Angepinnt Wrestling

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • :rolleyes: Ring of Honor :rolleyes:
      Da bringt man den Angle mit Enzo und Cass beim PPV als Angriff von aussen und laut der Meldungen vom April Taping geht man danach NULL drauf ein. Jeder weiss, dass man sie schon verpflichtet hat, aber niemand hält eine Promo zu dem Angriff oder geht sonstwie drauf ein...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Der TV Deal von AEW soll wohl anders aussehen, als man es erwartet. So hat Turner nicht AEW eingekauft, sondern AEW kauft sich in der Anfangszeit Sendezeit. Turner hat ordentliche Zugpferde und ist nicht auf AEW angewiesen, das ist eher andersrum. Und AEW müsse sich erst beweisen.

      Golddust hat die WWE verlassen und wird bei "Double or Nothing" auf Cody treffen. Schönes Promo-Video dazu: youtube.com/watch?v=aCLnNAt8kxQ
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Irgendwie mag ich das, was Sami Zayn gerade abzieht. Bisher extrem beliebter Superstar, der sich mit diesen Promos gerade richtig schön unbeliebt macht. Finde es auch gut, dass er aktuell keine Matches hat, sondern nur mit Promos den Heel aufbaut. Wenn man bei WWE alles richtig macht, dann lässt man ihn noch ordentlich heat aufbauen und dann einen beliebten Wrestler raus kommen, der die Fans verteidigt. Und dann lässt man Sami bitte endlich mal etwas Erfolg.

      Bray Wyatt...
      ALTER was war das denn für ein kranker Scheiss mit dem Firefly Fun House?

      Schöne Ankündigung zu Money in the Bank bezüglich der Damentitel, denke einen der Titel wird sie da verlieren.
      Und schönes Ende bei SDL mit KO im Turn gegen New Day. Bin froh, dass sie es jetzt so durchgezogen haben, denn KO gefällt mir in der Rolle besser, als Ehrenmitglied von New Day hat es irgendwie nicht gepasst. Und ich fänd es auch nicht schlimm, wenn er sich jetzt tatsächlich mit ner richtigen Bastard-Aktion den Titel holt.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Das neue Wyatt Gimmick gefällt mir nicht. Aber ich konnte noch nie was mit ihm anfangen.

      Owens ist toll.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Lion schrieb:

      Das neue Wyatt Gimmick gefällt mir nicht. Aber ich konnte noch nie was mit ihm anfangen.

      Ich bin mir da ehrlich gesagt noch gar nicht sicher, was genau das Gimmick sein soll. Ich denke nicht, dass er ein Kinderunterhalter wird, ich denke das wird weiterhin recht psycho bleiben, aber so auf die Two-Face Art, dass er zeitweise total normal, geläutert und so rüber kommt (Heal Handschuh) und dann aber auch total durchdreht (Hurt Handschuh)

      Was ich klasse finde ist der Ansatz dahinter. Es gibt in letzter Zeit wieder Shows, wo man im ersten Moment denkt, dass es ein netter Cartoon ist, und dann ist das an sich aber recht abgefahren. Ob nun Adventure Time, Disenchantment oder was auch immer. Und an sich hat diese "Firefly Fun House" Sache genau den selben Anstrich. So ein wenig der Bär im grossen Haus, wie er da raus kommt und auf Kinderfernsehen macht, mit Canned Laughter, dann kommen bereits Puppen mit leicht merkwürdigem Anstrich, die beiden Handschuhe und natürlich die Kettensäge.
      Da steckt ordentlich Potelzial hinter und die WWE geht hier mal einen völlig anderen Weg. Ich hab keine Ahnung wer dahinter steckt, aber hier Wyatt und auch Zayn mal mit etwas anderen Ansätzen bei der Rückkehr. Das finde ich schonmal positiv. Ja, es kann bei der WWE natürlich auch kacke werden, dass man sich später wünscht sie hätten es nicht gemacht, aber ich seh aktuell erstmal richtig viel Potenzial und wenn die richtigen Leute dahinter stecken und das durchziehen dürfen, dann kann das interessant werden.

      Was ich aber zu Wyatt noch sagen muss, im Ring überzeugt er mich auch nicht wirklich. Da steht er mehr so für Oldschool-Wrestling, wobei er ein paar Moves schon genial ausführt (der Drop Suplex oder der Swinging Gutbuster). Ich finde ihn am Mic aber bockstark. Promos zieht er richtig gut durch und man nimmt es ihm schon irgendwie ab.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giancarlo ()

    • Egal was es wird, sowas gefällt mir nicht. Vor allem deshalb, weil ich Wyatt nicht ernstnehmen kann. Mit Psychospielchen hat er doch noch nie was gerissen. Ok, er hat Bilder auf den Ringboden geschmissen. Woooow. Das ist einfach nicht mein Gimmicktyp.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Giancarlo schrieb:

      Der TV Deal von AEW soll wohl anders aussehen, als man es erwartet. So hat Turner nicht AEW eingekauft, sondern AEW kauft sich in der Anfangszeit Sendezeit. Turner hat ordentliche Zugpferde und ist nicht auf AEW angewiesen, das ist eher andersrum. Und AEW müsse sich erst beweisen.

      Golddust hat die WWE verlassen und wird bei "Double or Nothing" auf Cody treffen. Schönes Promo-Video dazu: youtube.com/watch?v=aCLnNAt8kxQ
      Ich weiß nicht ob man das glauben kann. Als sich am 31.3 John Oliver 20 Minuten Zeit genommen hat in seiner Show beim Turner-Medienimperium um Vince McMahon verbal zu vernichten und WWE als schlimmer als die NFL bei ihrem Verhalten gegenüber ihren Independent Contractor Wrestlern darzustellen, muss das doch mit AEW abgesprochen gewesen sein. Wenn Turner weiß, dass sie ab Oktober eine wöchentliche Wrestlingshow auf ihrem Sendernetzwerk haben werden, bringen die doch so ein Anti Vince McMahon Ding nur, um den Boden für ihre AEW Partnerschaft zu bereiten und mit AEW abgeklärt war, dass dieser Themenschwerpunkt ein Bereich sein soll bei dem AEW versucht zu punkten. Cody Rhodes hatte bisher nur gesagt, dass die Arztkosten für Verletzungen, die im AEW-Ring erlitten wurden, vollständig übernommen werden.
      Das macht aber WWE bereits genauso, wenn ich mich nicht sehr täusche. Wie sieht das dann für Tuner aus, wenn AEW ab Oktober dann bei dem Schwestersender von John Olivers HBO TBS laufen sollte und der Status der Wrestler, der exakt selbe Independent Contractor Schmarrn wäre wie bei WWE und wie es glaube ich auch UFC händelt?

      Meiner Meinung nach muss man das Turner Network John Oliver Ding als Indiz nehmen, dass AEW bei den Punkten Krankenversicherung, Gewerkschaft und Rente über die Leistungen hinausgehen wird, die WWE seinen Wrestlern bietet, wenn auch vielleicht nicht das gleiche Sozialstaatsniveau wie man es in Westeuropa früher mal vor den Agenden 2010 hatte. Aber das ist ja in den USA eh nicht üblich. Das CM Punk beim John Oliver Bericht über WWE mitgemacht hat, könnte man auch als Fingerzeig sehen, dass ein AEW Auftauchen und Fehde gegen Omega nicht unwahrscheinlich ist. Aber Independent Contracter-Status für AEW Wrestler halte ich wirklich für fragwürdig, wenn sie bei Turner landen. Dann hätte wie gesagt Turner diese WWE-Vernichtung von John Oliver nie so senden dürfen.

      Der springende Punkt ist aber, dass bei Kaufen von Sendezeit eigentlich noch nichtmal Übernahme der medizinischen Verletzungskosten der Wrestler solide finanzierbar wäre( macht ja auch keine Indy-Liga glaube ich, Indy-Wrestler müssen sehr oft ihre Fans betteln über crowdsourcing genug Spenden für teure und nötige Operationen einzusammeln). Angestelltenähnlicher Status kann man ohne 700 oder 800 Mio von Turner vergessen imho, weil die Khans ja auch vorhaben irgendwann Gewinne zu machen liest man. Auch wenn jetzt erstmal in den Anfangsjahren vernünftigerweise Verluste eingeplant sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von espriu ()

    • Lion schrieb:

      Mit Psychospielchen hat er doch noch nie was gerissen

      Grosses Manko, was aber nicht an ihm lag, sondern am Creative Team. Da hatte man in der Tat zu wenig draus gemacht. Er hat immer mal ne Schlacht gewonnen aber nie ne Fehde. Das war noch zu ner Zeit, wo WWE auch gerne die Indy-Wrestler unten gehalten hat, also die, die von den Smarks gemocht wurden. Und Bray Wyatt war bei den Smarks ja auch recht beliebt.
      Komischerweise hat man seinem uncharismatischem Bruder damals mehr zugestanden...


      espriu schrieb:

      Als sich am 31.3 John Oliver 20 Minuten Zeit genommen hat in seiner Show beim Turner-Medienimperium um Vince McMahon verbal zu vernichten und WWE als schlimmer als die NFL bei ihrem Verhalten gegenüber ihren Independent Contractor Wrestlern darzustellen, muss das doch mit AEW abgesprochen gewesen sein.

      Ich seh da ehrlich gesagt keine direkte Verbindung zu AEW und vor allem sehe ich nicht, dass John Oliver die Unternehmensgruppe zu der HBO gehört sonderlich in Schutz nimmt. Als er z.B. Daily Fantasy auseinander genommen hat, da hat er sehr deutlich gesagt, dass seine Unternehmensgruppe da genauso in dem Schmuh drin steckt und dadurch auch seine eigene Show indirekt davon profitiert. Trotzdem hat er das auseinandergenommen.
      Viel mehr sehe ich den Zusammenhang zwischen dieser John Oliver "Doku" und Wrestlemania, was zu dem Zeitpunkt bereits im ganz grossen Hype war. Es passt einfach viel besser vor Wrestlemania mit sowas zu kommen als irgendwann im Jahr, wenn WWE nicht so prominent auf dem Schirm ist. Doping bringt man ja auch kurz vor den Olympischen Spielen und nicht im Herbst wenn gar nichts passiert

      espriu schrieb:

      Cody Rhodes hatte bisher nur gesagt, dass die Arztkosten für Verletzungen, die im AEW-Ring erlitten wurden, vollständig übernommen werden.

      Die WWE zahlt nur die direkte Behandlung aus Verletzungen bei WWE Shows. AEW hingegen bietet den Wrestlern Krankenversicherungen. Das geht deutlich über das was WWE bietet. Darüber hinaus sagt AEW nicht, dass die Wrestler unabhängige Contractor sind und verpflichtet sie zur Exklusivität. Es gibt bei AEW verschiedene Vertragsmodelle. Es gibt Jahresverträge, in denen die Wrestler angestellt sind (ähnlich wie in anderen Sportarten) und ein festes Gehalt bekommen. Dabei ist keine Exklusivität vorgeschrieben, Chris Jericho z.B. darf weiterhin bei NJPW oder bei seinen Kreuzfahrten antreten. Und dann gibt es Verträge für einzelne Shows oder kleinere Zeiträume für Wrestler anderer Ligen, die nur kurzzeitig auftreten. Bei denen werden nur Verletzungen im AEW Ring übernommen, verletzen die sich bei ihrer eigentlichen Liga, wird AEW nicht einspringen.

      espriu schrieb:

      Das CM Punk beim John Oliver Bericht über WWE mitgemacht hat, könnte man auch als Fingerzeig sehen, dass ein AEW Auftauchen und Fehde gegen Omega nicht unwahrscheinlich ist.

      Inwiefern hat er mitgemacht?
      Es wurde ein Vorfall angesprochen, der öffentlich bekannt war. Genau wie andere (ehemalige) Wrestler hat CM Punk die Show gesehen und darauf bei Twitter geantwortet. Die Einspieler (u.a. Punk im O-Ton) waren nicht für die HBO Show, sondern waren alte Originalaufnahmen anderer Shows


      Achso, noch zum Kaufen von Sendezeit.
      Das ist gar nicht so untypisch, dass sowas vorkommt.
      Wir haben hier bekannte Sender mit ordentlichen Zugpferden und auf der anderen Seite ein Produkt bei dem man nicht weiss, wie es einschlägt. Aber es steht ein Investor dahinter, der sein Produkt gerne platzieren würde. Kauft der Sender das Produkt ein, liegt das Risiko bei ihm, kauft sich das Produkt ein, liegt das Risiko beim Produkt. Ein solcher Vertrag hat eine recht kurze Vertragsdauer und zum Ende der Vertragsdauer wird geschaut ob der Sender einsteigt oder das Produkt absetzt. Setzt sich AEW also durch, dann wird Turner einsteigen und AEW verdient daran.
      In der Anfangszeit also in die Verluste einkalkuliert, danach hoffentlich ein Gewinn.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Giancarlo ()

    • twitter.com/davemeltzerWON/status/1123334473716645889
      Ich würde als AEW Executive Vice President Turner erzählen, dass die Raw Einschaltquoten ja erst nochmal ins Bodenlose krachen, seitdem Sasha Banks/Mercedes KV nicht mehr auftaucht Montag Nacht.

      Aber so leicht werden sich die TV-Chefs wohl nicht auf Glatteis führen lassen und antworten: Zunächst könnt ihr die doch überhaupt nicht verpflichten bis zu ihrem WWE-Vertragsende am St.Nimmerleinstag irgendwann 2022 wahrscheinlich und außerdem ist das doch immer so, dass nach Wrestlemania die Quoten einstürzen und als sie noch da war, sah es auch schon düster aus.
      genickbruch.com/index.php?befehl=news&meldung=25815
      "und die RAW- und SmackDown-Quoten um 14% beziehungsweise 13% zurück gingen."

      Wobei ja das letzte Mal als Banks stark dargestellt wurde von WWE noch 3 Mio zugeschaut haben oft glaube ich im Jahr 2017 und nicht 1,8 Mio wie Montag Nacht.
    • Vermute mal die Kröte, die AEW in den Verhandlungen mit Turner schlucken muss war nicht Sendezeit kaufen, die sicherlich schon AEW bezahlt bekommt und nicht andersrum, sondern das PPV Geschäft. Vermute mal Mittwoch wird auch bekanntgegeben- AEW PPVs in den nächsten 3 Jahren für 50$ ausschließlich auf den PPV Angeboten von WarnerMedia empfangbar in den USA, wovon AT&T-Warner Media den Großteil der Einnahmen einstreicht. Eine ideale Situation für AEW wäre das natürlich nicht in Zeiten, wo WWE ihre PPVs für 10$ anbietet und man auch Wrestlemania theoretisch einmal umsonst sehen kann.

      Die Briten bezahlen natürlich viel weniger als 50$ für Double or Nothing auf ITV Box Office. Soll aber laut Meltzer eh immer zu sein, dass die PPV Preise im UK klar billiger sind in den Staaten auch beim Boxen.

      In Deutschland könnten wir AEW PPVs wahrscheinlich auch für 10€ im Monat sehen, wenn DAZN mal irgendwas hinbekommen würde.
      Weil das ja bekanntlich nicht der Fall ist, wird es für den deutschen Markt bestimmt vorerst gar keinen AEW-Deal geben. Sky Deutschland wird wegen ihrer WWE-Partnerschaft eh blockiert sein und selbst falls nicht würde sie das sicher über 10€ taxieren, um ihre Verluste zu kompensieren, die sie im WWE-Geschäft haben müssen, weil in den letzten Jahren nur noch die letzten Nachtwächter WWE PPVs bei Sky Deutschland ordern.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von espriu ()

    • 7. Juni beim Super ShowDown wird es zum Match zwischen Undertaker und Goldberg kommen.
      Vor vielen Jahren wäre das ein Dream Match gewesen. Heute reisst es mich irgendwie nicht vom Hocker. Aber vermutlich werde ich es mir trotzdem ansehen und beim Einmarsch der beiden gewaltige Erpelpelle bekommen
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Dass die beiden dabei sind war ja schon bekannt. Und das kommt ja nicht von WWE, der Kronprinz wünscht sich ja bestimmte Wrestler. Er wollte was besonderes und bekam den Greatest Rumble, er wollte den Taker in jedem PPV aus seinem Land, bekommt er. Er wollte DX, er bekam Shawn Michaels...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Was sagt Ihr dazu, dass Sami Zayn Braun Strowman bei MitB ersetzt?

      Strowman wird weiter geschützt, Sami gewann nur dank Corbin und Drew und durfte danach Sami noch abfertigen. Aber Sami seh ich in dem Match letztendlich lieber als Strowman. Wenn man ihm hier jetzt wirklich nen Push geben sollte, wäre das natürlich genial, aber man hätte immer wieder Strowman da, der sagen kann, dass Zain ihn nie besiegt hat. Das hatten wir aber weit vor seiner Verletzungspause schon und muss nicht nochmal sein, ausser natürlich man gibt Sami dann endlich mal den Sieg über Strowman, aber dann hätte man das Abfertigen nach dem Match nicht machen sollen.
      Wobei ein Sami Zayn halt auch nie den Titel von Rollins oder Styles kriegen würde, da würde Vince nicht mitspielen
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Ist der Zug bei Strowman nicht schon lange abgefahren? Ich mein, der gewinnt doch nix.

      Ich bin momentan in einem kleinen Loch bei den Main Shows. Die Wildcardstory letzte Woche hat mir den Rest gegeben und ich lese nur noch die Berichte bzw. gucke Ali und Nikki Cross. :D
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Kann durchaus auch ein Indikator sein, dass sein Push beendet ist. Aber dann hätten sie ihn nicht unbedingt als Monster dargestellt, der selbst nach den Attacken wieder aufsteigt. Er wurde ja immer als Monster dargestellt, aber es stimmt schon, er hat bisher nichts grosses gewonnen, er war an sich nur ein Midcard Monster.

      Mit der Wildcard meinst Du die "Roster Vereinigung light"?
      Da wird jetzt bereits spekuliert, ob man den Roster-Split mal wieder komplett auflöst...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • :rolleyes: Gerade das Ende von SDL gesehen... Dass Sami Zayn KO da hilft, OK. Dass KO die Powerbomb abbricht, nur weil die New DAy Musik kommt, naja... Aber dass KO sich dann zurückzieht und seinen Gegner für Sonntag nicht mehr schwächen will und Sami dann noch kassiert...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher