Medienkritik - Jetzt wird zurückgeschossen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • welt.de/sport/fussball/bundesl…enreiter-vor-dem-Aus.html

      Hier ein schönes Beispiel wie unterschiedlich über den BVB und Bayern berichtet wird.
      „BVB Gala“ und kein (!)Wort über den nichtgegebenen Elfer für Hannover beim Stand von 1:0. Also durchaus relevant für den Spielverlauf.
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • michl1976 schrieb:

      welt.de/sport/fussball/bundesl…enreiter-vor-dem-Aus.html

      Hier ein schönes Beispiel wie unterschiedlich über den BVB und Bayern berichtet wird.
      „BVB Gala“ und kein (!)Wort über den nichtgegebenen Elfer für Hannover beim Stand von 1:0. Also durchaus relevant für den Spielverlauf.
      Und was würde es ändern, wenn drüber berichtet wird ? :schulterzucken:
      • Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund :sgfahne:


      • 1. Fussballclub Union Berlin e. V. :oesterreich:
    • ach da halt ich mich gar nicht mehr dran auf.

      Es gibt gute Gründe warum wir 6 Punkte hinter denen sind und da brauche ich keine Zeitung für um diese auszumachen.

      Die Bienen stehen nunmal zurecht derzeit da oben..... und wenn wir das ändern wollen sollten wir auf uns schauen und alles abstellen was ein Einholen verhindern könnte. Denn sie werden Punkte lassen und da müssen wir zu Stelle sein.
      Nietzsche: "Die Deutschen haben das Pulver erfunden — alle Achtung! Aber sie haben es wieder quitt gemacht — sie erfanden die Presse."
    • Teeno schrieb:

      michl1976 schrieb:

      welt.de/sport/fussball/bundesl…enreiter-vor-dem-Aus.html

      Hier ein schönes Beispiel wie unterschiedlich über den BVB und Bayern berichtet wird.
      „BVB Gala“ und kein (!)Wort über den nichtgegebenen Elfer für Hannover beim Stand von 1:0. Also durchaus relevant für den Spielverlauf.
      Und was würde es ändern, wenn drüber berichtet wird ? :schulterzucken:

      Es würde den Menschen, die nur den Bericht gelesen haben, ermöglichen sich eine faire und objektive Meinung zu dem Spiel zu bilden.
    • Teeno schrieb:

      michl1976 schrieb:

      welt.de/sport/fussball/bundesl…enreiter-vor-dem-Aus.html

      Hier ein schönes Beispiel wie unterschiedlich über den BVB und Bayern berichtet wird.
      „BVB Gala“ und kein (!)Wort über den nichtgegebenen Elfer für Hannover beim Stand von 1:0. Also durchaus relevant für den Spielverlauf.
      Und was würde es ändern, wenn drüber berichtet wird ? :schulterzucken:
      Na ja. Ist ja nicht sooooo unerheblich so eine absurde Fehlentscheidung.
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • michl1976 schrieb:

      Teeno schrieb:

      michl1976 schrieb:

      welt.de/sport/fussball/bundesl…enreiter-vor-dem-Aus.html

      Hier ein schönes Beispiel wie unterschiedlich über den BVB und Bayern berichtet wird.
      „BVB Gala“ und kein (!)Wort über den nichtgegebenen Elfer für Hannover beim Stand von 1:0. Also durchaus relevant für den Spielverlauf.
      Und was würde es ändern, wenn drüber berichtet wird ? :schulterzucken:
      Na ja. Ist ja nicht sooooo unerheblich so eine absurde Fehlentscheidung.
      Das sicherlich. Aber gibt es wirklich Menschen die dann nach dem Zeitungsbericht sagen....boa so eine Ungerechtigkeit. Nur deswegen hat Dortmund gewonnen ?
      • Ballspielverein Borussia 09 e. V. Dortmund :sgfahne:


      • 1. Fussballclub Union Berlin e. V. :oesterreich:
    • Teeno schrieb:

      Aber gibt es wirklich Menschen die dann nach dem Zeitungsbericht sagen....boa so eine Ungerechtigkeit. Nur deswegen hat Dortmund gewonnen ?
      Bei Bayern klappt es jedenfalls millionenfach in Deutschland. |-)

      Es gehört sich einfach für eine ausgewogene und faire Berichterstattung. Da hat Michl einfach recht. Niemand glaubt bei der derzeitigen Form von Dortmund oder Hannover groß an einen anderen Spielverlauf. Um das vorweg gleich deutlich zu sagen. Aber es gehört einfach dazu und bei Bayern, das wissen wir doch alle, wäre es die Überschrift gewesen oder zumindest der Untertitel.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • TheMart schrieb:

      Bei welchem 5:1 Sieg von Bayern wurde denn über eine Fehlentscheidung diskutiert? Fällt mir spontan nix ein. Lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

      TheMart schrieb:

      Bild schreibt doch: Wie konnte der
      Schiri das übersehen?

      Als Titel ganz oben auf der Homepage. Macht die böse Presse ja doch was richtig.
      Ich zitiere aus gegebenem Anlass mal aus dem Nachbarthread. Vielleicht gibt es ja eine Antwort darauf. :schulterzucken:
    • Hab jetzt nur ganz kurz nachgesehen....ist zwar „nur“ ein 3:1 , aber trotzdem.

      ruhrbarone.de/bayern-dusel-ode…n-videoassistenten/157816
      wobei in dem Bericht nicht einmal die 2 roten Karten erwähnt werden , die Hoffenheim hätte bekommen müssen.

      fussball.com/fc-bayern-muenche…k-schiedsrichter-dankert/
      Hier wird’s kurz erwähnt .
      "But the thing about political correctness is that it starts as a good idea and then gets taken ad absurdum. And one of the reasons it gets taken ad absurdum is that a lot of the politically correct people have no sense of humor." (John Cleese)
    • Björn1992 schrieb:

      Ich zitiere aus gegebenem Anlass mal aus dem Nachbarthread. Vielleicht gibt es ja eine Antwort darauf. :schulterzucken:
      Natürlich gibt es da eine Antwort drauf. Es passierte einige Stunden später. Ist damit dann ja auch in Ordnung.

      Wie ich schon schrieb, glaubt kein Mensch an einen dann groß anderen Spielverlauf. Dafür sind die Unterschiede derzeit zu groß. Aber dennoch gehört so etwas gleich in einen ausgewogenen Spielbericht.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Neu

      Wenn es denn wenigstens vernünftige Kritik wäre.

      Das sagte Hamann (zum x-ten Mal) vergangene Woche. Betet er ja seit langer Zeit ständig rauf und runter. Brazzo nennt es Kampagne und das ist es längst auch. Es kommt einem ja so vor, als würde sich Hamann das, was er da sagt, von Herzen wünschen. Aber ist dem auch so? Es ist doch kein Geheimnis, dass Lewandowski ein Einzelgänger ist. Das war er immer. Das ist er vom Typ her einfach.

      Und er ist auch kein Typ, der einen als Fan so unbedingt im Herzen erreicht. Aber das ist auch nicht schlimm. Er macht seinen Job und den macht er herausragend.

      Ich meine, da faselt Hamann, dass Bayern sich einen neuen Stürmer Nr. 1 suchen soll, weil Lewandowski zum Problem wird. Woran macht er es fest? An den Leistungen sicher nicht. Lewandowski liefert nach wie vor. Wenn ich das gestern richtig verstanden habe, hat er in dieser Saison zudem so viele Vorlagen, wie nie zuvor. Auch in der Mannschaft kann ich nach Toren nicht einmal im Geringsten erkennen, dass er irgendwie außen vor ist. Natürlich kann man immer etwas besser machen, aber das findet dann doch wirklich auf allerhöchstem Niveau statt.

      Dass Lewandowski gerne noch einmal woanders hingehen würde, ist kein Geheimnis. Aber eines muss ich dem Mann lassen, ich kenne keinen Spieler, der, obwohl sich seine Wünsche nicht erfüllen, weiterhin seine Arbeit stets so gewissenhaft erledigt, wie Lewandowski. Das war in Dortmund der Fall und ist es auch bei uns.

      Und ich werde einen Teufel tun und wie Hamann derart billig argumentieren und es immer wieder nur an einem Gewinn der CL fest zu machen. Dieser scheiss Wettbewerb vergiftet so viel.

      Hamann würde sich einen neuen Stürmer 1 holen. Was für ein dummer Satz, echt. Jeder von uns hier weiß, dass es auf dem Markt gar keinen von dieser Klasse gibt. Brazzo hat recht. Es ist eine billige Kampagne und komplett leeres Geschwätz. Da ist einfach der Wunsch Vater des Gedanken vom Hamann.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Neu

      Ich verstehe nicht,warum man überhaupt auf solche Kritik reagiert.
      Ich würde auf Kritik von Leuten,die nach ihrer Spielerkarriere nichts mehr gerissen haben,gar nicht erst reagieren. Was hat denn der Hamann nach der SPielerkarriere gerissen?Nix ! Wird wohl seine Gründe haben.
      Und einen Lewandowski zu kritisieren,ist schon dämlich genug. Wie Cale es bereits schrieb,war er nie ein Publikumsliebling und everybodys darling.Das braucht er auch nicht,er überzeugt seit Jahren durch Leistung. Und alleine das zählt.
    • Neu

      Caledonia schrieb:

      Wenn es denn wenigstens vernünftige Kritik wäre.

      Das sagte Hamann (zum x-ten Mal) vergangene Woche. Betet er ja seit langer Zeit ständig rauf und runter. Brazzo nennt es Kampagne und das ist es längst auch. Es kommt einem ja so vor, als würde sich Hamann das, was er da sagt, von Herzen wünschen. Aber ist dem auch so? Es ist doch kein Geheimnis, dass Lewandowski ein Einzelgänger ist. Das war er immer. Das ist er vom Typ her einfach.

      Und er ist auch kein Typ, der einen als Fan so unbedingt im Herzen erreicht. Aber das ist auch nicht schlimm. Er macht seinen Job und den macht er herausragend.

      Ich meine, da faselt Hamann, dass Bayern sich einen neuen Stürmer Nr. 1 suchen soll, weil Lewandowski zum Problem wird. Woran macht er es fest? An den Leistungen sicher nicht. Lewandowski liefert nach wie vor. Wenn ich das gestern richtig verstanden habe, hat er in dieser Saison zudem so viele Vorlagen, wie nie zuvor. Auch in der Mannschaft kann ich nach Toren nicht einmal im Geringsten erkennen, dass er irgendwie außen vor ist. Natürlich kann man immer etwas besser machen, aber das findet dann doch wirklich auf allerhöchstem Niveau statt.

      Dass Lewandowski gerne noch einmal woanders hingehen würde, ist kein Geheimnis. Aber eines muss ich dem Mann lassen, ich kenne keinen Spieler, der, obwohl sich seine Wünsche nicht erfüllen, weiterhin seine Arbeit stets so gewissenhaft erledigt, wie Lewandowski. Das war in Dortmund der Fall und ist es auch bei uns.

      Und ich werde einen Teufel tun und wie Hamann derart billig argumentieren und es immer wieder nur an einem Gewinn der CL fest zu machen. Dieser scheiss Wettbewerb vergiftet so viel.

      Hamann würde sich einen neuen Stürmer 1 holen. Was für ein dummer Satz, echt. Jeder von uns hier weiß, dass es auf dem Markt gar keinen von dieser Klasse gibt. Brazzo hat recht. Es ist eine billige Kampagne und komplett leeres Geschwätz. Da ist einfach der Wunsch Vater des Gedanken vom Hamann.
      Was Hamann hier kritisiert wurde hier 1 Mio mal von den Fans genau so gesagt.
      Das hat nichts mit einer Kampagne führen zu tun.

      Dass man sich wegen so einem Kindergarten da zu so einer entglittenen Aussage verleiten lässt zeigt nur dass bei uns vieles falsch läuft.
      Ich lehne eine Diskussion auf dem Niveau total ab
    • Neu

      Bilal83 schrieb:

      Was Hamann hier kritisiert wurde hier 1 Mio mal von den Fans genau so gesagt.Das hat nichts mit einer Kampagne führen zu tun.

      Dass man sich wegen so einem Kindergarten da zu so einer entglittenen Aussage verleiten lässt zeigt nur dass bei uns vieles falsch läuft.
      Lewandowski ist doch kein Problem für den FC Bayern. Das ist doch völliger Blödsinn, den Hamann da erzählt. Und da er es ständig bringt, ist es schon eine Art Kampagne.

      Ob man Lewandowski nun als Typen mag oder nicht, als Spieler ist er ein Geschenk.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Neu

      Das siehst du so, das sollte jeder so sehen der sich mit Fußball beschäftigt. Ich glaube auch nicht das Bilal einen enttäuschten „null bock Lewa“ Kommentar direkt nach einem Spiel meint. Ich geb ihm aber völlig recht das lewandwoski nicht nur in der Presse häufig als Problemfall und Ego Fußballer hingestellt wird. Ich hatte neulich in einer Kneipe eine Diskussion da hat mir ernsthaft einer erkläre Nils Petersen ist der bessere Stürmer weil lewa ja nur Tore macht die ihm geschenkt werden. Das ganz ohne Ironie im Ernst und das ist kein Einzelfall. Lewandowskis wert (nicht nur in Toren) ist ein Segen aber trotzdem steht er oft unter Beschuss und zwar nicht immer zu recht.

      Hamann ist ein trottel und es deshalb eigentlich eben nicht wert überhaupt auf ihn zu reagieren
    • Neu

      FSVler schrieb:

      Ich verstehe nicht,warum man überhaupt auf solche Kritik reagiert.
      Ich würde auf Kritik von Leuten,die nach ihrer Spielerkarriere nichts mehr gerissen haben,gar nicht erst reagieren. Was hat denn der Hamann nach der SPielerkarriere gerissen?Nix ! Wird wohl seine Gründe haben.
      Und einen Lewandowski zu kritisieren,ist schon dämlich genug. Wie Cale es bereits schrieb,war er nie ein Publikumsliebling und everybodys darling.Das braucht er auch nicht,er überzeugt seit Jahren durch Leistung. Und alleine das zählt.
      Doch, reagieren sollte man da schon, ansonsten sieht es so aus, als ob der Experte recht hätte.

      Ich habe Salihamidzhic' Reaktion zwar nicht gesehen, aber ich finde es gut, dass er mal öffenltich sauer ist und auf Kritik reagiert. Lewandowski schießt seit Jahren zig Tore für Bayern München (auch diese Saison), da ist die Kritik von Hamann total hanebüchen.
      SCV und der FC
    • Neu

      Chriz schrieb:

      Selbst schuld das man darauf eingeht. Wir hatten ähnliche Kritik im Spätsommer beim Thema Götze. Niemand reagierte und Götze spielte sich wieder, ohne Chance, in den Vordergrund und in die Startelf.
      Alle reagierten und ständig. Gib bei YouTube Götze und z.B. Watzke ein, mit Suche der letzten Monate und alles ist voll. Ist leider auch so, dass man als Verantwortliche reagieren muss. Finde es dann auch richtig.
      :rfc: Ignore The Nonsense, The Irrelevant & The Noise :rfc:
    • Benutzer online 1

      1 Besucher