch einen ganzen Batzen mehr Geld, was ja letztlich der Liga zugute käme.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix
    • Ich finde die Idee eher bescheiden!

      Gut, der Vorteil wäre, dass man keine Freundschaftsspiele mehr hätte sondern nur noch "Pflichtspiele", aber dann wahrscheinlich immer nur gegen die selben Gegner - Spanien, Italien, Holland, England, Frankreich.... und einige andere Länder, die alle 20-30 Jahre mal eine Goldene Generation haben. Will man das wirklich. Der Fussball muss aufpassen, dass er nicht noch mehr zum elitären Kreis wird, der er jetzt schon ist. Ich finde es tw. auch anstrengend, wenn man jedes Jahr gegen Gegner vom Kaliber Färoer, San Marino oder Kasachstan spielen muss, aber es gehört dazu. Ich stelle mir gerade vor, dass ganz Osteuropa nicht mehr gegen Deutschland und Co. spielen kann, weil man zu schlecht ist. Da wird die Fussballeuphorie und der "Markt" in diesen Ländern auch schnell erkalten. Als nächstes wird dann auch die Qualifikation abgeschafft und durch eben jenen Cup ersetzt, nach dem Motto die ersten 8 des Cups fahren zur WM....

      Man hat jetzt schon die EM auf unsägliche 24 Mannschaften aufgebläht, da muss man nicht noch mehr Geld aus Länderspielen herauspressen. Ich persönlich sehe auch mal gerne Länderspiele gegen die Elfenbeinküste, Japan, Australien oder Chile - auch wenn der sportliche Wert sicherlich begrenzt ist. Aber Länderspiele sind für mich nicht nur Deutschland -England/Italien... zu dem sind letztere Spiele nichts besonderes mehr, wenn sie alle 1-2 Jahre stattfinden.
    • Ich finde die Idee absolut beschissen, um es klar zu sagen |-)

      Das wäre dann direkte Konkurrenz zur WM und EM, die nicht sein muss.
      Die Vereine werden sich bedanken, wenn die Spieler mit der N11 noch mehr Pflichtspiele haben.
      Es ist halt irgendwann zuviel mit den Wettbewerben. Man sieht es doch jetzt auch klar an der EuropaLeague und zumindest bei mir auch an der ChampionsLeague. Diese ganzen Vorrunden interessieren gar nicht mehr groß. Alles wird in die Länge gezogen.

      Wenn diese oft sowieso sinnfrei Weltrangliste das einzige Kriterium pro Nationencup ist, dann sollte man die mal reformieren. Ansonsten sehe ich auch keine Nachteile für die Europäer gegenüber den Afrikanern oder Südamerikanern. Die letzten EMs und WMs wurden doch weitgehend von europäischen Ländern dominiert.
      SCV und der FC
    • Pinguin schrieb:

      Ich stelle mir gerade vor, dass ganz Osteuropa nicht mehr gegen Deutschland und Co. spielen kann.....
      Dafür hat man ja die Qualis und die EM + WM.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix
    • SCVe-andy schrieb:

      Die Vereine werden sich bedanken, wenn die Spieler mit der N11 noch mehr Pflichtspiele haben.
      Hätten sie ja nicht, ist ja als Ersatz für die Friendlys angedacht.

      Einzig negativ sehe ich, dass man dann nicht mehr taktisch experimentieren könnte, bzw. nicht mehr so leicht neue, junge Spieler ausprobieren würde.
      Weil die Wertigkeit dieses Wettbewerbs angesichts der hochkarätigen Gegner wohl immens hoch sein würde......mit der Zeit wohl höher als eine in der Regel schwächer besetzte EM.
      Wenn die Macht der Liebe die Liebe zur Macht überwindet - erst dann wird es Frieden geben - Jimi Hendrix
    • Schmiddie schrieb:

      schumi26 schrieb:

      Fein! um 6 Tickets dürfen sich an die 60 Vereine kloppen. :D Alles klar. ;D
      Nicht ganz. Im Meisterweg streiten 44 Teams in 4 Startplätze.
      Im Ligaweg nur 11 Teams um 2 .
      macht das auch nicht besser. :schulterzucken: