Ex-Aktive, Graupen, Vorstandsdamen und Balljungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Soviel ich weiß ist er gegangen wurden, Hintergründe weiß ich jetzt auch noch nicht.
      Als 1920 das Land Thüringen mit der Landeshauptstadt Weimar gegründet wurde, wurden die preussischen Gebiete einschließlich Erfur* nicht mit einbezogen!
    • Der SSV Markranstädt spielt "Feuer den Raab! Und angelt sich lt. Spielbericht auf der Seite des FC Einheit Rudolstadt gleich den Nachfolger vom FCC. Ich wußte schon immer, es gab einen, der vom Zickert überzeugt ist, einen (!!!) gab es. :D
      Natürlich gibt es Frauen, die klüger sind als Männer. Aber davon wird die Küche auch nicht sauber. Jerry Lee Lewis

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TimoFCC ()

    • Besagter sollte eigentlich die Braunschweiger U23 trainieren :amkopfkratz:
      Als 1920 das Land Thüringen mit der Landeshauptstadt Weimar gegründet wurde, wurden die preussischen Gebiete einschließlich Erfur* nicht mit einbezogen!
    • TimoFCC schrieb:

      Wieso? Die Jungs dort macht doch noch immer der Bürger zum Meister. :schulterzucken:

      HW hat sich Angeboten die Möhre in der Rückrunde zu betreuen, bevor er zur neuen Spielzeit zu der U23 nach Braunschweig geht. Hat dann aber doch abgesagt weil er schon Scountingarbeit für die Eintracht leisten soll....
      Als 1920 das Land Thüringen mit der Landeshauptstadt Weimar gegründet wurde, wurden die preussischen Gebiete einschließlich Erfur* nicht mit einbezogen!
    • Naja jetzt ist er nach Perry und Hotsch der Dritte, der zumindest zum Farmteam von RB geht. :( Wäre die Eintracht die bessere Wahl gewesen, vor allem eine mit Tradition. Ansonsten habt ihr doch alles richtig gemacht, HW erschien nicht und ihr habt den Klassenerhalt geschafft! ;D
      Natürlich gibt es Frauen, die klüger sind als Männer. Aber davon wird die Küche auch nicht sauber. Jerry Lee Lewis
    • schön, daß wenigstens einer hier noch mitdenkt, danke Timo! :cool2:
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Mit Bestürzung haben wir vom tragischen Tod unseres ehemaligen Spielers Richard Kolitsch erfahren. Wir sind fassungslos und in Gedanken bei seiner Familie und Freunden, denen wir von ganzem Herzen viel Kraft wünschen.

      Früherer FC-Carl-Zeiss-Jena-Spieler tödlich verunglückt
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von paradies ()

    • Ich bin ebenfalls Fassungslos .
      Als 1920 das Land Thüringen mit der Landeshauptstadt Weimar gegründet wurde, wurden die preussischen Gebiete einschließlich Erfur* nicht mit einbezogen!
    • Rene Eckhardt mit einem richtig guten Interview :rotate:


      Wie beurteilen Sie den aktuellen Boykott der Ultras?

      Ich habe eine geteilte Meinung. Ich kann verstehen, dass man für seine Tradition einsteht - und wenn die verloren geht, machen wir nicht mit. Aber die Unterstützung, die fehlt, trifft die Mannschaft. Es macht einfach viel mehr Spaß. Der aktuelle Sportplatzcharakter ist nicht schön für einen Fußballer. Diese Entscheidung muss man akzeptieren. Keiner hat das Recht, das zu verurteilen. Es gibt ja auch genügend Leute, die ins Stadion gehen, selbst keine Stimmung machen - sich aber über die Horda aufregen, weil die nicht singt.

      Aber der FCC hat doch nicht den Verein verkauft - nur 49 Prozent seiner GmbH.

      Ein Investor in einer Traditionsmannschaft wird von einigen nicht gern gesehen.

      Das hat Bayern München aber auch.

      Aber auch da gibt es hier und da einen Disput zwischen Verein und Fans. Wenn man sieht, was sich die Horda in den vergangenen Jahren in Jena aufgebaut hat, wie sie die Mannschaft unterstützt haben, was sie erlebt haben, ist es schade, wenn sie jetzt durch eine solche Aktion in ein falsches Licht gerückt werden. Allein, dass unsere Fans wieder in der Südkurve stehen, haben wir vor allem der Horda zu verdanken. Es gab dieses einen Moment, als von der Haupttribüne die Sprechchöre kamen: Horda raus! Das war für mich ein schlimmer Moment für den Jenaer Fußball. Denn ich kann nicht verstehen, wie die eigenen Fans andere Fans des selben Vereins aus dem Stadion raus haben wollen - nur weil die für eine Sache einstehen, die sie richtig finden.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Ehemaliger Jenaer FCC-Spieler ist in Chicago erfolgreich-
      Der einstige Jenaer Brian Bliss ist inzwischen Technischer Direktor beim MLS-Klub Chicago Fire. TLZ-Redakteur Michael Ulbrich besuchte den ehemaligen US-Nationalspieler, der zwischen 1993 und 1996 in Jena spielte. Bliss tippt auf einen Sieg der USA im Spiel gegen Deutschland.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher