Angepinnt Unser Trainer: Huub Stevens

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Schalker Aufsichtsratswahl: Tosender Beifall für Stevens

      Erwartungsgemäß wurde Schalkes Jahrhunderttrainer Huub Stevens bei der Vorstellung als Aufsichtsrat-Kandidat von den über 6000 Mitgliedern mit tosendem Beifall begrüßt.
      Nach der Abstimmung war klar: Stevens wurde mit 6529 Stimmen in den Aufsichtsrat gewählt.

      "Vergangenheit ist nicht wichtig, es geht um die Zukunft. Ich bin fest davon überzeugt, dass es gut ist, dass ich mit meinr Fußballkompetenz in den Aufsichtsrat komme. Dort sind viele Kompetenzen notwendig. Durch meine vielen nationalen und internationalen Trainerstationen kenne ich das Fußball-Geschäft aus dem Eff-Eff. Ich bin sehr gut vernetzt, das ist auch noch hilfreich. Sportlich sind wir mit Domenico Tedesco, den ich sehr schätze, auf einem ganz guten Weg. Einen Appell habe ich: Schalke muss Schalke sein und bleiben. Ich möchte, dass wir alle ein gemeinsames Ziel vor Augen haben. Der Verein, wir alle, müssen für die Zukunft bestens gerüstet sein. Ohne Investoren. Mit Unabhängigkeit. Mit Handlungsfreiheit. Und ohne die Identität aufzugeben. Das ist unheimlich wichtig. Dazu müssen wir alle gemeinsam Schalke vorleben und ein Vorbild sein. Einmal Schalke, immer Schalke.“
    • Neu

      Eigentlich liest es sich so, als ob er nur für ein Spiel die Truppe übernimmt...
      Aber warum schmeißt man dann den Co Trainer raus, holt nen neuen und schickt Eichkorn ins Scouting zurück?!

      Entweder gehts bis Ende der Saison oder man hat, wahrscheinlich schon nen paarTage länger, was in der Hinterhand...
    • Neu

      Das glaub ich auch nicht...

      Ich hab grad tatsächlich die Blöd gelesen, dort stand das die schon seit dem Spiel gegen Düsseldorf was vom Plan Stevens/Büskens wussten und das beide nur für ein Spiel übernehmen sollen...

      Anschließend soll wohl ein neuer Trainer, der erstmal bis zum Ende der Saison bleibt, geholt werden :rolleyes:
    • Neu

      GutesWolters schrieb:

      Büskens nach dem Spiel als Cheftrainer? :O
      Das wäre ja komplett sinnfrei. Dann hätte man ihn auch sofort als Chef einsetzen können.

      Huub wird das jetzt für ein Spiel machen, und dann kommt ein neuer.......wobei es ebenfalls sinnfrei wäre, wenn der neue Trainer nur bis zum Saisonende bleiben dürfte.
      Dann könnte man Huub ja auch bis zum Saisonende ranlassen.
    • Neu

      Die Vergangenheit von den Pillen wird mit dieser zusammengewürfelten Mannschaft nicht zurecht kommen. Davon bin ich überzeugt.
      Wenn ich von all den Namen die im Gespräch sind einen einen Trainer bennen sollte der auch langfristig mit diesem Haufen zurecht kommt würde ich Labbadia nehmen.
      Ich persönlich hätte D.T. behalten. Und am Ende der Saison einige aus dem Kader geworfen. Aber leider habe ich wie wir alle hier nichts zu sagen.
    • Neu

      Jetzt ist erst einmal Huub Stevens unser Trainer.

      Über alles andere mache ich mir nach der Saison Gedanken.
      Und das kann dann gerne auch in anderen Threads diskutiert werden.

      Hier geht es um Huub...der erst seit gestern im Amt ist. Und nicht um seinen Nachfolger in drei Monaten.
    • Neu

      Im Prinzip kann er nichts falsch machen. Hat Glück, dass die Bundesliga sich so gestaltet, wie sie ist.
      Da müsste schon arg viel schief laufen, dass es da noch eng wird.
      So kann er sich auf die alten Tage nochmal bisschen geregelte Action und Ehren einheimsen, und dann endgültig in Rente gehen.

      „Ein klarer Trunk aus heimatlichem Quell
      mit herzlicher Freude gespendet,
      fand dankbarste Aufnahme.“
      - S. 1952
    • Benutzer online 1

      1 Besucher