Angepinnt Frauen WM in Deutschland vom 26.06. - 17.07.2011

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Über 80.000 Ticket-Bestellungen aus 40 Ländern, mehr als 53.000 zugeteilte Karten – so lautet die Bilanz nach Abschluss der Auslosung in der vierten Verkaufsphase für die FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011. Um Chancengleichheit zu garantieren, erfolgte die Zuteilung auf Grund der großen Nachfrage am Donnerstag, 24. Februar 2011 per zufälligem Losverfahren.





    • Das war reine Formsache: Kanada hat als einziger Bewerber erwartungsgemäß den Zuschlag zur Ausrichtung der FIFA Frauen-WM 2015 erhalten. Das entschied das FIFA-Exekutivkomitee bei seiner zweitägigen Sitzung am 2. und 3. März 2011 in Zürich. Es wird die erste Frauenfußball-Weltmeisterschaft mit 24 teilnehmenden Nationen sein.




    • 100 Tage vor dem Start der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2011 hat die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ihr neues Outfit erhalten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und sein Ausrüster adidas stellten das neue Heim- und Auswärtstrikot der DFB-Frauen im Rahmen des „100 Nights Club“ am heutigen Donnerstag in Frankfurt am Main vor.





    • Iss ja geil, da holen wir uns auch eins. :D



      Lange war es nur ein hartnäckiges Gerücht. Jetzt wurde es offiziell bestätigt: Panini, der italienische Hersteller von Sammelbildern, wagt sich pünktlich zum 50-jährigen Firmenjubiläum auf ein neues Terrain: Zum Großereignis FIFA Frauen-WM 2011 erscheint Anfang Juni eine Stickerkollektion - ein Novum im internationalen Frauensport.




    • Die Vorfreude und die Anspannung sind ihr bereits anzumerken. Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus fiebert ihrem Einsatz bei der Frauen-WM 2011 entgegen.









      Klingelt es oder klingelt es nicht - das Telefon? Diese Frage wird einige Spielerinnen der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in den nächsten Tagen beschäftigen. Nach dem 2:0 (0:0) gegen Nordkorea am Samstag im ersten Härtetest vor der Heim-WM (26. Juni bis 17. Juli) gerät die Diskussion um das finale WM-Aufgebot von Silvia Neid in den Mittelpunkt.





    • Zwei Wochen, 14 Tage, gut 330 Stunden vor dem ersten Anpfiff in Berlin – die deutsche Frauen-Nationalmannschaft ist am Sonntag mit einem öffentlichen Training im hessischen Neu-Isenburg in ihren sechsten und letzten Lehrgang vor der WM gestartet. Rund 500 Fans jubelten den Spielerinnen zu, gaben ihnen nach dem Training die besten Wünsche für das Turnier mit auf den Weg, holten sich Autogramme. Und das Team begann auf dem Rasen damit, sich den letzten Feinschliff für das Turnier zu holen.





    • Iranische Reporterin auf dem Weg zur Frauen-WM verschwunden

      Iranische Fußball-Reporterin auf dem Weg zur Frauen-WM verschwunden
      By
      Nic
      – 22. Juni 2011Posted in: Gastbeitrag, Politik

      Pressemitteilung:

      IranSehr geehrte Damen und Herren,

      die iranische Fotojournalistin Maryam Majd ist auf dem Weg von Teheran nach Düsseldorf “verschwunden”. Sie wollte auf Einladung der früheren deutschen Nationalspielerin Petra Landers zwei Monate in Deutschland verbringen, um über die Frauenfußball-WM zu berichten und an einem gemeinsamen Buchprojekt zu arbeiten.

      In den Online-Zeitungen der iranischen Opposition wird berichtet, dass sie vermutlich verhaftet wurde. Maryam Majd ist als Fotoreporterin für die Frauensportseite shirzanan.net/ tätig. Außerdem war sie an einer Kampagne beteiligt, die Frauen den Zugang zu Fußballstadien im Iran ermöglichen will.

      Petra Landers berichtet in einem offenen Brief, dass Maryam Majd am 17. Juni nach Düsseldorf reisen wollte. Sie hatte sich noch vom Teheraner Flughafen aus bei ihrer Gastgeberin gemeldet, ist aber nie in das Flugzeug gestiegen: [url]http://shabakeh.de/wp-content/uploads/2011/06/verschwunden-auf-dem-Weg-aus-dem-Iran-nach-Deutschland.pdf[/url]
      Am Ende ihres Briefs schreibt Frau Landers: “Die politische Situation im Iran gibt uns Anlass, das Schlimmste zu befürchten. Die Frage lautet: WO IST MARYAM und WARUM KONNTE SIE NICHT AUSREISEN?”

      Auch wir schließen uns dieser Frage an. Wir fordern die iranischen Behörden auf, Auskunft über den Verbleib von Maryam Majd zu geben und bitten um Berichterstattung durch die Medien. Im Iran sind zahlreiche JournalistInnen inhaftiert, nur weil sie von ihrem Recht auf Meinungsfreiheit Gebrauch gemacht haben. Dennoch ist diese Verhaftung im Zusammenhang mit einem herausragenden Sportereignis, der FIFA Frauen-Weltmeisterschaft, ungeheuerlich.
      Daher fordern wir die Fußball-Gemeinde und alle beteiligten ReporterInnen auf, sich mit uns für die Freilassung von Maryam Majd einzusetzen.

      Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

      Mit freundlichen Grüßen
      UNITED 4 IRAN – Bayern e. V.



      in diesem Zusammenhang möchte ich mal auf einen interessanten Film aufmerksam machen, der letzte Woche Freitag auf 3sat lief

      "Offside - Frauen im Abseits " da ging es auch um iranische Frauen die einfach nur zum Fussball im Stadion wollten, das was hier völlig normal ist, wird dort zu einem Versteckspiel, wenn die Verkleidung gut genug war, dann kamen die Frauen rein ,wenn nicht wurden sie vor dem Stadion oder im Stadion eingesperrt. Es gibt nicht mal Frauentoiletten da in den Stadien.... Wer sich mal ein wenig mehr mit diesem Thema beschäftigen möchte dem sei dieser Film wärmstens empfohlen, wobei ich noch denke, daß vieles in dem Film sehr positiv dargestellt wurde. Wenn ich die Suchanzeige da oben lese, wird mir richtig schlecht, die armen Frauen die nicht mal frei entscheiden können was sie schreiben und von was sie berichten wollen. Ich denke da steckt der Iranische Geheimdienst dahinter.....


      Es ist schlimm in der heutigen Zeit im Iran zu wohnen und dann noch eine Frau zu sein, die offen und revolutionäres Denken umsetzen will. Einfach nur leben will, so wie ein iranischer Mann.
      Ich bin Fan einer bewegungsorientierten Verabredungskultur.

      UNANTASTBAR, UNVERRÜCKBAR, NICHT VERHANDELBAR! SÜDKURVE BLEIBT!

      DUCHATELET CASSE-TOI!
    • omg....ich hab nach dem song glaub ein bisschen kotze im Mund...
      aber was anderes...hat jemand voreilig von euch Tickets für das WM Finale gekauft? hätte interesse daran mit ner Freundin hinzufahren und uns das Finale Japan gegen USA anzuschauen...Hab hier nämlich gerade den Artikel gelesen, dass die Ticketpreise in den Keller gehen seit dem Deutschland ausgeschieden ist und daher kaum noch jemand hinmag... hier: sport.t-online.de/wm-2011-alle…schland/id_44671642/index hab schon vor gehabt mir das anzuschauen aber 95€ waren mir dann auch zu teuer gewesen und e-bay hab ich nich, will ich nich, brauch cih nich...
      Den niedrigsten Abzocker Preis würde ich natürlichnicht zahlen aber ein bisschen unter Festpreis dürfte es schon gehen sonst könnte ich ja auch normal bestellen :P
      aber ich hab halt mitleid :D

      gruß
      Brigitte