Zur alten Freiheit: Der 09-Laberthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wie bereits angekündigt, tritt am 25.5.2018 eine neue, EU-weite Datenschutzverordnung in Kraft. Deshalb haben wir unsere Datenschutzerklärung​ aktualisiert. Für User hat sich im Grunde nichts geändert, aber die Erklärung ist jetzt gesetzeskonform :)

    Um auf der sicheren Seite zu sein, haben wir uns dazu entschlossen, dass jeder User ab 25.5.2018 um 00:00 Uhr die neue Datenschutzerklärung akzeptieren muss, bevor er posten kann.

    • Das wird 3 Wochen dauern, wie jedes Jahr... ;)
      Schwarz und Weiss, das sind die Farben, bei uns im Revier...werden sie immer bleiben...
    • Kuzze schrieb:

      beastieboy schrieb:

      Welche Gründe fallen dir denn noch so ein?
      Ich antworte dir morgen/übermorgen! ;)
      Vorweg....das sind alles KEINE Gründe die auf mich zutreffen.
      Ich habe (fast) immer Bock auf Amateurfußball!


      Fußball im TV rund um die Uhr... Warum soll ich mir ein Spiel von Viktoria Resse in der Landesliga anschauen wenn ich mir zeitgleich bequem vom Sofa aus Borussia Dortmund gegen Hoffenheim anschauen kann?
      Warum soll ich die 20 Kilometer von Gladbeck nach Schermbeck fahren um mir dort ein Oberligaspiel anzuschauen wenn ich zeitgleich Bayern München gegen Eintracht Frankfurt anschauen kann?
      Warum soll ich mir im November bei 5 Grad und Nieselregen ein Regionalligaspiel anschauen wenn ich zeitgleich auf dem Sofa gammeln kann um mir meine Lieblingsserie im Internet anzuschauen?
      Außerdem ist es doch gar nicht "cool" sich solche Spiele anzuschauen. Wen von meinen Freunden interessiert es denn wenn ich auf Facebook oder Insta Bilder vom Landesligaspiel poste?
      Bundesliga ist "in". Da muss man doch hin. Oder besser noch Champions-League. Das gibt Klicks in den sozialen Netzwerken!
      Da spielt zwar kein Verein aus der Region, aber das ist ja egal. Dann kaufe ich mir halt ein Trikot von Juventus Turin,da spielt der Ronaldo.
      Wenn ich das in der Schule anziehe finden mich alle mega cool...

      Exakt so denkt leider ein nicht geringer Teil. Besonders bei unserem Nachwuchs ist das leider so.
      Das bekomme ich jeden Tag bei mir in der Schule mit.
      Jedes Kind kann den halben Kader von Real Madrid, PSG oder Manchester City auswendig.
      Aber kaum ein Kind kennt noch Vereine wie RW Oberhausen, Wattenscheid 09 oder Westfalia Herne aus der unmittelbaren Nachbarschaft.
      Es interssiert die einfach nicht. Es ist nicht cool genug Fan von so einem Verein zu sein.
      Warum das so ist? Keine Ahnung. Sicherlich zum Teil aufgrund der hier schon angesprochenen fehlenden TV und Internet-Präsenz.

      Generell hat sich das Freizeitverhalten insbesondere der jungen Leute komplett verändert im Vergleich zu früher.
      Wenn ich meine Kinder nach dem Wochenende oder nach den Ferien frage was die denn so in ihrer Freizeit gemacht haben kommen fast immer diese drei Antworten: an der Spielkonsole gezockt, mit dem Handy gespielt, Netflix geguckt...
      Wenn ein Kind mal was von "draußen gespielt" erzählt zucke ich fast schon erschrocken zusammen.

      Die alternativen Freizeitangebote, die man bequem vom Sofa aus wahrnehmen kann, sind heute einfach ganz andere als früher.
      Ich habe 90% meiner Kindheit draußen verbracht. Unabhängig von Jahreszeit und Wetter.
      Heute scheinbar undenkbar.
      Spielkonsolen, Internet, verfügbare TV-Serien bzw Filme rund um die Uhr....das gab es alles nicht.
    • Ich würde da bei keinem der Punkte widersprechen. Ich gehe ja auch immer wieder zu den coolen Spielen eines großen Vereins, bei dem man nie Karten kriegt.
      Ich glaube die zwei wichtigsten Punkte wären Anstoßzeit und Präsenz in den Medien.

      Ein Punkt der mir noch einfällt ist das Geld, klar ist sky für 30-50 (je nachdem wie gut man handeln kann) erstmal teuer, aber man kann für das Geld viel mehr Fußball bekommen als auf dem Fußballplatz ums Eck.
      Das ist jetzt weder ein Plädoyer für teureres PayTV noch billigere Eintrittspreise sondern eine simple Feststellung.


      edit : zum letzten Punkt habe ich vor einiger Zeit mal einen Artikel gelesen, der das im englischen Fußball auch moniert. Dabei haben die weniger Zuschauerprobleme als unsere Vereine.
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • Früher (vor 50 Jahren) gab es bei meinem Heimatklub Derbys vor hohen dreistelligen und gar vierstelligen Kulissen, heute ist man froh, wenn es dreistellig wird.

      Damals, gerade in der Nachkriegskeit und den 50ern, gab es auch noch nicht soviele Fernsehgeräte oder Mobilität wie heute. Da blieb einem nix anderes als Fuppes um die Ecke zu schauen.

      Auch war die Kreisliga damals in der Spielklassenebene 3 bis 4 Ligen höher angesiedelt als heute.
    • Kuzze schrieb:

      Jedes Kind kann den halben Kader von Real Madrid, PSG oder Manchester City auswendig.
      Aber kaum ein Kind kennt noch Vereine wie RW Oberhausen, Wattenscheid 09 oder Westfalia Herne aus der unmittelbaren Nachbarschaft.

      Und selbst wenn sie einen lokalen Club kennen, dann doch eher Schalke und Dortmund, denn die sind erfolgreicher und deswegen cooler...
      Ist bei euch in der direkten Region für die vielen kleinen Clubs halt auch schwieriger, zum einen sind es viele Clubs auf kleinem Raum, zum anderen schweben über allen Schalke und Dortmund.


      beastieboy schrieb:

      edit : zum letzten Punkt habe ich vor einiger Zeit mal einen Artikel gelesen, der das im englischen Fußball auch moniert. Dabei haben die weniger Zuschauerprobleme als unsere Vereine.

      Aber bei denen ist es ja auch nicht der Nachwuchs, der ins Stadion geht. Die können sich die Karten doch gar nicht leisten. EPL ist ein Premiumprodukt und zieht alleine schon wegen der vielen bekannten Spieler und Vereine. Die brauchen nicht nach PSG oder Barca schauen, bei denen kommt City, ManU oder Liverpool irgendwann in die Nähe und wenn sie Fan des richtigen Vereins sind kommen PSG oder Barca auch mal als Gegner in der CL vorbei...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Meinen wenigen Beobachtungen zufolge hat man bei kleinen Vereinen schon auch junge Fans die hingehen. Billig ist das zumindest für unsere Verhältnisse nicht, aber auch keine extrem hohen Preise.
      Du wirst koana vo UNS
      In a world of compromise....Some don’t.

      Hängt die Nazis solange es noch Grüne gibt!

      ACHTUNG :
      Sollte jemand mit Inhalt oder Art eines Posts von mir ein Problem haben oder meinen ungerechtfertigt angegangen worden zu sein, würde ich mich freuen wenn wir das per PN klären könnten. :bierkruege:
    • aachener schrieb:

      Früher (vor 50 Jahren) gab es bei meinem Heimatklub Derbys vor hohen dreistelligen und gar vierstelligen Kulissen, heute ist man froh, wenn es dreistellig wird.
      Auch so ein Punkt. Diese ganze Reizüberflutung mit Fussball ist doch nur noch zum Kotzen und sorgt bei mir dazu, dass mich datt ganze kaum noch interessiert. Früher bin ich noch ab und zu in den Volkspark gefahren, aber mittlerweile ...

      Vor 10 Jahren kamen zu den Derbys gegen Holzbein noch um die 6.000 Zuschauer, heute lockst Du keine 3.000 mehr hintern Ofen hervor. So oldschool unser Stadion auch ist, so ungemütlich wird es ab Herbst: keine Überdachung, windig, kalt. Von den Dixi-Klos mal ganz zu schweigen.

      Dazu kommt noch die fehlende Jugend. Ich will nicht immer mit "früher" anfangen, hört sich so abgedroschen an, aber früher kannten die Lütten die Spieler des VfB Lübeck, heute kennen Sie nur noch Messi, Ronaldo & Co., vielleicht noch die Stars von Bayern und Dortmund, das war es dann auch. Wenn ich schon wieder die Werbung für das Free-TV-Spiel Bayern vs. Frankfurt mitbekomme ... DAS Spiel der Saison! Bitte?

      Mein Junior hat Fussball gespielt und ist mit Stolz in den grün-weißen Farben zum Training gefahren. Dort haste aber nur noch Kinder in Barcelona-, Madrid-, Bayern-, Dortmund- und Galatasaray-Trikots laufen. Nicht mal mehr der HSV ist hier oben vertreten.
      "Es gibt halt so Leute, da denke ich mir plötzlich: Ach guck mal einer an, die Evolution hat hier mal wieder Pause gemacht."
    • beastieboy schrieb:

      Meinen wenigen Beobachtungen zufolge hat man bei kleinen Vereinen schon auch junge Fans die hingehen. Billig ist das zumindest für unsere Verhältnisse nicht, aber auch keine extrem hohen Preise.

      Bei den unterklassigen Vereinen, ja. Da gehen die Preise im Vergleich zu anderen Sitzern aber auch.

      LuebeckerAFI schrieb:

      So oldschool unser Stadion auch ist, so ungemütlich wird es ab Herbst: keine Überdachung, windig, kalt. Von den Dixi-Klos mal ganz zu schweigen.

      Das klingt verdammt danach als wäre das mal wieder einen Besuch wert.

      LuebeckerAFI schrieb:

      Wenn ich schon wieder die Werbung für das Free-TV-Spiel Bayern vs. Frankfurt mitbekomme ... DAS Spiel der Saison! Bitte?

      Hallo, Frankfurt war immerhin in der EL weit gekommen...
      Ist genauso wie Bayern-Dortmund aufgrund der letzten paar Jahre plötzlich das deutsche Classico ist...
      Le teste di legno fanno sempre chiasso.
    • Ich denke, der Hauptgrund ist tatsächlich, dass der Nachwuchs fehlt.

      Geh mal zu ner Wattenscheider Schule. Für die ist die SGW wahrscheinlich ein gewöhnlicher Stadtteilverein wie DJK, Höntrop oder Günnigfeld. Da wird aber niemand mehr Fan von 09, außer vielleicht man hat Eltern, die einen immer hin schleifen.

      Guck auf die Sportplätze. Da siehst du keine Trikots von Bochum und erst recht nicht von 09. Schalke, Dortmund, Bayern und diverse ausländische Top Clubs.

      Für die heutigen Kinder und Jugendlichen ist es sicherlich absolut absurd, dass man wirklich Fan von Westfalia Herne, Wattenscheid 09 oder Schwarz-Weiß Essen sein kann.

      Gerade auch das Ruhrgebiet ist ein totales Haifischbecken. Da hast du zwei Big Player, die nach und nach alle anderen Fische verdrängen. Den MSV hats schon halb erwischt, der VfL droht der nächste zu sein. Vom Rest braucht man ja gar nicht reden.

      Und unterhalb der Regionalliga hast du hier wirklich nicht einen Verein, der einen wirklich guten Zuschauerschnitt hat. Traditionsvereine wie Westfalia, Wanne-Eickel, Erkenschwick oder SW Essen heben sich vom Schnitt her nicht mal mehr von anderen Stadtteilvereinen ab.
      Kein Fußball den Faschisten!
    • Zebra schrieb:



      Gerade auch das Ruhrgebiet ist ein totales Haifischbecken.
      Selbst ohne Haifischbecken hast Du als Regionalligist kaum eine Chance. Wir sind mit 10.000 zum Halbfinale nach Bremen gefahren und spielen die letzten Jahre vor 1.200 Zuschauern im Schnitt. Jetzt wo wir Tabellenführer sind, kommen sie wieder, die "Ich-war-ja-schon-immer-VfB-Fans".

      Sie kommen nur noch, wenn es a) um etwas geht (Aufstiegsspiele / DFB-Pokal) oder b) du höherklassig spielst. :schulterzucken:
      "Es gibt halt so Leute, da denke ich mir plötzlich: Ach guck mal einer an, die Evolution hat hier mal wieder Pause gemacht."
    • Selbst ohne Konkurrenz in der Nähe zieht ein Regionalligist heute nicht mehr. Im Norden haben wir ja mitunter 100 Kilometer und mehr von Profiverein zu Profiverein und selbst mitten in Gegenden ohne Profiverein geht keiner zu den lokalen Amateuren, auch nicht zu Ober- oder Regionalligisten.
      „Das Niveau des Vereins ist jetzt da, wo es hingehört“

      Martin Kind
    • Ich geb Zebra und Kuzze recht. Als Wattenscheid in der Bundesliga war, liefen bei uns beim Training viele im 09 Trikot rum, man sah es auch auf Bolzplätzen, genauso vom VfL, trotz zweiter Liga. Da war es mit dem Lokalkolorid noch anders, weil die halt erfolgreich waren....mehr oder weniger. Mittlerweile zählen nur noch Trikots von den grossen Vereinen, Bayern, Barcelona und co, weil die halt erfolgreich sind. Sind oft im TV, gewinnen halt fast immer und das ist das was heute zählt.

      Das Freizeitverhalten hat sich grundsätzlich geändert, ich wüsste garnicht mehr, wo ein Bolzplatz steht, obwohl, doch einer in Leithe. Aber sonst? Hört sich immer doof an, wenn ich sage, wir haben damals...aber es ist so. Wir haben auf jedem Stück Platz gezockt, den ganzen Tag. Das liegt aber auch daran, das die Schule heute bis 16 Uhr geht, dann noch diverse andere Sachen. Zocken am PC. Ich habs bei meinem Grossen gesehen, Schule bis um 4 und danach Handballtraining. Das hat er dann irgendwann dran gegeben, weil lernen musste er auch noch. Früher war nicht alles besser, aber in diesem Bereich fand ich das schon.

      Es ist auch müssig über die Anstosszeiten zu disskutieren. ich glaube aber, auch die Anstosszeiten haben den kleinen Vereinen das Genick gebrochen. Wenn Bundesliga ist, wird da hingegangen oder zumindest Sky geschaut. Aber das Thema ist ja durch.
      Schwarz und Weiss, das sind die Farben, bei uns im Revier...werden sie immer bleiben...
    • Und speziell auf die Situation der SGW bezogen: Mit jeder Generation werden es natürlich auch weniger Leute, die WAT nicht als Teil von BO sehen und sich eigenständig fühlen. Mit jeder Generation, akzeptieren es mehr Leute, Bochumer zu sein.

      In Lübeck gibt es halt nur den VfB. Da gehen alle hin, wenn es mal wieder läuft.
      In Oberhausen gibt es nur RWO. Da gehen alle hin, wenn es mal wieder läuft.
      Da WAT aber für immer mehr Leute zu BO gehört, sehen halt auch immer mehr den VfL als ihren großen Heimatverein an und 09 nur noch als den Stadtteilverein vom Bochumer Stadtteil Wattenscheid.

      Ich kenn sogar einige Leute in meinem Alter, die wohnen in WAT, sind VfL Fans, drücken aber wenn es mal um was geht der SGW die Daumen, weil es ja deren Stadtteil ist. Will mich auch gar nicht beschweren, man sollte ja über jeden zahlenden Zuschauer dankbar sein. Aber es verdeutlicht halt, wie die SGW mittlerweile gesehen wird.
      Kein Fußball den Faschisten!
    • Benutzer online 1

      1 Besucher