Newsletter SGD

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Das Jahr fängt ja gut an :look:

      Der Heimatsender schrieb:

      Dynamo Dresdens Sportchef Ralf Minge will entgegen den Hoffnungen seines Cheftrainers Maik Walpurgis in der Winterpause nicht groß auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das berichtet die "Sächsische Zeitung" am Mittwoch. Demnach sollen Spieler nur geholt werden, wenn sie dem Team wirklich weiterhelfen können und nicht, um lediglich das Umfeld zu beruhigen. "Es muss eine Überzeugungstat sein, und die sind selten genug im Winter", erklärte Minge. Stattdessen plant Minge eher eine Kaderreduzierung. Mittelfeldspieler Sascha Horvath und die Talente Osman Atilgan und Marius Hauptmann sollen demnach verliehen werden. Eine Neustrukturierung des Kaders soll dann "sehr zielgerichtet und in sehr hoher Qualität" im Sommer erfolgen. Nach der Saison 2018/19 laufen bei der SGD zwölf Spielerverträge aus, u.a. von Philip Heise, Aias Aosman und Torwart Markus Schubert. Mit Schubert will der Verein schnellstmöglich verlängern.
      Eine zielgerichtete Neustrukturierung des Kaders? Nur des Kaders?
      Hinter dem Artikel der SZ verbirgt sich leider ne Barriere, drum konnte ich den genauen Wortlaut nicht verlinken. Bei den MoPo-Kollegen klingts dann leicht anders, ja was is denn nu richtsch? :amkopfkratz:

      Tag24 schrieb:

      ...
      Bestes Beispiel ist Sascha Horvath. Der Österreicher kam unter Walpurgis noch gar nicht zum Einsatz, schmorte entweder auf der Bank oder der Tribüne. "Wir wollen ihm nicht die 'U21-EM' versauen", denkt Minge laut über eine Ausleihe des 22-Jährigen, der noch für die Endrunde in Italien spielberechtigt ist, nach.

      Außerdem missfällt Minge, dass die Talente aus dem eigenen Nachwuchs - wie Osman Atilgan, Marius Hauptmann, Justin Löwe und Vasil Kusej - zu wenig einbezogen werden. Bei einem kleineren Kader würden sich die Einsatzchancen der Dynamo-Bubis erhöhen.
      ...
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass dieses sein Missfallen ne Menge Like's bekommt. Ich fang schon mal damit an: Gefällt mir!
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Passt auch in den Trainingslager-Fred, ich legs mal hier ab:

      Was hat man unserem Hexenmeister in den Tee getan, oder bekommt der auf einmal ungeahnten positiven Druck von woher auch immer? Der Heimatsender vermeldet doch allen Ernstes aus nem Interview mit Walpurgis, dass er sich nun viel mehr mit unseren jungen Spielern beschäftigt und eigentlich keinen Bedarf für Wintertransfers sieht. Wenn er die nun auch noch regelmäßig mit einsetzt und ihnen Spielpraxis gibt, bin ich direkt mal zufrieden. siehe hier
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Neu

      Die Verletztenliste wird wieder länger. Der Herr Ballas kaum zurück auf dem Platz mit Außenbandriss wieder im Krankenstand, und unser Dauerinvalide Kapitän Hartmann mit Teilsehnenriss im Oberschenkel auch wieder etliche Wochen weg vom Fenster. So leid mir das für Hartmann tut, aber er sollte langsam die Töppen an den Nagel hängen und an seine Gesundheit denken. Er ist Durch und mehr Verletzt als alles andere. So hat das keinen Sinn sich weiter zu schinden...
    • Neu

      Zwei weitere fehlende Sicherheitsseile, die den Dynamo-Fahrstuhl in diesen entscheidenden kommenden Tagen/Wochen bremsen könnten. Da kann einem Angst und Bange...

      ...der AR wollte ja vom "Trainer" gestern auch mal genauer wissen, was um Himmels Willen da unter seiner Rigide an dynamisch zukunftsweisenden Zaubereien vor sich geht. Nebenbei wollte man sich sicher mal die auch für das Gremium vielleicht unbegreiflichen taktischen Finessen und Auswechslungen erklären lassen. Ich stell mir seine Antworten in Etwa so vor:

      "Zum Ist-Zustand der Mannschaft...Abrakadabra...unser derzeitiger Punktestand ist...Hokuspokus...meine spielerische Ausrichtung...Simsalabim...unser Taktikwechsel und mein dafür präferiertes Personal...dreimal schwarzer Kater...mein Ausblick für die nächsten Spiele...Hex Hex" - und schon waren alle wie paralysiert und er darf seinen Zauberstab vorerst weiter schwingen, es sollte nach ihrer Zielvorgabe nur bald ein Kaninchen ausm Zylinder rauskommen.

      Anders kann ich mir diese Entscheidung nicht erklären. Der Walpurgis-Drops, da sind sich sehr viele ja mittlerweile einig, ist gelutscht und man könnte meinen, der hat sie gestern derart verzaubert, dass sie von dem faden Nachgeschmack in der Gusche noch ne Weile was haben wollen. Ich persönlich halte das für sehr gefährlich, zumal wir die nächsten Spiele komplett gegen direkte Konkurrenten bestreiten. Ich glaube allerdings, dass Ralf Minge bereits jetzt für den Tag X gewappnet sein will und erste Gespräche evtl. extern, vermutlich aber auch für ne interne (Übergangs)Lösung führt.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Neu

      @Bear, wenn du mich fragst: Die Personalie wird auch anderswo im dynamischen Dampfkessel diskutiert, ich bin da sehr vorsichtig. Beim Dirk Schuster, der seinerzeit das erste Mal in Darmstadt gehen musste, hätte ich noch gesagt - jo, nich die schlechteste Lösung. Er kommt von hier und kennt die Erwartungshaltungen, das dynamische Selbstverständnis, hat eine adäquate Ansprache und souveränes Auftreten usw. ... beim Dirk Schuster, der jetzt dort zum zweiten Mal gehen musste, werde ich nachdenklich: Wie man so hört, stand sein Rauswurf schon vorige Woche fest und das lässt für mich viel Raum bzgl. Spekulationen "innerbetrieblicher" Störungen. Ein Sieg aus den letzten 10 Spielen sprechen eine klare Sprache, er hat es dort trotz Transfers nicht geschafft, das Ruder rumzureißen. Er war dort relativ beliebt, die Erfolge blieben aber aus, die bauen ja auch grad ein neues Stadion - da wäre die 3. Liga aus mehr als bekannten Gründen tödlich.

      Ich bevorzuge bei uns ne interne Lösung, wir haben beim starken und am Ende brutal unglücklichen Auftreten in Hamburg gesehn, wie diese Mannschaft zu Werke gehn kann. Und das haben wir mit dem Co an der Seitenlinie gesehn, der "Alte" lag derweile ja mit Bronchitis im Bette. Und da war für mich klar, die Spieler sind froh, wenn der mal nich in der Nähe ist und zeigen ihre Leistungsstärke. Das Tischtuch ist zwischem ihm und der Mannschaft zerschnitten, soviel kann man mittlerweile durch die Zeilen lesen. Wo kam er her? Ingoldorf war nicht Lotte, Dynamo ist mehr als Ingoldorf und Lotte zusammen - er hat diesen grauenvollen Stiefel auch hier spielen lassen und erkennt nicht die Möglichkeiten, die wir z.B. mit einer Doppelspitze Koné und Röser hätten. Jedes Spiel mit dem noch länger bei uns und wir sind noch näher dran, an die berühmte Wand gefahren zu werden. Meine Idee deshalb: Fielo und der jetzige Co zusammen auf die Bank, da käm wieder Feuer in diese Truppe. Schuster wäre jetzt die falsche Lösung, ein schlechter ist der aber für mich nach wie vor nicht.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher