Wildparkstadion - Das letzte Spiel! Danke Wildpark! 1955-2018!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Es grenzt schon an Wettbewerbsverzerrung, wie viel Geld einige Städte in die Infratruktur der örtlichen Vereine stecken. Auf der anderen Seite sind damit auch schon viele Baden gegangen. Passender Vergleich wäre z.B. Aachen.

      Ich bin mal gespannt wie es in Karlsruhe läuft. Argumente gibt es für und wider. Aber 100 Millionen aus dem Stadtsäckel ist schon eine wirklich bemerksenswerte Größenordnung. In Bielefeld darf man sich schon schief angucken lassen, wenn mal eine Million Schulden bei der Stadt gegen 6% Jahreszins gestunden werden soll.

      Da liegen einfach Welten zwischen. Das sollte man auch in Karlsruhe unabhängig davon, wie man zu so einem Projekt steht offen zur Kenntnis nehmen.
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten!
    • Na ja, vielleicht würde unsere Stadt auch so ein hübsches Stadion sponsorn, oder zumindest die Infrastruktur wie in Paderborn, wenn sie sich nur nicht jeden neuen Bleistiftanspitzer von der Bezirksregierung in Detmold genehmigen lassen müsste - Stichwort Haushaltssicherung. Aber bei Bielefelds Finanzen (Stadt wie Verein) ist das eh eine rein hypothetische Diskussion |-)
      Irgendwann kommt alles wieder hoch!
    • @Block6

      Die Stadt Bielefeld quälte sich schon seit 1970 mit der Stadionfrage rum. Diverse Vorschläge lagen auf dem Tisch. (Komm mir jetzt nicht mit dieser völlig unbewiesenen Legende vom Oetkerstadion!) Für nichts gab es auch nur im Ansatz eine Mehrheit. Etwas besseres, als das Arminia das ganze Ding selber hoch zieht hätte denen doch nicht passieren können. Ich glaube 1996 gab es mal 2,5 Millionen Mark Zuschuss. Dazu wurden noch Grundstücke unter Preis abgegeben. Und man kooperiert bei der Nutzung der völlig misratenen VIP-Parkplätze. Das ist so ziemlich alles von der Stadt Bielefeld.

      Im Gegenzug gerät jede Stundung von Verbindlichkeiten zum Politikum und es werden ständig internas aus den nicht öffentlichen Sitzungen der Städtischen Gremien an die Presse gegeben. Teile der Politik zeigen dem Verein regelmäßig den Stinkefinger, weil die genau wissen, dass der Club in der Bevölkerung keine Mehrheit hinter sich hat und man damit punkten kann.

      Ne, ne ... bleib mir bloss weg mit der Stadt Bielefeld. Ich bin froh, wenn da die letzten Verbindlichkeiten beglichen wurden. und dann: Bye, bye ...
      Arminia Bielefeld - Stadion Alm
      Tradition & Identität erhalten!
    • Agent Orange schrieb:

      Kauai schrieb:

      Geld spielt keine Rolle, man gibt ja auch gerade 125 Millionen Euro für die Sanierung des Staatstheaters aus. |-)
      Eben. Wir bauen neu für 100 Mio, die Sanieren für 125 Mio :vogelzeigen:
      Das ist dort noch gar nicht alles:
      Der Zuschuss für den laufenden Theaterbetrieb liegt bei etwa 40 Millionen Euro jährlich.
    • Vorhang auf für den nächsten Akt der tragischen Komödie:

      Neubau des Wildparks verzögert sich

      Nun aber wird sich der Baubeginn verzögern. Bislang abgegebenen Angebote zeigten, "dass Bauabläufe sowie Leistungsinhalte zu prüfen und weiterzuentwickeln sind, um das durch den Gemeinderat vorgegebene Kostenbudget zu erreichen", wie es einer Mitteilung der Stadt heißt. Der Verein stimme dem grundsätzlich ebenfalls zu.
      a.k.a. Michi
      Derbysieger 24.10.15 & 18.04.18
      Avatar des Jahres 2015!
    • Die Linke im Gemeinderat in Karlsruhe befürchtet nach den neusten Berichten über den Neubau des Wildparkstadions, dass die Kosten weiter in die Höhe steigen. Nach Meinung der beiden Stadträte wäre ein Abbruch des Projekts das Richtige, um danach nochmals einen neuen Anlauf zu nehmen.
      [...]
      Die zwei Stadträte vermuten, dass "das Steuergeschenk an den Profifußball" um viele weitere Millionen Euro teurer wird. "Was niemand sich wünschen kann: Dass durch Kleinrechnerei an den Bietergeboten am Ende ein Murks-Stadion herauskommt", so Zürn und Fostiropoulos. Die Linke fordert den nötigen Mut der Stadt ein, dieses "verfahrene Projekt" abzubrechen und einen neuen Anlauf zu nehmen - mit einem Stadion, dass der Karlsruher SC im Wesentlichen selbst finanziert.
      regio-news.de/ka/sport/ksc/447…et-nach-einsparungen.html


      Ok, wer hat die Adresse vom Fostiropoulos? :knueppel:
      a.k.a. Michi
      Derbysieger 24.10.15 & 18.04.18
      Avatar des Jahres 2015!
    • Es is un bleibt ein Armutszeugnis...
      Die sportliche Situation mit 3. Liga bringt die ganzen Zweifler noch mehr auf en Plan, bin gespannt wie das aus geht :look:
      Karlsruh' till I die!!!
    • Die DFL hat uns die Lizenz nur erteilt weil es fest stand das wir ein neues Stadion bekommen. Also eine Sondergenehmigung. Sollte der Stadionbau jetzt verschoben werden weil wir ja in der 3.Liga spielen würde es mich nicht wundern wenn die DFL bei einem Aufstieg dann die Lizenz verweigern würde.

      Aber wahrscheinlich ist das den ganzen Politiker sogar recht. Kein Fussball mehr in Karlsruhe dann kann man sich wieder um die wichtigen Dinge kümmern
      Weiter immer weiter! Wohin?, fragst du! Egal, Hauptsache weiter!
    • Der Gemeinderat hat heute sein JA zum Neubeu gegeben. In zwei Wochen rollen schon die Bagger!

      Hätte echt nicht gedacht das ich das noch mit bekomme.

      Am 3.November ist also das letzte Spiel im alten Wildpark. Irgendwie werd ich das Gefühl im A4 vermissen
      Weiter immer weiter! Wohin?, fragst du! Egal, Hauptsache weiter!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher