The Scottish Cup

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Letztlich spielen ICT, Kilmarnock, Aberdeen, Hibs und Co. stets gleich gegen uns, nur auf unterschiedlichem Niveau.

      Wir wollen unbedingt ein modernes 4-3-3 gegen jeden Gegner verwenden, doch das läuft nur gut wenn alle von Beginn an 100 % geben (oft genug) und - unser großes Manko - wir genügend der erarbeiteten Chancen auch verwerten. Können wir nicht früh genug vorlegen, wird es oft ein zähes Anrennen. Dazu der eine oder andere individuelle Fehler und dann sieht es so aus wie gestern abend.

      Was mir aber besonders bitter aufstößt ist die permanente Lernresistenz. 3 bis 4 "Angreifer" gegen 7 bis 9 Verteidiger klappt nicht.
      Gæð a Wyrd swa hio scel!


    • Noch ein weiteres Mal aufgezeigt, wie zutiefst korrupt der schottische Fussball ist. Da wird Morelos nach wenigen Minuten gefoult. Er hätte sonst frei vorm Goalie gestanden. Woanders gibt es dafür Elfer und Rot. Dann steht es nach wenigen Minuten 1:1 gegen 10 Mann.

      Es gibt kein Rot, auch keinen Elfer, nein nicht einmal ein Foul, sondern Gelb für Schwalbe. Und dann, nachdem Beschwerde eingelegt wird, hält man an der gelben Karte fest. Nicht, weil man sie nicht hätte löschen können (das ging im Winter bei Aberdeen auch), sondern weil man bei Schwalbe blieb.

      Korrupt. Jede Woche aufs Neue.

      Nacho Novo accuses SFA 'mafia' of 'killing the game' in astonishing blast over Alfredo Morelos decision :nuke:
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caledonia ()

    • Gegen unsdurfte Aberdeen diese Saison treten und nerven wie sie wollten, es gab nur Gelbe. Heute sah Dominic Ball wegen mehrfachen Foulspiels gegen den Scum ratzfatz zwei Mal Gelb und dann in der 37. damit Rot. FOrrest, der zuvor Gelbreif schwalbte, hämmerte dann in der 47. Minute der 1. HZ einen Sonntagschuß rein.

      Dann drückte Devlin Hayes um und zack, Elfmeter. Da saß Co-Trainer Docherty schon auf der Tribüne, wo ihn Thompson in der HZ hinschickte.

      Dann sprang Ferguson dem gutenRogic in die Beine und sah glatt Rot, der Australier stand dann auf und traf beim folgenden Freistoß im Nachschuß.

      McInnes ging dann auch in die Tribüne, weil er dem 4. Offiziellen wohl zu nah kam. Jemand meinte gar, er hätte den auf die "sectarian chants" hingewiesen ... was natürlich in keinem Report auftaucht.

      Sicher hat der Scum verdient gewonnen, doch wieder einmal wird mit zweierlei Maß gemessen, wenn es ums Foulen und die Konsequenzen geht. Und niemand hatte den Dons wohl gesagt, daß sie das, was gegen uns geht, beim Grün-grauen Nachbarn nicht dürfen.

      Mal abgesehen davon war das SF eh eine Farce, Shinnie war gesperrt, Mackay-Steven und McGinn verletzt. Damit fehlte Aberdeen so ziemlich alles, was sie gegen den Scum hätten in die Wagschale werfen können.

      Hoffen wir, das Naismith im Mai dann fit ist.
      Gæð a Wyrd swa hio scel!


    • Bloß nicht die Spacken mit Namen nennen, die da was sangen. Und er hat es ganz oft gehört und es ignoriert?! Soso ... Soll das etwa heißen, McInnes bezichtet den Abschaum, dutzende Male sectarian songs gesungen zu haben? Auweia! Aber er hätte sich für seine Reaktion ja entschuldigt. Öhm, moment mal? Wieso denn? Entweder wir machen was dagegen, oder wir lassen es?! Oder etwa nicht. Aber das "strict liability" Zeugs, was sie nun erfinden und dessen Standartenführer (oops) der schottische Justizminister Humzah ist, der seinen Ledersessel in den Rängen des Celtic Park stehen hat, wird sicher doch für alle gelten?! (Wer LACHT DENN DA?!)
      Gæð a Wyrd swa hio scel!


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Der Berliner ()

    • Mal wieder einzigartig die Reaktion der Grünen. Ja, aber...

      “Chanting of this nature should have no place in football and we condemn this wholeheartedly,” the statement reads. “We hope the authorities also take the same interest in offensive chanting directed at Celtic Football Club and our supporters at yesterday’s match and other games.”

      Tja, die Wahrheit tut halt weh. Was Sectarianism angeht, so sollten für Celtic eben die selben Regeln gelten, wie für andere Clubs auch. *Hüstel*. Zumindest ein wenig. Können sie schon nur schwer mit umgehen. Entweder dürfen alle es singen oder eben niemand. Aber wie ungewohnt für sie ein identisches Regelwerk ist, kennen wir ja.

      Und andere Beleidigungen? Warum sollen die verboten werden? Müssen andere Clubs doch auch aushalten. Und was das "Paedos" angeht... Es ist ganz einfach. Verantwortung für diese abscheulichen Verbrechen übernehmen und ehrliche Aufarbeitung betreiben. Aber stattdessen legt man eben lieber immer wieder Blumen an Jock Steins Statue nieder. Macht sich halt auch besser.

      Dann aber bitte nicht wundern. Denn solche Verbrechen sollten niemals unaufgeklärt ruhen können!

      Was sie am meisten immer wieder ärgert, ist das mittlerweile bekannte Banner. Und es stimmt so 100%. "Zombies are fictional, Peadophiles are real".

      Tut etwas dagegen oder lebt damit. Aber die Leute mundtot machen wird nicht gelingen. Schlimm genug wie viele von Presse und Medien sie ergeben schützen.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Caledonia ()

    • Benutzer online 1

      1 Besucher