Laberthread: Getrennt in den Farben, vereint beim Labern...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Aber in Belgien gibt's die geilsten Stadien Westeuropas! Eben weil Belgien als Ganzes so unfassbar vergammelt ist/aussieht, das macht auch vor den Stadien nicht halt.
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Giancarlo schrieb:

      Suppentasse schrieb:

      Hannoi1896 schrieb:

      nutzlose Land
      Das möchte ich noch einmal hervorheben. Kein normal Mensch will freiwillig nach Belgien. Bah.
      Doch, immerwieder gerne. In dem Teil mit der schrecklichen Sprache fahren die noch schlimmer als jeder Sizilianer. Im Norden hingegen sind die irgendwie recht entspannt. Dazu kommt ne ziemlich gute Biertradition und hervorragende Schokolade.
      Wobei ich sagen muss, dass ich dann doch lieber bei den nördlichen Nachbarn bin.
      Meine Chefin ist Belgierin (schon ein scheiß Wort, sag das 5x hintereinander), unser halbes Managment kommt von da und unser größter Kunde auch. Land, Menschen und gerade auch deren "Bier" sind völlig überflüssig. Kannste komplett inne Tonne hauen da. Alles!
      Hey, sieh´s mal Oi!
    • Giancarlo schrieb:

      Eures hat nen Scheiss Namen, aber das von Homberg hat doch was oder das Schwelgernstadion. Wenn @Kampfkater von geilen Stadien spricht, dann meint er doch nicht sowas wie die Arroganz-Arena oder die Sporthalle in Gelsenkirchen, sondern abgeranzte Stadien

      Unseres finde ich für nen modernes Dingen nach wie vor voll okay. Homberg is definitiv cool und gefällt mir super. Aber unter "geilen" Stadien versteh ich doch nochmal was anderes.

      Giancarlo schrieb:

      Wenn @Kampfkater von geilen Stadien spricht, dann meint er doch nicht sowas wie die Arroganz-Arena oder die Sporthalle in Gelsenkirchen, sondern abgeranzte Stadien
      Ach was. :D
      WATTENSCHEID 09 WIRD NIEMALS UNTERGEH'N
    • BSoffen schrieb:

      Meine Chefin ist Belgierin (schon ein scheiß Wort, sag das 5x hintereinander), unser halbes Managment kommt von da und unser größter Kunde auch. Land, Menschen und gerade auch deren "Bier" sind völlig überflüssig. Kannste komplett inne Tonne hauen da. Alles!

      Grösster Kunde? So viele Grossunternehmen haben die ja nicht. In Verbindung mit der Aussage, dass das Bier kacke ist könnte es eigentlich nur Anheuser Busch InBev sein. Und wer deren Bier trinkt hat es nicht anders verdient als mit schlechtem Bier bestraft zu werden ;)
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Zebra schrieb:

      BSoffen schrieb:

      auch deren "Bier" sind völlig überflüssig
      In Antwerpen hatten wir bei "De Koninck" eine Brauereiführung inkl. Verköstigung gemacht. Das konnte man definitiv gut trinken. :)

      Eine der "Familienbrauereien", auch wenn sie mittlerweile zu Duvels gehören. Gerade solche Brauereien kann man da echt gut trinken. Und natürlich die Trappistenbrauereien. Und Belgien hat viele der freien Brauereien.

      Hannoi1896 schrieb:

      Da sind die holländischen Biere bedeutend schlimmer, die schmecken nämlich alle wie Bitburger (bzw. wie eine Light-Version davon).

      Da hast auch die meisten in der Hand der Industriebrauereien. Aber auch in NL gibt es kleinere Brauereien. In Utrecht z.B. die Sisters, die ein gutes Bier machen oder auch Bavaria, welches man überall bekommt.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Gott hasst Trappistenbiere!
      In Frankreich hab ich mal welche gekauft und dann unterwegs ausgesetzt.

      Ansonsten kenne ich aus NL tatsächlich größtenteils Biere von Großbrauereien. Ich will nicht leugnen dass es unter den kleineren vielleicht zwei oder drei gute gibt.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Hannoi1896 schrieb:

      In Frankreich hab ich mal welche gekauft und dann unterwegs ausgesetzt.

      Ich habe noch jetzt das traurige Gesicht des Bieres vor Augen, wie es von dir einfach vor einem schäbigen Kiosk auf einen noch schäbigeren Bordstein gesetzt wurde.
      "Ja, wir könnten jetzt was gegen den Klimawandel tun, aber wenn wir dann in 50 Jahren feststellen würden, dass sich alle Wissenschaftler doch vertan haben und es gar keine Klimaerwärmung gibt, dann hätten wir völlig ohne Grund dafür gesorgt, dass man selbst in den Städten die Luft wieder atmen kann, dass die Flüsse nicht mehr giftig sind, dass Autos weder Krach machen noch stinken und dass wir nicht mehr abhängig sind von Diktatoren und deren Ölvorkommen. Da würden wir uns schon ärgern."
    • Das Bier hatte es nicht besser verdient, nachdem es mich einfach so bitter enttäuscht hat. Kein Penner der Welt hätte sich das von der Brühe gefallen lassen!
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Hannoi1896 schrieb:

      Gott hasst Trappistenbiere!

      Du Bier-Rassist!
      Du würdest wegen Warsteiner ja auch nichts pauschal gegen Pils sagen. Und gerade Trappistenbier ist erstmal sowas von nichtssagend.
      Nicht nur dass es einige Brauereien gibt, die als Trappistenbier bezeichnen dürfen, innerhalb der Brauereien werden ja auch noch unterschiedliche Biersorten gebraut. Und auch wenn z.B. Leffe wie Trappistenbier aufgemacht ist, ist es keines, sondern ein Stella Artois, also ein AB InBev.
      So ein schönes Chimay Triple oder das Rote, La Trappe Puur oder Quadrupel und nicht zu vergessen natürlich das Westmalle Triple, eines der komplexesten Biere, die ich je getrunken habe.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Und das bleibt da jetzt einfach so? Das ist doch ekelig! :( Kurze Anmerkung noch zu den schäbigen Bordsteinkanten in Frankreich: Das ist ja auch das tolle an Urlaubsreisen. Man nimmt nicht nur etwas aus dem Land mit, was man besucht hat, sondern man hinterläßt auch etwas. :afi: |-) :ja:
      Regen ist erst, wenn die Heringe auf Augenhöhe vorbeischwimmen.
    • Bear schrieb:

      Das ist ja auch das tolle an Urlaubsreisen. Man nimmt nicht nur etwas aus dem Land mit, was man besucht hat, sondern man hinterläßt auch etwas.

      Das hat uns ja schon Asterix gelehrt, als Obelix die Nase der Sphynx und das Kolloseum in die heutige Form gebracht hat
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      BSoffen schrieb:

      Meine Chefin ist Belgierin (schon ein scheiß Wort, sag das 5x hintereinander), unser halbes Managment kommt von da und unser größter Kunde auch. Land, Menschen und gerade auch deren "Bier" sind völlig überflüssig. Kannste komplett inne Tonne hauen da. Alles!
      Grösster Kunde? So viele Grossunternehmen haben die ja nicht. In Verbindung mit der Aussage, dass das Bier kacke ist könnte es eigentlich nur Anheuser Busch InBev sein. Und wer deren Bier trinkt hat es nicht anders verdient als mit schlechtem Bier bestraft zu werden ;)
      Genau die sind es. Keine Ahnung von nichts, wie eben alle Belgier.
      Hey, sieh´s mal Oi!
    • BSoffen schrieb:

      Giancarlo schrieb:

      BSoffen schrieb:

      Meine Chefin ist Belgierin (schon ein scheiß Wort, sag das 5x hintereinander), unser halbes Managment kommt von da und unser größter Kunde auch. Land, Menschen und gerade auch deren "Bier" sind völlig überflüssig. Kannste komplett inne Tonne hauen da. Alles!
      Grösster Kunde? So viele Grossunternehmen haben die ja nicht. In Verbindung mit der Aussage, dass das Bier kacke ist könnte es eigentlich nur Anheuser Busch InBev sein. Und wer deren Bier trinkt hat es nicht anders verdient als mit schlechtem Bier bestraft zu werden ;)
      Genau die sind es. Keine Ahnung von nichts, wie eben alle Belgier.

      Neben den guten Bieren können die Pommes. Und zwar richtig gut! Ist allerdings dann weder vegan noch halal...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Neu

      Nach der italienische Verband den Supercup ja bereits einmal in Saudi Arabien hat ausspielen lassen und das trotz Protesten wiederholen wird, wird jetzt der spanische Verband nachziehen und nicht nur die kommenden drei Jahre in Saudi Arabien den Supercup ausspielen lassen, nein es werden jetzt auch vier Clubs teilnehmen...
      Die Kommerzialisierung des Fussballs in ihrem Lauf halten weder Ochs noch Esel auf...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Neu

      Och @Giancarlo, das mit der Kommerzialisierung sifft halt unter Zutun des jeweiligen landestypischen Fußballpolitbüros bis zum Endstadium des Anschaffens vor sich hin. Zuhälter, Prostituierte und Endverbraucher sind bekannt und auch das Bordellgrundstück wird irgendwann mal den Eigentümer mit anderen Interessen wechseln.
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher