Aktuelles aus Liga 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Diese Blender, diese Sonnenkönige ... :blah:

      "Grindel sonnt sich lieber im Glanze der Nationalmannschaft, versucht ein Häppchen vom schillernden Bundesliga- und Champions-League-Fußball abzubekommen (ohne zu realisieren, dass sich die Profivertreter längst vom trantütigen DFB abgekoppelt haben und ihn im Grunde genommen gar nicht mehr ernst nehmen) und trampelt auf dem herum, was den Fußball, den DFB, trägt: seine Basis. Kritik am dritten Sonntagsspiel der Bundesliga kontert der oberste Fußballwächter des Landes mit der Aussage, dass der Vorwurf, der Profifußball würde den Amateuren vorsätzlich schaden, „abenteuerlich“ sei. Mal abgesehen davon, dass niemand von „vorsätzlich schaden“ gesprochen hat, wahrlich eine „abenteuerliche“ Interpretation, wenn man sich vor Augen hält, dass die Bundesliga ab 2017/18 sowohl Samstag als auch Sonntag quasi pausenlos spielt. Da wünscht man sich fast Theo Zwanziger zurück, der mit seinem VfL Altendiez wenigstens einen Fuß an der Basis hatte. Wann Grindel wohl zum letzten Mal ein Heimspiel seines Rotenburger SV gesehen hat?"

      Quelle
      "Kinder, die diesen Sommer eingeschult werden, kennen nur den FC Bayern als Meister. Da ist die Kindheit schon im Arsch."
      Ansgar B.
    • Als ich noch im eigenen Verein ehrenamtlich unterwegs war konnte man feststellen, daß einige Vereine schon in der Zeit 2010-2012 einen TV mit Skykarte im Vereinsheim hatten. Wenn Spitzenspiele am Sonntag um 15.30h angesetzt waren, spielte man statt vor 60-100 Zuschauern vor 20-30. Das mögen zwar jetzt nur 100€ Eintrittsgeld sein, die da fehlen aber wenn man ein SR-Gespann bezahlen muss, was mehr als diese Summe kostet muss man sich ja auch fragen woher der Rest kommt. Man kann doch nicht pauschal alle laufenden Kosten nur aus Sponsorengeldern oder privaten Spenden bestreiten. Die fehlenden Einnahmen aus Imbissverkauf muss man ja auch sehen.
      Der Schiedsrichter hat immer Recht - auch wenn er irrt!

      Land des Hermann
    • "Das Ergebnis war eindeutig. Auf der Jahreshauptversammlung des ETSV Weiche Flensburg am Montagabend stimmte eine breite Mehrheit für die für 2017 vorgesehene Fusion mit Flensburg 08. 99 Stimmen wurden abgegeben – es gab eine Enthaltung, sieben Mitglieder stimmten mit Nein, aber 91 dafür.

      Als das Ergebnis um 21.18 Uhr verkündet wurde, brach Beifall aus. Zuvor hatte Vereinsmitglied Bernd Bleitzhofer, Ehrenvorsitzender des Kreisfußballverbandes Schleswig-Flensburg, eine Powerpoint-Präsentation gezeigt, anschließend wurde angeregt und kontrovers diskutiert.


      Am Donnerstag (19 Uhr, Vereinsheim „Treffpunkt Stadion“) sind nun die Mitglieder von Flensburg 08 gefragt, am Freitag soll die Öffentlichkeit informiert werden.


      Die endgültige Entscheidung fällt im Jahr 2017, dann ist laut den Satzungen eine Dreiviertel-Mehrheit nötig, um die Fusion zu vollziehen."


      Quelle
      "Kinder, die diesen Sommer eingeschult werden, kennen nur den FC Bayern als Meister. Da ist die Kindheit schon im Arsch."
      Ansgar B.
    • In Elversberg ist man besonders schlau unterwegs. Man möchte am "Saarlandtag" für alle Saarländern ermäßigten Eintritt anbieten zum Spiel gegen Mannheim. So würde man die Regelung in den Durchführungsbestimmungen zur Spielordnung der Regionalliga Südwest umgehen, weil eben Saarländer vergünstigten Eintritt abdrücken müssen und nicht die Heimfans. Dass die Heimfans sehr wahrscheinlich zu locker 95% ihren Wohnsitzt im Saarland haben, hat man damit die Regelung umgangen.

      Finden die Mannheimer auch nicht so witzig :look:
      :ossi: Sehr geehrte Damen und Herren! Ich bitte um Ihre Aufmerksamkeit. Soeben schellt für Sie in Kopenhagen das Telefon! <3
    • Die Fusion in Flensburg ist quasi durch:

      Der ETSV aus dem Stadtteil Weiche wird mit der über Jahrzehnte ewigen Nummer 1 der Stadt, Flensburger SpVgg 08, zur nächsten Saison 2017/18 fusionieren.

      Im Frühjahr 2017 müssen 75% der jeweiligen Mitglieder auf den Mitgliederversammlungen für eine Fusion stimmen.

      Neuer Name: SC Weiche Flensburg 08

      fupa.net/berichte/fusion-steht…8-kann-kommen-598115.html
    • Die Spatzen pfiffen es schon vom Dach ... @paradies

      "Nach zwei sportlich erfolgreichen Jahren in der Fußball-Regionalliga Nordost gibt der FC Schönberg 95 bekannt, keine Lizenz für die kommende Regionalliga-Saison zu beantragen. Aus Sicht der Vereinsverantwortlichen ist über die gegenwärtige Spielzeit hinaus die Aufrechterhaltung des Spielbetriebs in der Regionalliga Nordost für den FC Schönberg 95 finanziell nicht mehr darstellbar.
      Die Regionalliga ist für einen kleinen Verein wie den FC Schönberg 95 langfristig schwer zu finanzieren und in den vergangenen zwei Jahren nur durch das Engagement des Hauptsponsors PALMBERG möglich gewesen. Neben der Diskrepanz zwischen Einnahmen und Ausgaben ist auch die mangelnde Zuschauerresonanz ein zusätzlicher Grund für die getroffene Entscheidung. "

      Quelle

      Damit gibt es keine sportlichen Absteiger.
      "Kinder, die diesen Sommer eingeschult werden, kennen nur den FC Bayern als Meister. Da ist die Kindheit schon im Arsch."
      Ansgar B.
    • Ich finde es durchaus vernünftig zurückzuziehen, wenn man keine Chance/Perspektive sieht, die RL bzw. OL zu finanzieren. Das ist mir lieber als so Schrottvereine wie der FC Gütersloh, die glauben, dass sie es können, es aber nicht können und Jahr für Jahr auf Betteltour gehen und jammern, klagen und heulen, dass niemand deren Verschwendung finanzieren will.
      :ossi: Und jetzt bitte noch: Hornberger ganz raus!
    • Fußball in Barsinghausen ist ja seit je her eng mit dem NFV verwoben, um es mal diplomatisch auszudrücken. Der vorläufige Höhepunkt wurde vor ein paar Jahren in einem ehrenlosen Relegationsgeschacher erreicht, weshalb der 1. FC Germania Egestorf/Langreder heute in der Regionalliga spielt. Nun ist es wohl so, dass auch die - gemeinnützige - Robert-Enke-Stiftung da nicht so ganz rausgehalten werden konnte.

      berliner-zeitung.de/sport/nied…tp%3A%2F%2Fm.facebook.com


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Kampfkater schrieb:

      Fußball in Barsinghausen ist ja seit je her eng mit dem NFV verwoben, um es mal diplomatisch auszudrücken. Der vorläufige Höhepunkt wurde vor ein paar Jahren in einem ehrenlosen Relegationsgeschacher erreicht, weshalb der 1. FC Germania Egestorf/Langreder heute in der Regionalliga spielt. Nun ist es wohl so, dass auch die - gemeinnützige - Robert-Enke-Stiftung da nicht so ganz rausgehalten werden konnte.

      berliner-zeitung.de/sport/nied…tp%3A%2F%2Fm.facebook.com
      :kotz: Der Verdacht besteht ja schon länger, dass Egestorf/L. bevorzugt wird ... aber es wird anscheinend nichts gemacht - Klüngel sei Dank. Aber warum sollte es den DFB nicht aich in klein, auf Landesebene geben? Filz ist überall und die alten Männer haben sich es gemütlich gemacht, ob in NDS oder SH oder sonstwo.
      "Kinder, die diesen Sommer eingeschult werden, kennen nur den FC Bayern als Meister. Da ist die Kindheit schon im Arsch."
      Ansgar B.
    • Aufruf zum friedlichen Protest

      Am Freitag, dem 02.02.2018 empfängt der SV Babelsberg 03 die BSG Chemie Leipzig zum Rückspiel in der Regionalligasaison 2017/2018 unter Flutlicht im Karl-Liebknecht-Stadion. Eine Begegnung der seltenen Art, denn Chemie Leipzig gastiert seit jahrelanger Abstinenz das erste Mal wieder im KarLi. Aufgrund dieses Umstandes erwartet Babelsberg 03 ein hohes Zuschaueraufkommen, stuft das Spiel jedoch, wegen der nahezu deckungsgleichen Wertevorstellungen beider Fanlager, als eine sportlich spannende, jedoch harmonische Begegnung von Gleichgesinnten ein.

      Es muss jedoch davon ausgegangen werden, dass sich die Fans, angesichts der NOFV-Skandalurteile gegen beide Vereine, deutlich äußern und ihren Unmut in Proteste umsetzen werden. Diese Wut ist durchaus verständlich, denn noch immer ist unser Verein mit der Verurteilung durch den NOFV in Höhe von 7.000 € konfrontiert.

      [media]https://www.facebook.com/nulldrei/videos/10155567218072209/[/media]

      Parallel dazu wurde ein Urteil gegen Energie Cottbus, den gleichen Vorgang aus dem Regionalliga-Derby vom April vergangenen Jahres betreffend, aufgehoben. Dass diese Entscheidung skandalträchtig ist, bemerkten nicht nur Fans und Vorstand von Babelsberg 03, sondern auch der DFB und beschäftigt sich nun seinerseits mit dem zweifelhaften Verhalten des Verbandes.

      Wer trotz Einschaltung und des klaren Fingerzeigs des DFB leise Zweifel an der Lernfähigkeit der NOFV-Gerichtsbarkeit hatte, wurde dieser Tage mit der Verurteilung von Chemie Leipzig, unserer Gäste am kommenden Freitag, zu einer Geldstrafe in Höhe von 10.000€ in seiner Vermutung bestätigt. Brisant ist hier nicht nur die exorbitante Höhe der Strafe, die der NOFV nach den Vorfällen während des Stadtderbys zwischen Lok und Chemie Leipzig verhängte. Auch der Umstand ist brisant, dass wiederum die verbalen rassistischen, homophoben und antisemitischen Ausschreitungen auf Seiten der Fans von Lok Leipzig nicht in dem Spielbericht der NOFV-Beobachter erwähnt wurden und vom NOFV-Sportgericht nicht berücksichtigt wurden. Von diesem wurde wieder – gleichlautend wie im Fall des SV Babelsberg 03 – behauptet, dass man keine Kenntnis von derartigen Vorgängen hatte. Und dies, obwohl auch dieses Spiel im Fernsehen übertragen wurde und auch dort alles sicht- und hörbar war. Für Fans und Vereine, die sich gegen rechte Hetze in den Stadien einsetzen, ist dies ein Schlag ins Gesicht und viele zweifeln mittlerweile an der Kompetenz der jeweiligen Akteure des NOFV.



      Auf Faszination Fankurve noch folgendes dazu:



      Zudem läuft am Freitag die Frist ab, bis zu der Babelsberg 03 die 7.000 Euro Geldstrafe an den Verband überweisen muss, mit der Vorfälle beim Spiel gegen Energie Cottbus sanktioniert wurden. Während Energie Cottbus die Strafzahlung reduzieren durfte, soll Babelsberg 03 weiterhin die ursprünglich genannte Summe zahlen. Grund hierfür ist eine fehlende Unterschrift, weshalb die Verurteilung von Babelsberg 03 nicht neu verhandelt wurde. In Babelsberg kann man nicht nachvollziehen, warum die Ermittlungen gegen Energie Cottbus wegen antisemitischer Rufe beim Spiel in Babelsberg so spät aufgenommen und letztlich eingestellt wurden, im ursprünglichen Urteil gegen Babelsberg 03 jedoch „Nazischweine raus“-Rufe von einem Babelsberg 03-Fan erwähnt wurden. Babelsberg 03 könnte bei Nichtzahlung der Strafe sogar ein Ausschluss aus der Liga drohen.

      faszination-fankurve.de/index.…news_detail&news_id=17611
      :isl:
    • 60 begleiten morgen 12.000+ Fans zum Spiel gegen Nürnberg II. :rotate:
      Interesse an Datenbanken/Statistiken zum Fußball in den Niederlanden? Einfach fragen. ;)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher