Transfers und Verträge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Zieba war ein fetter Verlust für uns. Flottmann is einfach nur lächerlich. Bis zum Schluss pokern und dann zum Ligakonkurenten wechseln weil dieser mehr Geld bietet ist wirklich nicht die feine Art. Hoffentlich wird er mächtig ausgepfiffen wenn er am 2. Spieltag mit seiner Karnevallstruppe hier aufkreuzt. :sleep:

      Nachdem ich die neuen Spieler beim Testspiel gegen Vohwinkel schon mal begutachtet habe, direkt hinter der Trainerbank stand und Bruns gut im Auge hatte, muss ich sagen, dass er Eindruck von der Mannschaft richtig gut ist. Es ist anders als vor letzter Saison, da wirkte die Mannschaft zwar fit und teilweise spielstark, aber da ist irgendwie kein Funke übergesprungen. Hoffentlich täuscht mich mein Eindruck nicht und wir WSVer erleben endlich mal wieder einen tollen Saisonstart mit ganz vielen Punkten. Nicht wieder dem Zug hinterherlaufen...
    • Wassinger fix, Reichert in der Warteschleife

      Am Montagvormittag präsentierte der Wuppertaler SV im Stadion am Zoo den Fotografen und Journalisten den Regionalliga-Kader 2012/2013.
      Beim Gruppenfoto war auch Stürmer Laurenz Wassinger, der seit dem Trainingslager in Bad Kreuznach beim WSV mitmischt, mit von der Partie. „Ich wollte ihn vor drei Jahren schon zu Rot-Weiß Oberhausen holen, aber da hat er sich für Bochum entschieden. Er ist ein Spieler, der in der Offensive vielseitig einsetzbar ist – und da wir einen kleinen Kader haben, braucht man genau solche Spieler“, freut sich Trainer Hans-Günter Bruns über den Neuzugang.
      Derweil fehlte Benjamin Reichert auf dem Mannschaftsfoto. Die Verhandlungen mit dem ehemaligen Oberhausener stocken noch.
    • Benjamin Reichert hat für zwei Jahre beim Wuppertaler SV unterschrieben.
      Bei den Verhandlungen, es ging letzendlich nur noch ums Geld, wurde
      eine Einigung erzielt. Der 29-jährige Abwehrspieler freut sich für den
      WSV spielen zu können. Ebenfalls erfreut zeigte sich Trainer Hans-Günter
      Bruns, der den Spieler unbedingt haben wollte.

      Quelle: rot-blau.com


      Einfach ein klasse Transfer! Der Kader ist komplett und ich denke sehr stark. Ob es für den Relegationsplatz reichen wird wage ich aber zu bezweifeln, wenn ich mir die Kader von Viktoria Köln und den SF Lotte ansehe. Es wird auf jeden Fall sehr spannend!
    • WSV-Verantwortliche sind gefordert (kicker.de)
      Wuppertal: Nur acht Spieler haben einen Vertrag für neue Saison

      Aus sportlicher Sicht ist der Wuppertaler SV auf dem besten Wege, den Klassenerhalt frühzeitig klar zumachen. Doch daneben hat der Verein bekanntlich mit finanziellen Problemen zu kämpfen. Immerhin konnte nun die für die kommende Regionalligasaison nötige Bürgschaft hinterlegt werden. Auf die Verantwortlichen wartet jetzt jede Menge Arbeit.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher