Finanzsituation

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Die nächste Saison muss man nach derzeitigem Stand irgendwie erfolgreich über die Bühne bringen und dann neue Sponsorenkreise erschließen. Die 3.Liga ist finanziell für Paderborn noch schlimmer, weil da zwar die Gehälter geringer ausfallen würden, aber nicht in dem Maß wie die Fernsehgelder sinken. Ein ambitionierter Drittligist dürfte fast die gleichen Personalaufwendungen haben wie ein klammer Zweitligist.
      Der Etat dieser Saison schließt meines Wissens nicht die Neuzugänge um Kapllani etc. ein, die wurden ja außerplanmäßig verpflichtet und gesponsert. Das hieße, dass noch weniger als letzten Sommer zur Verfügung steht und da reichte es schon nicht für einen konkurrenzfähigen Kader. In Zukunft muss man verstärkt auf eigene Talente und Leihspieler setzen, daneben halt Spieler aus der dritten und vierten Liga, die man dann ggf. gewinnbringend verkaufen kann.
      Den Rest muss dann halt auch die neue Marketingabteilung übernehmen. Neue Zuschauer aus und um Paderborn werben, dazu noch Gelegenheitszuschauer aus Bielefeld, Gütersloh etc. nach Paderborn locken, die Bundesligafußball sehen wollen, das geht aber nur, wenn Bielefeld nicht um den Aufstieg spielt. Bei Hertha BSC Berlin hat man diese Saison gesehen, was ein Abstieg gutes mit sich bringen kann. Das Stadion ist besser gefüllt als zu Erstligazeiten.
    • Paderholic schrieb:

      .

      Die Situation ist einfach scheiße und die Frage ist was teurer ist: Absteigen oder den Etat nicht weiter zusammenstreichen? Es wäre schon mal eine Hilfe ausnahmsweise mal die zweite Runde im DFB Pokal zu erreichen, dafür sollte es aber Platz 14 werden, dann sind die Chancen auf einen leichten Gegner gut. (kommt mir jetzt nich mit dieser FSV Frankfurt Geschichte um die Ecke)


      Unser Verein ist in einer sehr schierigen Situation. :amkopfkratz:
      Trotz Mini-Etat, muß der Klassenerhalt angestrebt werden.
      Naja, vllt.klappt es trotzdem mit einem Mini-Spar-Etat.
      Wenn nicht, dann muß man in der Winterpause nachbessern.
      In der 3.Liga lassen sich die 6,2 Mill. Euro sehr schwer abbauen.
      Da gibt es statt 4,4 Mill.nur 800.000 Euro an TV - Geldern
      und deutlich weniger Sponsoren und Zuschauer.
      Klar, ein weiterkommen im DFB-Pokal wäre hilfreich,
      aber das läßt sich im Vorfeld nicht einplanen. :(
    • Winterpause nachbessern kannste vergessen, dann lieber gleich das Geld in taugliche Spieler stecken. Die Verschwendungssucht in der Winterpause 07/08 ist Grundübel unserer Schulden. Gebracht hat es nichts und tut es in der Regel auch nicht, siehe Bielefeld.
      :ossi: Volkmann raus, Hornberger raus !!!
    • Paderholic schrieb:

      Winterpause nachbessern kannste vergessen, dann lieber gleich das Geld in taugliche Spieler stecken. Die Verschwendungssucht in der Winterpause 07/08 ist Grundübel unserer Schulden. Gebracht hat es nichts und tut es in der Regel auch nicht, siehe Bielefeld.


      Richtig, die jahrelange Verschwendungssucht (siehe BI), sollte uns eine Wahnung sein.
      Vllt. sieht unsere Kassenlage in einem halben Jahr etwas besser aus...... :schulterzucken:
      Wenn der neue Vermarktungspartner einhält was er verspricht !!! (?)
    • Patriot schrieb:

      Wenn die richtigen Leute am Steuer sitzen ( siehe Möhlmann ) machen Neuverpflichtungen im Winter schon Sinn.
      Mit Fach oder Lienen darfst du so ein Unternehmen allerdings nicht starten.
      Ein Umbruch im Winter zeugt in der Regel von Fehlplanungen im Sommer und ist eigentlich zu vermeiden.
      Ingolstadt hat in erster Linie den Vorteil, durch Audi für Zweitligaverhältnisse übermäßig viel Geld zur Verfügung zu haben und sich dementsprechend gute Spieler leisten zu können. Hinzu kam, dass deren bestehender Kader sich in der Hinrunde ohnehin schon unter Wert verkauft hat.
      Zu den Clubs mit der Devise "Blinder Aktionismus" kann noch der KSC in dieser Saison gezählt werden, der im Winter auch 7 Spieler verpflichtet hat, ohne seine sportliche Lage zu verbessern.
    • Paderholic schrieb:

      Dresden hat also einen Spieleretat von 5mio, wir haben 4,7mio. Wie zum Teufel können sich die, die ganzen Spieler leisten, die für uns viel zu teuer waren?! :amkopfkratz:


      Weil dort ein Teil Spieler durch (Fan-)Sponsoren fremdfinanziert werden.
      War letzte Saison auch schon so. Dann kann man sich mehr leisten, als der offizielle Etat abwirft.
      Unterschätz mich ruhig - den Fehler haben andere auch schon gemacht ;)
    • Thema Fernsehgelder

      Hier gibt es eine Tabelle die das ganze erklärt.
      Leider ist die Tabelle nur aus Löwen Sicht aber mit der Erklärung kann man es ganz gut ablesen.
      oberloewe.de/

      Die erste Spalte ist der Ausgangswert, eindeutig ablesbar. Paderborn 11. Geldrang. Du brauchst nur die Differenzen zu ziehen und erkennst, dass ihr gegenüber dem KSC zu Beginn der Saison einen Rückstand von 8,5 Platzierungen hattet, gegenüber Aue betrug der Vorsprung 59,5 Platzierungen (einfach nur die Differenz ziehen).

      Viel wichtiger ist die Frage, was ist inzwischen passiert. Sieh die dritte Spalte genau an. Euer Rückstand gegenüber den Löwen hat sich minimal um 1,5 Platzierungen auf jetzt 86,5 erhöht Betrachte den Rückstand des KSC und von Aachen gegenüber den Löwen. Der Rückstand ist mit 176,5 bzw. 136 viel höher als gegenüber Paderborn. Also sind diese beiden Mannschaften jetzt schon hinter euch zurückgefallen. Gegenüber dem KSC habt ihr einen aktuellen Vorsprung von 49,5 Platzierungren (Differenz von -136 zu -86,5), gegenüber Aachen beträgt der Vorsprung sogar 89,5 Platzierungen.

      Gegenüber den Löwen habt ihr aktuell einen Rückstand von 86,5 Platzierungen, aber wir noch einen Rückstand zum MSV von 14 Platzierungen. Somiz liegt ihr noch mit 100,5 Platzierungen hinter dem MSV, und das ist aufholbar. Euer guter Tabellenstand und der schlechte des MSV wird noch einige Zeit anhalten und Spieltag für Spieltag den Rückstand verringern. Außer den Löwen, was ich ja nicht hoffen kann, wären die Düsseldorfer der nächste Kandidat. Euer Rückstand beträgt aber satte 199 Platzierungen für die nächsten 21 Spieltage (Rückstand gegenüber den Löwen 86,5 plus 112,5 Platzierungen, die wir hinter Düsseldorf liegen.

      Die Differenz zwischen dem 11. Geldtopf (4,28 Mio. €) und dem 8. Geldtopf (4,75 Mio. €) beträgt rd. 0,5 Mio. €.
    • Sportlich könnte es beim SC Paderborn kaum besser laufen, im Verlauf der Mitgliederversammlung am 28. November (Beginn: 19.30 Uhr, Waldhotel Nachtigall) wird der Zweitligist öffentlich machen, ob wirtschaftlich die Kehrtwende geschafft worden ist.

      Den letzten Gewinn (7846 Euro) konnte der Aufsichtsratsvorsitzende Elmar Volkmann 2007 vermelden, danach folgte jährlich ein neues Millionen-Minus. 1,1 waren es 2008, 1,2 folgten 2009 und im vergangenen Jahr kamen knapp 1,8 Millionen Euro hinzu. Damit stieg der Gesamtschuldenstand zum 30. Juni 2010 auf 6,2 Millionen Euro.

      Bis 2015 wollte der SCP deshalb jährlich 700 000 Euro abbauen, doch dieses Ziel wurde nach WB-Informationen verfehlt. Eine Auflage der Deutschen Fußball Liga (DFL) haben die Ostwestfalen aber wohl erfüllt: Abbau der Verbindlichkeiten um 5 Prozent. Klubs, denen das nicht gelingt, droht die DFL übrigens mit Geldbußen und Punktabzug.
      westfalen-blatt.de
      131.76 dBA
      „Loudest Crowd Roar at a Sport Stadium“ / Galatasaray - Fenerbahçe 18.03.2011
    • REWA Solar GmbH ist neuer Goldpartner.

      Der SCP freut sich über einen neuen Goldpartner. Die REWA Solar GmbH tritt
      seit dem jüngsten Heimspiel gg. den KSC in der Energieteam Arena unter an-
      deren mit zwei Premium - TV - Banden in Erscheinung. Außerdem engagiert
      sich REWA Solar im Jugendbereich und tritt als Trikotsponsor der U17 Bundes-
      liga - Mannschaft auf.

      Quelle: Vereins HP

      Mit dem sportlichen Erfolg unserer Mannschaft ist es wesendlich leichter
      neue Sponsoren zu gewinnen. :nuke:
    • Die Hauptthemen der JHV waren der sportliche Höhenflug in der 2.Bundesliga
      und die Finanzsituation des Vereins.
      Trotz der Verbesserungen im wirtschaftlichen Bereich appellierte Aufssichtsratvor-
      sitzender Elmar Volkmann eindringlich: "Der Verein hat ein strukturelles Problem.
      Gerade für die großen Unternehmen der Region müsste es Pflicht sein, den Stand-
      ort Paderborn durch den SCP zu stärken!"
      Nachdem der Verein in den vergangenden Jahren mehrfach erhebliche Verluste aus-
      gewiesen hatte, beendete der SCP die Saison 2010 / 2011 mit eine Deckungslücke
      von lediglich 473.000 Euro. Die Erträge verbesserten sich um knapp 800.000 Euro
      auf 10,9 Mio. Euro, die Ausgaben sanken um gut 500.000 Euro auf 11.3 Mio. Euro.
      Aktuell beträgt die Verschuldung knapp 6.7 Mio. Euro. "Im Ausgabenbereich sind wir
      schon gut unterwegs, nun müssen wir die Einnahmenseite stärken", sagte Volkmann.
      Die Vermarktungsargentur the sportsman habe im ersten Jahr gute Arbeit gemacht.
    • Zwar haben sich die Zahlen etwas verbessert. Aber eine halbe Million Verlust ist keine gute Zahl!
      Ich weiß ja nicht, was die neuen Sponsoren zahlen, aber es wird sehr schwer, auch einmal Gewinne einzufahren, wenn keine Spieler verkauft werden können.
      Auch müsste dringend in die Infrastruktur investiert werden! Jeder Kreisligist hat bessere Anlagen als unsere 2.Liga Mannschaft!
      Nur woher soll man die Gelder nehmen um 2-3 Trainigsplätze plus einem Gebäude zu bauen?

      Wurden denn auch Zahlen für die laufende Saison präsentiert? Ist man auf einem besseren Weg?
    • Halbe Mio Verlust klingt erstmal nicht so viel, ABER es sollte + 700.000 erwirtschaftet werden, wenn ich mich richtig erinnere. D.h. wir liegen nicht ne halbe Mio daneben, sondern wir weichen 1,2 Mio von der Planung ab!
    • Die Verteilung der TV-Gelder war neulich an anderer Stelle ein Thema. Die Berechnung ist kompliziert, aber wenn wir tatsächlich noch ein wenig oben in der Tabelle stehen bleiben, werden für diese Saison sehr viel höhere Beträge fließen, z.Zt. sind es ca. 500.000 mehr als geplant. Entscheidend dabei ist, dass man früh in der Saison vorne mitmischt, dann ist der Faktor höher als wenn man nach schlechtem Srart sich langsam nach vorne bewegt. Der Ausblick ist also nicht ganz so trüb, sollte aber nicht den Blick dafür verstellen, andere Einnahmequellen zu erschließen. Ist wie mit Griechenland: irgendwann kannst du nicht mehr sparen, es müssen Einnahmen her.Wenn dann noch der Zuschauerschnitt am Ende der Saison auf über 8.000 liegt, kann man ein wenig beruhigter in die Zukunft schauen.
    • Was wird den für ein Aufstand gemacht(meine damit nicht umbedingt dieses Forum),dass war doch vorher klar das man kein Plus in der letzten Saison gemacht hat.
      Erst in diese Saison ist man mit dem Ziel eine positive Bilanz zu haben gegangen.Ich bin mir auch ziemlich sicher das dies erreicht wird.
      Besere Zuschauerschnitt,Mehr TV Gelder,Einsparungen.
      Sonst muss man wirklich mal die Führungebene hinterfragen.
    • Benutzer online 2

      2 Besucher