Sectarianism in Scotland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Sectarianism in Scotland

      Thurs 07 Apr 2011

      Rangers To Fight UEFA Charge

      RANGERS Football Club has been informed that UEFA is to take disciplinary action against the Club following allegations of sectarian singing by supporters during the recent Europa League away game against PSV Eindhoven on Thursday, 10 March.

      The Club is to face a disciplinary hearing in Switzerland later this month.

      Rangers Chief Executive Martin Bain commented: "We are utterly dismayed to be informed by UEFA that it is to take disciplinary action against the Club. We will defend the Club's position vigorously at the hearing which is scheduled for later this month.

      "UEFA has already made clear in previous disciplinary hearings that sanctions against Rangers have been mitigated by the extensive work the Club does to tackle sectarianism. A high ranking UEFA delegation also described our Club as exemplars of best practice in this area and only a few weeks ago the First Minister complimented us on the efforts we make as a Club.

      "Our position regarding sectarian and offensive singing has been made clear time and again - we condemn it and those who indulge in it only damage the interests of the Club. We have worked closely with our supporters groups to try to deal with this issue and believe that few other clubs make as big an effort to tackle anti-social behaviour. We are not saying there is not a problem but we are saying that for many years now we have made strenuous attempts to address it.

      "We do, however, believe that it is absurd to think that only Rangers supporters sing offensive or sectarian songs. That is patently not the case and we are left to conclude that there is a disproportionate focus on Rangers. It has also become clear there are people who have been determined to undermine our Club at any cost and have constantly lobbied UEFA and other organisations to take action against Rangers."


      Rangers World

      Ich habe kaum was gehört in Eindhoven, aber selbst wenn, war es nur minimal. Es ist völlig klar, was hier abgeht und es liegt an unseren Leuten der UEFA dies zu vermitteln. Es ist auch grundlegend wichtig zu sagen, wo das Problem liegt und das diese Lieder im Regelfall nur im Kontext des Fußballs, respektive Celtic, respektive gegen die IRA gesungen werden, nicht irgendwelche normalen Menschen oder gar die Iren.
      Gæð a Wyrd swa hio scel!


    • Ach, ist es mal wieder so weit. Die UEFA beugt sich dem Druck der grünen Petz- und Hetzbrigade. Viel Spass. Von mir aus soll es so kommen. Dann aber bitte auch bis zum letzten Tropfen Blut.

      Tragisch ist vor allem, dass es keine Regeln gibt. Weder bei der UEFA, noch bei den schottischen Verbänden. Die einzige Regel, die es nachweislich gibt ist die, ständig dem Gejammere der Grünen nachzugeben. Und zwar an allen Fronten die es gibt. Widerliches Pack.

      Um welchen Song geht es denn? Ist ja nicht so, dass es nach dem Spiel in Eindhoven einen Aufschrei des Entsetzens gegeben hat. Im Gegenteil. Wir haben das Spiel ja alle gesehen. Bei keinem Auswärtsspiel ist es in dieser Saison zu negativen Zwischenfällen gekommen. Alle Berichte sind vorbildlich.

      Sectarian and offensive Songs. Was zum Teufel versteht man denn darunter? In Schottland und in Europa. Stellt das klar, Ihr Deppen und dann gibt es auch etwas, an dem man sich orientieren kann. Aber hört endlich auf Euch ständig mit den Grünen gegenseitig in den... Ach, ist doch wahr. Denn nichts anderes ist das. :kotz:

      Aus dem STV-Artikel: "It is not clear whether UEFA match delegate Geir Thorsteinsson, from Iceland, noted the singing from the travelling support in his report or whether a separate allegation was made." :aumann:

      Bisherige Artikel:
      DR: Rangers to be hit with three-match European ban over sectarian chanting
      STV: UEFA to take action against Rangers over sectarian singing
      Rangers-Statement: Rangers To Fight UEFA Charge
    • Es ist echt eine bodenlose Frechheit was sich diese mafiosen Arschlöcher da herausnehmen und wieder nur einseitig agieren! Dem Geheule und Gepetze des grünen-grauen Abschaums beugen,aber den Club aus East Glasgow selbst mal auch bestrafen? Nein, wird es nie geben. Kann mich nicht entsinnen, dass diese mal irgendwie von der Uefa auch nur ansatzweise ermahnt wurden,geschweige denn für ihre terrorist.Songs bestraft wurden! Und darüber wird sich europaweit (geschweige denn weltweit) NIEaufgeregt. Man will sich weltweit gegen Terrorismus stark machen,aber dann werden immer wieder die ach so tollen IRA-Märtyrer vom grün-garuen Mob nicht nur in den Stadien Schottlands,sondern auch auf Europa's Ebene gefeiert Hochleben lassen und kein Schwein stört so etwas! Was für ein Hohn und Geheuchele.Das geht schon seit Jahren nicht mehr mit rechten Dingen zu und der East Glasgow-Scum hat es geschafft auch die UEFA in ihren Bann zu ziehen. Na Prost Mahlzeit! :drink: macht nur weiter so! :applaus: nee also da verliert man wirklich den Glauben an Gerechtigkeit :( :shock2:
    • Werd' mich die Tage hinsetzen und der UEFA einen Brief schreiben. Ob als Fan, RST-Mitglied oder Anteilsbesitzer ... irgendwer muß irgendwann den Anfang machen. Es kann nicht sein, daß andere für uns sprechen, uns erklären und uns dann nach Gutdünken aburteilen.
      Gæð a Wyrd swa hio scel!


    • @Berliner
      Ich bin dabei. Sag was Du brauchst, ich beschaffe es. :D Das geht so einfach nicht mehr. Immer auf Zuruf der Grünen. SPL, SFA, Kirche, Regierung, UEFA. Das gibt es auf der ganzen Welt nicht. Zumal, wenn ich selbst derart viel Dreck am Stecken hätte, würde ich eigentlich kleine Brötchen backen. Tun sie aber nicht. Das schürt einfach die größte Wut.
    • Caledonia schrieb:

      @Berliner
      Ich bin dabei. Sag was Du brauchst, ich beschaffe es. :D Das geht so einfach nicht mehr. Immer auf Zuruf der Grünen. SPL, SFA, Kirche, Regierung, UEFA. Das gibt es auf der ganzen Welt nicht. Zumal, wenn ich selbst derart viel Dreck am Stecken hätte, würde ich eigentlich kleine Brötchen backen. Tun sie aber nicht. Das schürt einfach die größte Wut.
      Machn Formbrief mit austauschbaren Namen poste denn hier, ich bin mir sicher jeder von uns druckt den aus mit seinem Namen und schickt den der Uefa. Also ich wollt sowas auch schon immer machen aber hab da zu wenig Ahnng von der Materie als das ich was erreichen würde. Wenn aber jemand wie du oder Cale die vorarbeit machen bin ich sofort bereit auf die Barikaden zu gehen, und kenne da sicher auch den ein o´der anderen!

      Liebe Grüße Jonas
      An alle Männer und jede Frau: Gleich welcher Herkunft, Der Rauch ist grau. An alle Staaten, alle Nationen: Wegen der Farbe wird man Niemanden verschonen. Samsas Traum
      we would like to see most of the human race killed off, because it is unworthy. It is unworthy of the gift of life. Behemoth
    • IMHO ist es imminent wichtig, daß die UEFA erfährt, was gesungen wird, warum es gesungen wird, wie der Kontext ist, wo dir Gründe liegen und ... das dadurch in den letzten 50 Jahren niemand zu Schaden gekommen ist. Was nicht heißen soll, daß bestimmte Lieder einfach nicht in ein Stadion gehören. Doch ein Pendel schwingt nicht in eine Richtung und der Wind weht auch nicht nur aus einer Richtung. Wenn sich die UEFA mit dem Problem beschäftigen will, dann nicht mit einem "Schuß ins Blaue", sondern ins Schwarze.
      Gæð a Wyrd swa hio scel!


    • Die müssen ja echt Langeweile haben bei der UEFA oder sind die Kassen klamm???? Glauben die wirklich dass wenn die Lieder verboten werden dass dass die Einstellung der Leute verändern wird??? Man wird sich höchstens noch mehr in seiner Einstellung bestätigt fühlen. Glauben die wirklich dass dann auf einmal alle Blauen und Grünen Freunde sind??? Mit Sicherheit nicht: Beide Fanlager werden an jede Generation diese Einstellung weitereben. Auf sämtlichen Partys oder in Kneipen werden die Lieder weiter gesungen. Ob man dass alles gut heisst oder nicht spielt doch nun wirklich keine Rolle. Ob die Herren vielleicht auch einmal daran gedacht haben die Lieder zu interpretieren. Ich z.B. interpretiere "The Billy Boys" als eine Art anfeuerung für unsere Mannschaft mit der man klar machen will wer man ist bzw dass man so stark ist wie King Billys Armee und dass der Gegner besser aufgibt weil es sonst schmerzhaft enden könnte: Derry`s walls interpretiere ich als eine Art des Niemals aufgebens an die Spieler. Man macht den Spielern klar dass sie trotz Rückstands nicht aufgeben soll bzw dass man mit Herz kämpfen soll bzw seine Führung verteidigen soll. The 10 German Bombers interpretiere ich als einen Song der einen an die Britische Nationalität erinnert bzw man will damit den Spielern klar machen dass die Soldaten die stärkste Armee der Welt geschlagen hat also werdet ihr auch den Gegner besiegen. Rule Britannia interpretiere ich als eine Aufruf des Kampfes und man soll sich so stark fühlen wie die Seefahrer früher die sehr viele Siege eingefahren haben. Ich glaube aber dass ich mit diesen Interpretatione Europaweit alleine stehe ;)
    • Also wenn es darum gehen soll das die Gründen und Blauen zusammenfinden ist das absoluter Schuss nach hinten denn ich hasse sie mit jedem Tag mehr durch Aktionen wie diese
      An alle Männer und jede Frau: Gleich welcher Herkunft, Der Rauch ist grau. An alle Staaten, alle Nationen: Wegen der Farbe wird man Niemanden verschonen. Samsas Traum
      we would like to see most of the human race killed off, because it is unworthy. It is unworthy of the gift of life. Behemoth
    • Es muss der Uefa einfach deutlich gemacht werden, dass sectarian singing ein landesweites Problem ist. In Glasgow mag es vielleicht am präsentesten sein, bedingt durch die beiden riesigen Fanlager der Old Firm. Aber schick die Uefa doch mal zu einem Match nach Aberdeen! Da hört man doch denselben Mist. In der Saison 2007/08 hatten wir in München ja die zweifelhafte Ehre Aberdeen zu empfangen. Und was die Fans da gesungen und von sich gegeben haben war schon heftig. Den 08/15 Bayern Fan hat's nicht gejuckt. Für einen, der sich aber mit der Problematik und den aktuellen Geschehnissen in Schottland und der SPL auseinandersetzt, war das schon schmerzlich mit anzusehen.
      Nur das wir weiterhin der einzige Verein sind, der sanktioniert wird, ist schon eine Frechheit.

      Viellecht schicken wir das Video mal als erstes zur Uefa:

      youtube.com/watch?v=wZDAvppiP30
    • sehe ich auch so,wie Carsten. Dieses ganze wird ein Bumerang-Effekt bekommen und beide Lager werden umso mehr darin gestärkt,diese Lieder nun erst recht vom Besten zu geben,dass wäre ja auch lächerlich & dämlich zugleich,wenn man sich von der Blatter&Platini-Mafia Dinge aufdiktieren liesse,von denen Leute mit Alkohol-Problemen (Platini lässt grüssen :look: ) dort oben eh keine Ahnung haben!

      von daher,gute Idee mit dem Brief (*unterschreib*) :nuke: Hoffe, wir Fans werden wenigstens ein wenig erhört. :look:
    • Es kann einfach nicht sein das sowas allg. verboten ist. In Liga 3 und besonders im Osten kämpft man für pyro legalisieren, und sowas wie Lieder verbieten kann man einfach nicht bringen. Ich bekomm ja schon plack wenn der DFB uns verbietet eine U Bahn ... zu singen, wohingegen das sogar noch nachvollziehbar ist. Aber in Zeiten wo man sowas wie Guantanamo "legal" laufen lassen kann, kann es nicht sein das songs wie TBB verboten werden. Das singen und die Texte sind Kunst das ist Literatur und das sind Zeilen wie "up to knees in fenian blood" Übertreibungen respektive metaphern und das muss den honks endlich einer klar machen. Man sollte da auch nicht auf de Uefa weg angreifen sondern ganz klar bei NGOs für Menschenrechte/Freiheit und co. Jeglicher Gesang im Stadion ist einfach Kunst/Literatur und eine Sanktionierung des gleichen ist ein herber Eingriff in die Freiheitsrechte. Da werd ich niemals einen Schritt zurück gehen und ich glaube auf genau der Ebene werd ich mal nen Brief an Amnesty und co schreiben. Mal ganz davon abgesehen das gewisse Minderheiten von der Uefa benachteiligt werden, vielleicht muss man den Schweinepriestern wirklich mal auf anderer Ebene Druck machen, denn der Affenverein is so korrumpiert da gibt es keine innere Selbstheilung!
      Man jetzt hab ich mich aber in Cale ehm verzeihung Rage geschrieben^^
      An alle Männer und jede Frau: Gleich welcher Herkunft, Der Rauch ist grau. An alle Staaten, alle Nationen: Wegen der Farbe wird man Niemanden verschonen. Samsas Traum
      we would like to see most of the human race killed off, because it is unworthy. It is unworthy of the gift of life. Behemoth
    • vor allem zumal dort nicht mal so derbe secterian-Strophen vorkommen! :(

      ich würde es ja verstehen,wenn man rassistische oder faschistische Lieder singt,aber secterian?

      wenn auf der einen Seite terroristisches Liegut geduldet wird,dann sollte man auch unsere tradionellen Songs respektieren! :motzen:
    • Es ist einfach nur noch lächerlich, was im europäischen und auch Weltfußball abgeht. Diesem mit zweierlei Maß messen, dieses Winden, dieses Intregieren und Bevorteilen von Clubs bzw. Mannschaften muss im Fussball endlich aufhören.

      Es geht hier mMn nicht nur um Rangers. Seit nunmehr etlichen Jahren besteht zwischen den europäischen Ligen, Verbänden und Vereinen ein dermaßen (hausgemachtes und schlichtweg hingenommendes) Ungleichgewicht, dass aus einer Ungerechtigkeit resultiert, die nicht mehr zu ertragen ist.

      Seit Jahren wird im europäischen Fussball über die Lizensvergabe geredet. Raus gekommen ist nach (10jähriger) Diskussion ein financial Fairplay, dessen stufenweise Einführung seine Wirknung erst noch unter Beweis stellen muss.
      Seit Jahren sind etliche italienische und z.T. auch spanische Clubs zahlungsunfähig. Ich erinnere mich nur allzu gut an den berühmtesten Fall vor etwa 8 Jahren, als die Stadt Madrid dem hiesigen Club Real das Trainingsgelände abgekauft hat, um diesen vor der Insolvenz zu bewahren. Real war, wenn ich mich recht entsinne, mit knapp 500 Mio. in der Kreide. Und der Gipfel des ganzen war auch noch, dass sich einige Wochen später herausstellte, dass das Geld aus EU Mitteln kam.
      Ebenso verhält es sich mit italienischen Banken, die Vereinen wie Lazio das Geld nur so in den Allerwertesten stecken.

      Was Fangesänge angeht, kann ich nur sagen, dass auch hier völlige Willkür oder soll man besser sagen Absicht dahinter steckt sich bestimmte Verein(e) immer wieder herauszupicken. Einer meiner besten Freunde ist Galatasaray Fan und der erzählt mir nur allzu oft, was da für ein Scheiß von den Rängen kommt.

      Dabei würde mich brennend interessieren, wo sectarian Fangesänge anfangen und aufhören? Würde man als UEFA hier mal klare Regeln aufstellen bzw. das ganze mal definieren, dann müsste meiner Ansicht nach jedes "Ten German Bombers" aus den Stadien und Innenstädten verbannt werden (ohne das ich mich persönlich hierbei angegriffen fühle).

      Diesem ganzen Scheiß muss endlich mal ein Ende gesetzt werden. Wenn der UEFA Dinge wie Respekt, gegen Rassismus und Fair Play so wichtig ist wie sie immer tun, dann muss man hierfür endlich mal verbindliche Regeln aufstellen. Aber genau das tut sie nicht, weil dann Clubs wie Celtic eine breite Angriffsfläche bieten.

      Als jemand der sich auch viel mit US Sport beschäftigt und dafür interessiert kann ich nur sagen, dass sich sowohl UEFA als auch FIFA im Vergleich zu Ligen wie der MLB, NBA oder auch NFL einfach nur lächerlich machen. In diesen Ligen gibt es ganz klare Regularien für fast alles: das geht vom Hochhalten von Plakaten bis hin zu betreten der Außenlinie als Auswechselspieler. Das kann man gut oder schlecht finden, aber aus rein sport-politischer und auch gesamtorganisatorischer Sicht sind UEFA und vor allem auch Fifa im Vergleich einfach nur jämmerliche Organisationen. Was hier abgeht, geht auf keine Kuhhaut mehr.
      aka ProddyGer@FF