Fanszene International

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Das interessiert in den unteren Ligen aber niemanden. Kann mich auch nicht an einen Verein erinnern, der mal einen aufn Deckel bekommen hätte, weil da die F-Jugend mit nem Bollerwagen langgefahren ist und Bier verkauft hat.
      "Hannover ist das Silicon Valley der Menschlichkeit" - Dirk Rossmann
    • Alles so kleine Verstösse, die richtig Ärger bringen könnten, auf die aber niemand achtet. Aber wenn dann mal einer hinschaut...
      In anderen Bereichen wird das genauer kontrolliert. Ich bin hier ja auch gemeldet, weil ich Alkohol herstelle. Das wurde natürlich dann auch inspiziert. Ich muss sicherstellen, dass niemand unbefugt rein kommt und auch meine Kinder dürfen nicht rein kommen. Aber nebendran auf meinem Grundstück dürfen meine Kinder jede Form von Alkohol konsumieren, weil es nur in der Öffentlichkeit geregelt ist...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Ging jetzt nicht in meine Richtung, aber ich seh es auch so, dass man am TV die Stimmung nicht beurteilen kann. Am TV bist Du immer abhängig davon wo die Mikrofone stehen, wie diese eingesteuert werden und wie und ob die Fans mal gezeigt werden. Oft bekommt man am TV nur eine Seite mit, bei denen die Mikrofone direkt vor dem Block stehen. Da wird dann gerne mal der Gästesektor genommen. Und je nachdem wie die Stimmung da ist, werden die Mikrofone hoch- oder runtergeregelt.
      Deswegen hatte ich ja auch geschrieben, dass damit nicht die Lautstärke gemeint ist. Denn das kann man natürlich nicht objektiv beurteilen. Das kann man manchmal ja nicht einmal im Stadion. Wie oft täuscht es selbst da durch die Akustik. Nein, das kann man im TV sicher nicht.

      Aber die Art des Supports kann man vorm TV beurteilen. Das abzusprechen ist mit Verlaub gesagt sonst völliger Blödsinn. Wenn ich ein Konzert auf 3sat oder arte schaue, dann kann ich sicher nicht beurteilen, wie laut es in der Halle war und wie die Akustik gewesen ist. Aber ich kann sagen, ob überhaupt gesungen wurde und welche Lieder die Band gespielt hat. Dafür muss ich nicht in der Halle gewesen sein. Da muss man den Stadionbesuch dann auch nicht höher hängen als angebracht.

      Giancarlo schrieb:

      Es sind, gerade in ENG, kaum Vereine, wo sich unter dem Gesichtspunkt Ultras formieren sollten, ja. Auch in der BuLi, Serie A und anderen grossen Ligen nicht. Aber warum aussterben? Nehmen wir als Beispiel ITA, da existieren sie seit 40 Jahren und wollen es zurückdrehen. UF97 und Co existierten auch vor der Modernisierung.
      Sicherlich bleiben bereits einige Gruppen auf der Strecke, gerade in ITA haben sich einige Gruppen aufgelöst, weil sie den Kampf aufgegeben haben (ohne was neues zu gründen), aber andere kämpfen weiter...
      Bin da was Italien angeht völlig bei Dir.

      Aber warum sollten sich in England oder auch Deutschland eigentlich keine Ultras formieren? Ich denke wirklich, dass sie das auch oft als Gegenpol oder Rebellieren ansehen. Vielleicht ist es ja auch so, wie Du sagst und deswegen dauert es lange oder werden am Ende bei vielen Clubs sich gar keine Ultras etablieren. Hätte da natürlich nichts gegen. Denke aber, dass da noch so einiges kommen wird. Wenn ich jetzt mal Schottland die ersten beiden Ligen durchgehe, da sind eigentlich in allen Clubs mittlerweile Ultragruppierungen vorhanden und die meisten führen die Szenen auch an. In England sicher noch die absolute Ausnahme, aber auch da werden noch mehr kommen. Warten wir es ab.

      Und wie Du richtig sagst "warum aussterben?", so werden sich in England vielleicht auch einige sagen, warum nicht unsere Art von Support leben, auch wenn der Club anders strukturiert sein mag?

      Wenn sich jetzt ein Fan mit 14-16 Jahren entscheidet Man City-Fan zu werden, dann würde es sicher nicht passen, wenn er danach ein Ultra ist. Denn hätte er sich einen anderen Club aussuchen können oder müssen. Denke, so meinst Du das und sehe ich auch so.

      Aber sehr viele bekommen das halt von der Familie mitgegeben. Der Opa und Vater nimmt sie als Kind mit zum Club usw.. Das hat auf der Insel schon eine sehr große Tradition. Da sind sie dann noch viel zu jung, um die Strukturen ihres Clubs zu verstehen und wenn sie dafür alt genug sind, liegt er ihnen wahrscheinlich schon viel zu sehr am Herzen (man kennt es auf der Insel ja auch nicht anders), um ihn wieder aufzugeben.

      Eine klare Verhaltensformel gibt es da halt nicht. Ist ja auch eigentlich gut so.

      Giancarlo schrieb:

      Was aber, ähnlich wie in Italien, auch an dem TV Angebot liegt. Man hat deutlich weniger Free-TV Sender und dadurch ein schlechteres Angebot als z.B. in Deutschland, wodurch die Leute eher bereit sind sich Pay-TV ins Haus zu holen und dann kostet Fussball oben drauf halt auch nicht sehr viel mehr.
      Absolut. Pay-TV ist völlig normal und Fussball dazu dann auch kein großer zusätzlicher Kostenfaktor mehr.

      Giancarlo schrieb:

      Ja, schon. Was natürlich daran liegt, dass auswärts nicht Hinz und Kunz dabei sind und daher die Stimmungsmacher gebündelter sind, während in der heimischen Kurve i.d.R. Normalos dazwischen stehen, die mit Händen in der Tasche stumm rum stehen.
      Oft ist es so, ja. Aber was mich wundert ist, wenn es sich um exakt die selben Leute handelt. Ich nehme da nur mal unsere Union Bears. Der kleine Block im Ibrox ist ihrer. Sind nur ihre Leute. Soll ja zukünftig alles mittig hinters Tor und mit Safe Standing, aber das ist mit Genehmigungen und vor allem dem Umzug langjähriger Jahreskarteninhaber, noch ein langer Weg. Nur, warum legen sie im Ibrox so oft in ihrem Block einen Support hin, der richtig schlecht ist, während die exakt selben Leute auswärts super auftrumpfen? Das kann ich mir nie erklären und zur Ehrenrettung muss ich sagen, dass sie das auch selbst nervt. Da fehlt ihnen leider auch nach so vielen Jahren immer noch das Gespür.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Caledonia schrieb:

      Aber die Art des Supports kann man vorm TV beurteilen. Das abzusprechen ist mit Verlaub gesagt sonst völliger Blödsinn. Wenn ich ein Konzert auf 3sat oder arte schaue, dann kann ich sicher nicht beurteilen, wie laut es in der Halle war und wie die Akustik gewesen ist. Aber ich kann sagen, ob überhaupt gesungen wurde und welche Lieder die Band gespielt hat.

      Ist aber ein meilenweiter Unterschied. Natürlich kann ich bei nem 3Sat Konzert sagen ob gesungen wurde und welche Bands oder Songs gespielt wurden. Denn die Bands und Songs stehen dabei im Mittelpunkt. Bei einer Fussballübertragung sind die Fans aber nur ein Nebenprodukt, da ist der Fussball und der Kommentator im Mittelpunkt und die werden auch entsprechend in Szene gesetzt. Da kann Dir ein Stadion komplett still vorkommen, und dann erzählt Dir einer der da war, dass die Hölle los war. Aber die Kurven wurden halt nicht eingeblendet und die Kulisse akkustisch runter geregelt.
      Genauso kann ein anderer Regisseur natürlich das Mikrofon genau vor dem 20 Mann Fanclub positionieren und hoch regeln, so dass der dauerhafte Support der 20 so rüber kommt als wäre im ganzen Stadion super Stimmung. Zeigt man vom Stadion nichts, dann ist die Illusion perfekt.

      Caledonia schrieb:

      Aber warum sollten sich in England oder auch Deutschland eigentlich keine Ultras formieren? Ich denke wirklich, dass sie das auch oft als Gegenpol oder Rebellieren ansehen.

      Ich persönlich finde viele Ultras scheinheilig, auch in Italien. Die grossen ital. Szenen wurden mal recht passend als Paperoni bezeichnet (Dagobert Duck ist im ital. Paperon di Paperoni). Denen geht es nicht mehr um die Idee. Bei Milan z.B. sitzt Barone als Anführer der Kurve. Sein "Vertreter" Sandokan war dafür nach einiger Zeit in den Knast gegangen. Barone selber sitzt meist auf der Geraden und weist seine Leute nur noch was sie machen sollen, ob sie nun mit Pyro den Verein unter Druck setzen sollen, damit er mit dem verhandeln kann, oder ob er seine Leute gegen Inter auf die Strasse schickt, während er mit dem Chef der Curva Nord zusammen ein Geschäft in Mailand führt...
      Den meisten Ultragruppen geht es neben der Sache mittlerweile mehr um sich selbst und das Geld was da rein kommt. Passt natürlich super, wenn man sich gegen den Kommerz stellt, sich aber selbst kommerzialisiert. Und dann kommt das CL Finale und man chartert ein Schiff, um mit möglichst vielen Leuten per Seeweg nach Athen zu kommen, um als Vizemeister die CL zu gewinnen.
      Die Kommerzialisierung, Repressionen und der Rest des modernen Fussballs werden von vielen mittlerweile als völlig selbstverständlich hingenommen.
      Und dann wird auch ein FCSP gerne als anders dargestellt, dabei ist gerade der Kiezklub voll kommerzialisiert. Der einzige Verein, der sogar ein zweites Logo pflegt und den Totenkopf mit St. Pauli Schriftzug als Marke hält.

      Und genauso seh ich es halt, wenn sich bei Hoffenheim oder RBL plötzlich Ultras gründen und sich gegen Kommerz stellen wollen. Die wissen genau, wie ihr "Verein" aufgebaut ist und dass sie nie eine Chance haben werden das zu ändern. Und das ist bei Chelsea, ManC und Co halt nicht anders. Die Clubs gehören einzelnen Personen oder einem Konsortium, die werden sich nicht hinstellen und sagen "Ihr habt Recht, wir machen daraus wieder ein Verein" und die werden auch nicht sagen "Ihr habt Recht, ihr bekommt ein Mitspracherecht was mit meinem/unseren Geld gemacht wird"

      Wenn ich mich gegen den Kommerz äussere und dabei Konsequent sein will, dann scheiss ich auf Erfolg meines Teams um jeden Preis, dann scheisse ich auf die internationalen Wettbewerbe, dann scheisse ich auf EM und WM und konsequenterweise dann auch auf die vermarkteten Top-Ligen Europas. Und dann scheiss ich da so drauf, dass ich weder dafür ins Stadion gehe, noch die Sache im Pay-TV verfolge

      Caledonia schrieb:

      Aber was mich wundert ist, wenn es sich um exakt die selben Leute handelt. Ich nehme da nur mal unsere Union Bears. Der kleine Block im Ibrox ist ihrer. Sind nur ihre Leute.[...] warum legen sie im Ibrox so oft in ihrem Block einen Support hin, der richtig schlecht ist, während die exakt selben Leute auswärts super auftrumpfen?

      Ich weiss nicht, wie genau das bei den UB ist, aber ich kenne es aus anderen Szenen, dass die Gruppen halt auch nicht mit 100% auswärts fahren und in den Gruppen teilweise auch Mitglieder dabei sind, die eher passiv sind. Von denen hast auswärts oft weniger dabei, daheim stehen sie aber mittendrin. Aber die passiven Mitglieder tragen halt auch zur Finanzierung bei, weswegen man sie dann auch nicht ausschliesst.
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Morgen werden die Kinder in Ried viel zu tun haben beim Spiel gegen Lafnitz.....
      Es gibt 4 Bier um 12 Euro :D
      Werbeslogan....“morgen mit Viererkette“ :drink:
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • michl1976 schrieb:

      Morgen werden die Kinder in Ried viel zu tun haben beim Spiel gegen Lafnitz.....
      Es gibt 4 Bier um 12 Euro :D
      Werbeslogan....“morgen mit Viererkette“ :drink:

      Wenn euer "Liad für Riad" gespielt wird, dann brauchst ja auch zwei der Ketten um das zu ertragen ;)
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Ist aber ein meilenweiter Unterschied. Natürlich kann ich bei nem 3Sat Konzert sagen ob gesungen wurde und welche Bands oder Songs gespielt wurden. Denn die Bands und Songs stehen dabei im Mittelpunkt. Bei einer Fussballübertragung sind die Fans aber nur ein Nebenprodukt, da ist der Fussball und der Kommentator im Mittelpunkt und die werden auch entsprechend in Szene gesetzt. Da kann Dir ein Stadion komplett still vorkommen, und dann erzählt Dir einer der da war, dass die Hölle los war. Aber die Kurven wurden halt nicht eingeblendet und die Kulisse akkustisch runter geregelt.
      Genauso kann ein anderer Regisseur natürlich das Mikrofon genau vor dem 20 Mann Fanclub positionieren und hoch regeln, so dass der dauerhafte Support der 20 so rüber kommt als wäre im ganzen Stadion super Stimmung. Zeigt man vom Stadion nichts, dann ist die Illusion perfekt.
      Wie gesagt, Lautstärke oder Akustik hatte ich von vornherein ausgenommen. Beim Rest bleibe ich aber. Das macht hier auch niemand anders. Wenn Du im TV Fussball schaust und Du siehst hinter einem Tor 3 grüne Fahnen wehen, dann sind da drei grüne Fahnen. Dann können da eventuell noch mehr sein, weil nicht alles gezeigt wird, ja, aber die 3 grünen Fahnen sind auf jeden Fall da. Da wirst Du Dir dann auch nicht sagen, naja, das kann ich nicht beurteilen, weil ich hier vorm TV sitze und nicht im Stadion. Macht ganz sicher niemand. Und das gilt für die meisten Sachen. Ob und was, kann man auch vorm TV gut beurteilen. Lautstärke bei Gesängen oder Anzahl bei visuellen Dingen, sind da z.B. sicher etwas anderes.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Caledonia schrieb:

      michl1976 schrieb:

      Und eine schöne Hymne gibt es auch....
      m.youtube.com/watch?v=EI-LtZKSctg
      Das geht mir den ganzen Tag nicht aus dem Ohr. Vielen Dank. :lickout: Du bist schon für weniger gesperrt worden. :D
      :D
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • Caledonia schrieb:

      Wenn Du im TV Fussball schaust und Du siehst hinter einem Tor 3 grüne Fahnen wehen, dann sind da drei grüne Fahnen.

      Das einzige, was man am TV sicher sagen kann. Aber was sagt es aus?

      Caledonia schrieb:

      Ob und was, kann man auch vorm TV gut beurteilen.

      Würde ich Dir weiterhin widersprechen. Stell die Mikrofone in die Frankfurter Südkurve, stell sie einigermassen leise ein und dann denkst Du dass FFM keine Stimmung macht. Und schon kannst weder das "ob" noch das "was" beurteilen.
      Hab eine Geisterkullisse und einen lustigen Regisseur, der vom letzten Spiel die Stimmung einspielt, dann denkst da ist "ob" und "was", aber an sich ist nichts da...
      Am TV hörst und siehst Du nur, was irgendjemand will dass du es hörst und siehst
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Giancarlo schrieb:

      Würde ich Dir weiterhin widersprechen. Stell die Mikrofone in die Frankfurter Südkurve, stell sie einigermassen leise ein und dann denkst Du dass FFM keine Stimmung macht. Und schon kannst weder das "ob" noch das "was" beurteilen.
      Hab eine Geisterkullisse und einen lustigen Regisseur, der vom letzten Spiel die Stimmung einspielt, dann denkst da ist "ob" und "was", aber an sich ist nichts da...
      Am TV hörst und siehst Du nur, was irgendjemand will dass du es hörst und siehst
      Da fehlt mir dann aber doch die Realität. Muss man sich ja auch nicht einigen können.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Caledonia schrieb:

      Giancarlo schrieb:

      Würde ich Dir weiterhin widersprechen. Stell die Mikrofone in die Frankfurter Südkurve, stell sie einigermassen leise ein und dann denkst Du dass FFM keine Stimmung macht. Und schon kannst weder das "ob" noch das "was" beurteilen.
      Hab eine Geisterkullisse und einen lustigen Regisseur, der vom letzten Spiel die Stimmung einspielt, dann denkst da ist "ob" und "was", aber an sich ist nichts da...
      Am TV hörst und siehst Du nur, was irgendjemand will dass du es hörst und siehst
      Da fehlt mir dann aber doch die Realität. Muss man sich ja auch nicht einigen können.
      Inwiefern? Der Gästeblock bei uns ist genau unter'm Dach. Da kann selbst Hoffenheim mit 150 Nasen Stimmung fabrizieren. Wenn dadrunter dann ein TV-Mikro steht, kommt es in der Sportschau so rüber, als wäre Hoffenheim mit 5.000 Mann da gewesen. Gibt es zig Beispiele aus den letzten Jahren, wo man nur die Gäste hört und man sich als Stadionbesucher hinterher gefragt hat, wo die Jungs von der ARD denn die Mikros hatten.
      "Hannover ist das Silicon Valley der Menschlichkeit" - Dirk Rossmann
    • Kampfkater schrieb:

      Inwiefern? Der Gästeblock bei uns ist genau unter'm Dach. Da kann selbst Hoffenheim mit 150 Nasen Stimmung fabrizieren. Wenn dadrunter dann ein TV-Mikro steht, kommt es in der Sportschau so rüber, als wäre Hoffenheim mit 5.000 Mann da gewesen. Gibt es zig Beispiele aus den letzten Jahren, wo man nur die Gäste hört und man sich als Stadionbesucher hinterher gefragt hat, wo die Jungs von der ARD denn die Mikros hatten.
      Ich habe jetzt aber auch schon mehrere Male die Lautstärke ausgenommen.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Ich würd mir ja oft wünschen, dass der Dauergesang runterreguliert werden würde :D
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher