Angepinnt Wrestling

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Pucki schrieb:

      Bei Jericho vs. Cody war es voher klar das der Champion seinen Titel verteidigt.

      Es gab bei einigen die Befürchtung, dass Cody den Sieg bekommt, alleine wegen der Stipulation, dass er sonst nie mehr um den Titel antreten wird. Die Fans der AEW lieben ihn und man hat es bei Dynamite gesehen, sie sind alle der Meinung, dass er es verdient hat (hat er durchaus auch)

      Pucki schrieb:

      Die Tag Team Division ist das absolute Aushängeschild der Company und da kommt die WWE mit dem aktuellen Booking auch nie mehr gegen an (was nicht heißt, dass dort die schlechteren Teams sind, sondern dass es sich auszahlt, wenn man deutlich mehr Moves zulässt und die Teams mitbestimmen lässt).

      AEW ist aktuell und vor allem bei den PPVs Spot-Wrestling. Werden sie in den Weeklies auch nicht für immer durchhalten können. Aber sie haben ggü WWE noch einen anderen gewaltigen Vorteil was Tag Teams angeht. In der WWE sitzt Vince und der mag Tag Teams nicht unbedingt. Deswegen gab es jetzt auch lange keine wirklichen Teams, sondern nur zusammengewürfelte Singles Wrestler. Da fehlt dann natürlich das Zusammenspiel, wie man es von richtigen Teams wie den Bucks, Briscoes, Rock'n'Roll Express, Dudleys usw kennt. Und gerade das macht beim TT-Wrestling viel aus.
      Und die AEW legt Tag Team Wrestling nicht so streng aus wie die WWE, die sind da offener in Richtung Lucha-Regeln, dass immer mal eingegriffen werden kann. Das macht halt auch viel aus.

      espriu schrieb:

      So ein Hardcore Match wie Moxley vs Kenny ist wirklich mal was anderes und seit ECW nicht mehr auf großer Bühne zu sehen gewesen. TNT wird sowas aber natürlich nicht im Kabelfernsehen erlauben und solche Matches werden auf PPVs beschränkt bleiben.

      Hat Khan von Anfang an gesagt, dass sie sowas nicht in den Weeklies bringen werden. Deswegen war z.B. auch Kenny vs. Janella bei Dark und nicht bei Dynamite.
      Und solche Matches stecken die natürlich nicht so leicht weg wie normale Singles Matches, deswegen kann man die auch nicht ständig bringen.

      espriu schrieb:

      Bei Cody haben sie jetzt alles auf die Karte gesetzt, dass MJF zum großen Star aufgebaut wird, indem man Codys Promo vom Mittwoch, die Stipulation, die Beliebtheit von Cody alles MJFs Aufstieg zu Gute kommen lässt.

      Cody ist bei AEW DAS Face. Grossartig was er dort leistet.
      MJF war von Anfang an bei den Indy Fans bekannt und hat ordentlich Heat gezogen. Aber man hätte ihn nicht direkt als Top-Heel reinwerfen können, das hat man jetzt mit dem Hintergehen seines Mentors und Freundes getan und er hat bei Full Gear nach der Aktion mehr Heat bekommen als jeder andere. Man hat also alles richtig gemacht. Jetzt muss man ihn noch im Ring überzeugen lassen, denn am Mic ist er eh grossartig.

      espriu schrieb:

      Bei den Frauen ist es auch so, dass ich inzwischen auch Tessa Blanchard nicht mehr bei AEW sehen will, weil ich bei der Debatte um Intergender Wrestling Triple H und Seth Rollins recht gebe, fdass das Schwachsinn ist. Es gibt sowas halt bei keiner Kampfsportart und keiner anderen Sportart.

      Intergender Sport gibt es einige.
      Und ich muss sagen, beim Wrestling finde ich es jetzt auch nicht schlimm, wenn es stimmig ist. Bayley gegen Braun Strowman z.B. bräuchte ich auch nicht, die dürfte da keine Sonne sehen. Aber Becky, Natalya, Baszler oder so könnten gegen Leute wie Pac durchaus mithalten. Natürlich ist da im Kopf die Barriere bezüglich der Kraft, aber die können eben technisch mithalten und genau das kann man stimmig erzählen. Und bei nem Chop gibt es dann mal No-Selling oder Overselling wenn der Mann zuschlägt.
      Hab schon richtig gute Intergender Matches gesehen.

      Pucki schrieb:

      Die AEW ist noch am Anfang besonders die Frauen Divison. Da ist es allgemein klar das es noch nich so überzeugend ist. Glaube das wird in einigen Wochen anders aussehen und die ein oder andere wird mit Sicherheit noch den Frauen-Kader verstärken.

      Ja, AEW ist am Anfang, merkt man auch in der Singles Division, wo einige ohne Story stecken. Aber Women's war bisher irgendwie noch gar nichts. Die Matches teilweise echt nicht berauschend, da hatte man nur das Turnier, lässt dann zwei Japanerinnen antreten, die in den USA nur so halb funktionieren und hat eine halbgare Story, die in der Pre-Show stattfindet. Damit macht man ja auch nicht wirklich Werbung um andere Frauen unter Vertrag zu bekommen. Jetzt hat man Kong wieder dabei, ich denke mal, dass sie jetzt auf dem Weg zum Title ist, da könnte ich mir auch eine Story mit Rose vorstellen, die könnten ganz gut zueinander passen.
      Zum Glück plant man jetzt etwas mehr Zeit bis zum nächsten PPV, da kann man ordentlich was aufbauen.




      Zur WWE:
      Ich finde diese Brand vs. Brand Stories haben einen gewaltigen Nachteil. Es passt einfach hinten und vorne nicht zusammen, dass KO für nen Rollins Save raus kommt...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • AEW braucht Zeit. In anderen Foren wurde ja schon gemeckert das keine Stars aufgebaut werden und Cody und co. zu viel Spot wegnehmen. Wie hier schon geschrieben wurde an Jericho und co. werden neue Stars aufgebaut. MJF, Hangman, Darby Allin, Janela.. potential ist da. Und Mox, Omega, Pac und Cody sind ja auch nicht groß viel älter.
      Mir macht das Produkt bisher viel Freude. Letzens das Segment mit der Loge wo der Circle sind da nieder gelassen hat. Und der Brawl später zwischen den Zuschauern. Oder der Brawl am ende der letzten Dyamite. So schön 90er :D

      grade am Raw schauen. Imperium bei Raw :nuke: Walter ist Klasse. Aber wenn cih das grade wieder seh mit Lana und Rusev :galmi:
    • Für das TV Publikum muss man ausser Jericho, Mox und Cody fast jeden aufbauen. US Mainstream Publikum kennt keinen Kenny Omega, keine Young Bucks, keinen MJF und keinen Jack Evans. Deswegen war es auch richtig, dass man Jericho zum Champ macht (Cody hätte ein Geschmäckle gehabt). Deswegen ist es auch richtig, dass die bekannten Gesichter längere Matches mit anderen haben, bei denen die anderen nicht schlecht aussehen. Hangman Page z.B. hatte erst Jericho und dann PAC, noch etwas mehr Story von ihm rüber bringen und man hat da jemanden aufgebaut. Kenny das selbe mit Mox. MJF hing am Zibbel und hat jetzt Impact gehabt, das schreibt sich von alleine. Inner Circle als Stable hilft die Mitglieder um Jericho populär zu machen. Allin hatte gute Matches unter der Woche, Janela auch.
      Wären da nur Kenny und die Bucks als EVP und dann die ganzen Indy Wrestler, dann wäre AEW nur #1 Indy, aber niemals als Konkurrenz für WWE ins Gespräch gekommen. Das Rating wäre deutlich schlechter. Und ich finde AEW nutzt die Namen ganz gut, auch wenn ich persönlich jetzt auch nicht so begeistert war, dass Cody alles gewinnt und um den Titel antritt. Letztendlich aber gut genutzt.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Pucki schrieb:

      Streuner schrieb:

      grade am Raw schauen. Imperium bei Raw :nuke: Walter ist Klasse. Aber wenn cih das grade wieder seh mit Lana und Rusev :galmi:
      Raw und Smackdown braucht man nicht mehr schauen da reicht schon das lesen des Bericht + Ergebnisse auf Wrestling Infos.

      WWE schau ich mittlerweile auch nur noch selektiv, einzig NXT geht noch.

      Wirklich genauer schau ich nur noch AEW und NWA Powerrr
      @Lion Powerrr dürfte doch auch genau dein Ding sein, oder?
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Ich denke Punk wird bei WWE nichts annehmen und wir werden ihn wohl auch nicht mehr im Ring zu sehen bekommen.
      MMA dürfte bei ihm durch sein. White sagt, dass er bei UFC nicht mehr antreten wird. CFFC ist er lediglich Commentator, hab aber nichts mitbekommen, dass er dort häufig eingesetzt ist.
      Sein Name bleibt da eher mit Wrestling verbunden, aber ich denke nicht, dass er nochmal in den Ring steigt, auch wenn er sicher irgendwo unterkommen würde. AEW dürfte mit der Wrestler-Health usw. am nähesten an seinen Wünschen dran sein, aber mit denen hat er sich ja überworfen, weil die seinen Namen immer wieder genutzt haben. Da hat er ihnen ja vorgeworfen, dass sie seinen Namen für Werbung genutzt haben, sie sich aber nie bei ihm gemeldet hätten. Gab einigen Knatsch zwischen ihnen daraufhin.
      Und WWE hatte er sich seinerzeit auch nicht nett getrennt, viel gegen sie geshootet. Vince und Trips werden ihn da ungern viel anbieten wollen und zu normalen Konditionen wird er nicht zu ihnen gehen.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Pucki schrieb:

      Streuner schrieb:

      grade am Raw schauen. Imperium bei Raw :nuke: Walter ist Klasse. Aber wenn cih das grade wieder seh mit Lana und Rusev :galmi:
      Raw und Smackdown braucht man nicht mehr schauen da reicht schon das lesen des Bericht + Ergebnisse auf Wrestling Infos.
      WWE schau ich mittlerweile auch nur noch selektiv, einzig NXT geht noch.

      Wirklich genauer schau ich nur noch AEW und NWA Powerrr
      @Lion Powerrr dürfte doch auch genau dein Ding sein, oder?
      Oh ja! Powerrr ist großartig. Gucke ich seit der ersten Folge. Ich kann noch MLW Fusion empfehlen, gibt es auch gratis auf Youtube. Und Impact ist klasse momentan.

      Ich habe in den letzten Wochen DDT aus Japan für mich entdeckt. Das ist herrlich bekloppt. :D
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lion ()

    • Lion schrieb:

      Ich habe in den letzten Wochen DDT aus Japan für mich entdeckt. Das ist herrlich bekloppt.

      Ist mir teilweise zu viel Comedy Wrestling. Mal ist das in Ordnung, aber DDT ist mir da teilweise zu viel. AEW hat da auch recht viel Potenzial im Roster, übertreibt es aber zum Glück nicht.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Herrlich was ein Mox kann wenn er darf wie er will. Gestern dann direkt wieder ne richtig gute Ansage von ihm. Dass Allin annimmt find ich klasse, mit dem kann man was machen. Und wenn man Mox nicht verlieren lassen will, dann lässt man Allin entsprechend gut aussehen in dem Match, ähnlich wie gegen Jericho, das hat ihm auch nicht geschadet.
      Jericho und MJF, da prallten wirklich zwei Typen aufeinander. Geniale Promo. MJF ist bereits jetzt over.
      Jurrassic Express ohne Luchasaurus nicht wirklich ernst zu nehmen (ich mag Jungle Boy aber alleine bringt er halt nicht so viel), aber als Luchasaurus dann raus kommt, scheisse der ist auch over!
      PAC vs. Page hätte ich nicht schon wieder gebraucht, Squashes auch nicht unbedingt, Main-Event hingegen wieder gut gemacht. Tag Team muss gegen Singles Wrestler gewinnen, erst Recht in der Konstellation, aber es hat auch Jericho in keinster Weise geschadet.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Ich schaue grade den letzten PPV von AEW. Macht echt wieder Spaß!

      Das mit Punk nervt etwas... ich hoffe, dass er sich nicht bei der WWE prostituiert.... das würde ihm und allem wofür er steht widersprechen.
      Meine Liebe.... mein Leben..... mein Verein..... 1. FC Köln


      :reiben: Ich laufe AMOK :reiben:

      --- Feed me More ---
    • Giancarlo schrieb:

      Lion schrieb:

      Ich habe in den letzten Wochen DDT aus Japan für mich entdeckt. Das ist herrlich bekloppt.
      Ist mir teilweise zu viel Comedy Wrestling. Mal ist das in Ordnung, aber DDT ist mir da teilweise zu viel. AEW hat da auch recht viel Potenzial im Roster, übertreibt es aber zum Glück nicht.
      Das ist ja der Sinn. :D Wobei es bei der letzten großen Show auch sehr viel seriöses Wrestling gab. Bis auf zwei Matches.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Ich hab damals einiges von Chikara gesehen, u.a. wegen El Generico. War immer wieder ne nette Abwechslung. Und vor einer Performance wie bei OC hab ich echt Respekt, was der mit den Händen in der Tasche kann ist klasse. Aber Chikara hat es letztendlich im Ring auch nicht übertrieben und auch OC übertreibt es nicht, da ist es letztendlich ein stimmiges Gimmick.
      Aber wenn ich dann sowas sehe: youtube.com/watch?v=HB8cTbHPtck oder Slo-Mo Wrestling wie dieses youtube.com/watch?v=Hb0IIji8AFo oder die Analreihe wie hier: youtu.be/yM5Pa57H5RY?t=272, das ist dann was, das kann ich nicht ernst nehmen und das kann dann auch zu viel werden.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Das ist ja alles USA. ;) Aber ja, ich kann zum Beispiel mit Joey Ryan nichts anfangen, der gerade bei Impact rumläuft. Den Typ finde ich fürchterlich und das ist kein Wrestling. So Sachen wie Slo-Mo-Moves... Ok. Kann man mal machen.

      Bei DDT ist der absurde Teil, wenn ich das bisher richtig begreife, nur ein Titel, der zu 100% auf Comedy ausgelegt ist. Und es gibt halt ein paar obskure Charakter.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Neu

      RAW gestern nur gelesen, aber auch kein Interesse das zu schauen.

      In meinen Augen schaden die Series NXT. Da hat man Wargames den Tag vor den Series und muss NXT unbedingt in die Series mit rein ziehen. Und der Aufbau der Series ist dann wieder der typische Brand vs. Brand Aufbau, bei dem plötzlich alle im Brand zusammenhalten, natürlich auch die, die bei NXT WarGames aufeinandertreffen oder bei SD oder RAW gerade eine Story gegeneinander hatten.
      Was war die Series damals genial mit 4 on 4 Elimination Matches zwischen der Royal Familie und den Doinks, die Harts vs. Shawn Michaels und sein Team, Die All-Americans gegen ausländische Heels, Hulkamaniacs vs Natural Disasters, Warriors vs. Heenan Family. Da hat man sinnvolle Teams zusammengestellt und eine anständige Story darum gehabt...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Neu

      Pucki schrieb:

      Die AEW ist noch am Anfang besonders die Frauen Divison. Da ist es allgemein klar das es noch nich so überzeugend ist. Glaube das wird in einigen Wochen anders aussehen und die ein oder andere wird mit Sicherheit noch den Frauen-Kader verstärken.

      Bei Dark gestern Swole mit ihrem ersten Match unter AEW Vertrag. Für mich eine Bereicherung, die kann was und bringt es gut rüber. Kris Stratlander sollten sie auch verpflichten, die macht den Anschein eines Women Powerhouse, ist dabei aber technisch ganz gut aufgestellt und beweglich. Auf der anderen Seite standen Riho und Britt Baker, beide im Ring gut, aber für mich funktionieren die noch nicht. Baker hat irgendwie keine Ausstrahlung und Riho ist die typische Lightweight Joshi, die aktuell einfach nur im Ring steht, mit der ich nicht sehe, dass man da Stories bauen kann. Weiss jemand, ob Riho englisch kann? @Lion z.B.?
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher