Eintrachtfans, Fanprojekt, Fanversammlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Zusammenfassung des Fanprojekts zur Fanversammlung (veröffentlicht im e.com Forum):


      Das Wetter hat uns zwar einige Teilnehmer/innen gekostet, dennoch hatten wir eine rege Beteiligung und intensive Diskussion.

      Wir haben gestern zunächst den Fanrat vorgestellt und dabei noch einmal begründet warum wir nicht erst alle Fanclubs intensiv befragt haben.
      Dies hatte ausschlieslich damit zu tun, dass wir aufgrund der Volksbefragung schnell aktiv werden wollten und uns positionieren.
      Da hat die Zeit einfach keine langen Diskussionen zugelassen.

      Jeder einzelne Fan ist willkommen und jeder Fanclub.
      Dazu braucht man nur eine Mail an das Fanprojekt senden und erklären, dass man sich anschliessen möchte.
      Sobald die Homepage www.fanpresse.de fertig ist wird diese die Plattform des Fanrates sein.

      Robin hat dann ausführlich diese Hompage erklärt und wozu sie dienen soll, er wird das demnächst noch in den Foren genauer erklären.

      Wir haben dann noch die Leuchturmziele des Fanrates näher erläutert.
      Auch diese werden später auf der Homepage ausführlich dargestellt.
      Wir gehen davon aus, dass wir im Januar halbwegs fertig damit sind.

      Anschliesend ging es in ausführlicher Diskussion um die Volksbefragung und was wir dafür tun können und wollen.
      Herr Krentel vom Aufsichtsrat und Herr Ottinger haben ihre Sichtweisen erläutert. Wir haben auch noch pro und contra Modernisierung diskutiert und dann überwiegend drüber gesprochen was wir nun konkret tun können und uns der Unterstützung von Präsidium und Aufsichtsrat vergewissert. Dabei haben wir darauf gedrungen, dass im Gegenzug von Seiten der Vereinsführung alles getan wird um die Südkurve dauerhaft als Stehbereich zu belassen und nicht zu versitzplatzen, was auch vehement befürwortet wurde von Seiten der Verantwortlichen.

      Worauf es jetzt ankommt ist zumindest mal mit allen Mitteln zu versuchen wenigstens die Eintracht Szene zu überzeugen und an die Urne zu treiben und soviel wie möglich in gleicher Weise auf möglichst viele Bewohner der Stadt zu wirken.

      Das sind wirklich dicke Bretter, die nur mit möglichst vielen Aktivisten gebohrt werden können.

      Dazu wird es folgende Möglichkeiten geben.
      1. Verteilen von Flyern die wir demnächst auflegen.
      2. Bestezen von Info Ständen, z.B. vor Real Kauf und informieren und diskutieren. Dazu werden wir die Leute in einem Seminar vorbereiten.
      3. Sehr aktive und rege Teilnahme an den grossen Versammlungen; 14.01. im Vip Zelt, 18.01. in der Stadthalle und dann die beiden Veranstaltungen des Fanrates mit den Parteileutchen in der letzten Woche vor der Wahl.

      Wir arbeiten derzeit an einer wirklich umfassenden Informationsbroschüre und versuchen die Argumente schlüssig aufzubereiten.
      Das wird demnächst veröffentlicht und da wird dann auch keine Frage unbeantwortet bleiben.

      Übrigens waren viele im Fanrat früher auch gegen die Maßnahme, weil man uns ja über Jahre hinweg nur von Logen erzählt hat und wie wichtig das wäre. Schaut man sich die Sache in Gänze an wird schnell klar, dass dies einen Tunnelblick befördert hat, der die Tragweite dieser Modernisierung in keinster Weise richtig darstellt.
    • Und wieder nähert sich ein nicht so schöner Termin, diesmal schon zum 5.mal:

      Michael "Hacky" Meyers Todestag! :heulen:

      Daher lädt die Fangruppierung "Sons of Hacky" wieder alle Freunde, Bekannte, Fans u. Weggefährten von Hacky zum gemeinsamen Beisammensein, Erinnern u. Gedenken an die Vaterfigur der BTSV-Fanszene ein.

      Wann u, wo:
      Am Mittwoch d. 30.03.2011 ab 19:00 Uhr in der Gaststätte "Ewige Lampe" in der Rudolfstraße.

      "SoH" sorgt gegen den kl. Hunger mit Brötchenplatten aus der Clubkasse vor.

      Es wird auch wieder eine Spendendose des "KöKi" (Selbsthilfe Verein für körperbehinderte Kinder in Braunschweig) aufgestellt. Wäre schön u. vorallem auch in Hackys Sinne, wenn ihr bissl Kleingeld für den guten Zweck übrig hättet.

      "Hacky Meyer - Niemals Vergessen!!!"
      "Ich hab ne Menge Geld für schnelle Autos, schöne Mädels u. Suff ausgegeben...den Rest hab ich verjubelt!" (George Best)
    • Stürmerlegenden - Thilos Talk am 13.05. um 20:00 im Stadionrestaurant

      Wie der Titel es schon verheißt werden 2 ganz große der Braunschweiger Fußballgeschichte zu Gast sein....

      Wolfgang Frank und Bernd Buchheister
      wir hoffen auf einen interessanten Abend und viele wissbegierige Gäste die gerne auch ein paar Fragen im Gepäck haben dürfen. Wir werden wie immer 3,- € zugunsten der Jugendarbeit der Eintracht kassieren.
      Blau Gelbe Grüße Thilo und SchAppi
      Jetzt muß ein Braunschweiger die Nummer 1 werden!
    • SchAppi schrieb:

      Wie der Titel es schon verheißt werden 2 ganz große der Braunschweiger Fußballgeschichte zu Gast sein....

      Wolfgang Frank und Bernd Buchheister
      wir hoffen auf einen interessanten Abend und viele wissbegierige Gäste die gerne auch ein paar Fragen im Gepäck haben dürfen. Wir werden wie immer 3,- € zugunsten der Jugendarbeit der Eintracht kassieren.
      Blau Gelbe Grüße Thilo und SchAppi


      Um noch einmal dran zu erinnern... Heute abend kann das Eintracht-Wochenende bereits eingeläutet werden...
      IMMOTA :bsklatsch: FIDES
    • Veranstaltungen im Bereich der Neonazis

      Diese Proteste im Bereich der Neonazi-Kundgebung werten deren Veranstaltung nur unnötig auf. Das beste wäre die braune Meute bleibt allein und keine Sau interessiert sich dafür - mit Ausnahme der Polizei die dann dafür sorgt das diese Leute möglichst zügig hier wieder verschwinden.
      Aber das wird wohl bei der Gewaltgeilheit gewisser Gruppen im Linken Spektrum ein Wunschtraum bleiben, diese Herrschaften werden den Neonazis die Medienpräsenz verschaffen die sie definitiv nicht verdient haben!
      Jetzt muß ein Braunschweiger die Nummer 1 werden!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher