Schalke und die Finanzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Motörheadbanger schrieb:

      Auch wenn gestern wieder ein paar Spacken gepfiffen haben - der Mann macht einen Riesenjob; und der Jost ebenfalls.
      Das war es dann - schade.
      Wie alle 10 Jahre ist mal wieder Zeitenwende bei uns und es nähert sich erneut das Ende einer Ära.
      Mal gucken.
      Tradition ist das Licht auf dem Weg in die Zukunft ... RUHRPOTT!!!!
      Ausgliederung - Ja! - Kommanditgesellschaft auf Aktien aus nebenan - nein!
    • svw1899 schrieb:

      So langsam werden die Hintergründe zum Abgang von Peter Peters bekannt. Angeblich war die Härtefall-Regelung seine Idee. :schulterzucken:

      welt.de
      Lächerlich - einfach nur Schmierfinken
      Tradition ist das Licht auf dem Weg in die Zukunft ... RUHRPOTT!!!!
      Ausgliederung - Ja! - Kommanditgesellschaft auf Aktien aus nebenan - nein!
    • Aufsichtsrat sieht in Peters einen der Schuldigen für die finanzielle Not

      Wie kam es zur Trennung zwischen dem FC Schalke 04 und Finanzvorstand Peter Peters? Nach kicker-Informationen fiel das Votum des Aufsichtsrats nahezu einstimmig aus.
      In Peter Peters war schon länger der Gedanke gereift, den FC Schalke 04 zu verlassen. Mit seinem Entschluss wandte er sich nun an den Verein - der Aufsichtsrat willigte in der vergangenen Woche ein. Umstimmungsversuche? Im Gegenteil. Die Zustimmung fiel sehr deutlich aus. Nach kicker-Informationen votierte das von Clemens Tönnies angeführte Gremium nahezu geschlossen dafür, sich zeitnah (Vertragsende am 30. Juni) vom langjährigen Finanzvorstand zu trennen.
      Seit 1994 sitzt Peters im Vorstand des Vereins. Auch er hat seinen Beitrag dazu geleistet, dass der FC Schalke 04 mit einem Wert von rund 800 Millionen Euro im Ranking der wertvollsten Vereine der Welt einen der oberen Plätze belegt.
      Gleichwohl sieht der Aufsichtsrat in Peters einen der Schuldigen für die aktuelle finanzielle Not des eingetragenen Vereins, der im Vorjahr einen Verlust von 26,1 Millionen Euro erwirtschaftete sowie mit fast 200 Millionen Euro Verbindlichkeiten belastet ist.
    • Neu

      Sagt mal, gehen wir jetzt den Kaiserslautern-Weg? :ohmei:


      Handelsblatt schrieb:

      Laschets Regierung will dem Erstligisten aus Gelsenkirchen nach Informationen des Handesblatts eine Landesbürgschaft geben. Sie soll das Volumen von rund 40 Millionen Euro erreichen. Publik werden soll das Ganze allen Anschein nach an diesem Mittwoch. Das Landesfinanzministerium will mit Verweis auf das Bürgschaftsgeheimnis auf Anfrage dazu nicht Stellung nehmen.
      Ach Schalke...
    • Neu

      Damit kann man weiter wursteln
      24.09.2012 - 08.12.2012

      Danke an Wayne Simmonds (Philadelphia Flyers, 9 Spiele, 4 Tore, 10 Assists), Chris Stewart (St. Louis Blues, 15 Spiele, 6 Tore, 14 Assists) sowie Clarke MacArthur (Toronto Maple Leafs, 8 Spiele, 4 Tore, 6 Assists) im Trikot der Eispiraten Crimmitschau
    • Neu

      guentherS04 schrieb:

      Sagt mal, gehen wir jetzt den Kaiserslautern-Weg? :ohmei:


      Handelsblatt schrieb:

      Laschets Regierung will dem Erstligisten aus Gelsenkirchen nach Informationen des Handesblatts eine Landesbürgschaft geben. Sie soll das Volumen von rund 40 Millionen Euro erreichen. Publik werden soll das Ganze allen Anschein nach an diesem Mittwoch. Das Landesfinanzministerium will mit Verweis auf das Bürgschaftsgeheimnis auf Anfrage dazu nicht Stellung nehmen.

      Reiche Großkonzerne als Sponsoren,einen Milliardär als AR-Vorsitzenden(jedenfalls noch) und dann vom Staat Hilfe benötigen ? Also mir wäre das echt peinlich.
    • Neu

      Das Land bürgt "nur". Haben sie bei uns beim Stadionbau auch gemacht, bei der Alemannia auch meine ich. Bei dieser Bürgschaft geht es darum, dass die Banken für die Darlehenssumme eine Sicherheit brauchen. Wenn aber schon alles "beliehen" ist, oder nur schwer veräußerbar (wie die Turnhalle), und sonst kein anderweitiger Bürge in Sicht ist passiert halt das.

      Wahrscheinlich geht es bei den 40 Mio. darum den Laden am laufen zu halten, da gewisse Einnahmen wegen Corona wegfallen und S04 deshalb in den roten Zahlen ist. Vermutlich bis wieder Zuschauer zugelassen sind.
      “Now, I am become Death, the destroyer of worlds.”
      Robert Oppenheimer
    • Neu

      Sorry die Blauen waren schon vor Corona klamm und im Januar gab es erste Meldungen das es eng wird.
      Wie will man das einer Kassiererin, Krankenschwester, Maler, Maurer usw. beibringen das man für die Profis die Millionen bezahlt. Das ist falsch.

      Für ein Stadion wie damals beim FCK, finde ich es in Ordnung, da gibt es einen Gegenwert.

      Wahrscheinlich muss ich schonmal 2,10€ zur Seite legen als Schalke-Euro. |-)
      #FCKDFB


      :bvbklatsch: You'll never walk alone!!! :lokklatsch:
    • Neu

      Bei aller berechtigten Kritik.... Nochmal: Es geht um eine Bürgschaft - nicht um einen Kredit!


      Mich kotzt das auch alles wahnsinnig an. Und ich würde mir inzwischen nichts mehr wünschen, als das der Laden mal so richtig gegen die Wand gefahren wird.
      Inklusive Neustart in der Oberliga....oder meinetwegen auch in der Kreisliga.

      Mit dem aktuellen FC Schalke 04 kann ich mich jedenfalls kein Stück mehr identifizieren.
      Ich habe auf den ganzen Scheiß keine Lust mehr.
    • Neu

      Ich weiß Kuzze, aber sind wir ehrlich, die wird auf jeden Fall gezogen. Denn man bekommt nirgends mehr irgendwoher Geld. Ich verstehe nicht das man das seit 2009 so bei euch durchzieht und nicht von Grund auf saniert, strukturiert und neu aufgestellt hat?
      #FCKDFB


      :bvbklatsch: You'll never walk alone!!! :lokklatsch:
    • Neu

      Chriz schrieb:

      Ich verstehe nicht das man das seit 2009 so bei euch durchzieht und nicht von Grund auf saniert, strukturiert und neu aufgestellt hat?

      Tönnies ist halt ein geiler Macher, der sich selbst ständig beweisen muss, was für ein toller Wirtschaftshecht er doch ist. Auch da muss ich - leider - mal wieder den Vergleich zu Kind ziehen. Wir haben uns Jahre lang gefragt, was sein Ziel ist, was ihn antreibt. Inzwischen sind wir uns relativ sicher, dass 96 einfach sein Spielzeug für das Ego ist, um mit den großen Hunden pissen zu können. Ist bei Tönnies genauso. Wer kannte den Bengel denn vor 2001? Niemand! Der war ein ganz toller Schlachtermeister und hat ganz toll viel Geld damit verdient, aber - wie bei Kind - Geld reicht irgendwann nicht mehr. Und Macht kannste als Hörgerätebaron aus'm Vorort halt nur bedingt ausüben, wenn dir aber ein Fußballverein gehört gehorcht, dann hast du plötzlich ganz viel Macht und bist plötzlich bei allen wichtigen Galadinners dieses Landes auf der Gästeliste. Dass deine Firma davon dank kostenloser Werbung massiv profitiert, ist ein kalkulierter Nebeneffekt.

      Ein Saarland entspricht exakt 359.908,96 Fußballfeldern.
    • Neu

      Kuzze schrieb:

      Nochmal: Es geht um eine Bürgschaft - nicht um einen Kredit!

      Alles schön und gut, aber wenn S04 den Zahlungen nicht nachkommen kann, dann MUSS NRW zahlen. Der Unterschied zum Kredit ist, dass das Land hier kein Geld vorstreckt, aber sie haben genau das selbe Risiko und müssten jetzt schonmal Rücklagen bilden, falls S04 den Zahlungen nicht nachkommen kann.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.