Tennis Borussia Berlin

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Mit gerade mal einem Punkt aus vier Spielen steht TeBe mit 3:13 Toren nur auf den letzten Tabellenplatz der NOFV-Oberliga Nord. Gestern ging TeBe auswärts gegen Torgelower SV mit 0:4 unter.
      :herthaklatsch: :herthaklatsch: HA! HO! HE! Hertha BSC! :herthaklatsch: :herthaklatsch:
    • In Moment steht TeBe Berlin auf den 14. Platz, gestern verlor TeBe auswärts gegen BFC Dynamo mit 0:2. Zuvor hatte TeBe mittlerweile auch zwei mal gewonnen.
      :herthaklatsch: :herthaklatsch: HA! HO! HE! Hertha BSC! :herthaklatsch: :herthaklatsch:
    • TeBe Berlin steht momentan nur auf dem vorletzten Platz, und droht in die sechstklassige Berlin-Liga durchzurutschen!

      Zuletzt unterlag man daheim mit 0:1 gegen Optik Rathenow.
      :herthaklatsch: :herthaklatsch: HA! HO! HE! Hertha BSC! :herthaklatsch: :herthaklatsch:
    • Letzte Chance für Tennis Borussia

      Dass Tennis Borussia überhaupt noch eine Chance auf den Klassenerhalt in der NOFV-Oberliga Nord hat, ist eigentlich die größte Überraschung. Auf der Vereinshomepage ist von einem „Wunder“ die Rede. Nach Insolvenz und Zwangsabstieg aus der Regionalliga vor einem Jahr sah zunächst alles danach aus, als werde der Traditionsklub direkt in die Berlin-Liga durchgereicht. Doch die Mannschaft fing sich nach einem verpatzten Start wieder und erreichte am Ende noch die Relegation. Dort geht es nun gegen den SC Borea Dresden um den Oberliga-Verbleib. Das Hinspiel wurde auswärts 0:1 verloren, heute steigt das Rückspiel im Jahn-Sportpark (14 Uhr).

      Zuletzt hatten die TeBe-Verantwortlichen jedoch ganz andere Sorgen: Der Weltverband Fifa hat das heimische Mommsenstadion gesperrt, da dort die kanadische Frauen-Nationalmannschaft während der WM trainieren wird und der Rasen deshalb geschont werden soll. So müssen die Charlottenburger gegen Dresden nach Prenzlauer Berg ausweichen.
    • In der extrem engen sechstklassigen Berlinliga liegt TeBe zwar nur auf Rang 10, hat aber auch nur sechs Punkte Rückstand auf Platz 1.

      1. SC Staaken 17 10 1 6 34:22 +12 31

      2. FC Hertha 03 17 9 3 5 40:26 +14 30
      3. BSV Hürtürkel 16 8 6 2 34:22 +12 30
      4. Berliner SC 16 8 5 3 32:19 +13 29
      5. VfB Hermsdorf 17 8 4 5 32:28 +4 28
      6. SFC Stern 1900 17 8 4 5 26:26 ±0 28
      7. TuS Makkabi 17 8 3 6 23:19 +4 27
      8. SV Empor Berlin 17 7 6 4 29:26 +3 27
      9. BSV Eintracht Mahlsdorf 17 7 5 5 30:19 +11 26
      10. Tennis Borussia Berlin 17 7 4 6 32:28 +4 25
      11. Türkiyemspor 17 7 4 6 23:24 -1 25
      12. 1. FC Wilmersdorf 17 7 3 7 29:24 +5 24
      13. SV Tasmania Berlin 17 7 2 8 28:24 +4 23
      14. SC Gatow 17 6 4 7 25:28 -3 22
      15. Füchse Berlin Reinickendorf 17 5 4 8 26:36 -10 19

      16. TSV Rudow 17 4 2 11 18:39 -21 14
      17. Adlershofer BC 17 2 3 12 12:40 -28 9
      18. Club Italia 17 1 3 13 23:46 -23 6
    • Never mind Hertha, here's TeBe!

      Einer der bekanntesten TeBe-Unentwegten ist Denis Roters, 38, ein gemütlicher Mann mit etwas Bauch und jugendlichen Gesichtszügen. Er sagt Sätze wie: »Ich will unabhängig bleiben.« Oder: »Immer der Mehrheit folgen, das ist doch viel zu einfach.« Er liebe das Unperfekte, sagt er. Etwas, das Zeit brauche, das seine Schönheit für die Mehrheit verborgen hält. Er zeigt auf seinen Lieblingsort im Mommsenstadion, eine steinerne Wendeltreppe, die zur Haupttribüne führt. Er erzählt von Ticketverkäufern, die sich nach getaner Arbeit noch hinter den Grill stellen, von Spielern, die Bälle selber aus den Bäumen angeln müssen, von TeBe-Stürmer Michael Fuß, der nun, nach einem hart erkämpften 1:0 gegen Empor, auf einer Bierbank vor dem Klubheim sitzt und mit den Fans ein paar Weizen trinkt. »Wo hast du das in den Multiplexarenen?«
    • Captain BlackAdder schrieb:

      ... and now for something compeletely different:
      ...................................... der FC Hollywood Berlins!

      Holen wir das mal hier rüber, spannend ist es schließlich: berlinkick.online/meuterei-bei-tebe-jens-redlich-ist-raus

      Von hinten mit dem Messer durch die Brust ins Auge. Im Vereinsregister taucht Redlich nicht mehr auf. Man darf gespannt sein, was dort in der nächsten Zeit passiert.

      BTSVMatze schrieb:

      Meine Fresse sind wir am Arsch.
    • Gibt schon lustige Vögel dort. Der Unterhaltungswert ist massiv und stellt die öde Hertha regelmäßig in den Schatten. Der abgesetzte Redlich will wohl juristisch vorgehen, könnte dadurch aber die Steuer am Hacken haben, augenscheinlich stimmen wohl die Angaben über seine Investitionen in den Medien nciht so ganz mit dem überein, was er dem Finanzamt so mitteilte .. ;D

      Hab wieder allerbesten Gossip samt vielfältig kompromittierenden Infos erhalten, die ich hier wohl nicht wiedergeben sollte. Geht wohl auch legale und illegale Substanzen, was auch seinen Gegnern nicht verborgen blieb. Warum man mit solchem Gegenwind freiwillig solche Munition liefert, ist mir unerklärlich. Der FC Hollywood wird auch weiterhin liefern. Verrückt, wenn man bedenkt, dass die derzeit eine starke Truppe zusammen haben. Der Test gegen Hansa war schon beeindruckend und die werden wohl um den Aufstieg mitspielen, wenn der Verein sich nicht wieder selbst weggrätscht. Obwohl: Letzteres klingt sehr nach TeBe ..
    • Das liest sich tatsächlich sehr abenteuerlich und spannend. Schön zu sehen, dass man da alle paar Jahre auf windige Investoren/Sponsoren reinfällt und nach großer Anfangseuphorie nur noch ein Scherbenhaufen bleibt...
      Dass TB mehr Unterhaltungswert als die öde Hertha hat, daran bestand nie ein Zweifel! :D
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Neu

      Bei Redlich waren sie ja schnell skeptisch, allerdings hat der gerade bei den Alten Unterstützung gefunden, denen die Regenbogenfraktion unter den Ultras suspekt sind. Das sind dann die alten Westberliner, die noch mal ein anderes Selbstverständnis haben. Die Spaltung ist somit eine Hypothek, die unabhängig vom Machtkampf bestehen bleibt. Denn ist Redlich weg bleibt offen, ob die Mannshcaft so bestehen bleibt. Am Ende steigen sie auf und verlieren Geld und Mannschaft ..
    • Benutzer online 1

      1 Besucher