Chaostage - allgemeine Diskussionen in schwarz-weiß-grün

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Laut Fanmag: "Pro Verein" weist auf Facebook darauf hin, dass man sich den 23.10. merken sollte, 19 Uhr. Warum auch immer...
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Außerordentliche MV ohne die Mitglieder zu informieren? Würde ich Kind zutrauen. ;D


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Der Tagesspiegel legt nochmal nach...

      Ein Hannoveraner Geschäftsmann, der Kind nahe steht, vermutet, dass es ihm auch um finanzielle Vorteile geht. Sollte Kind seine Anteile an der Profigesellschaft an einen anderen Investor verkaufen wollen, wären diese erheblich mehr wert, wenn der e.V. weniger (bis gar keine) Macht mehr hätte. Darum spielt Kind so gefährlich mit der Lizenz.
      Überrascht mich jetzt ehrlich gesagt weniger, dürfte aber vielleicht tatsächlich mal ein paar Leute wachrütteln. Auch wenn das vermutlich nicht allzu viele Kind-Jünger lesen werden. Für diese müssen Artikel einfacher verfasst sein und man muss mit Emojis anklicken können, wie einem der Artikel gefallen hat. Das bietet einem halt nur der Qualitätsjournalismus vom Sportbuzzer.
      Klar scheint nur, dass Martin Kind die Änderungen wieder rückgängig machen muss. Andernfalls droht tatsächlich der Lizenzentzug – und diesen will Kind nach eigener Aussage nicht gefährden.
      Da bin ich mal sehr gespannt. Könnte mir aber fast vorstellen, dass er das vorerst nicht macht... Denn die Bild will wissen:
      Sollte 96 die neue Lizenz verweigert werden, könnte Kind sofort klagen. Wegen der Dringlichkeit würden sich Gerichte schneller mit der umstrittenen 50+1-Regel beschäftigen als im Normalfall. Haben Kind und seine Anwälte jetzt eine „Abkürzung“ entdeckt?
      Wäre ja fast unglaublich. Da ginge es mir dann wie dem Bielefelder und ich könnte nur noch staunen, dass dem immer neue Hütchenspielertricks einfallen.
      Aber Sinn würde es zumindest insofern ergeben, dass Kind genau weiß, dass er in spätestens einem halben Jahr keine Mehrheiten im Verein mehr hat und nun eine finale Entscheidung herbeiführen will. Wie schnell man aber eventuell mehrere Instanzen durchlaufen kann, kann ich seriös mal gar nicht abschätzen. Trotzdem darf die DFL gerne ein wenig trödeln und Kind eine Frist bis Jahresende oder so einräumen, um die Änderungen rückgängig zu machen. Wenn Kind tricksen kann, dann sollten andere das doch auch können. Aber so viel Einfallsreichtum traue ich nicht mal den vielen Köpfen in Frankfurt zu, wie zu diesem gierigen und verlogenen Hochstapler.

      Aber selbst die Haus- und Hofpresse hinterfragt jetzt zumindest ein bisschen.
      Es ist nur schwierig vorzustellen, dass Martin Kind mit seiner Satzungsänderung eine Bedrohung der Bundesliga-Lizenz für Hannover 96 eingehen würde.
      Da haben wir zumindest die kind-liche Naivität der kleinen Fanboys mit Presseausweisen.
      Mit dem Lizenzentzug aber würde gleichermaßen sein eigenes als auch das Geld der drei übrigen Investoren verbrennen.
      Welches Geld?
      Eine andere Frage: Wieso entschied sich Kind wenige Wochen vor einer derart einschneidenden Zäsur für den Verein, diese heikle Satzungsänderung heimlich, still und leise abzuwickeln?
      Eigentlich hätte die Frage lauten müssen: "Wieso haben wir davon aus anderen Zeitungen erfahren und wurden nicht - wie üblich - von unserem Herrn und Meister informiert? Dann hätten wir uns viel besser eine Verteidigung ausdenken können." Auch sonst hat man es nicht so mit der Auffassungsgabe. Da haben sich selbst die Leute von der Bild mehr Gedanken gemacht und versucht Zusammenhänge zu erkennen...
      Aber gut, man sollte ja selbst für den Versuch von Kritik dankbar sein. Selbst das hätte ich denen eigentlich nicht zugetraut und eher vermutet, dass die sich an so ein schwieriges Thema nicht herantrauen. Für den durchschnittlichen Leser ist aber auch das schon schwer zu verstehen. Wo bei anderen Artikeln in der Vergangenheit schon nach einer Stunde der "Ultras raus"-Pöbel seinen Senf in die Tasten gehauen hat, hat dieser Artikel auch nach 18 Stunden noch keinen einzigen Leserkommentar.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Wahrscheinlich hatte er keinen Briefumschlag zur Hand und einfach ne alte Cornflakes-Packung genommen. Dann dürfte die Satzung jetzt in der Frankfurter Tafel irgend nem Hartzer in die Hände gefallen sein.


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Muahahaha...zeitnah an die DFL...das dauert...hahahaaa...Müsste man einfach mal in nem anderen Thread hier bei qiumi fragen, wo denn bloß diese scheiß Brieftaube geblieben ist. ;D

      Oder dieser Hütchenspieler hat den schnell zusammengeschusterten Krempel wirklich ordnungsgemäß in nen Umschlag gesteckt, einfach "Porto zahlt Empfänger" draufgeschrieben, ab in den Briefkasten...und der Empfänger braucht deswegen jetzt erstmal den einen oder anderen Schnaps. ;D
      Drei Buchstaben, zwei Farben, eine Gemeinschaft

      Pivotechnik ist kein Verbrechen
      :drink:
    • Neu

      SGD-Herzblut schrieb:

      Muahahaha...zeitnah an die DFL...das dauert...hahahaaa...Müsste man einfach mal in nem anderen Thread hier bei qiumi fragen, wo denn bloß diese scheiß Brieftaube geblieben ist. ;D

      Oder dieser Hütchenspieler hat den schnell zusammengeschusterten Krempel wirklich ordnungsgemäß in nen Umschlag gesteckt, einfach "Porto zahlt Empfänger" draufgeschrieben, ab in den Briefkasten...und der Empfänger braucht deswegen jetzt erstmal den einen oder anderen Schnaps. ;D
      ;D
      Das würde ich dem auch noch zutrauen. Porto ist teuer. Nicht nur der FC Porto (da reichen dann 13.000€ nicht), sondern auch das Porto für Briefe. Oder er hat es - wie bei 96 üblich - ganz normal per Brief verschickt und verlangt von der DFL einen Fünfer für Porto und Versand :D

      Gestern soll er wohl auch noch Journalisten vom NDR angemault haben, diese würden ja nicht ordentlich recherchieren...
      Außerdem kamen folgende Aussagen:
      Die Satzung des Muttervereins wird hiervon nicht berührt - ebenso wenig die Mehrheitsverhältnisse sowie die Verteilung der Stimm- beziehungsweise Kapitalanteile. Die Lizenz ist nicht in Gefahr.
      Was soll der Satz mit dem Mutterverein? Was bringt es, wenn dieser davon "unberührt" bleibt, wenn er aber gar nichts mehr zu melden hat? Das ist in etwa so, als würde man der BRD eine zweite (höhere) Verfassung geben, wo gereglt wird, dass die Stimmen bei Wahlen keinen Einfluss mehr haben. Jeder dürfte weiter brav wählen gehen, dies würde aber letztendlich gar nichts bringen.
      Wir haben die Unterlagen zeitnah der DFL zugestellt. Wir sind gelassen und entspannt
      "Zeitnah" ist so ein schönes Wort. Man kann es sich auslegen, wie es einem gerade gefällt. Aber war man bisher nicht immer gelassen und entspannt, bevor man sich wieder irgendwo eine blutige Nase geholt hat? Es muss ewig her sein, dass Kind mal in einer Verhandlung nicht mit fliegenden Fahnen untergegangen ist.
      Es ist eine zukunftsorientierte Entscheidung. Nach dem Abstieg hatten wir hohe Verluste, auch in diesem Jahr werden wir dramatisch hohe Verluste haben. Wir müssen die Strukturen verändern, um wieder wirtschaftlich erfolgreich zu sein.
      "Strukturen ändern" ist auch eine wundervolle Formulierung für "Alleinherrschaft installieren". Total sinnvoll! Dieses Konstrukt hat ja sowieso schon eine faktische Alleinherrschaft eingeführt, jetzt muss diese auch in der Theorie zementiert werden, damit 96 endlich zu einem Privatbesitz wird. Ist das alles billig. Und da sieht man auch mal, was ein paar rhetorische Mittel alles bewirken können. Hätte er ganz direkt gesagt "ich will 96 besitzen, dafür nehme ich auch verbrannte Erde und einen Zwangsabstieg in Kauf, will aber kein Geld dafür geben" wäre die Entrüstung groß. So hat er seine Gier in nettere Worte verpasst und die Entrüstung bleibt aus. Dabei leben wir doch schon im Zeitalter der Dauerempörung...
      Aber auch Peter Rossberg meldete sich gestern Abend zurück:
      Die Chuzpe von Kinds heutigen Aussagen (BILD, Sportbuzzer) zeigt in welche Richtung es geht: Martin Kind wird die Statutenänderungen nach seinen aktuellen Äußerungen kaum zurücknehmen. Im Gegenteil, es wirkt wie eine bewusste Provokation der DFL. Er will offenbar die juristische Auseinandersetzung.
      Klar ist damit auch, dass Kind bewusst schwerwiegende Konsequenzen für Hannover 96 in Kauf nimmt. Wie soll man ihm dann noch abnehmen, dass es ihm um den Verein und nicht nur um sich selbst geht?
      Hannover 96 droht jedenfalls der große Verlierer dieses Machtkampfs zu werden.
      Ach, wenn es doch nur mehr Journalisten von diesem Format gäbe. Oder auch mehr Menschen, die wenigstens ähnlich weit denken können...
      Aber wenn er die juristische Auseinandersetzung will, dann soll er sie doch gerne bekommen. Dennoch würde ich der DFL empfehlen, noch ein bisschen Zeit verstreichen zu lassen um ihm das Leben schwer zu machen. Erstens rücken dann die nächsten Wahlen wieder deutlich näher und zweitens wird es mit jedem einzelnen Tag schwerer, vor der neuen Saison den Fall vor der Justiz endgültig abzuschließen. Einfach eine Frist bis Februar setzen um das rückgängig zu machen und dann den Lizenzentzug verkünden... Oder noch besser: für die nächsten drei Jahre jeweils 15 Punkte Abzug. Wollen wir doch mal sehen, welches Gericht sich dafür besonders beeilt :D

      Es nervt aber zugegeben dennoch, dass er von vielen noch heldenhaft verehrt wird. So blind kann man doch gar nicht sein... Ich traue dem Kerl seit über zehn Jahren nicht über den Weg und war damals über seinen (leider kurzzeitigen) Rückzug schwer begeistert. Damals gehörte ich damit zu einer wirklich kleinen Minderheit und heute würde ich damit wohl immer noch nicht zur Mehrheit gehören.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Hannoi1896 ()

    • Neu

      Hannoi1896 schrieb:

      Es nervt aber zugegeben dennoch, dass er von vielen noch heldenhaft verehrt wird.
      Wobei ich fast glaube, dass er sich mit der Nummer jetzt selber ins Knie schießt. Zumindest auf Facebook ist zu beobachten, dass sich die üblichen Verdächtigen dieses Mal mit Lobhudeleien sehr zurückhalten und auch einige Stimmen schon ins Gegenteil gedreht sind.

      Nach dem Abstieg hatten wir hohe Verluste, auch in diesem Jahr werden wir dramatisch hohe Verluste haben.
      Da sollte man doch viel eher mal nachfragen. Wie kann man hohe Verluste machen, wenn man Sané, Harnik und Klaus vor der Saison für 13 Mio. abgibt und außer Walace nur Leihspieler verpflichtet?


      "Wieso? Marco Reus fährt doch auch mit der Bahn." - Manuel Schmiedebach auf die Bemerkung, dass es was besonderes wäre, wenn ein Fußballer mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt.
    • Neu

      Kampfkater schrieb:

      Wobei ich fast glaube, dass er sich mit der Nummer jetzt selber ins Knie schießt. Zumindest auf Facebook ist zu beobachten, dass sich die üblichen Verdächtigen dieses Mal mit Lobhudeleien sehr zurückhalten und auch einige Stimmen schon ins Gegenteil gedreht sind.
      Oh, wachen da manche mittlerweile doch mal ganz langsam auf? Wird ihm allerdings vermutlich scheißegal sein. Hauptsache er kann irgendeine Loge auf der Osttribüne als Altersruhesitz nutzen und den Verein gewinnbringend an irgendwen verhökern. Mit über 70 muss man ja auch unbedingt nochmal Millionen machen...

      Kampfkater schrieb:

      Da sollte man doch viel eher mal nachfragen. Wie kann man hohe Verluste machen, wenn man Sané, Harnik und Klaus vor der Saison für 13 Mio. abgibt und außer Walace nur Leihspieler verpflichtet?
      Ich rufe mal eben bei Madsack an! :D
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Neu

      Vielleicht sollte er sich mit einem Hut vor sich in die Passarelle hocken. Schatto kann Drehorgel spielen und Krause quatscht direkt die Leute an, natürlich pöbelnd.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Neu

      Schmiddie schrieb:

      Die Dummheit des Menschen ist eben grenzenlos.
      da sagte Du was !
      Auf dem Investor nahen Portal eines Münchner Bloggers feiern sie den Kind jetzt und "endlich einer, der was macht und 50+1 ins wanken bringt" :augen: ;D

      Auf die Frage, wenn 50+1 doch eh vor Gericht niiieee bestehen würde, warum dann ein Kind oder Ismaier nicht einfach klagen kommt natürlich nur dummes Zeugs:
      "brauchen einen bestimmten Grund zum klagen"
      "erstmal Fakten schaffen um sicher zu sein" :augen:

      ja genau, aber wenn 50+1 eh niiieee vor Gericht bestehen würde, dann braucht man doch keine "Gründe und Fakten schaffen", dann ist doch alles geebnet ?!?! DEPPEN
      Rekordmeister RL Bayern :D
      fuck politics & fuck religion

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von v2chris ()

    • Neu

      Ich kann solche Unterhaltungen mittlerweile auch nicht mehr führen ohne danach viel Bier zu trinken...
      Kind war ja der große Förderer. Wenn man das bezweifelt hat, dann war man ja sowieso blöd. Dann hieß es, die DFL macht den Weg definitiv frei. Jetzt weiß man natürlich auch, dass 50+1 niemals bestehen würde. Bin mal gespannt was kommt, wenn Kind vor Gericht verliert.
      Die können alle noch so oft von der Realität eingeholt werden, es ändert nichts.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Neu

      Peter Rossberg hat einen Punkt angesprochen, den ich noch gar nicht auf dem Schirm hatte. "Hannover 96 droht der große Verlierer zu werden". Wie wahr. Wenn Kind die Auseinandersetzung gewinnt, dann ist der Verein seine Fußballabteilung endgültig los. Verliert er ist man Kind vielleicht los, aber eben auch seine Bundesligalizenz. Das größte Risiko bei diesem Scharmützel trägt Hannover 96!
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten!
    • Neu

      Gönner schrieb:

      Verliert er ist man Kind vielleicht los, aber eben auch seine Bundesligalizenz.
      Egal. Kein Preis ist zu hoch, um den loszuwerden und sein Westtribünen-Premiumpublikum. Ich will auch nicht nur eine Liga tiefer (dann bleiben die alle), sondern gleich drei. Drochtersen, der HSC und Havelse sind sowieso um Welten reizvoller als Leverkusen, Hopp, RB und Co.
      „96 hat einen Riesensprung nach vorne gemacht. Und jetzt wird der Mann, der sich damit ein Lebenswerk erfüllt hat, nicht von allen dafür geliebt. Das ärgert mich richtig.“
    • Neu

      @Hannoi1896: Du machst es Dir etwas zu einfach.
      Wenn Kind mit der GmbH raus ist, dann ist der komplette Lizenzfussball raus, mit dem Namen Hannover 96. Es bliebe beim Verein nur der Fussball als Breitensport und da habt Ihr keine weitere Herrenmannschaft hinter der Zweiten. Das müsste erst wieder entstehen und würde ganz unten anfangen, ausser der Verein fusioniert mit einem FC, um deren Startrecht zu bekommen (was ähnliches plant Kind ja für eine Dritte Mannschaft). Und selbst wenn erstmal eine Herrenmannschaft aufgebaut ist, die GmbH hat die Namensrechte für den Lizenzfussball, eine Fussballmannschaft von Hannover 96 e.V. dürfte also nicht unter dem Namen antreten...
      Glaubenskriege sind Konflikte zwischen Menschen, die sich streiten, wer den cooleren Imaginären Freund hat.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher