Angepinnt Wrestling

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Pucki schrieb:

      Lion schrieb:

      Ich will diesen Shield-Crap nicht mehr sehen. Es muss doch mal gut sein damit.
      Ich auch nicht mehr... Pass auf nach WM35 sind sie wieder Gesichte.
      Ambrose Vertrag läuft ja wohl nach WM aus und stand jetzt wird er ihn nicht verlängern.

      Pucki schrieb:

      Weiß eigentlich jemand wann die AEW startet?
      Double or Nothing ist am 25. Mai :)
      Ich denke mal, das man anschließend alles weitere bekanntgeben wird :)
    • Bomber schrieb:

      Das kann sein, auf jeden Fall hat man ihn in den letzten drei Wochen sinnvoller gebookt als in den Monaten davor.

      Na klar, macht WWE gerne, wenn ein Vertrag ausläuft und man den Worker halten will, dann bookt man ihn nochmal richtig gut, in der Hoffnung dass er doch bleibt.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Wrestling muss wieder was für Männer werden. Und damit meine ich nicht, dass man mehr Ladies fighten lassen soll. Mit Typen wie The Rock, Goldberg, Austin, mit den Fehden bezüglich East/West hat man doch damals die Leute begeistert. Auch das mal Blut floss (Foley) sorgte für Quoten.
      Aber erst musste alles kindgerecht werden und nun PC. Das kostet einfach zu viel Feuer. Die MMA lebt das alte Attitude zur Zeit aus.
      :pyro: Derbysieger, Derbysieger - hey, hey! :pyro:
    • Pucki schrieb:

      Weiß eigentlich jemand wann die AEW startet?
      Die tun jetzt erstmal so als müssten sie Chris Harrington fragen, ob das Geld noch ausreicht Ace Romero für die Budget Battle Royal zu booken
      youtube.com/watch?v=9A0VN1YysZU
      Wenn man nicht wüsste dass es Spaß ist und dazu dient Harrington mal den Fans vorzustellen, würde man sich schon fragen, wo die 100 Mio sind, die Tony Khan laut den Dirtsheets von seinem Vater als Startkapital für AEW bekommt.
      Bei Fulham weiß man als Beobachter zumindest, dass sie im Gehalt von Andre Schürrle oder der Ablöse von Seri stecken.
      AEW hat ja bisher wahrscheinlich große Verträge für Jericho, Omega, Young Bucks und Cody, aber sonst merkt man als Außenstehender noch nicht, dass viel Geld drinsteckt.
      Aber das liegt sicher daran, dass sie noch keine Show hatten.

      Wahrscheinlich hatten Amazon und Netflix auch schon millionenschwere Angebote gemacht Double or Nothing auf ihrer Plattform zu streamen, aber AEW ist so links, dass sie gesagt haben: Geht scheißen, ihr zahlt keinen Mindestlohn und erlaubt keine Gewerkschaft Amazon und ihr seit triviale Massenkultur Netflix.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von espriu ()

    • Aber AEW merkt man halt auch an, dass da Leute aus dem derzeitigen Zeitgeist den Kurs bestimmen.
      Wie sie Social Media nutzen, die LGBT Inklusion ins lange Zeit homophobe Wrestlingbusiness gleich mit den Verpflichtungen von Sonny Kiss und Nyla Rose unterstreichen, Leute aus Japan, Mexiko, England reihenweise holen anstatt sich auf den US-Markt zu beschränken, nicht zuviele Wrestler holen wollen, sondern nur welche mit denen man Pläne hat. Die Aussage Wrestling sollte sich von den Storylines her an den Erfolgsrezepten der populären TV-und Online-Serien orientieren.

      Da sind sehr viele Sachen dabei, wo sie einfach die Kritik der größtenteils jungen Leute am WWE-Produkt umzusetzen scheinen wollen+ den Zeitgeist der städtischen 18-30 jährigen US-Amerikaner, bei denen Ocasio-Cortez Chancen hätte im demokratischen Vorwahlkampf und Präsidentschaftswahlkampf gegen Trump gewinnen würde trotz ihres qualitativ fragwürdigen green new deal.

      Nicht gut ist aber, dass von vielen Indy-Wrestlern geforderte Intergender-Wrestling.
      Könnte mir vorstellen, dass es das auch bei AEW geben wird.
      Halte davon immernoch wenig, auch wenn es bei Lucha Underground jetzt vielleicht besser umgesetzt wurde als es WWE tun würde, würde es da von den Sponsoren erlaubt werden abseits von Nia Jax Royal Rumble Teilnahme.

      Wobei man auch sagen muss, dass sich die Bucks und Cody auch in ihren Wrestling-Visionen ziemlich zu unterscheiden sein.
      Bucks sind halt wirklich ziemliche Indy-Guys der Neuzeit, die von Leuten wie Cornette gehasst werden, während Cody sagte seine Lieblingswrestling-Zeit wäre Anfang der 90er WCW und er wohl auch mehr Oldschool-Sachen in das AEW-Produkt einbringen wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von espriu ()

    • espriu schrieb:

      Nicht gut ist aber, dass von vielen Indy-Wrestlern geforderte Intergender-Wrestling.
      Könnte mir vorstellen, dass es das auch bei AEW geben wird.

      Und warum auch nicht.
      Bei WWE funktioniert das einfach nicht, weil die WWE es nicht gerne sieht, wenn Männer Gewalt gegen Frauen anwenden. Das hat noch mit Lindas Wahlkampf zu tun. Deswegen sind das i.d.R. Intergender Tag Team Matches, bei dem immer nur Mann gegen Mann und Frau gegen Frau im Ring stehen dürfen.
      Indy läuft das schon immer deutlich besser. Da gab es schon richtig gute Kämpfe

      espriu schrieb:

      Wobei man auch sagen muss, dass sich die Bucks und Cody auch in ihren Wrestling-Visionen ziemlich zu unterscheiden sein.
      Bucks sind halt wirklich ziemliche Indy-Guys der Neuzeit, die von Leuten wie Cornette gehasst werden, während Cody sagte seine Lieblingswrestling-Zeit wäre Anfang der 90er WCW und er wohl auch mehr Oldschool-Sachen in das AEW-Produkt einbringen wird.

      WCW Anfang der 90er hatte schon was. Und da war er natürlich näher an WCW als an WWE, weil sein Vater bei WCW war. Die hatten damals noch die Top-Rope Regel der NWA, ansonsten war das aber schon ganz gutes Wrestling. Er selber war da aber noch ein Kind (85 geboren). Wirklich gut wurde WCW Mitte der 90er, ohne Top-Rope Regel, mit den Wrestlern aus Japan und Mexiko, mit der phantastischen Cruiserweight Division. Und Codys Stil ist auch eher WCW Mitte der 90er.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Eben Fastlane gesehen und für mich war das einer der besten PPV der letzten Jahre, ohne großartig zu spoilern der heimliche Star hat gar nicht gekämpft sondern nur Gitarre gespielt...geile Crowd in Cleveland. Und ein Main Event mit absoluten Nostalgiefaktor und einfach schön anzuschauen.
    • Neu

      Als Shane Miz angriff, wusste ich bereits, was bei SDL dann kommen wird. Shane vs. Miz bei Wrestlemania. Es war ja klar, dass Shane bei WM auftreten wird. Vermutlich bekommt das ganze bis WM auch noch ein Sondermatch, damit Shane wieder ein paar Spots zeigen kann.

      Die Story um Kofi ist auch wieder so ein WWE Ding. Er hatte jetzt ein paar wirklich starke Matches und die Chance auf den Titel, doch McMahon hält ihn klein und gibt ihm Monsteraufgaben. Hatten wir sowas ähnliches nicht schon paar Mal bei WWE? Z.B. bei Bryan?
      Das Spiel wird sicherlich noch etwas weitergehen und dann steht Kofi bei WM im Titelmatch, verliert dort und wird im Singles Bereich nicht weiter eingesetzt, nur noch als Teil von New Day...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Neu

      Fastlane war echt gut. Die Road to WrestleMania nimmt nun auch richtig Fahrt auf. Natürlich wird Kofi das Match bekommen.

      Aber auch die Promos von Orton, Styles und HHH waren stark in dieser Woche.
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Neu

      Fiel mir auch schon auf. Vor allem überrascht mich dabei, dass er quasi nur europäische Bands und teilweise sogar eher lokal bekannte Bands trägt, die jetzt in USA nicht soooooo der Renner sind.
      Hat auf jeden Fall Geschmack bislang. ;)
      War bei allen schon aufm Konzert
    • Neu

      Für die kommende Ausgabe von Monday Night Raw hat die WWE mehrere Matches und Segmente angekündigt.

      • Ronda Rousey vs. Dana Brooke (RAW Women's Championship)
      • Finn Balor & Mystery Partner vs. Lio Rush & Bobby Lashley
      • Seth Rollins vs. Drew McIntyre
      • WWE Universal Champion Brock Lesnar kehrt zurück
      • Kurt Angle gibt den Gegner für sein letztes Match bei „WrestleMania 35“ bekannt.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher